Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 01 02 03 
04 050607080910 
11 12 13141516 17 
181920212223 24 
25 26 27 282930

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Wave | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Rock-Termine

Café


Aktuelle Termine

VVK: 22,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 06.02.2020, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Altın Gün

“In the universe, there are things that are known, and things that are unknown, and in between, there are doors,” nineteenth century poet and novelist William Blake once beautifully suggested.
To discover new things you sometimes need someone to open a door between the known and the unknown. Altin Gün (‘Golden Day’) is the band holding that door handle. And when the door swings open you smell, feel and hear a mix of sounds you may have heard before separately but never in this brilliant new context that sounds totally new. On their debut album ‘On’ (Bongo Joe Records), the band show what happens when you open doors between Turkish folk songs which were passed on from generation to generation on the one hand and a dirty blend of funk rhythms, wah-wah guitars and analogue organs on the other. The Amsterdammers who come from various backgrounds (Turkish but also Indonesian and Dutch) comfortably create their work in the adventurous no-man’s land that exists between these two worlds.
Older generations of Turkish musicians have also experimented with opening doors between previously unconnected sonic worlds. During the seventies, artists such as Baris Manco, Selda Bagcan and Erkin Koray practiced a way of songwriting and composing similar to Altin Gün’s.
They took the music played during the festive occasions and serious formalities of their childhood, folk songs backed by a traditional Turkish string instrument called the saz. To this, they added the techniques and vibes of their times and the result then went on to become a distinct Turkish sound during 1972-1977 which even today still sounds rich, danceable and (alright then!) heavily mind bending.
The Altin Gün band members first encountered this music in various ways: through their upbringing, via friends or after finding life changing compilations in record shops. Their own personal discoveries eventually led them to collectively open doors to crowds everywhere across Europe, from the Into the Great Wide Open festival in Netherlands to Istanbul, from Ghent to Geneva and from Ravenna to Rotterdam; people all across Europe fell in love with Altin Gün’s unusual combination of familiar sounds.
Manco, Bagcan and Koray have all influenced Altin Gün, but their foremost inspiration is Neset Ertas, a Turkish folk musician whose musical legacy is invaluable. Comparisons are almost impossible to make but imagine someone with the same impact and status as Bob Dylan or George Gerschwin and you’re getting close. Many of the songs he wrote have become standards in Turkey, national treasures which are cherished up until the present day. Altin Gün retain the lyrical and thematic structure of Ertas’s songs, though they often alter their time signatures and add fuzzy bass sounds, sweltering organ sounds and raw saz riffs. Ertas wrote the majority of the songs on the album even if these are hardly recognisable after all the work Altin Gün have done on them.
The songs have universal themes such as love, death, desire and destiny. It is touching music that makes you want to move and massages your soul all at once. Music that sounds familiar but different. Music that’s deeply emotional even for someone who doesn’t speak a word of Turkish.

Let Altin Gün open that door for you and get ready to indulge in their fresh and beautiful sound.


siehe auch: https://www.facebook.com/altingunband
VVK: 25,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 04.04.2020, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Russian Circles × Torche

RUSSIAN CIRCLES (USA)
Russian Circles named their 2016 album Guidance in reference to the uncertainty of the future. It was a fitting title for the times, with the album coming out a few months before America’s tumultuous presidential election, but it was intended more as a reference to the band’s own absence of a blueprint as they navigated their second decade as a band than as a social commentary. If there were questions as to how to move forward as a musical unit or individual doubts as to how to continue toiling as artists in the underground, the three years of relentless touring on the album only served to reinforce the Sisyphean struggle of artists. With their latest album Blood Year, Russian Circles forsake the sonic crossroads of divergent musical paths found on albums like Guidance and Memorial to offer up the most direct and forceful collection of songs in their discography.


TORCHE (USA)
“People are always trying to figure out which compartment we fit into. They wanna put us on a shelf. But in a world of Sabbaths, we get to be Van Halen.”
That’s Torche guitarist and producer Jon Nuñez talking about his band’s uneasy relationship with categorization. Over the last 15 years, Torche—led by the core trio of Nuñez, guitarist/vocalist Steve Brooks and drummer Rick Smith—have often been saddled with one-dimensional niche terms like doom, sludge or stoner rock, but none of them really apply. “That shit is tiresome,” he says. “When people ask me what kind of music we play, I just say, ‘Loud rock n’ roll.’”
Which is a good way to describe Torche’s fifth and latest album, Admission. From the rumbling cannonade of opener “From Here” and chunky bomb-string detonator “What Was” to the staccato siren song “Reminder” and glistening thunder pop of the title track, it’s a record that manages to be hi-powered, dynamic and melodic—all at the same time. “To me, it’s a real record with peaks and valleys and emotional ups and downs,” Nuñez offers. “Musically, the intensity doesn’t stay in one lane.

siehe auch: russiancirclesband.com, sargenthouse.com, https://www.torchemusic.com, label.relapse.com/artist/torche, https://www.facebook.com/russiancirclesmusic, https://www.facebook.com/torcheofficial, https://torche.bandcamp.com

Alte Termine

Mittwoch, 16.10.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorpsycho

While beginning both visually and musically where The Tower ended, Motorpsycho’s brand new LP isn’t just a sequel: The Crucible ventures further down the dark and experimental passages than on its predecessor, while ending up even more focused and concise. Music writers have never had it easy with Motorpsycho, perhaps less now than ever. Much has been made of the ‘prog rock’ tag in regards to the band’s more recent output, yet they still manage to fall in between the cracks of any definable genres: “too musically unwieldly for the punks, too gnarly for the prog nerds,” as the band puts it. Their latest outing, The Crucible, is their second with drummer Thomas Järmyr, who was put through a trial of fire of sorts joining the band and recording 2017’s The Tower all within two months. While this record proved the band’s capabilities to still raise hell, The Crucible is an even further step forward, showing no signs of timidity in songwriting nor performances. The Crucible was recorded at Monnow Valley Studios in Wales in August 2018 by the band themselves with co-producers Andrew Scheps and Deathprod. This co-production ploy worked out wonderfully and has resulted in a beautifully crafted record, smaller in size but at least equal in ambition to its celebrated predecessor. Self-contra-dictory as the band is, The Crucible is somehow both more focused and denser in content, but also compositionally more ambitious than The Tower . Those worried that this might result in a diminished sonic assult can be comforted: the album still packs a wallop like a good rock record should. And - ‘for once’ some waggish tongues would say - does not outstay its welcome.

siehe auch: motorpsycho.no
Freitag, 13.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr

Karaoke Night

KARAOKE - THE ULTIMATE COLLECTION


Dienstag, 21.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Pagan

+ Support:
Microwave

siehe auch: https://pagancult.bandcamp.com, mcrwv.com
Freitag, 03.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Casey

CASEY
“It’s Time For Us To Bury Our Love” 2014-2019

Support:
Acres
Gatherers

siehe auch: https://www.facebook.com/Caseytheband, https://www.facebook.com/acresband, https://www.facebook.com/gatherersband
Dienstag, 09.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Enter Shikari (sold out)

Enter Shikari
+ As It Is
+ Flash Forward

siehe auch: https://www.entershikari.com, https://www.facebook.com/entershikari, https://www.facebook.com/asitisofficial
Freitag, 08.03.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:15 Uhr

Backyard Babies (sold out)

BACKYARD BABIES
+ The Bones
+ Audrey Horne

siehe auch: https://www.facebook.com/backyardbabies
Freitag, 22.02.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Karaoke Night

