Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 01 02 0304 
05 06 07 08 0910 11 
12 1314 15 16 17 18 
19 2021 22 232425 
26 27282930

Aktuelle Termine

NEXT DATES

24.06.2017
Wheelchair Skate Day

25.06.2017
AnaBOWLika - Punk Matinee

27.06.2017
Filmriss Filmquiz

28.06.2017
Halftime × Robotic Exploration

29.06.2017
2cl–Sommerkino: Saisonstart mit Cocktailbar: Taxi Driver

NEWS

20.07.2017
Drift in der Sommerpause

19.06.2017
Küche diesen Dienstag zu

27.05.2017
CEE IEH #241 online! | »

07.03.2017
Polizei Leipzig verharmlost sexualisierten Übergriff und wirft dem Conne Island zu Unrecht Rassismus vor

15.02.2017
Conne Island gewinnt Klage gegen Überwachungsmaßnahmen durch Verfassungsschutz

15.02.2017
FSJ im Conne Island

31.01.2017
VVK-Stelle im Osten! | »

15.11.2016
Abgesagt! Talib Kweli | »

07.10.2016
Ein Schritt vor, zwei zurück

05.10.2016
Tickets ab jetzt auch im Drift! - Neue VVK-Stelle in Plagwitz | »

21.09.2016
Stellungnahme des Conne Islands zum Artikel der Bild-Zeitung vom 20.09.16 und den Vorwürfen des CDU Stadtrats Ansbert Maciejewski

13.01.2016
Pressemitteilung des Conne Island anlässlich der Naziangriffe auf Connewitz am 11.01.2016

07.04.2014
Sexismus, nein danke | »

17.09.2012
Unterstützung bei sexistischen Erfahrungen im Conne Island | »

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Aktuelle Termine

Tickets | VVK-Stellen | Newsletter | Plakate & Flyer | Info zu P18 | RSS | iCal | Barrierefreiheit


Samstag, 24.06.2017, Einlass: 11:00 Uhr

Wheelchair Skate Day

Workshop für Rollstuhlfahrer_innen, Familien, Freund_innen und Besucher_innen

Wheelchair Skating hat seinen Ursprung in den USA. Aaron Fotheringham schaffte es, den weltweit ersten Rollstuhl-Back-Flip zu landen. Das Video davon ging um die Welt und war der Beginn einer ganz neuen Sportart.

Das Conne Island will diese tolle Sportart erneut allen Interessierten mit dem notwendigem Equipment zum Ausprobieren anbieten.

David Lebuser, der erste professionelle Chairskater Deutschlands, und Lisa Schmidt werden den Workshop mit ihrem Know-how leiten.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch das Referat für Inklusion des Student_innen Rates der Universität Leipzig sowie dem Urban Souls e.V. unterstützt.


AK: 6,00 - 8,00 Euro

inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Sonntag, 25.06.2017, Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr

AnaBOWLika - Punk Matinee

Kick it!
La Vase
Ruby
Shutcombo

+ Special Guests

Bring your Friends and Family

Toppi! Wieder eine feine Punkshow in der Bowl. Der Traum einer jeden Band - ich schwöre.
Und was für nette Bands diesmal dabei sind! 1A. Kick it! Sind glaube aus Frankfurt oder von daneben irgendwo. Mit denen haben wir mal vor Ewigkeiten ein zwei Mal zusammengespielt. Wobei das eine Konzert im legendären The Pits in Kortrijk/Belgien stattfinden durfte. Legendär deshalb, weil erstens JEDE gottverdammte Punk/Hardcoreband die ihr kennt, da auf gefühlten 20 qm (inklusive Tresen) aufgetreten ist (das Island in mini quasi), und weil zweitens) Der Eingangsbereich gleichzeitig die Toilette ist. Klingt komisch, ist aber so. Wer Kick it! nicht aus Belgien kennt, der tut das vielleicht aus Leipzig. Immerhin haben sie hier schon paarmal im Atari und im Klaushaus gezockt. Ist so Punk mit 77er-Einschlag.
La Vase. Ich bitte euch. Wer kennt die noch nicht?! Andererseits: Sie in der Bowl zum ersten Mal zu hören/sehen, wäre auch geil, oder? Bisher gibt’s von den LE-Boys das Demo von 2015 mit 6 Songs drauf. Stilistisch ist das waviger Punk, mit so Hall auf der Stimme.
Aus Berlin kommen Ruby in die Bowl gedropped. Und wen wundert es?: Klingt nach Blank Pages und Idle Hands. Personell ist auch bisschen Out On A Limb und Randy's Ripcord drin. Punk mit einer Kante Garage. Zuletzt war das Team beim Gieszerstraßenfest bei Wind und etwas Regen zu bestaunen. Kleines Gewinnspiel ohne Preis: Ratet mal, welches Bandmitglied ich 2014 aus der eigenen Wohnung ausgesperrt habe.
Die Vierten im Line up sind Shutcombo aus der hood. Superkool. Ich mag ja Kaput Krauts und die Boxhamsters gerne; überhaupt steh ich – okay, etwas peinlich – auf Studentenpunk. So nenn ich das jetzt mal. Hasst mich dafür! Jedenfalls gibt’s bei Shutcombo `ne Menge Melodie, catchy Hooks, viel Gefühl und ausnahmsweise deutsche Texte. Die spielen viel zu selten in Leipzig.
Und dann soll es noch einen special guest geben. Übelst spannend oder? Lasst euch überraschen.

[the artist formerly known as Lonesome Scheiße]

siehe auch: https://kick-it.bandcamp.com, https://vivelavase.bandcamp.com, https://rubyberlin.bandcamp.com, https://shutcombo.bandcamp.com
Dienstag, 27.06.2017, Einlass: 20:30 Uhr

Filmriss Filmquiz

Der Vorhang hebt sich, die Titelmusik beginnt, ein Geistesblitz und ihr seid um ein T-Shirt reicher. Ein Auto fährt vor, Bruce Willis steigt aus, ihr wisst bescheid und die DVD gehört euch. Ihr singt die Bond-Songs unter der Dusche und werft eurem Spiegelbild nen Schwarzenegger-Spruch entgegen, wenn keiner hinhört? Dann seid ihr hier genau richtig! Wir belohnen euer Talent mit Bergen voll Goodies, Merch und Krempel aktueller Kinoproduktionen. Wir feiern Film und schwelgen in Erinnerung an unvergessliche Szenen, Sets und Zeilen. Auf der großen Leinwand, in Technicolor und Dolby Stereoton.

- Im Café -

Mittwoch, 28.06.2017, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Robotic Exploration

w/
Jochen LoMidHigh (Charles Bronson / Halle)
aehm (White Circles / UT Connewitz / Leipzig)
Coline (Female Pressure / TBA Dresden)
Delta|P (Robotic Exploration / Leipzig)
Jeronimo (Hardware / Sektor Evolution / Dresden)


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Donnerstag, 29.06.2017, Einlass: 20:30 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

2cl–Sommerkino: Saisonstart mit Cocktailbar: Taxi Driver

Taxi Driver

Mit einer kleinen einleitenden Kino-Geschichte der Taxifahrt von und mit Sebastian Paul, Pädagoge und Künstler.

USA 1976, OmU, 115 min, Regie: Martin Scorsese
mit Robert de Niro, Jodie Foster, Cybill Shepherd

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

Vorab laden wir Euch ein zu einer kleinen Kino-Geschichte der Taxifahrt von und mit Sebastian Paul, Pädagoge und Künstler.

Vietnam-Veteran Travis Bickle (Robert De Niro) verdingt sich in New York als Taxifahrer. In seiner Freizeit besucht er Pornokinos und verschreckt damit seine Bekanntschaft Betsy (Cybill Shepherd). Vom Krieg traumatisiert, steigert sich Travis in den Wahn, New Yorks Straßen von "menschlichem Abschaum" säubern zu müssen. Als es ihm nicht gelingt, eine minderjährige Prostituierte (Jodie Foster) zu bekehren, besorgt sich Travis mehrere Pistolen und beginnt, für seinen Feldzug für Recht und Ordnung zu trainieren.

Als "Taxi Driver" am 8. Februar 1976 in New York uraufgeführt wurde, war er nicht nur ein Überraschungserfolg, sondern wie "Psycho" oder "Bonnie and Clyde" ein Ereignis in der amerikanischen Popkultur. Er kürte den charismatischen, jungen Robert de Niro zum Star und Regisseur Martin Scorsese zum Kultregisseur.

A mentally unstable Vietnam War veteran works as a night-time taxi driver in New York City where the perceived decadence and sleaze feeds his urge for violent action, attempting to save a preadolescent prostitute in the process.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Freitag, 30.06.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: I am not your Negro

I am not your Negro
R: Raoul Peck, USA/Frankreich/Schweiz/Belgien 2016, Dok, 93 min, OmU

Ein prägnanter Essay über die bis heute vom Mainstream weitgehend ausgeblendete Wirklichkeit schwarzer Amerikaner, der auf James Baldwins unvollendetem Manuskript “Remember This House” beruht.

Entlang der Erinnerungen Baldwins an seine Weggefährten, die Bürgerrechtler Medgar Evers, Malcolm X und Martin Luther King Jr., zeichnet der Dokumentarfilm von Raoul Peck die Geschichte des Rassismus gegen Schwarze Menschen und ihren Widerstand vom letzten Jahrhundert bis heute in den Vereinigten Staaten nach. Der Schriftsteller James Baldwin hatte ein sehr feines Gespür für die Unterdrückungsmechanismen der Gesellschaft entwickelt und literarisch umgesetzt. Er litt sowohl unter dem alltäglichen Rassismus als auch unter der Diskriminierung als Homosexueller und der damit verbundenen Ausgrenzung. Sein letztes Manuskript nahm Raoul Peck als Grundlage für diesen Film. Peck verknüpft die aufrüttelnden Worte Baldwins über Kultur, Politik und Rassismus mit historischen Aufnahmen, setzt diese mit aktuellen Szenen Schwarzen Widerstandes in einen breiteren Zusammenhang und macht somit Rassismus und Widerstandsgeschichte begreifbar.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Samstag, 01.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Raving Iran

Raving Iran
R: Susanne Regina Meures, Schweiz/Iran 2016, Dok, 84 min, OmU

Raven als Rebellion. Beeindruckender und einzigartiger Dokumentarfilm über die iranische Underground-Technoszene und die beiden DJs Anoosh und Arash aus Teheran, die für ihre Leidenschaft ihr Leben riskieren.

Arash und Anoosh arbeiten als DJs in Teherans Underground-Technoszene. Ohne Zukunftsaussichten und müde von dem ewigen Versteckspiel vor islamischen Sittenwächtern und der Polizei, planen sie unter lebensgefährlichen Umständen einen letzten Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh an einer Party verhaftet und gefoltert wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung. Doch dann erreicht sie ein Anruf aus Zürich von der grössten Techno-Party der Welt. Als sie dort ihr Set spielen, fühlen sie sich zum ersten Mal wirklich frei. Die Euphorie in der Schweiz verflüchtigt sich jedoch schnell. Das Ende ihres Visums rückt näher und ihnen wird klar, dass sie eine Entscheidung treffen müssen, die ab da ihr Leben bestimmen und nicht mehr rückgängig zu machen sein wird.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Sonntag, 02.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: I am not your Negro

I am not your Negro
R: Raoul Peck, USA/Frankreich/Schweiz/Belgien 2016, Dok, 93 min, OmU

Ein prägnanter Essay über die bis heute vom Mainstream weitgehend ausgeblendete Wirklichkeit schwarzer Amerikaner, der auf James Baldwins unvollendetem Manuskript “Remember This House” beruht.

Entlang der Erinnerungen Baldwins an seine Weggefährten, die Bürgerrechtler Medgar Evers, Malcolm X und Martin Luther King Jr., zeichnet der Dokumentarfilm von Raoul Peck die Geschichte des Rassismus gegen Schwarze Menschen und ihren Widerstand vom letzten Jahrhundert bis heute in den Vereinigten Staaten nach. Der Schriftsteller James Baldwin hatte ein sehr feines Gespür für die Unterdrückungsmechanismen der Gesellschaft entwickelt und literarisch umgesetzt. Er litt sowohl unter dem alltäglichen Rassismus als auch unter der Diskriminierung als Homosexueller und der damit verbundenen Ausgrenzung. Sein letztes Manuskript nahm Raoul Peck als Grundlage für diesen Film. Peck verknüpft die aufrüttelnden Worte Baldwins über Kultur, Politik und Rassismus mit historischen Aufnahmen, setzt diese mit aktuellen Szenen Schwarzen Widerstandes in einen breiteren Zusammenhang und macht somit Rassismus und Widerstandsgeschichte begreifbar.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Montag, 03.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////


Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.



Dienstag, 04.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////


Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Dienstag, 04.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Shalom Italia

Shalom Italia
R: Tamar Tal Anati, Israel/BRD 2016, mit Emmanuel Anati, Andrea Anati, Ruben Anati, Dok, 75 min, OmU

Auf Tamar Tals dokumentarischem Road Trip begeben sich drei jüdische Brüder in Italien auf die Suche nach einer Höhle, die ihnen während des Zweiten Weltkrieges das Leben gerettet hat.

Der Dokumentarfilm Shalom Italia nimmt sich des Schicksals von drei jüdischen Brüdern aus Italien an, die sich im Zweiten Weltrieg in einer Höhle in einem Wald der Toskana versteckten, um der Verfolgung der Nazis zu entgehen. Mehr als 70 Jahre später begeben die inzwischen 73-, 82- und 84-jährigen Geschwister sich auf die Suche nach ebenjenem Ort, der ihnen vor so langer Zeit das Leben rettete. Jeder der Brüder erinnert sich an diese Zeit der gemeinsamen Kindheit auf ganz unterschiedliche Art. In vielen Belangen blieb den drei Juden ihr Überlebenskampf in der Natur auf widersprüchliche Weise im Gedächtnis haften. Ihr Umgang mit dem einschneidenden Erlebnis reicht von der Verdrängung bis zur Verklärung.

Dokumentarfilmerin Tamar Tal (Life in Stills) begleitet die drei Brüder in die Vergangenheit und hinterfragt zugleich die Funktionsweise von Trauma, Erinnerung und Wahrheitssuche.

“A human-loving film” — Ha’arez


siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 05.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////


Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


Eintritt mit Spende!

Mittwoch, 05.07.2017, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Alphabet Girlz

weekly hangout.


Donnerstag, 06.07.2017, Einlass: 10:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Roller Day

Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Der Roller-Day finden am 06.07.17 von 10:00 – 14:00 Uhr im Conne Island statt.

Du hast dich schon immer gefragt, was dieses Roller Derby eigentlich ist und würdest diese neue Sportart gerne einmal ausprobieren? An unserem »United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Roller Day« hast du die Gelegenheit. Das Team der RIOT ROCKETZ - Rollerderby Leipzig zeigt euch was auf Rollschuhen so möglich ist, wie die Sportart funktioniert und vor allem wie viel Spaß das Ganze macht.

You always asked yourself what Roller Derby is all about and would like to try this new kind of sport? At our »United on Wheels – We are rolling through – your, mine, our city! - Roller Day« you will have that chance. The team of the RIOT ROCKETZ - Rollerderby Leipzig will show you all the things that are possible on roller skates, what Roller Derby is all about and especially how much fun it brings.

Tu voulais toujours savoir ce qui c'est le Roller Derby et tenter de jouer à ce nouveau sport? Notre événement "United on Wheels - nous roulons dans ta ville, ma ville, notre ville! - Roller Day" t'offre l'opportunité d'y participer. L'équipe RIOT ROCKETZ - Rollerderby Leipzig vous montre tous ce qu'est possible sur dès patins à roulettes, comment jouer à ce sport et surtout à quel point on s'y amuse.

Die Teilnahme ist begrenzt.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt von den RIOT ROCKETZ - Rollerderby Leipzig.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Donnerstag, 06.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Raving Iran

Raving Iran
R: Susanne Regina Meures, Schweiz/Iran 2016, Dok, 84 min, OmU

Raven als Rebellion. Beeindruckender und einzigartiger Dokumentarfilm über die iranische Underground-Technoszene und die beiden DJs Anoosh und Arash aus Teheran, die für ihre Leidenschaft ihr Leben riskieren.