KARAOKE - THE ULTIMATE COLLECTION
+++AFTERSHOW

Dienstag, 22.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Monster Magnet

Special Guest: Puppy

Im März 2018 erschien „Mindfucker“, das elfte Studioalbum von Monster Magnet. Mastermind Dave Wyndorf hatte es als eine Bombe voller „Detroit-Style“ und als eine „Erinnerung an MC5 und die Stooges“ angekündigt. Und was soll man sagen? Er hat Recht! Die Platte ist ein Schritt nach vorne und gleichzeitig einer zurück. Zurück in die wilden Hardrock-Zeiten des Proto-Punk, als die Aufsplitterung in Genres noch in weiter Ferne lag und alles gut, was hart und laut war. Gleichzeitig wird hier jeder süchtige Stoner-Fan und Sludge-Adept glücklich gemacht. Oder um Wyndorf selbst sprechen zu lassen: „,Mindfucker‘ is a fuzzed out, headbangin’ celebration of hard rock and 21st century paranoia. Ten fuel injected, nitro burning tracks of fiery Rock’n’Roll and Garage psych madness, all done Monster Magnet style. The world is out of it’s fucking mind and I’m livin’ it. It’s simple, really. In these crazy times I’ve been wanting to just drive my car at 100 miles per hour and howl, you know what I mean? So I wrote songs I can do that with. And with lyrics that don’t deny the times we’re living in. Feels good, feels right. Rock is alive, baby!“ Seit bald 30 Jahren gehören Monster Magnet zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands in den Bereichen schnell, hart und laut. Ihre Konzerte sind wie ein Trip, eine Mischung aus Heavy Metal, psychedelischen Anfällen, purem Punk, Krautrock, schwerem Space Rock, bluesigen Harmonien, unglaublichen Gitarren und seltsamen Texten. Wyndorfs Texte schlängeln sich durch Obskures und Politisches gleichzeitig, er kennt sich mit Drogen genauso aus, wie mit der Art von Exzessen, die von ganz anderen, schmutzigeren Dingen abhängig sind: Macht, Geld, Gier. Monster Magnet sind das Gegenbild, ein grotesker Spiegel der Welt und schon deswegen nötig. 2019 kommt Ihre Spacelordschaft zusammen mit seinen Jungs zu uns, um uns das alles mit Nachdruck und der nötigen Lautstärke zu erklären.

Präsentiert wird die Tour von VISIONS.

siehe auch: https://www.facebook.com/monstermagnet
Freitag, 23.11.2018, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Kadavar

KADAVAR
plus special guests:
MONOLORD

Bereits mit seinem selbstbetitelten 2012er-Debüt "Kadavar" begeisterten die Berliner Kadavar alle Fans riffgeladenen, doomigen Siebziger-Jahre-Hardrocks à la Black Sabbath oder Pentagram. Die Paarung dieser Stilrichtung mit einer nebulös-psychedelisch angehauchten Prise früher Hawkwind - unter Beimengung eines markanten eigenen Touchs sowie der deutlichen Bestrebung, den erhabenen altehrwürdigen Charme ihrer Ikonen zu bewahren - kann zweifelsohne als Erfolgsrezept des Trios benannt werden.

Immense Vinyl-Verkaufszahlen und sowohl Support-Shows für Bands wie Sleep, Saint Vitus, Pentagram und Electric Wizard als auch begeisternde Festivalauftritte, unter anderem im Rahmen von Zusammenkünften wie “Stoned From The Underground”, “Yellowstock” und “Fusion”, unterstrichen Kadavars Status als eine der spannendsten Bands der Szene.

Die Erfahrungen Dutzender Live-Shows als Inspirationsquelle in sich tragend, zogen sich Kadavar dann in ihr Studio zurück, um der stetig wachsenden, nach mehr dürstenden Fangemeinde in Form ihres zweiten Albums und gleichzeitigen Nuclear-Blast-Debüts musikalischen Nostalgie-Nachschub liefern zu können.

„Nach unserem letzten Konzert Mitte Dezember 2012 fingen wir an, Songs für das neue Album zu schreiben“, erinnert sich Drummer und Studiobesitzer Tiger. „Uns war bewusst, dass es keinen Aufschub und kein Zurück gab, woraus wir für die Studioarbeit eine Menge Energie zogen. Mit dem Ergebnis sind wir ausgesprochen zufrieden – ich würde gar behaupten, dass uns die besten Kreationen unserer bisherigen Karriere gelungen sind. Die Songs sind abwechslungsreicher, die Ideen muten spontaner an. Außerdem versuchten wir, vermehrt unsere Live-Energie einzufangen, indem wir fast das gesamte Material gemeinsam in einem Raum mit aufgedrehten Verstärkern einspielten. Lediglich der Gesang und eine Handvoll Gitarren-Soli wurden nachträglich aufgenommen.”

2013 luden dann Kadavar mit ihrem Zweitwerk „Abra Kadavar“ neuerlich dazu ein, dem totproduzierten Einheitsbrei des 21. Jahrhunderts zu entfliehen und ausgiebig in den Klangsphären ehrlichen, erdigen, handgemachten Classic Rocks zu schwelgen – wo Musik noch wahre Kunst ist! Mit "Berlin" folgte 2015 Album Nummer Drei das der Band noch grössere Hörerkreis erschloss.

Anfang 2017 hat sich die Band darauf vorbereitet, einen neuen Albumzyklus zu starten, für den sie buchstäblich ihre Ärmel hochgekrempelten, um ein brandneues Aufnahmestudio zu bauen! In einem Industriekomplex im Bereich Neukölln in Berlin ist nun ihre kreative Oase und ihr Arbeitsplatz. Das dort entstandene, sensationelle vierte Studio-Album "Rough Times" ist im September 2017 erschienen. An die überaus erfolgreiche Tour im Herbst 2017 will man nun mit weiteren Livekonzerten 2018 anknüpfen und die nächsten Buden abreissen.

Donnerstag, 15.11.2018, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Tocotronic - sold out

Die Show ist ausverkauft.

Tocotronic
"Die Unendlichkeit" - Live

Nach einer ausverkauften Hallentournee im Frühjahr und einer erfolgreichen Festivalsaison setzen Tocotronic, "Deutschlands intelligenteste Band" (ARD) ihre unendliche Tour im Herbst fort. Allerdings werden bei Tocotronic -Konzerten, entgegen dem Klischee, keine Seminararbeiten ausgegeben. Vielmehr handelt es sich um magische Märchenstunden mit krachenden Gitarren und dröhnenden Feedbackgewittern. Dunkel, schön, schnörkellos und auf den Punkt bietet diese Ausnahmeband live einen Querschnitt durch ihr musikalisches Schaffen der letzten 25 Jahre. Vergießt kollektive Freudentränen bei "Drüben auf dem Hügel", reckt die linke Faust bei "Aber hier Leben, nein Danke" und schwelgt gemeinsam zu "Electric Guitar". Kurz: Geht mit Tocotronic auf die Reise. In die Unendlichkeit - und noch viel weiter.

siehe auch: https://tocotronic.de
Dienstag, 30.10.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Culture Abuse - Verschoben!

Verschoben!
Die Tour von Culture Abuse wird in das neue Jahr verlegt. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Sofern wir neue Termine planen halten wir Euch auf dem Laufenden. Hier noch das Statement seitens der Band:
"Due to conflicting schedules and personal commitments we have to postpone the European tour dates to 2019.
This does not affect the UK, Netherlands Anti-Fest or Groezrock.
We will let you know as soon as possible when we have the new dates for 2019 confirmed."

----
CULTURE ABUSE
Plus Special Guest

siehe auch: cultureabuse-uncensored.com, https://cultureabuse.bandcamp.com
Samstag, 22.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr

Karaoke Night

KARAOKE - THE ULTIMATE ROCK COLLECTION
+++AFTERSHOW

Sonntag, 27.05.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Shellac × Decibelles

Auf unseren Tickets hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: dort wird als Veranstaltungstag "Montag, 27.05.2018" angegeben. Aber natürlich findet das Konzert am Sonntag, 27.05.2018 statt

--

SHELLAC
DECIBELLES

siehe auch: touchandgorecords.com/bands/band.php?id=22, https://decibelles.bandcamp.com
Freitag, 06.04.2018, Einlass: 20:00 Uhr

All We Expected × Mantis × Fargo

ALL WE EXPECTED
MANTIS
FARGO

siehe auch: https://allweexpected.bandcamp.com, https://fargo-official.bandcamp.com, https://mantisbe.bandcamp.com
Samstag, 10.03.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

King Gizzard & The Lizard Wizard (ausverkauft)

Die Show ist ausverkauft!

VISIONS Magazin , ByteFM, Powerline Agency & Conne Island präsentieren:

King Gizzard & The Lizard Wizard
+ Special Guest


siehe auch: kinggizzardandthelizardwizard.com, https://www.facebook.com/kinggizzardandthelizardwizard
Freitag, 02.03.2018, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Terrorgruppe ( VERSCHOBEN )

Leider muss das Konzert von Terrorgruppe am 2.3. im Conne Island krankheitsbedingt verschoben werden.
Das Konzert ist auf den 2.5. verschoben, Tickets behalten ihre Gültigkeit! Ein Statement der Band folgt in Kürze.
Wir wünschen der Terrorgruppe gute Besserung!

----------

TERRORGRUPPE
Tourtitel: „spielt BlechdoseN" TOUR 2018
Support: The Incredible Herrengedeck

Das Musikensemble Terrorgruppe die Speerspitze des mitteleuropäischen Kulturterrorismus und eine der einflussreichsten deutschsprachigen Punk- und Aggropop- Bands der Neunziger und Zweitausender ist wieder mehr am Start als je zuvor.Nach turbulenten Comeback-Shows und Festivals, dem Studio-Album "Tiergarten" und der dazugehörigen Tournee,kommt nun das LIVE-Doppel-Album "SUPERBLECHDOSE" - zusammen mit der überfälligen Fortsetzung der legendären "Blechdose“-Tour: eine Konzertreise mit dem schönen Namen "TERRORGRUPPE spielt BlechdoseN TOUR 2018" (sic!) mit einer bunten Setlist aus beiden Platten - die besten Songs von 1993 - 2017 ... ein verstörender Mix aus Punk, Trash, Politik, Pop, Schrägness, Subversion, Entertainment und Pietätlosigkeit.
- Präsentiert von kein Bock auf Nazis, Noisey, Ox-Fanzine & livegigs.de, Plastic Bomb, Stageload -

siehe auch: terrorgruppe.com
Samstag, 02.12.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Booze & Glory, Giuda

Booze & Glory
Giuda
BOVVER 96

+ Aftershow Nighter

siehe auch: giuda.net, boozeandglory.com, https://bovver96.bandcamp.com
Donnerstag, 16.11.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Montreal

MONTREAL
„SCHACKILACKI“ TOUR 2017

siehe auch: montrealmusic.de, https://www.facebook.com/montrealmusic
Donnerstag, 09.11.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorpsycho


siehe auch: motorpsycho.no, powerline-agency.com/artist/motorpsycho
Mittwoch, 08.11.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

And So I Watch You from Afar + Fargo

And So I Watch You from Afar zeigen sich seit ihrer Bandgründung im Jahr 2005 nicht nur äußerst tourfreudig sondern veröffentlichten auch in zuverlässig regelmäßigen Abständen zahlreiche EPs und Studioalben. Die vierköpfige Band aus Belfast hat dabei ihren ganz eigenen Sound aus melodiösem und dennoch brachialem Math-/Post-Rock gefunden und klingen trotz ihres immensen, kreativen Outputs kein bisschen einfallslos.

Zuletzt erschien 2015 mit "Heirs" ihr viertes Studioalbum. Der bisherigen Schlagzahl nach zu urteilen, sollte auch die nächste Veröffentlichung nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

FARGO wurde im Frühjahr 2012 in Leipzig/Connewitz gegründet. Die Musik zu beschreiben ist wie eine Gratwanderung auf der Schneide der Ambivalenz - die meisten Hörer werden sie zwischen Postrock und Ambient verorten. Die Besetzng aus zwei Gitarren, Schlagzeug und Bass lassen jedoch erahnen, welches Brett Fargo live fahren.
Die Gitarren spielen so hymnische Melodien, dass sich der Hörer fühlt, als säße er in einem Boot auf ruhigem Wasser, sanft vom Winde geschaukelt, das kühle Nass glatt wie ein Spiegel, doch im nächsten Moment mutiert der Sound zu einer gewaltigen Wassersäule, die Riffs umschlingen den Hörer wie schäumende Gischt, die über die Planken schwappt und Dich packt, als würdest Du in ein Starkstromkabel beißen. Erst wirst Du eingelullt vom Wispern des Windes, dann emporgeschleudert und in der Luft herumgewirbelt, bis sich die See beruhigt und in sich zurück zieht.
So ergeht es dem Hörer der beiden 12" Veröffentlichungen "Heimkehr" (2013) und "Yaron" (2014). Fargo verzichten auf Gesang, denn der würde die Melodien und die Atmosphäre der Songs unweigerlich zerstören. Denn Fargo lassen sich Zeit mit ihrer Musik. Wie ein Maler mit einem Bild, wie Slartibartfaß mit Norwegen oder der Frost mit einem langsam vereisenden Wasserfall - jeder gerinnende Tropfen ein Pulsschlag der Musik. In solchen Passagen ist Fargo beruhigend wie ein Sonnenuntergang, wie wenn man sich in eine heiße Wanne zurücksinken lässt. Man zaubert Bilder in den Kopf, die sich zu einem Film reihen, Bilder wie durch einen sepiafarbenen Schleier. Doch dann bricht das Beben erneut los. Das Boot gerät in Seenot und Fargo senden akustische Signale vom Festland - letzte Rettung oder Zerschellen an den Klippen?
Im Mai 2015 verließen zwei Bandmitglieder die Band und mussten in zweijähriger Suche ersetzt werden. Ganz Europa hatte man bis dahin in rund 70 Konzerten verzaubert. Seit Mai diesen Jahres gehen Fargo gestärkt aus der Zwangspause mit zwei neuen Gesichtern hervor. Sie machen da weiter, wo sie 2015 schon standen: Als brachiale Urgewalt, ein Beben. Melodien fressen sich beharrlich ins Hirn und wenn es droht zu zerreißen, hat der Hörer das Gefühl, das Boot könnte kentern…

Support: KID DAD




- Präsentiert von Laut.de | Pretty In Noise | Visions -

siehe auch: https://asiwyfa.com, kid-dad.com, https://www.facebook.com/fargo.official, https://asiwyfa.bandcamp.com/album/and-so-i-watch-you-from-afar, https://fargo-official.bandcamp.com
Mittwoch, 25.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Swans

Conne Island & Schubladenkonsortium pres.:

SWANS (Young God Records)
+ Support: Baby Dee

Michael Gira, Mastermind der Swans, erlangte eine nervenaufreibende Biographie ganz von selbst. Drogenerfahrungen bereits im Alter von 12 Jahren und das darauffolgende Dealer-Dasein im fernen Israel mit Gefängnisaufenthalt machen ihn zu einem archetypischen Rebellen. Die Rückkehr in die USA kann als feiner Zug seiner musikalischen Laufbahn gesehen werden, denn erst so konnten die Swans entstehen. Dank Interpol und der Vehemenz seines Vaters wurde der junge Gira gefunden und zurückgebracht.

1979 zieht er nach New York und die Kreativität packt ihn vollends. Thurston Moore von Sonic Youth ist ebenso kurze Zeit Teil von Giras Kombo. Es entsteht mit den Swans eine Vorzeigeband der New Wave-Szene und des Post-Punk. Sie polarisieren und mit den ersten drei Longplayern Filth, Cop und Public Castration is a Good Idea nehmen sie kein Blatt vor den Mund. Das Einschreiten der Polizei bei Shows ist nicht selten. Gira will eben verstören und schafft es auch. Das 1987 erscheinende Children of God wird zum Maßstab der alternativen Kultur. Nachdem Swans von dem Frontmann-Genie auf Eis gelegt werden, erfolgt 2010 die große Erleichertung: Swans are not dead! Mit My Father Will Guide Me Up A Rope To The Sky und The Seer meldet sich Gira mit seinen Swans zunächst zurück. Er vermag immer noch auf verstörende Art und Weise die Hörer zu elektrisieren wie das Album nachhaltig beweist.