Arash und Anoosh arbeiten als DJs in Teherans Underground-Technoszene. Ohne Zukunftsaussichten und müde von dem ewigen Versteckspiel vor islamischen Sittenwächtern und der Polizei, planen sie unter lebensgefährlichen Umständen einen letzten Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh an einer Party verhaftet und gefoltert wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung. Doch dann erreicht sie ein Anruf aus Zürich von der grössten Techno-Party der Welt. Als sie dort ihr Set spielen, fühlen sie sich zum ersten Mal wirklich frei. Die Euphorie in der Schweiz verflüchtigt sich jedoch schnell. Das Ende ihres Visums rückt näher und ihnen wird klar, dass sie eine Entscheidung treffen müssen, die ab da ihr Leben bestimmen und nicht mehr rückgängig zu machen sein wird.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Freitag, 07.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: I am not your Negro

I am not your Negro
R: Raoul Peck, USA/Frankreich/Schweiz/Belgien 2016, Dok, 93 min, OmU

Ein prägnanter Essay über die bis heute vom Mainstream weitgehend ausgeblendete Wirklichkeit schwarzer Amerikaner, der auf James Baldwins unvollendetem Manuskript “Remember This House” beruht.

Entlang der Erinnerungen Baldwins an seine Weggefährten, die Bürgerrechtler Medgar Evers, Malcolm X und Martin Luther King Jr., zeichnet der Dokumentarfilm von Raoul Peck die Geschichte des Rassismus gegen Schwarze Menschen und ihren Widerstand vom letzten Jahrhundert bis heute in den Vereinigten Staaten nach. Der Schriftsteller James Baldwin hatte ein sehr feines Gespür für die Unterdrückungsmechanismen der Gesellschaft entwickelt und literarisch umgesetzt. Er litt sowohl unter dem alltäglichen Rassismus als auch unter der Diskriminierung als Homosexueller und der damit verbundenen Ausgrenzung. Sein letztes Manuskript nahm Raoul Peck als Grundlage für diesen Film. Peck verknüpft die aufrüttelnden Worte Baldwins über Kultur, Politik und Rassismus mit historischen Aufnahmen, setzt diese mit aktuellen Szenen Schwarzen Widerstandes in einen breiteren Zusammenhang und macht somit Rassismus und Widerstandsgeschichte begreifbar.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Samstag, 08.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Shalom Italia

Shalom Italia
R: Tamar Tal Anati, Israel/BRD 2016, mit Emmanuel Anati, Andrea Anati, Ruben Anati, Dok, 75 min, OmU

Auf Tamar Tals dokumentarischem Road Trip begeben sich drei jüdische Brüder in Italien auf die Suche nach einer Höhle, die ihnen während des Zweiten Weltkrieges das Leben gerettet hat.

Der Dokumentarfilm Shalom Italia nimmt sich des Schicksals von drei jüdischen Brüdern aus Italien an, die sich im Zweiten Weltrieg in einer Höhle in einem Wald der Toskana versteckten, um der Verfolgung der Nazis zu entgehen. Mehr als 70 Jahre später begeben die inzwischen 73-, 82- und 84-jährigen Geschwister sich auf die Suche nach ebenjenem Ort, der ihnen vor so langer Zeit das Leben rettete. Jeder der Brüder erinnert sich an diese Zeit der gemeinsamen Kindheit auf ganz unterschiedliche Art. In vielen Belangen blieb den drei Juden ihr Überlebenskampf in der Natur auf widersprüchliche Weise im Gedächtnis haften. Ihr Umgang mit dem einschneidenden Erlebnis reicht von der Verdrängung bis zur Verklärung.

Dokumentarfilmerin Tamar Tal (Life in Stills) begleitet die drei Brüder in die Vergangenheit und hinterfragt zugleich die Funktionsweise von Trauma, Erinnerung und Wahrheitssuche.

“A human-loving film” — Ha’arez


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Sonntag, 09.07.2017, Einlass: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Lost Highway

Lost Highway
R: David Lynch, Frankreich/USA 1997, mit Bill Pullman, Patricia Arquette, Balthazar Getty, Spielfilm, 135 min, OmU

In David Lynchs Klassiker Lost Highway werden Patricia Arquette und Bill Pullman von einem Phantom bedroht.

Der Jazzmusiker Fred Madison ( Bill Pullman) und seine Ehefrau Renée (Patricia Arquette) fühlen sich durch unheimliche Videoaufzeichnungen bedroht, die nach und nach vor ihrem Haus auftauchen. Die Videos fangen immer gleich an, werden aber von Film zu Film länger. Zuerst sieht man nur Außenaufnahmen ihres Hauses, auf den nächsten Kassetten dringt dann scheinbar jemand durch ein Oberlicht ins Innere des Hauses ein – ohne jedoch dort Spuren eines gewaltsamen Eindringens zu hinterlassen. Auf einer Party trifft der Musiker einen unheimlichen Zeitgenossen, der ihn dazu drängt, bei sich zu Hause anzurufen um mit ihm zu sprechen, da er gerade dort sei. Und tatsächlich ruft er daheim an und telefoniert mit dem Mann, der ihm eigentlich gerade gegenübersteht. Im letzten Video schließlich sieht Fred, der sich diesen Film alleine anschaut, seine Ehefrau blutüberströmt im Bett liegen. Als er sich sofort aufmacht, sie zu suchen, findet er sie tatsächlich blutüberströmt in ihrem Bett vor und er wird im gleichen Moment von der Polizei festgenommen. Fred wird zum Tode verurteilt und ins Gefängnis gesteckt. Als die Wärter am nächsten morgen ihren Rundgang machen, finden sie in der Zelle, in der eigentlich der Mörder sein sollte, den jungen Automechaniker Pete Dayton, der allerdings einen recht verstörten Eindruck macht; von Fred fehlt jede Spur.

Mit dem Mystery-Thriller Lost Highway schuf David Lynch 1997 einen echten Klassiker über Alptraum und Verfolgung.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 11.07.2017, Einlass: 10:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Skate Days

Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Skate Days finden am 11.07. und 12.07.17 von je 10:00 – 14:00 Uhr im Clara-Zetkin-Park (Skateanlage Anton-Bruckner-Allee) statt.

Du wolltest schon immer mal auf einem Skateboard stehen, dann komm zu unserem zweitägigen Skate-Workshop in den Clara-Zetkin-Park. Die Jungs und Mädels vom urban Sousl e.V. zeigen dir, wie du das Brett unter deinem Füßen zum rollen bringst. Skateboards, Helme und Schützer sind vor Ort.

You have always wanted to stand on a skateboard, then come to our two-day workshop in the Clara-Zetkin-Park. The boys and girls from the Urban Souls e.V. will show you how to set the board underneath your feed into motion. Skateboards, Helmets and pads will be available for free.

Vous voulez faire l’expérience de skate-boarding depuis toujours? Nous faisons un atelier de skate-board de 2 jours dans le parc Clara Zetkin. Les garçons et les filles de Urban Soul e. V. vous montrent comment manier le skate-board. Des Skate-boards, des casques et protections sont à la disposition.

Die Teilnahme ist begrenzt.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt vom Bike Department Ost (BDO) sowie dem Urban Souls e.V.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Dienstag, 11.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Raving Iran

Raving Iran
R: Susanne Regina Meures, Schweiz/Iran 2016, Dok, 84 min, OmU

Raven als Rebellion. Beeindruckender und einzigartiger Dokumentarfilm über die iranische Underground-Technoszene und die beiden DJs Anoosh und Arash aus Teheran, die für ihre Leidenschaft ihr Leben riskieren.

Arash und Anoosh arbeiten als DJs in Teherans Underground-Technoszene. Ohne Zukunftsaussichten und müde von dem ewigen Versteckspiel vor islamischen Sittenwächtern und der Polizei, planen sie unter lebensgefährlichen Umständen einen letzten Rave in der Wüste. Zurück in Teheran, versuchen sie ihr illegales Musikalbum unter die Leute zu bringen. Als Anoosh an einer Party verhaftet und gefoltert wird, erlischt auch der letzte Funke Hoffnung. Doch dann erreicht sie ein Anruf aus Zürich von der grössten Techno-Party der Welt. Als sie dort ihr Set spielen, fühlen sie sich zum ersten Mal wirklich frei. Die Euphorie in der Schweiz verflüchtigt sich jedoch schnell. Das Ende ihres Visums rückt näher und ihnen wird klar, dass sie eine Entscheidung treffen müssen, die ab da ihr Leben bestimmen und nicht mehr rückgängig zu machen sein wird.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 12.07.2017, Einlass: 10:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Skate Days

Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Skate Days finden am 11.07. und 12.07.17 von je 10:00 – 14:00 Uhr im Clara-Zetkin-Park (Skateanlage Anton-Bruckner-Allee) statt.