To Be Kind, Swans jüngstes Studioalbum, das dritte nach ihrer sensationellen Wiedergeburt, erscheint als Dreifach-Vinyl, Doppel- CD, Download und 3-Disc-Deluxe-Version inklusive einer Live-DVD. Das Werk bietet Gastauftritte von Little Annie, St. Vincent, Mute-Künstlerin Cold Specks und Bill Rieflin. Produziert wurde es von Michael Gira und aufgenommen von John Congleton auf der Sonic Ranch, Texas. Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern für Swans!

siehe auch: https://www.facebook.com/SwansOfficial, https://www.facebook.com/TheFabulousBabyDee
Dienstag, 24.10.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Neck Deep

Neck Deep

+ Support:
Real Friends
As It Is
Blood Youth

siehe auch: https://neckdeepuk.squarespace.com, https://www.facebook.com/neckdeepuk
Samstag, 14.10.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Kadavar

KADAVAR
Death Alley
Mantar


- Präsentiert von Rock Hard, Visions, Eclipsed, metal.de, Guitar -

siehe auch: https://www.facebook.com/KadavarOfficial, https://www.facebook.com/deathalleyband, https://deathalley.bandcamp.com, https://mantar.bandcamp.com


Sonntag, 20.08.2017, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Jeff Rowe

In der kleinen Hafenstadt Gloucester in Massachusetts ist Jeff Rowe geboren und aufgewachsen. Um dem Kleinstadtmief zu entkommen biss er sich daher früh im Punk Rock fest. Jeff Rowe und seine nun aufgelöste Band "Boxing Water" versuchten in ihren
Liedern die Frustration und Angst zu thematisieren und so aus einem Umfeld auszubrechen welches einen ständig wieder einholt und unterdrückt. Jetzt, mit einer neuen Sichtweise der Dinge, die vielleicht mit der Zeit und dem Alter kommt, erzählt Rowe diese Geschichten wieder. Obwohl Vergleiche und Einflüsse unvermeidlich sind, hat Rowes Art akustische Singer / Songwriter Musik zu machen eine einzigartige Frische. Ohne gekünstelt zu klingen füllt Rowe dieses vertraute Spielart mit einer natürlichen Leichtigkeit, die es seinen Liedern erlaubt, das Zentrum unserer Aufmerksamkeit zu sein. Die Lieder von Rowe, obwohl zuweilen äußerst persönlich, haben eine Allgemeingültigkeit, die es erlaubt, dass der Zuhörer dazu nicht nur die Perspektive von Rowe sieht sondern auch eine eigene Perspektive hat, die zum Nachdenken auffordert. Es gibt kein elitäres Songschreiber-Denken hier, dies ist ein ehrlicher Versuch, dass Musik helfen und vielleicht sogar heilen kann. Schwäche, Wut, Hoffnung alles Bedingungen mit denen wir uns alle täglich befassen, stehen bei Rowes Musik an erster Stelle, und sie werden mit einem Tiefblick behandelt, der glaube ich, allen eine Einsicht bringen könnte.
Nach mehrerer Jahre in der südlichen Hitze von Richmond, Virginia, die sein musikalischem Handwerk sehr gut tat, kehrte Rowe nach Massachusetts zurück und veröffentlichte seine erste akustische Musik als eine Hälfte von "Tomorrow The Gallows", ein Duett, das aus Rowe und seinem alten Freund Bertram Holdredge besteht. Jetzt, auf sich alleine gestellt, hat Rowe Hunderte von Lieder angesammelt, von denen ein Teil in Richmond, VA aufgenommen und als seine erste richtige Soloplatte veröffentlicht wird. Mehr Lieder werden geschrieben werden, weil Rowe den besseren Teil seines Lebens nicht genutzt hat um Musik zu für Lables oder Deadlines oder um einen dumme Status zu erfüllen geschrieben hat, sondern weil er sie schreiben muss, und dies ist ebenso sicher, wie wir alle atmen müssen.
- Veranda Show! -

siehe auch: gunnerrecords.com, https://jeffrowe.bandcamp.com
Montag, 29.05.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Beatsteaks

Beatsteaks
+ Karies

siehe auch: beatsteaks.com, https://www.facebook.com/beatsteaks, https://www.facebook.com/kariessksechzig, https://kariessksechzig.bandcamp.com
Freitag, 26.05.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorama

Phono Pop, Musikexpress & Conne Island präsentieren:
MOTORAMA
‚Dialogues‘ Tour 2017

“Dialogues” ist das vierte Album der Cold-Wave-Minimalisten Motorama aus der russichen Stadt Rostow am Don. Nach dem Erfolg des Vorgänger-Albums “Poverty” und der anschließenden Deutschlandtour 2015 überraschte Sänger Vladislav Parshin Anfang diesen Jahres mit seinem sperrigen Electronic-Projekt “Utro” und der EP “Solnze” in russischer Sprache. Für das neue Album haben Motorama die Bandmagie ganz simpel mit einem Portastudio von Tascam eingefangen ohne Netz und doppelten Boden direkt auf’s Band. Das Ergebnis dieser Selbstbeschränkung ist ein homogenes Pop-Album voller packender Melodien, tanzenden Basslinien und Keyboard-Hooklines.

siehe auch: wearemotorama.com, facebook.com/wearemotorama
Mittwoch, 19.04.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Decibelles

DECIBELLES (Lyon, France)
Formed in 2005 by a bunch of teenagers in Lyon, DECIBELLES has developped a strong identity somewhere between noise, punk and edgy pop music. Sharp vocal
harmonies, aggressive and noisy guitars, brutal bass, add here a honey pop touch grazing the nervous breakdown, and it's now impossible to stick a definitive label to their sound. On stage, they rage in fierce and convinving performances.
With the release in 2015 of their mini album SLEEP SLEEP and their generouse and convincing live performances, they take over German where they play around 40 shows between 2015-16, alongside Austria, Czech Republic, Poland and a few more.
They release in 2017 their new album TIGHT through the german label KIDNAP MUSIC.

STATIC MEANS (Postrock, Le)
We love punkrock – because it helps us to express the struggles of everyday life and the recurrency of lust, disappointment, happiness and a sometimes overwhelming frustration. Somehow inspired by these emotions, we find ourselves mostly influenced by wave and melancholic “sort-of-punk”- bands. Moreover, as part of the DIY subculture and music scene, we strongly oppose any kind of oppression as eg. sexism or racism.
Static Means formed in 2012 and played their first shows in 2013. So far they have released a demo (2014) and and their first ep ('can't cope', 2016). In 2017/18 a studio album is to be released.


siehe auch: staticmeans.blogsport.de, https://www.facebook.com/decibellesband, https://de-de.facebook.com/Static-Means-1502089493364308, https://decibelles.bandcamp.com, https://staticmeans.bandcamp.com
Samstag, 15.04.2017, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Toxpack

Toxpack
+ Support: Zaunpfahl

siehe auch: toxpack.de, https://www.facebook.com/toxpack, https://www.facebook.com/Zaunpfahl
Sonntag, 09.04.2017, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

AlgomA & WeedWolf (Cafeshow)

AlgomA (noise rock sludge / kanada)
WeedWolf (sludgepunk / connewitz)

siehe auch: https://algoma62.bandcamp.com, https://sludgepunk.bandcamp.com
Dienstag, 04.04.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Disco Ensemble

Disco Ensemble
+ Support

Das finnische Quartett DISCO ENSEMBLE veröffentlicht im Januar sein neues Studioalbum „Afterlife“, das fünfte, seit die Vorschulkumpels Jussi Ylikoski und Mikko Hakila im Gartenschuppen erstmals AC/DC gecovert haben. Na ja, richtig los ging die Geschichte eigentlich etwas später, als die beiden Finnen dann eine Band um sich geschart und auf den ersten Live-Gigs graden, klaren Punk gespielt haben. Inzwischen existieren DISCO ENSEMBLE seit rund 20 Jahren und haben ihren Stil seither immer wieder dezent, aber deutlich gewandelt. Das macht die Vielfalt der Jungs aus: Dass sie Punkrock genauso beherrschen wie klassische Rock’n’Roll-Rhythmen, Post-Hardcore genauso im Repertoire haben wie Riffrock-Bretter. Sie haben in der Heimat vier Alben in den Top Ten platzieren können und klingen wie die Hausband auf einer Party, bei der die Getränke nie zur Neige gehen und auf dem Swimmingpool immer genug Gummitiere treiben, um jederzeit für einen weichen Fall zu sorgen. „Afterlife“ ist eine weitere Rock’n’Roll-Injektion, deren Bestandteile sich im Wesentlich aus Rollsplitt und Chrom zusammensetzen, um mal geschickt auf das Verhältnis zwischen Rauheit und Melodie anzuspielen. DISCO ENSEMBLE haben ein Faible für Gitarrenschneisen, sie mögen aber auch Synthesizer, weil man damit so schön musikalisch airbrushen kann, bis man das Gefühl bekommt, sein Leben in einem Kinofilm zu verbringen. Und dann ist da noch die Stimme von Miikka, die in entscheidenden Momenten in den Turbo-Boost schaltet und fast schon opernhaft an derselben Decke herumschwirrt, wo auch schon der ein oder andere Metal-Sänger sein Graffito hinterlassen hat. Kurz gesagt: Wenn DISCO ENSEMBLE auf der Bühne stehen, steht innerhalb kürzester Zeit der Saal unter Strom. Denn erst live kondensiert die geballte Kompetenz an lautstärkeorientiertem E-Gitarren-Krach, und hymnischer Melodieführung und treibender Rhythmus-Gruppe zu einer grandiosen Party. Jetzt hat das DISCO ENSEMBLE bestätigt, dass sie neben ihren Auftritten beim Southside und dem Hurricane Festival eine ausgedehnte Deutschlandtour antreten werden.