Du wolltest schon immer mal auf einem Skateboard stehen, dann komm zu unserem zweitägigen Skate-Workshop in den Clara-Zetkin-Park. Die Jungs und Mädels vom urban Sousl e.V. zeigen dir, wie du das Brett unter deinem Füßen zum rollen bringst. Skateboards, Helme und Schützer sind vor Ort.

You have always wanted to stand on a skateboard, then come to our two-day workshop in the Clara-Zetkin-Park. The boys and girls from the Urban Souls e.V. will show you how to set the board underneath your feed into motion. Skateboards, Helmets and pads will be available for free.

Vous voulez faire l’expérience de skate-boarding depuis toujours? Nous faisons un atelier de skate-board de 2 jours dans le parc Clara Zetkin. Les garçons et les filles de Urban Soul e. V. vous montrent comment manier le skate-board. Des Skate-boards, des casques et protections sont à la disposition.

Die Teilnahme ist begrenzt.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt vom Bike Department Ost (BDO) sowie dem Urban Souls e.V.


Eintritt gegen Spende!

Mittwoch, 12.07.2017, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Holger Hybrid Hangout

weekly hangout.



Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Donnerstag, 13.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Modern Times

Modern Times
R: Charlie Chaplin, USA 1936, mit Charlie Chaplin, Paulette Goddard, Stummfilm, 87 min, englische Zwischentitel, deutsche Untertitel

Charlie Chaplin kämpft als kleiner Arbeiter gegen die Monotonie der Fließband-Arbeit.

Als Arbeiter in einer Stahlfabrik fällt es dem Tramp Charlie (Charlie Chaplin) nicht leicht, sich am Fließband dem drängender Rhythmus der automatisierten Prozesse anzupassen, zumal dem ehrgeizigen Direktor des Unternehmens, der selbst auf der Toilette eine Beobachtungskamera installiert hat, schlichtweg jedes noch so zügige Tempo zu langsam ist. Von der Eintönigkeit seiner simplen, immer gleichen Tätigkeit sowie der enormen Geschwindigkeit überfordert beginnt der Tramp, allmählich durchzudrehen und nicht nur die Fabrik kräftig aufzumischen, sondern auch eine entsetzte Passantin mit seiner Schraubenzange zu attackieren. Das ist der Anfang des Abstiegs in Arbeitslosigkeit und Gefängnis, denn Charlie zieht mit seiner wohlmeinenden, unbeholfenen Art nur allzu häufig das Unglück an. Als er jedoch die Bekanntschaft einer gewieften jungen Frau (Paulette Goddard) macht, die auf ihre Weise Nahrung für ihre verarmte Familie „organisiert“ und hilflos zuschauen muss, als ihre kleinen Geschwister nach der Erschießung des Vaters während politischer Unruhen ins Waisenhaus gebracht werden, hält das Liebesglück Einzug in sein bislang einsames Dasein ...

Chaplins geniale Tragikomödie erzählt die kritische Geschichte über den Menschen im Räderwerk der modernen Technik im Kapitalismus. Unvergessen ist die Szene, in der Chaplin von einer gigantischen Maschine fast verschlungen wird.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 14.07.2017, Einlass: 18:00 Uhr

KANN GARDEN

DJs:
Bender
Sevensol
Map.ache
Manamana
Mary Yalex /Live

HOUSE // BBQ // DANCE // HANGOUT // GIN TONIC // TABLETENNIS

siehe auch: kann-records.com
Samstag, 15.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Shalom Italia

Shalom Italia
R: Tamar Tal Anati, Israel/BRD 2016, mit Emmanuel Anati, Andrea Anati, Ruben Anati, Dok, 75 min, OmU

Auf Tamar Tals dokumentarischem Road Trip begeben sich drei jüdische Brüder in Italien auf die Suche nach einer Höhle, die ihnen während des Zweiten Weltkrieges das Leben gerettet hat.

Der Dokumentarfilm Shalom Italia nimmt sich des Schicksals von drei jüdischen Brüdern aus Italien an, die sich im Zweiten Weltrieg in einer Höhle in einem Wald der Toskana versteckten, um der Verfolgung der Nazis zu entgehen. Mehr als 70 Jahre später begeben die inzwischen 73-, 82- und 84-jährigen Geschwister sich auf die Suche nach ebenjenem Ort, der ihnen vor so langer Zeit das Leben rettete. Jeder der Brüder erinnert sich an diese Zeit der gemeinsamen Kindheit auf ganz unterschiedliche Art. In vielen Belangen blieb den drei Juden ihr Überlebenskampf in der Natur auf widersprüchliche Weise im Gedächtnis haften. Ihr Umgang mit dem einschneidenden Erlebnis reicht von der Verdrängung bis zur Verklärung.

Dokumentarfilmerin Tamar Tal (Life in Stills) begleitet die drei Brüder in die Vergangenheit und hinterfragt zugleich die Funktionsweise von Trauma, Erinnerung und Wahrheitssuche.

“A human-loving film” — Ha’arez



Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Sonntag, 16.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Ein deutsches Leben

Ein deutsches Leben
Christian Krönes, Florian Weigensamer, Roland Schrotthofer, Olaf S. Müller, Österreich 2017, Dok, 113 min, OmU
Eine Dokumentation über das Leben von Brunhilde Pomsel, die während des Nationalsozialismus Stenografin unter Goebbels war.

Brunhilde Pomsel sagt sie habe von nichts gewusst. Als Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels habe sie "ja nichts getan als bei ihm getippt". Pomsel war auch bei Goebbels Ausrufung des "totalen Krieges" im Berliner Sportpalast anwesend und die letzten Tage des Nazi-Reichs erlebte sie im Keller des Reichspropagandaministeriums. Doch vom Holocaust will sie nichts erfahren und mitbekommen haben.
Wie Pomsel auf ihre Vergangenheit zurückblickt, sich als "Randfigur" des Geschehens beschreibt und Einblicke in die Abläufe im nationalsozialistischen Machtzentrum gibt, wurde von den Regisseuren in konzentrierten Schwarz-Weiß Bildern festgehalten. Neu erschlossenes Archivmaterial aus dem US Holocaust Memorial Museum und dem Steven Spielberg Film and Video Archive ergänzten die Interview-Passagen.

In ihrem Unvermögen und ihrer Weigerung, Schuld einzugestehen und Verantwortung zu übernehmen steht Pomsel sinnbildhaft für den mehrheitlichen Umgang der Deutschen mit dem Holocaust.
Die ignoranten und abwertenden Aussagen Pomsels sind in Zeiten, in denen rechte Einstellungen immer mehr Zuspruch erhalten von beklemmender Aktualität.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 18.07.2017, Einlass: 10:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Bike Days I

/////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
/////////////////////////////////////////////////////////

Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Bike Days finden am 18.07. und 19.07.17 von je 10:00 – 14:00 Uhr im Conne Island statt.

Du hättest gerne dein eigenes Fahrrad, mit dem du zur Schule oder zu deinen Freund_innen fahren kannst. Wir schenken dir ein gebrauchtes Fahrrad, das du gemeinsam mit der Hilfe von Werkstatt-Mitarbeiter_innen aus dem Fahrradladen Bike Department Ost wieder fit machst.

You would like to have your own bicycle, so you can ride to school or meet your friends. We will give you a used bicycle that you will than repair together with the help of the mechanics from the bicycle shop Bike Department Ost.

Vous aimeriez avoir votre propre vélo, quel vous pouvez utiliser pour aller à l'école ou à vos amis. Nous vous donnons un vélo d'occasion que vous pouvez réparer avec l’aide des collaborateurs du magasin de cycles Bike Département Ost.

Die Teilnahme ist begrenzt.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt vom Bike Department Ost (BDO), Trelock Sicherheit sowie dem Urban Souls e.V.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Dienstag, 18.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: City of God

City of God
R: Fernando Meirelles, Kátia Lund, Brasilien/Frankreich/USA 2002, mit Alexandre Rodrigues, Leandro Firmino da Hora, Matheus Nachtergaele, Spielfilm, 135 min, OmU

Im Favela-Drama City of God muss sich der junge Buscapé in den Favelas von Rio de Janairo zwischen Bandenkriegen und Armut sein eigenes Leben aufbauen.