siehe auch: discoensemble.com
Donnerstag, 23.02.2017, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Beach Slang

Beach Slang
+ Support: Pabst

siehe auch: https://www.facebook.com/beachslang, https://www.facebook.com/pabstband , https://beachslang.bandcamp.com
Samstag, 04.02.2017, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Broilers

Die Show ist ausverkauft!

siehe auch: broilers.de, https://www.facebook.com/broilers
Freitag, 25.11.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Tiger Army

Tiger Army
Plus Special Guest: Blue Rockin’

Für dieses Konzert gibt es nur eine geringe Anzahl an Hardtickets in unseren VVK-Stellen. Auf Wunsch der Agentur läuft der Online-VVK lediglich über eventim.de
- TICKET ONLINE KAUFEN -

siehe auch: https://www.facebook.com/tigerarmy/?fref=ts
Donnerstag, 17.11.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Beach Slang [VERSCHOBEN!]

Leider ist das Konzert aus bandinternen Gründen abgesagt. Alle Tickets behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin!

Nachholtermin am 23.02.2017:
https://www.conne-island.de/termin/nr4895.html


Montag, 07.11.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Russian Circles

Conne Island & Schubladenkonsortium laden ein:
Russian Circles (Sargent House)
& Helen Money (Thrill Jockey)

siehe auch: russiancirclesband.com, helenmoney.com, https://www.facebook.com/russiancirclesmusic, https://www.facebook.com/helenmoneyband
Dienstag, 01.11.2016, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

25YRS Rumsei: Tortoise

WERK 2 und Conne Island präsentieren 25YRS Rumsei im Conne Island:

TORTOISE
„The Catastrophist - Tour 2016“
Support: Wooden Peak

- Präsentiert von: Spex, taz und ByteFM -

siehe auch: trts.com, woodenpeak.de
Sonntag, 23.10.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:15 Uhr

ALL DIESE GEWALT (Staatsakt)

Soloprojekt von Max Rieger
(Die Nerven)

Ozeanische Klanggischt umbraust unsere Ohren, Vögel zwitschern in Wipfeln, ein Wind weht Geräusche heran und davon; eine Kirchenorgel füllt gläubig brummend einen gewaltigen Raum; in der Gischt und unter dem Brummen kündet eine junge, hoffnungsvoll melancholische Stimme davon, dass es mehr gibt als wir uns vorstellen mögen: „Ich kann es spüren / hinter den Dingen / unter der Struktur“. Die Stimme kündet von der vergehenden Zeit und dem verheißungsvollen Schimmern des kommenden Tages – „morgen alles anders / morgen alles neu“ – sie lobpreist das reine Werden und den endlosen Wandel, die Schönheit der unaufhörlichen Transformation. Und so werdend und transformierend bewegt sich auch die Musik unter der singenden Stimme; sie bewegt sich unaufhörlich voran und dreht sich wieder in sich zurück, kreist und kreißt: Scheinbar stehende Töne beginnen allmählich nervös zu erzittern, um dann eine funkelnde Melodie freizulassen; aus klitzekleinen repetitiven Gitarrenfiguren entsteht ein episch sich sehnender Krach; pälaolithisches Keyboardpluckern und Spinettgeschepper verbinden sich zu einem fabelhaft flirrenden Fehlfarbengemälde.

So klingt die zeitlos gegenwärtigste Musik, die wir derzeit besitzen: Es ist die Musik von Max Rieger. Mit seiner Gruppe Die Nerven spielt der Universalgelehrte aus Stuttgart den schroffsten und tollsten, wundesten und zärtlichsten Noiserock des Landes; das Album FUN von 2014 ist ohne Frage ein Hauptwerk der deutschsprachigen Popmusik in diesem Jahrzehnt. Unter dem Namen All diese Gewalt hat Max Rieger nun sein zweites Soloalbum aufgenommen: Es heißt Welt in Klammern und ist ein dunkelbunt funkelnder Strauß aus Geräuschen, Drones, Vogelgezwitscher und wundervollen Melodien, die sich sogleich im Gehör zu verhaken beginnen. Es geht um das Wegfliegen und Loslassenkönnen, um Angst vor der Leichtigkeit und vor dem Verlust, aber auch um das Vertrauen in die heilenden Kräfte der Ambivalenz. Jeder Traum eine Falle heißt das dritte Stück – aber in die Traumfallen, die Max Rieger für uns aufgestellt hat, tapsen wir nur allzu gerne hinein.

All diese Gewalt bewegt sich entlang der musikalischen Linien, die man auch von Die Nerven kennt. Doch sind die schroffen Klänge und die splittrigen Abstraktionen des Postpunk in weiche, fließende Formen geflochten; nicht der Break, der überraschende Wechsel ist hier das Leitmotiv der Dramaturgie, sondern der unmerklich organische Wandel, an dessen Ende man sich fragt, wie man eigentlich in diesen Klang, in diese musikalische Sphäre gelangen konnte. Die Songs sind eigentlich keine Songs, sondern Kräftefelder – Geflechte aus Intensitäten, flirrende Muster: Klangbilder, die erst nachträglich sich in die Zeit zu erstrecken begonnen haben.

Darin spiegelt sich auch der Kontrast zu Max Riegers Musik mit Die Nerven. Deren Songs entstehen aus der hitzig-gemeinsamen Arbeit einer Band. Bei All diese Gewalt macht Rieger alles allein, mit kühler Ruhe und doch einem enormen Output; er schichtet Ideen und Sounds übereinander und lässt die Lieder in ihrer eigenen Geschwindigkeit wachsen. Über 160 Songs sind den letzten Jahren auf diese Weise entstanden, zwischen 2013 und Anfang 2016, in den Leerräumen zwischen Studioaufnahmen und Tourneen mit Die Nerven. Zehn von ihnen sind nun auf Welt in Klammern zu hören. Zwei- bis dreihundert Spuren finden sich in jedem Stück, jede von ihnen hat Max Rieger selbst eingespielt. Das Hauptarbeitsgerät war der Laptop in seinem Heimstudio; es sind aber auch Gitarre und Schlagzeug zu hören und viele Field Recordings: murmelnde Menschen, Tierstimmen, die Klänge von Städten, schließlich kleine minimalistische Muster, die sich rhythmisch langsam verschieben wie in der Musik von Steve Reich, den Rieger als zentrale Inspirationsquelle benennt.

Vor allem hört man Drones: tiefe, hohe, brummende, fiepende, vibrierende, mit sich selber rückkoppelnde Sounds. Für jedes einzelne Stück, sagt Rieger, hat er sich einen Drone zum Ausgangspunkt genommen, einen schwebenden, stehenden, verwehenden Ton. Dann hat er die Melodien dort hinein verflochten und die Rhythmen und schließlich die Texte. Um den „Klang an sich“, sagt Max Rieger, sei es ihm ebenso gegangen wie darum, „Popsongs zu erschaffen, die keine Wünsche mehr übrig lassen – aber das klappt in der Regel ja doch nicht“. Vielleicht könnte man sagen, dass Welt in Klammern ein avantgardistisches Drone-Album ist, das sich als unmittelbar eingängiges Popalbum tarnt. Oder umgekehrt: Jedenfalls ist dies die schönste und bewegendste, bestrickendste und klügste Platte, die man in diesem Jahr zu hören bekommen wird. Ich wüsste beim besten Willen nicht, welcher Wunsch da noch übrig bliebe.

– Jens Balzer


siehe auch: https://alldiesegewalt.bandcamp.com
Donnerstag, 15.09.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Moose Blood

MOOSE BLOOD

Support:
PUP
Luca Brasi


- Präsentiert von: Ox-Fanzine & livegigs.de, FUZE, Stageload.de! -

siehe auch: mooseblooduk.com, https://www.facebook.com/MooseBlood, https://www.youtube.com/channel/UC0AWti1Bd8auga_hb83SCxw, lucabrasipunkrock.bandcamp.com, puptheband.bandcamp.com
Mittwoch, 18.05.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Kleine Bühne Smokers Special

/w
Deadsmoke
Weedwolf
Lords Of The High Ones

siehe auch: https://www.heavypsychsounds.com, https://www.facebook.com/deadsmokedoom, https://www.facebook.com/WeedWolf-505885079544811, https://deadsmokedoom.bandcamp.com
Dienstag, 26.04.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

The Hotelier

+ Try Again

The Hotelier sind vier Musiker aus Massachusetts und bezeichnen ihren Style selbst als Anti-Pop und Anarcho-Punk. Auf ihrem zweiten Album "Home, Like Noplace Is There" präsentieren sie ihre Songs zwischen Wut und Melancholie. „...they’re working towards something monumental.“ (pitchfork.com) Im Mai 2016 veröffentlichen The Hotelier ihr neues Album „The Goodness“ und spielen ihre brandneuen Songs ab April auch erstmals live in Deutschland.

siehe auch: https://www.facebook.com/thehotelier, https://www.facebook.com/try.again.4all
Mittwoch, 13.04.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorama

Eine Welt aus Hack & Conne Island pres.

Motorama /live
Bleib Modern /live
Kilian Krings /dj

siehe auch: wearemotorama.com, https://www.facebook.com/wearemotorama, https://bleibmodern.bandcamp.com, https://soundcloud.com/kiliankrings
Donnerstag, 07.04.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Tocotronic »Pädagogisch Wertlos Tour 2016«

- präsentiert von Musikexpress, Spex & Pro Asyl -

Donnerstag, 31.03.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Scout Niblett

Scout Niblett (Too Pure,Drag City,US) /live
Golden Diskó Ship (Klangbad) /live
Kick´n`Rush (Schublade) /dj

Emma Louise Niblett, genannt Scout Niblett, ist eine englische Singer/Songwriterin, die in den USA (Portland/Oregon) lebt und zwischen 2001 und 2013 sechs Alben veröffentlicht hat. Nun kommt sie zum ersten Mal seit drei Jahren nach Deutschland, um alte aber auch ein paar neue Songs vorzustellen, die hoffentlich bald auf einem neuen Album erscheinen werden.

Scout Niblett tourt schon seit einigen Jahren um die Welt, gemeinsam mit Größen wie Cat Power, PJ Harvey oder Bonnie Prince Billy (mit dem sie im Duett wohl ihren bekanntesten Song "Kiss" aufgenommen hat) hat sie sich dabei einen immer größer werdenden Hörer-Kreis erspielt. Dabei macht sie nur das, was sie sich schon als 7-Jährige vorgenommen hat: Musikerin zu sein. Ihr markanter Klang ist geprägt von zurückhaltender Instrumentierung, die die Intensität ihrer Stimme erst so richtig ausstellt. Für zwei ihrer Alben hat Steve Albini, Produzent der Pixies und Nirvanas, verantwortlich gezeichnet.

Über ihr letztes Album "It's up to Emma" (von 2013) schriebe Andreas Borcholte auf Spiegel Online:
"It's up to Emma" ist ihr sechstes Album, es ist das beste seit ihrem Debüt "Sweet Heart Fever" von 2001. (...) Dunkel, reduziert, unterschwellig aggressiv, fiebrig nach Erlösung hungernd - ein so suggestives Break-up-Album wie "It's up to Emma" hat man lange nicht gehört, es hüllt einen ein in eine schwarze Wolke aus manischer Depression. Erschreckend: Man fühlt sich nicht mal unbehaglich darin.

siehe auch: scoutniblett.com, https://www.facebook.com/scout-niblett-138784299470924, goldendiskoship.com, https://soundcloud.com/golden-disko-ship, https://www.facebook.com/Schubladen
Dienstag, 15.03.2016, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Baroness

BARONESS

+ Support
CLOSET DISCO QUEEN

siehe auch: https://www.facebook.com/YourBaroness/?fref=ts
Freitag, 19.02.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

ZSK

ZSK
SCHMUTZKI
ANCHORS & HEARTS

siehe auch: skatepunks.de, https://www.facebook.com/schmutzki, https://www.facebook.com/anchorsandheartsrocks
Mittwoch, 17.02.2016, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Decibelles

+ MessieAttack (Leipzig)

siehe auch: https://www.facebook.com/decibellesband/?fref=ts, decibelles.bandcamp.com
Donnerstag, 17.12.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Carnifex | Decade Of Despair European Tour 2015

Carnifex
Within The Ruins
Fallujah
Boris The Blade

- presented by Metal Hammer, Fuze, Metal.de -

siehe auch: https://www.facebook.com/CarnifexMetal, https://www.facebook.com/Abortedofficial , https://www.facebook.com/fallujahofficial, https://www.facebook.com/boristhebladeband
Sonntag, 13.12.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

The Subways

The Subways
Die Mannequin
- präsentiert von VISIONS, piranha, AMPYA, motor.de -

siehe auch: thesubways.net, https://www.facebook.com/thesubways, https://www.facebook.com/diemannequin
Dienstag, 30.06.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Alabama Shakes

Alabama Shakes
rhonda

Ella Fitzgerald, Aretha Franklin, Dionne Warwick, Dinah Washington – solche Namen geisterten mir durch den Kopf als ich zum ersten Mal einen Song der Alabama Shakes hörte... aber erzählen wir von Anfang an. Ich habe jahrelang keine Artikel mehr für den Newsflyer geschrieben. Ich dachte ich wäre zu alt dafür. Ich war zwischendurch mal fast auf der anderen Seite. Wie das Leben halt so spielt. Und dann kam letztens die Frage «Schreibst Du was zu Alabama Shakes?» .... Hab ja gesagt und nun …. Ich hab sie mir angehört. Muss zugeben: anfänglich hab ich die Kapelle für ein Hillybilly-Projekt aus dem mittleren Westen gehalten. Soul, Blues, Southern Rock – stattdessen eine Hammerplatte! «Retrosoul ist nicht, worum es uns geht», sagt Brittany. »Wir sind sicher inspiriert davon, aber wir alle können auch etwas mit Black Sabbath anfangen.« Brittany Howards, die Frontfrau der Band, bedient in äußerst erfreulicher Weise nicht die allfälligen Klischees, die ein männliches Publikum so über Frontfrauen im Kopf haben könnte. Erinnert eher an eine Beamtin oder ne Lehrerin oder so. Das, was sich Retromanie nennt und gleichzeitig die Zentralisierung von Vergangenem und der damit verbundenen Transformation in die Gegenwart meint, mutiert dieser Tage zum Hype. Alabama Shakes fallen darunter und doch wieder nicht. Die machen kein Retro-irgendwas-Dingens. Die sind so real wie irgendwas...und auf ihre eigene Art einfach groß und verdammt nochmal cool. Das klingt halt wie die Black Keys unterstützt von Ella Fitzgerald oder Janis Joplin, die in einer Stax-Revue singt. Höre, staune, gute Laune.....am 30.6.....und ich will ‘nen vollen Laden sehen!