Wenn man in der Cidade de Deus, der City of God – einer der Favelas von Rio de Janeiro – aufwächst, ist die Kindheit früh zu Ende. Was andernorts Bandenspiele sind, ist hier Bandenkrieg – mit echten Waffen. Hier wachsen der rücksichtslose Dadinho (Douglas Silva) und der schüchterne Buscapé (Luis Otávio) auf. Um zu überleben, setzt Dadinho auf Kokain-Handel, Gewalt und Raubüberfälle. Buscapé hingegen träumt davon, Fotograf zu werden. Nach zwanzig Jahren haben beide ihr Ziel erreicht. Buscapé (Alexandre Rodrigues) ist ein erfolgreicher Fotograf. Dadinho ist Zé Pequeño, genannt Locke (Leandro Firmino da Hora), der gefürchtetste Drogen-Dealer Rios. In der City of God ist sein Wort Gesetz.... bis Mane Galinha (Seu Jorge) auftaucht. Mane Galinha wird Zeuge der Vergewaltigung seiner Freundin und beschließt, Zé Pequeño aus Rache zu töten. Über Nacht schart er eine Armee von bewaffneten Kindern um sich, die alle das gleiche wollen: Zés Tod. In der City of God bricht der Krieg aus.

Der Film läuft im Original mit Untertitel für Hörgeschädigte


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 19.07.2017, Einlass: 10:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Bike Days II

/////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
/////////////////////////////////////////////////////////


Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Bike Days finden am 18.07. und 19.07.17 von je 10:00 – 14:00 Uhr im Conne Island statt.

Du hättest gerne dein eigenes Fahrrad, mit dem du zur Schule oder zu deinen Freund_innen fahren kannst. Wir schenken dir ein gebrauchtes Fahrrad, das du gemeinsam mit der Hilfe von Werkstatt-Mitarbeiter_innen aus dem Fahrradladen Bike Department Ost wieder fit machst.

You would like to have your own bicycle, so you can ride to school or meet your friends. We will give you a used bicycle that you will than repair together with the help of the mechanics from the bicycle shop Bike Department Ost.

Vous aimeriez avoir votre propre vélo, quel vous pouvez utiliser pour aller à l'école ou à vos amis. Nous vous donnons un vélo d'occasion que vous pouvez réparer avec l’aide des collaborateurs du magasin de cycles Bike Département Ost.

Die Teilnahme ist begrenzt.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt vom Bike Department Ost (BDO), Trelock Sicherheit sowie dem Urban Souls e.V.

Mittwoch, 19.07.2017, Einlass: 14:00 Uhr

United on Wheels – Wir rollen durch deine, meine, unsere Stadt! - Tour de Bike

Sommerangebot des Conne Islands für geflüchtete Kinder und Jugendliche.

Die Tour de Bike findet im Anschluss des zweiten Tags der Bike Days, am 19.07.17, statt. Start der 1-2 stündigen Radtour ist 14:00 Uhr im Conne Island.

Mit den neuen Fahrrädern wollen wir alle gemeinsam eine Entdeckungstour durch Leipzig machen.

With the new bicycles we will all together go on a discovery tour through Leipzig.

Avec les nouveaneux vélos nous voulons faire une randonnée à vélo pour découvrir Leipzig.

Das Projekt wird von Aktion Mensch gefördert und unterstützt vom Bike Department Ost (BDO) sowie dem Urban Souls e.V.


Eintritt gegen Spende!

Mittwoch, 19.07.2017, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Girlz Edit

weekly hangout.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Donnerstag, 20.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Im inneren Kreis

Im inneren Kreis
R: Hannes Obens, Claudia Morar, BRD 2017, Dok, 83 min, deutsche OF

Der Dokumentarfilm Im inneren Kreis erzählt die Geschichte staatlicher Undercover-Einsätze in der linksradikalen Szene aus unterschiedlichen Perspektiven

Iris P. führte enge Freundschaften und ging intime Beziehungen mit Menschen ein, die sie zugleich ausspionierte. Als Verdeckte Ermittlerin "Iris Schneider" forschte sie jahrelang die linke Szene und die "Rote Flora" in Hamburg aus. Nach ihrer medienwirksamen Enttarnung im Jahr 2014 flogen innerhalb von 18 Monaten zwei weitere Verdeckte Ermittlerinnen in Hamburg auf: Maria B. (Tarnname "Maria Block") und Astrid O. (alias Astrid Schütt). Auch sie arbeiteten mit ähnlichen Methoden wie Iris P. und waren viele Jahre undercover in der linken Szene unterwegs.

Der Dokumentarfilm Im inneren Kreis erzählt die Geschichte der verschiedenen Undercover-Einsätze aus unterschiedlichen Perspektiven: Auf der einen Seite schildern Menschen aus dem Umfeld der Roten Flora in Hamburg sowie ehemalige Studierende der Heidelberger Universität die Auswirkungen der Überwachung, auf der anderen Seite begründen die staatlichen Verantwortlichen die verdeckten Einsätze. Der Film fragt: Welche Folgen hat Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft? Wie frei können überwachte Menschen sein?


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Samstag, 22.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Ein deutsches Leben

Ein deutsches Leben
Christian Krönes, Florian Weigensamer, Roland Schrotthofer, Olaf S. Müller, Österreich 2017, Dok, 113 min, OmU
Eine Dokumentation über das Leben von Brunhilde Pomsel, die während des Nationalsozialismus Stenografin unter Goebbels war.

Brunhilde Pomsel sagt sie habe von nichts gewusst. Als Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels habe sie "ja nichts getan als bei ihm getippt". Pomsel war auch bei Goebbels Ausrufung des "totalen Krieges" im Berliner Sportpalast anwesend und die letzten Tage des Nazi-Reichs erlebte sie im Keller des Reichspropagandaministeriums. Doch vom Holocaust will sie nichts erfahren und mitbekommen haben.
Wie Pomsel auf ihre Vergangenheit zurückblickt, sich als "Randfigur" des Geschehens beschreibt und Einblicke in die Abläufe im nationalsozialistischen Machtzentrum gibt, wurde von den Regisseuren in konzentrierten Schwarz-Weiß Bildern festgehalten. Neu erschlossenes Archivmaterial aus dem US Holocaust Memorial Museum und dem Steven Spielberg Film and Video Archive ergänzten die Interview-Passagen.

In ihrem Unvermögen und ihrer Weigerung, Schuld einzugestehen und Verantwortung zu übernehmen steht Pomsel sinnbildhaft für den mehrheitlichen Umgang der Deutschen mit dem Holocaust.
Die ignoranten und abwertenden Aussagen Pomsels sind in Zeiten, in denen rechte Einstellungen immer mehr Zuspruch erhalten von beklemmender Aktualität.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 23.07.2017, Einlass: 14:00 Uhr

Kinderdisko – Don't mind doing it for the kids

mappi
renti
feinrausmarcl
buzy a
lucis

BBQ, Kuchen, Limo, Ballons
Bring your parents!


–no afterhour, cause the kids are alright–


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Sonntag, 23.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
David Yates, USA/Großbritannien 2016, mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Colin Farrell, Spielfilm, 133 min, OmU

Spinoff von "Harry Potter", mit dem Joanne K. Rowling ihr Debüt als Drehbuchautorin gibt.

In New York wird die magische Welt 1926 von einer unbekannten Macht bedroht, die die Gemeinschaft der Zauberer an fanatische No-Majs (Amerikanisch für Muggels) verraten will. Von all diesen Spannungen ahnt der exzentrische und hochbegabte britische Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) noch nichts, denn der hat gerade erst eine weltweite Forschungsreise abgeschlossen, mit der er die Vielfalt magischer Wesen erforschen will. Einige von ihnen trägt er sogar in seinem Koffer mit sich herum. Doch als der ahnungslose Jacob Kowalski (Dan Fogler) versehentlich einige der Geschöpfe freilässt, droht eine Katastrophe. Bei ihrem Versuch sie wieder einzufangen, treffen Newt und Jacob auf Tina Goldstein (Katherine Waterston), die ihnen unter die Arme greift. Doch ihre Unternehmungen werden durch Percival Graves (Colin Farrell) erschwert, dem Direktor für magische Sicherheit im MACUSA (Magischer Kongress der USA). Der hat es nämlich auf Newt und Tina abgesehen…

Der Film läuft im Original mit Untertitel für Hörgeschädigte


siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Montag, 24.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////


Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.