[Kay]

[Aus dem CEE IEH 224]



- präsentiert von: VISIONS, kulturnews, taz., laut.de, Tonspion, tape.tv und ByteFM. -

siehe auch: rhondamusic.com
Donnerstag, 28.05.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

KURT

KURT
+ Telemark


siehe auch: https://www.facebook.com/pages/KURT-the-Band/192453310802934, https://kurttheband.bandcamp.com
Montag, 18.05.2015, Einlass: 20:00 Uhr

Exit Verse

Exit Verse (us)

+ Support

- the new band of Geoff Farina (KARATE) -

siehe auch: ernestjenning.com/band_exitverse.htm, geofffarina.com, https://www.facebook.com/ExitVerse
Mittwoch, 06.05.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Alcoa

Alcoa (Derek Archambault of Defeater)
Matt Davies (of Funeral For A Friend)
Matze Rossi

siehe auch: alcoa.storenvy.com, senorematzerossi.de, https://www.facebook.com/Alcoaxo
Donnerstag, 16.04.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Junius & City Of Ships European Tour

Junius
City Of Ships


siehe auch: juniusmusic.com, https://www.facebook.com/juniusmusic, https://www.facebook.com/cityofships
Freitag, 06.03.2015, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

The Feel Trip European Tour 2015

sleepmakeswaves
Skyharbor
Tides From Nebula

- presented by Visions Magazine -

siehe auch: sleepmakeswaves.com, tidesfromnebula.com, music.basickrecords.com
Samstag, 31.01.2015, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Rise of the Runaways - Euro Tour

Crown The Empire
Set It Off
Dangerkids
Alive Like Me


siehe auch: https://www.facebook.com/Crowntheempire, https://www.facebook.com/setitoffband, https://www.facebook.com/wearedangerkids, https://www.facebook.com/AliveLikeMe
Dienstag, 04.11.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Blood Red Shoes

BLOOD RED SHOES
TIGERCUB

- präsentiert von VISIONS -

siehe auch: bloodredshoes.co.uk, https://www.facebook.com/bloodredshoes, https://www.facebook.com/tigercubtigercub?fref=ts
Samstag, 18.10.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Tour of the Universe

Truckfighters
White Miles
Witchrider


siehe auch: truckfighters.com, https://www.facebook.com/truckfighters
Freitag, 10.10.2014, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Kraftklub "Klubtour" Tour 2014

Kraftklub

- präsentiert von: Intro, laut.de, Noisey.com & Visions -

siehe auch: kraftklub.to, https://www.facebook.com/kraftklub


Mittwoch, 17.09.2014, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Club Magnet Tour 2014

Beatsteaks
SCHMUTZKI


siehe auch: beatsteaks.com
Mittwoch, 10.09.2014, Einlass: 20:00 Uhr

This Will Destroy You

This Will Destroy You /us
Lymbyc Systym





siehe auch: lymbycsystym.com, https://www.facebook.com/thiswilldestroyyou, lymbycsystym.bandcamp.com, thiswilldestroyyou.bandcamp.com
Dienstag, 10.06.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

"Behind the Sun"-Tour 2014

Motorpsycho
Grandloom


siehe auch: motorpsycho.fix.no
Dienstag, 15.04.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Nations to Flames European Tour 2014

A Storm of Light
H A R K
Mustard Gas & Roses



siehe auch: astormoflight.com, mgrsounds.com, https://www.facebook.com/astormoflight, https://www.facebook.com/Harkband
Mittwoch, 26.03.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

"Nackenöffner"-Tour 2014

DŸSE
suralin

siehe auch: dyse-band.de, suralin-music.de
Dienstag, 14.01.2014, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Geoff Farina (US/Karate)

Geoff Farina spielt heute Abend nicht nur Classics von Karate, als vielmehr einen Mix aus Songs seiner alten und neuen musikalischen Projekte (Secret Stars, Karate, Soloprojekte). Die bisherige Ankündigung "...plays Karate classics" beruht leider auf einem Missverständnis zwischen Künstler, Agentur und uns. Wir bitten diesen Fauxpas zu entschuldigen. Ein tolles Konzert wird es dennoch allemal. Bis heute Abend.
Vielen Dank!

- bestuhlt -

siehe auch: geofffarina.com
Dienstag, 17.12.2013, Einlass: 20:00 Uhr

Joan of Arc (Chicago/(Experimental/Emo/Indie/Hardcore)
jeffk (Leipzig-Essen/Post-Rock)
mOck (Berlin/Post-Hardcore/Indie/Mathrock)

siehe auch: joanofarcband.com, jeffk.bandcamp.com, mockmockmock.bandcamp.com
Dienstag, 05.11.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

"Wie wir leben wollen"-Tour 2013

Tocotronic
Support: Metal Ghost
- präsentiert von SPEX, KULTURNEWS / UMag, MISSY MAGAZIN, LAUT.DE, TAPE.TV -

siehe auch: tocotronic.de
Dienstag, 15.10.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

The Dillinger Escape Plan
Maybeshewill
Deathcrush


siehe auch: dillingerescapeplan.org, maybeshewill.net, thehirscheffekt.com, deathcrush.no, https://www.facebook.com/dillingerescapeplan, https://www.facebook.com/thehirscheffekt
Samstag, 13.07.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Cafékonzert:

Brewsebs (LE)
Roisin & The Beards
- an evening with songs between funk, rock, pop & blues -

siehe auch: https://www.facebook.com/BrewSebs, https://www.facebook.com/roisinandthebeards, https://soundcloud.com/brewsebs-heritage
Montag, 27.05.2013, Einlass: 20:00 Uhr

Shellac /us
Support: Auf

siehe auch: touchandgorecords.com/bands/band.php?id=22, myspace.com/shellacnorthamerica
Freitag, 10.05.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Peter Pan Speedrock
plus supports

siehe auch: website.peterpanspeedrock.nl
Mittwoch, 01.05.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Joey Cape presents "To All My Friends"

A night of music
feat. Joey Cape, Jon Snodgrass, Brian Wahlstrom, Paul Rucker, Carl Raether

Scorpios - A tribute to Tony Sly
Joey Cape's Bad Loud
Armchair Martian - first Europe tour in 20 years!

Russ Rankin (Good Riddance)

siehe auch: joeycape.com, scorpiosmusic.com, https://www.facebook.com/russ.rankin


Sonntag, 28.04.2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Visions, Fuze, Ox-Fanzine, livegigs.de, Allschools, in-your-face präsentieren:

La Dispute

siehe auch: ladisputemusic.com, https://www.facebook.com/LaDisputeMusic
Samstag, 30.03.2013, Einlass: 20:00 Uhr

Präsentiert von Visions, Eclipsed, Piranha & Laut.de:

...And You Will Know Us by the Trail of Dead
Ribozyme
The Coathangers

siehe auch: https://andyouwillknowusbythetrailofdead.bandpage.com, https://www.facebook.com/andyouwillknowusbythetrailofdead, https://www.facebook.com/TheCoathangersATL
Donnerstag, 07.03.2013, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

The Flood Inside Tour 2013

Long Distance Calling
Solstafir
Audrey Horne

- presented by Rock Hard, Visions, Metal.de, EMP, Laut.de, Eclipsed, Guitar, Gitarre & Bass -

siehe auch: longdistancecalling.de, https://www.facebook.com/longdistancecalling
Dienstag, 20.11.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Two Gallants
To Kill A King
- präsentiert von Rolling Stone, Byte FM und laut.de -

siehe auch: tokillaking.co.uk, twogallants.com, facebook.com/twogallants
Montag, 19.11.2012, Einlass: 20:00 Uhr

Caspian (US)
Thisquietarmy (ca)

siehe auch: caspianmusic.net, thisquietarmy.com/tqa
Dienstag, 13.11.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Vans off The Wall Music Night Tour presented by Monster featuring

Young Guns
Your Demise
Lower Than Atlantis


siehe auch: lowerthanatlantis.com, myspace.com/youngguns, myspace.com/yourdemise
Mittwoch, 03.10.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Café-Konzert

Dominic (Denovali, Trondheim)
Oaken Heart


siehe auch: oakenheart.wordpress.com, myspace.com/dominicdgb, youtube.com/watch?v=Vwzs13Cy1yk


Samstag, 30.06.2012, Einlass: 21:00 Uhr

Café-Konzert:

Rosetta
Kings Destroy
synaGoGo


siehe auch: rosettaband.com, myspace.com/kingsdestroynyc
Samstag, 26.05.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Blood Red Shoes
Wallace Vanborn

- präsentiert von Intro, U_Mag, ByteFM, RoteRaupe -

siehe auch: bloodredshoes.co.uk, wallacevanborn.be, facebook.com/bloodredshoes, facebook.com/wallacevanborn, youtube.com/bloodredshoes
Donnerstag, 26.04.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Cafékonzert:

King Cannons (AUS)
Wayward Caines

siehe auch: kingcannons.com, facebook.com/kingcannons
Donnerstag, 19.04.2012, Einlass: 20:00 Uhr

Motorpsycho & Ståle Storløkken

siehe auch: motorpsycho.fix.no
Dienstag, 20.03.2012, Einlass: 20:00 Uhr

This Will Destroy You (US)
Kasan


siehe auch: kasan.bandcamp.com, myspace.com/thiswilldestroyyou
Donnerstag, 23.02.2012, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