Dienstag, 25.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////


Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Dienstag, 25.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Ein deutsches Leben

Ein deutsches Leben
Christian Krönes, Florian Weigensamer, Roland Schrotthofer, Olaf S. Müller, Österreich 2017, Dok, 113 min, OmU
Eine Dokumentation über das Leben von Brunhilde Pomsel, die während des Nationalsozialismus Stenografin unter Goebbels war.

Brunhilde Pomsel sagt sie habe von nichts gewusst. Als Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels habe sie "ja nichts getan als bei ihm getippt". Pomsel war auch bei Goebbels Ausrufung des "totalen Krieges" im Berliner Sportpalast anwesend und die letzten Tage des Nazi-Reichs erlebte sie im Keller des Reichspropagandaministeriums. Doch vom Holocaust will sie nichts erfahren und mitbekommen haben.
Wie Pomsel auf ihre Vergangenheit zurückblickt, sich als "Randfigur" des Geschehens beschreibt und Einblicke in die Abläufe im nationalsozialistischen Machtzentrum gibt, wurde von den Regisseuren in konzentrierten Schwarz-Weiß Bildern festgehalten. Neu erschlossenes Archivmaterial aus dem US Holocaust Memorial Museum und dem Steven Spielberg Film and Video Archive ergänzten die Interview-Passagen.

In ihrem Unvermögen und ihrer Weigerung, Schuld einzugestehen und Verantwortung zu übernehmen steht Pomsel sinnbildhaft für den mehrheitlichen Umgang der Deutschen mit dem Holocaust.
Die ignoranten und abwertenden Aussagen Pomsels sind in Zeiten, in denen rechte Einstellungen immer mehr Zuspruch erhalten von beklemmender Aktualität.


siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 26.07.2017, Einlass: 15:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen an drei Orten in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
03.-05.07.2017 und 24.-26.07.2017 jeweils 15:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


Eintritt gegen Spende!

Mittwoch, 26.07.2017, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Club Animadiso

weekly hangout.


Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Donnerstag, 27.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Hass

Hass
(La Haine)
Mathieu Kassovitz, Frankreich 1995, mit Vincent Cassel, Hubert Koundé, Saïd Taghmaoui, Spielfilm, 97 min, OmU

"Das ist die Geschichte von einem Mann, der aus dem 50sten Stock eines Hochhauses fällt. Und während er fällt wiederholt er, um sich zu beruhigen immer wieder: Bis hier liefs noch ganz gut, bis hier liefs noch ganz gut, bis hier liefs noch ganz gut... Aber wichtig ist nicht der Fall, sondern die Landung!"

Französischer Klassiker des sozialkritischen Films in schwarz-weiß, der die Verhältnisse in den Banlieues in den Blick nimmt und aus der Perspektive der ausgegrenzten Jugendlichen aufzeigt, dass ihre Gewalt oftmals nur Ausdruck der Gewalt ist, die ihnen selbst angetan wird.

In "Hass" folgt der Zuschauer den Freunden Vinz (Vincent Cassel), Said (Said Taghmaoui) und Hubert (Hubert Koundé) 24 Stunden lang durch ihren tristen Alltag in einer Pariser Vorstadt, der geprägt ist von Langeweile, Drogen und Gewalt, von Ausgrenzung, Hoffnungslosigkeit und den ständigen Schikanen durch die Polizei. Als bei riots in ihrem Kiez einer ihrer Freunde von Polizisten lebensgefährlich verletzt, steigt der Hass und die Wut auf diese Welt, in der sie noch nie einen Platz hatten. Hoffend auf eine Verbesserung des Zustandes ihres Kumpels verbringen sie den Tag wie jeden anderen: sie kiffen, warten, stellen Unfug an, warten, prügeln sich, warten....bis die Nachricht vom Tod ihres Freundes verbreitet wird.

Der Film, 1995 vor dem Hintergrund eskalierender sozialer Proteste in Frankreich gedreht, ist ein politisches Statement und ein Versuch, die zunehmende Gewalt in den französischen Banlieues gesellschaftlich zu erklären und die strukturelle Gewalt aufzuzeigen, der die Jugendlichen ausgesetzt sind, ohne auch nur die geringste Chance, ihr zu entkommen.

Mit seiner zweiten Regiearbeit "Hass", komplett in schwarz-weiß gedreht und mit realen Aufnahmen von Protesten seiner Zeit aufgefüllt, schuf Mathieu Kassovitz 1995 einen Meilenstein des modernen französischen Kinos, der zurecht in Cannes 2015 den Preis für die beste Regie gewann und heute als absoluter Kultfilm gilt.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Freitag, 28.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Im inneren Kreis

Im inneren Kreis
R: Hannes Obens, Claudia Morar, BRD 2017, Dok, 83 min, deutsche OF

Der Dokumentarfilm Im inneren Kreis erzählt die Geschichte staatlicher Undercover-Einsätze in der linksradikalen Szene aus unterschiedlichen Perspektiven

Iris P. führte enge Freundschaften und ging intime Beziehungen mit Menschen ein, die sie zugleich ausspionierte. Als Verdeckte Ermittlerin "Iris Schneider" forschte sie jahrelang die linke Szene und die "Rote Flora" in Hamburg aus. Nach ihrer medienwirksamen Enttarnung im Jahr 2014 flogen innerhalb von 18 Monaten zwei weitere Verdeckte Ermittlerinnen in Hamburg auf: Maria B. (Tarnname "Maria Block") und Astrid O. (alias Astrid Schütt). Auch sie arbeiteten mit ähnlichen Methoden wie Iris P. und waren viele Jahre undercover in der linken Szene unterwegs.

Der Dokumentarfilm Im inneren Kreis erzählt die Geschichte der verschiedenen Undercover-Einsätze aus unterschiedlichen Perspektiven: Auf der einen Seite schildern Menschen aus dem Umfeld der Roten Flora in Hamburg sowie ehemalige Studierende der Heidelberger Universität die Auswirkungen der Überwachung, auf der anderen Seite begründen die staatlichen Verantwortlichen die verdeckten Einsätze. Der Film fragt: Welche Folgen hat Überwachung für den Einzelnen und für die gesamte Gesellschaft? Wie frei können überwachte Menschen sein?


siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Eintritt 5€, mit Leipzig-Pass 3€

Samstag, 29.07.2017, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
David Yates, USA/Großbritannien 2016, mit Eddie Redmayne, Katherine Waterston, Dan Fogler, Colin Farrell, Spielfilm, 133 min, OmU

Spinoff von "Harry Potter", mit dem Joanne K. Rowling ihr Debüt als Drehbuchautorin gibt.

In New York wird die magische Welt 1926 von einer unbekannten Macht bedroht, die die Gemeinschaft der Zauberer an fanatische No-Majs (Amerikanisch für Muggels) verraten will. Von all diesen Spannungen ahnt der exzentrische und hochbegabte britische Zauberer Newt Scamander (Eddie Redmayne) noch nichts, denn der hat gerade erst eine weltweite Forschungsreise abgeschlossen, mit der er die Vielfalt magischer Wesen erforschen will. Einige von ihnen trägt er sogar in seinem Koffer mit sich herum. Doch als der ahnungslose Jacob Kowalski (Dan Fogler) versehentlich einige der Geschöpfe freilässt, droht eine Katastrophe. Bei ihrem Versuch sie wieder einzufangen, treffen Newt und Jacob auf Tina Goldstein (Katherine Waterston), die ihnen unter die Arme greift. Doch ihre Unternehmungen werden durch Percival Graves (Colin Farrell) erschwert, dem Direktor für magische Sicherheit im MACUSA (Magischer Kongress der USA). Der hat es nämlich auf Newt und Tina abgesehen…

Der Film läuft im Original mit Untertitel für Hörgeschädigte


siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 11.08.2017, Einlass: 16:00 Uhr

Flying Wheels Skateworkshop: Frauen- und Mädchen-Empowerment (Teil 1)

Mithilfe gut ausgebildeter Workshopleiter_innen des Urban Souls e.V. können sowohl Anfängerinnen als auch fortgeschrittenen Skaterinnen, zwischen 17-27 Jahren, den Conne Island Skatepark in einem zweitägigen Skateworkshop entdecken.

Die Workshops finden Freitag, den 11.08.17, und Samstag, den 12.08.17, jeweils von 16:00 - 18:00 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei. Skateboards, Helme und Schützer werden gestellt.

Die Anmeldung erfolgt unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.

Samstag, 12.08.2017, Einlass: 16:00 Uhr

Flying Wheels Skateworkshop: Frauen- und Mädchen-Empowerment (Teil 2)

Mithilfe gut ausgebildeter Workshopleiter_innen des Urban Souls e.V. können sowohl Anfängerinnen als auch fortgeschrittenen Skaterinnen, zwischen 17-27 Jahren, den Conne Island Skatepark in einem zweitägigen Skateworkshop entdecken.

Die Workshops finden Freitag, den 11.08.17, und Samstag, den 12.08.17, jeweils von 16:00 - 18:00 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei. Skateboards, Helme und Schützer werden gestellt.

Die Anmeldung erfolgt unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


VVK: 23,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 16.08.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

The Dillinger Escape Plan

Nachholtermin zu https://www.conne-island.de/termin/nr4857.html

Bisher gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit!

+++

THE DILLINGER ESCAPE PLAN

+ Support:
THE NUMBER TWELVE LOOKS LIKE YOU
GOD MOTHER


THE DILLINGER ESCAPE PLAN verabschieden sich. Lösen sich auf. Die Band, die seit 1997 die Blaupause für Mathcore war, kommt an ihr Ende. Aber natürlich wird dieses Ende sehr, sehr laut werden. Im Oktober erscheint das letzte Album „Dissociation“, anschließend geht es auf Tour, und dann wird es wirklich still. Sänger und Gitarrist Greg Puciato hat es so erklärt: „Wir haben uns nicht verkracht oder so. Wir lieben was wir tun. Wir waren frei und haben immer das gemacht, was wir wollten, ohne irgendwelche Regeln oder Erwartungen zu erfüllen oder an unsere Vergangenheit oder unsere Zukunft zu denken. Aber wir sind an einem künstlerischen Endpunkt angelangt. Ein Maler malt nicht immer weiter an einem Gemälde, bis ihm der Arm abfällt. Ein Regisseur hat vielleicht die beste Zeit seines Lebens, während er einen Film dreht, aber irgendwann ist die Arbeit getan und der Film fertig. Uns geht es mit unserer Musik genauso.“ THE DILLINGER ESCAPE PLAN, dessen Musik die New York Times mal als „Metal durch den Jazzrock-Filter von Allan Holdsworth und dem Mahavishnu Orchestra“ beschrieben hat, hat alles gespielt, was es für sie als Band zu spielen gibt. Das habe sich schon beim ersten Arbeiten am neuen Album gezeigt, sagen alle Mitglieder unisono. Gitarrist und Gründungsmitglied Ben Weinman beschreibt es so: „Das erste Mal hat mich das Schreiben von Songs nicht beruhigt – es hat mich verängstigt.“ Da kommt also noch einmal gewaltig etwas auf uns zu, wenn die neue Platte erscheint, und es kommt noch mehr auf uns zu, eine vertrackte konstruierte Metal-Maschine, wenn THE DILLINGER ESCAPE PLAN das letzte Mal bei uns auf die Bühne steigen. Also, Also, Freunde, das Ende ist nah! Kommt alle, seht, hört und tobt.

siehe auch: dillingerescapeplan.org, https://www.facebook.com/dillingerescapeplan, https://www.facebook.com/thenumber12lookslikeyou, godmothersverige.bandcamp.com
VVK: 12,50 Euro
AK: 15,00 Euro
inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 01.09.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Ratttengold

Conne Island & Schubladenkonsortium pres.:

RATTTENGOLD
+ Support

Also, Ratttengold mit drei „T“ ?
Ratttengold sind ziemlich genau genommen Oma Hans, Angeschissen, Dackelblut, Kommando Sonne-Nmlich und Blumen am Arsch der Hölle.
Also, die Rachut Bands...
Also, allen voran Jens Rachut und Andreas Ness die o.g. Bands gegründet und jeweils kurz vorm Gipfel des Massentauglichen wieder aufgelöst haben. Eingepackt hat man sich dann noch Armin Nagel der u.a., bei Oma Hans trommelte und Wieland Krämer, den Dackelblut Bassisten.

Punk (was für ein Wort !?) ohne Deutschtümelei, ohne stumpfes Losgebretter. Ein „leichter“ Wipers- Einfluß an der Gitarre. Wer will, der hört Leatherface oder die Hot Snakes heraus - mit denen man scheinbar verschwägert sind.
Die Texte machen mindestens 180 von den 220 Volt aus, die benötigt werden um all die anderen Platten der sog. Rachut Bands abspielen zu können. Weil: Jens Rachut schreibt die Texte ! Und das vielleicht obskur – letztendlich aber ziemlich auf den Punkt gebracht (egal auf welchen), ohne den Chefkoch raushängen zu lassen.

Ungläubiges Kopfschütteln wird schnell erstarren um erst mal trocken zu schlucken. Und zack, da hat es einen kalt erwischt. Da haut Dir wieder einiges um die Ohren: Nicht nur lustiges sondern auch bitteres, böses, zweifelndes. Illusionen kommen da erst gar nicht in Sicht. Und wenn doch, dann aber richtig! (Namen von Bands die versuchen diesen Stil kopieren, nennen wir hier nicht. Ihr kennt sie alle, sie sind bekannt…)
Die Ratttengold Geschichte geht dann aber so:
Die Ausgräber
Ausgraben sollte mehr als ein Hobby sein. Man ist viel in Übungsräumen und es befriedigt die Neugier - dieses lebenswichtige Grundgefühl damit die eigene Matsche nicht taubstumm oder sogar bewegungsunfähig macht.
Vorne sieht man mehr und im Rückspiegel lauern Gefahren die einen nur verunsichern. Lebenswünsche erfüllt man sich wenn man genug entdeckt hat. So auch bei der Ausgrabungsfirma „RATTTENGOLD“. Seit 31 Jahren (oder 29 oder 33 Jahren?) sind sie am buddeln und gruben immer wieder kleine aber seltene Kostbarkeiten aus dem Erdreich.
2017 werden sie diese Fundstücke noch ein Mal auf einer Wanderausstellung präsentieren.
Die Grabgüter heißen OMA HANS, ANGESCHISSEN, KOMMANDO SONNE-NMILCH-DACKELBLUT und BLUMEN AM ARSCH DER HÖLLE!
Die Ausgräber werden persönlich vor Ort sein und ihre Träume und Tänze sortieren.
Es sind:
Jens Rachut-Gesangsschaufel
Andreas Ness-Gitarrenspaten
Armin Nagel- Schlagzeugbagger
Wieland Krämer-Basshacke

Also, um das hier mal abschliessend auf dem Punkt zu bringen, Ratttengold (richtig, mit 3 „t“) spielt von allen o.g. Bands die Hits und erfüllt sich damit den wirklichen Wunsch es noch einmal getan zu haben. ratttengold

Sonntag, 10.09.2017, Einlass: 13:00 Uhr

No Crap - Flohmarkt

Am 10.09. findet auf unserem super-schönen Freisitz der vierter No-Crap- Flohmarkt statt - mit Musik und Sonnenschein und (Soli)-Ständen.

Der No-Crap-Market soll unkommerziell sein und unserer (Sub-)Kultur entsprechen und versteht sich somit als ein „alternativer“ Flohmarkt. Denn es muss ja nicht die ach-so- vielte selbst genähte Babypumphose sein oder nostalgische Gefühle provozierender Trödel, vielmehr geht es um die Freude am Austausch über euren eigenen Underground. Dazu seid Ihr wieder herzlich eingeladen – nicht nur zum Stöbern und Erwerben neuer Schätze, sondern auch um Euch von Euren ungenutzten Lieblingen zu trennen – also durchwühlt eure Fanzines, Plattensammlungen und Kleiderschränke!

Anmeldungen bitte an: flohmarkt@conne-island.de

VVK: 12,00 Euro
AK: 15,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 28.09.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

White Wine Record Release Show

Conne Island & Altin Village & White Wine präsentieren

White Wine (Altin Village) /live
Bashan (Gemma Thompson of SavageS) /live

siehe auch: whitewinemusic.com, https://www.facebook.com/vinblancmusic, https://soundcloud.com/altinvillage/sets/white-wine-hurry-home-digital/s-Rwvlr
Samstag, 30.09.2017, Einlass: 23:00 Uhr

10 years Hessle Audio

Klub: Electric Island pres.
10 YEARS HESSLE AUDIO

Ben UFO
Pearson Sound
Pangaea
Resom

siehe auch: https://www.facebook.com/BenUFO.DJ, https://www.facebook.com/pearsonsound, https://www.facebook.com/pangaeauk, https://www.facebook.com/resom
VVK: 15,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 04.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Tim Vantol

TIM VANTOL
BURNING DESIRES TOUR

+ Special Guest

siehe auch: timvantol.com, https://www.facebook.com/timvantol
VVK: 22,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 14.10.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Kadavar

KADAVAR
Death Alley
Mantar


- Präsentiert von Rock Hard, Visions, Eclipsed, metal.de, Guitar -

siehe auch: https://www.facebook.com/KadavarOfficial, https://www.facebook.com/deathalleyband, https://deathalley.bandcamp.com, https://mantar.bandcamp.com
VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 19.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Stray From The Path

STRAY FROM THE PATH
(USA – Sumerian)

siehe auch: https://www.facebook.com/Strayfromthepath
VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 21.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

AKUA NARU – When The Joy Comes – Tour

Akua Naru


siehe auch: akuanaru.com, https://www.facebook.com/akuanaru
VVK: 17,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 24.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Neck Deep


siehe auch: https://neckdeepuk.squarespace.com, https://www.facebook.com/neckdeepuk
VVK: 24,50 Euro
AK: 28,50 Euro
inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 25.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Swans

Conne Island & Schubladenkonsortium pres.:

SWANS (Young God Records)
+ Support: Baby Dee

Michael Gira, Mastermind der Swans, erlangte eine nervenaufreibende Biographie ganz von selbst. Drogenerfahrungen bereits im Alter von 12 Jahren und das darauffolgende Dealer-Dasein im fernen Israel mit Gefängnisaufenthalt machen ihn zu einem archetypischen Rebellen. Die Rückkehr in die USA kann als feiner Zug seiner musikalischen Laufbahn gesehen werden, denn erst so konnten die Swans entstehen. Dank Interpol und der Vehemenz seines Vaters wurde der junge Gira gefunden und zurückgebracht.

1979 zieht er nach New York und die Kreativität packt ihn vollends. Thurston Moore von Sonic Youth ist ebenso kurze Zeit Teil von Giras Kombo. Es entsteht mit den Swans eine Vorzeigeband der New Wave-Szene und des Post-Punk. Sie polarisieren und mit den ersten drei Longplayern Filth, Cop und Public Castration is a Good Idea nehmen sie kein Blatt vor den Mund. Das Einschreiten der Polizei bei Shows ist nicht selten. Gira will eben verstören und schafft es auch. Das 1987 erscheinende Children of God wird zum Maßstab der alternativen Kultur. Nachdem Swans von dem Frontmann-Genie auf Eis gelegt werden, erfolgt 2010 die große Erleichertung: Swans are not dead! Mit My Father Will Guide Me Up A Rope To The Sky und The Seer meldet sich Gira mit seinen Swans zunächst zurück. Er vermag immer noch auf verstörende Art und Weise die Hörer zu elektrisieren wie das Album nachhaltig beweist.

To Be Kind, Swans jüngstes Studioalbum, das dritte nach ihrer sensationellen Wiedergeburt, erscheint als Dreifach-Vinyl, Doppel- CD, Download und 3-Disc-Deluxe-Version inklusive einer Live-DVD. Das Werk bietet Gastauftritte von Little Annie, St. Vincent, Mute-Künstlerin Cold Specks und Bill Rieflin. Produziert wurde es von Michael Gira und aufgenommen von John Congleton auf der Sonic Ranch, Texas. Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern für Swans!

siehe auch: https://www.facebook.com/SwansOfficial, https://www.facebook.com/TheFabulousBabyDee
VVK: 15,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 27.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Hell Nights 2017

The Other
Kitty in a Casket
Scarlet & the Spooky Spiders

- Präsentiert von Sonic Seducer, Virus, OS, Live Gigs, Horror Klinik.de -

siehe auch: https://www.facebook.com/theotherhorrorpunk, https://www.facebook.com/kittyinacasket, https://www.facebook.com/ScarletAndTheSpookySpiders


Donnerstag, 02.11.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Erhobenen Hauptes. (Über)Leben im Kibbuz Ma'abarot.

„Erhobenen Hauptes. (Über)Leben im Kibbuz Ma'abarot.“(Israel/Deutschland, 2013; 95 Min.)

Filmvorführung und Gespräch mit Katharina Rhein und Adrian Oeser von der Film-Crew Docview

Der Film erzählt die Lebensgeschichten von fünf Personen die zwei Dinge teilen: Sie alle sind als Kinder in Deutschland geboren und aufgewachsen und wurden als Juden und Jüdinnen ab 1933 von den Nazis verfolgt - und sie alle leben im gemeinschaftlich-sozialistisch organisierten Kibbuz Ma'abrot in Israel.

Über drei Jahre hat die Projektgruppe Docview an dem Film gearbeitet, dabei reiste sie zweimal nach Israel, um Interviews zu führen und Aufnahmen zu machen. Die Gruppe hat dabei komplett ehrenamtlich gearbeitet und das mit einer für die Filmbranche ungewöhnlichen Arbeitsweise - nämlich basisdemokratisch organisiert. Docview sind: Jaška Klocke, Jonas Meurer, Adrian Oeser, Katharina Rhein, Claudia Sebestyen und Julian Volz, unter Mitarbeit von Till Steinberger.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig statt.

siehe auch: docview.org, zwangsarbeit-in-leipzig.de/zwangsarbeit-in-leipzig
VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 08.11.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

And So I Watch You from Afar

And So I Watch You from Afar zeigen sich seit ihrer Bandgründung im Jahr 2005 nicht nur äußerst tourfreudig sondern veröffentlichten auch in zuverlässig regelmäßigen Abständen zahlreiche EPs und Studioalben. Die vierköpfige Band aus Belfast hat dabei ihren ganz eigenen Sound aus melodiösem und dennoch brachialem Math-/Post-Rock gefunden und klingen trotz ihres immensen, kreativen Outputs kein bisschen einfallslos.

Zuletzt erschien 2015 mit "Heirs" ihr viertes Studioalbum. Der bisherigen Schlagzahl nach zu urteilen, sollte auch die nächste Veröffentlichung nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.




- Präsentiert von Laut.de | Pretty In Noise | Visions -

siehe auch: https://asiwyfa.com, https://asiwyfa.bandcamp.com/album/and-so-i-watch-you-from-afar
VVK: 23,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 09.11.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorpsycho

more t.b.a.

siehe auch: motorpsycho.no, powerline-agency.com/artist/motorpsycho
VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 16.11.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Montreal

MONTREAL
„SCHACKILACKI“ TOUR 2017

siehe auch: montrealmusic.de, https://www.facebook.com/montrealmusic
VVK: 16,50 Euro

Donnerstag, 23.11.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Sookee

! WEGEN KRANKHEIT VERSCHOBEN !

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
Tickets können ab sofort auch an den VVK Stellen an denen sie erworben wurden, wieder zurückgegeben werden.

NEUER TERMIN: 23.11.2017 Leipzig - Conne Island

Support: TICE

SOOKEE
Mortem & Makeup tour

Nachdem 2016 für SOOKEE vor allem durch bemerkenswerte Festival-Auftritte (u.a. Jamel rockt den Förster, Fusion, MS Dockville) und mitreißende Clubshows in Berlin und Hamburg geprägt war, wird 2017 für die Quing of Berlin musikalisch richtig large:
Mit einem neuen Team auf und hinter der Bühne und neuem Album kommt sie frisch und fresh im Frühling zurück um die Bühnen der Clubs, Konzerthallen und Festivals wieder Lila einzufärben.
Wir dürfen uns freuen auf volle Häuser, große Herzen und inhaltliche Anliegen, von denen wir inzwischen wissen, dass sie Deutschrap bereichern.

VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 01.12.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Nasty

Nasty
Get the shot
+ supports
- Präsentiert von Impericon, metal.de, Fuze, Slam und Allschools -

siehe auch: https://www.facebook.com/getnasty, https://www.facebook.com/gettheshothc, https://gettheshot.bandcamp.com

20.12.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de