"The Devil's Rain"-Tour 2012

Misfits
Juicehead
Special Guest: One Leg Man + Beretta Suicide

siehe auch: misfits.com, onelegman.com, berettasuicide.com
Samstag, 03.12.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Danko Jones
Biters

siehe auch: dankojones.com, wearethebiters.com, myspace.com/dankojones, myspace.com/thebiters
Dienstag, 25.10.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Visions, Sonic Seducer & laut.de präs.:

I like trains
Nihiling

siehe auch: iliketrains.co.uk, nihiling.de, myspace.com/nihiling
Freitag, 16.09.2011, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr

20 Jahre Stromgitarre

"Hell on earth"-Tour


Unearth
Bane
Evergreen Terrace
Casey Jones
Nasty

+ Voting-Gewinner: Words of Concrete

siehe auch: unearth.tv, hellonearthtour.de, myspace.com/unearth, myspace.com/banecentral, myspace.com/evergreenterrace, myspace.com/caseyjonesxxx, myspace.com/getnasty
Samstag, 10.09.2011, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

20 Jahre Indie part one

"Brilliant! Tragic!"-Tour


Art Brut (UK)
206 (D /ZickZack)

- präsentiert von Musikexpress und Laut.de -

siehe auch: artbrut.org.uk, myspace.com/artbrut


Donnerstag, 01.09.2011, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Boombox Tour 2011

Beatsteaks
Earthbend



siehe auch: beatsteaks.com, earthbend.de
Montag, 18.07.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Neurosis
plus Special Guest

- präsentiert von Metal Hammer, Visions, Ox/Livegigs.de und FUZE -

siehe auch: neurosis.com, myspace.com/officialneurosis
Samstag, 16.07.2011, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

x-why-z, allschools und unclesally*s präsentieren:

Anti-Flag
special guest: Radio Havanna

siehe auch: anti-flag.com, myspace.com/antiflag
Dienstag, 14.06.2011, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Intro, unclesally*s, ByteFM, motor.de & RoteRaupe präsentieren:

The Sounds
+ indie(-tronics)-pre-/aftershow
w/ FLiERS /DJ-Team (DD/Leipzig) & Claire /DJ (Leipzig)

siehe auch: the-sounds.com, facebook.com/musiclovingclaire, myspace.com/thesounds, myspace.com/musiclovingclaire, myspace.com/wearefliers
Samstag, 11.06.2011, Einlass: 20:00 Uhr

The Adicts
Zack Zack (feat. Smail & Lotze SHOCKS & Andy CREEKS)
Möped
& Aftershownighter

siehe auch: moeped.de, myspace.com/moeped, myspace.com/adicts
Donnerstag, 26.05.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Mono (temporary residence/jpn)
Microphonics

siehe auch: mono-jpn.com, microphonics.be, myspace.com/monojp
Samstag, 14.05.2011, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

La Familia Y Amigos-Festival

Toro Y Moi (USA, Columbia / Carpark)
Kreidler (Ger, Berlin & Düsseldorf / Italic)
Skeletons (USA, New York / Tomlab)
Thank You (USA, Baltimore / Thrill Jockey)
Tannhäuser Sterben & das Tod (Ger, Berlin / Altin Village & Mine)

Aftershowparty:
Pttrns DJ Team (Ger, Köln / Altin Village & Mine)
Polo (Ger, Leipzig / Schachmatt)

- 10th Anniversary of Altin Village
Präsentiert von Jungle World, Testcard, Opak, Beatpunk & Ox -

siehe auch: altinvillage.de, la-familia-festival.de, myspace.com/toroymoi, myspace.com/kreidlerde, myspace.com/skeletonsandthegirlfacedboys, myspace.com/wethankyou, myspace.com/unddastod
Freitag, 13.05.2011, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

La Familia Y Amigos-Festival

O’ Death (USA, New York / City Slang)
Times New Vikings (USA, Columbus / Wichita)
Dead Western (USA, Sacramento / Altin Village & Mine)
Les Trucs

Leider haben Monochrome ihre Show abgesagt. Für alle gekauften Tagestickets zu 14 Euro werden 2 Euro an der Abendkasse erstattet, so dass der VVK-Preis 12 Euro beträgt.

- 10th Anniversary of Altin Village
Präsentiert von Jungle World, Testcard, Opak, Beatpunk & Ox -

siehe auch: altinvillage.de, lestrucs-lestrucs.blogspot.com, la-familia-festival.de, myspace.com/odeath, myspace.com/timesnewviking, myspace.com/soundsofloveandspace, myspace.com/lestrucs
Donnerstag, 31.03.2011, Einlass: 20:00 Uhr

unclesally*s präsentiert: "The island of disco ensemble"-Tour 2011

Disco Ensemble
+ pre-/aftershow w/ Lord Darlington & Claire /dj (Conne Island)

siehe auch: discoensemble.com, myspace.com/discoensemble
Montag, 28.03.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Visions & laut.de präsentieren:

...And You Will Know Us by the Trail of Dead
Fugo

siehe auch: trailofdead.com, myspace.com/trailofdead, myspace.com/fugoothermusic
Mittwoch, 09.03.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Kleine Bühne:
postland & altin village & mine present:


Boduf Songs (UK, London)
The Dropout Patrol (GER, Berlin)

siehe auch: bodufsongs.com, myspace.com/bodufsongstributepage, myspace.com/thedropoutpatrol
Freitag, 25.02.2011, Einlass: 20:00 Uhr

Zen Zebra
Kenzari's Middle Kata
The Hirsch Effekt
Paperchampion


siehe auch: zenzebra.de, kenzarismiddlekata.com, myspace.com/zenzebramusic, myspace.com/kenzarismiddlekata, myspace.com/thehirscheffekt
Dienstag, 22.02.2011, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents: "Black Rainbow" Tour 2011

Aucan (africantape) /live
Terror Bird (dark synth pop / Vancouver)

- "italien futurerock-answer of battles, don cab and tortoise" -

siehe auch: myspace.com/aucan, myspace.com/xterrorbirdx
Mittwoch, 09.02.2011, Einlass: 20:00 Uhr

postland & altin village present:

Kayo Dot (USA, New York)
Nadja (CAN, Toronto)
Tartar Lamb II (USA, New York)
Jeremiah Cymerman (USA, New York)

siehe auch: kayodot.net, nadjaluv.ca, jeremiahcymerman.com/live, myspace.com/kayodot, myspace.com/nadjaluv, myspace.com/tartarlamb, myspace.com/jeremiahcymerman
Freitag, 21.01.2011, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Peter Pan Speedrock
Bob Wayne
Daddy U And The Hit Kids

siehe auch: peterpanspeedrock.com, myspace.com/peterpanspeedrock, myspace.com/daddyuandthehitkids, myspace.com/bobwayne
Samstag, 15.01.2011, Einlass: 20:00 Uhr

SDNMT (sinnbus)
ter haar (sinnbus)
webermichelson (ex-rocket science)
Elikan Dew
+ aftershow dance w/ kick'n'rush (schubladenkonsortium)

siehe auch: seidenmatt.de, terhaarmusic.de, elikandew.de, myspace.com/sdnmtseidenmatt, myspace.com/terhaar, myspace.com/rcktscnc, myspace.com/elikandew
Dienstag, 07.12.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Visions pres.:

Karnivool
The Intersphere

siehe auch: theintersphere.com, karnivool.com.au, myspace.com/karnivool, myspace.com/theintersphere
Donnerstag, 18.11.2010, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Unclesally*s, Intro, Byte.Fm & piranha praesentieren:

Blood Red Shoes (Grossbritannien)
Holy State
Paula (Conne Island) & Claire (M.T.S.B./Conne Island) /djs

siehe auch: bloodredshoes.co.uk/homepage.html, myspace.com/bloodredshoes, myspace.com/musiclovingclaire, myspace.com/holystate
Donnerstag, 21.10.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Samiam
The Casting Out
A Death in the Family

siehe auch: myspace.com/samiam, myspace.com/thecastingout, myspace.com/adeathinthefamily
Mittwoch, 22.09.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Keith Caputo & Band (Life of Agony)
Zoli Band (Ignite, Pennywise)

siehe auch: keithcaputo.com, myspace.com/zoliband, myspace.com/keithcaputo
Montag, 07.06.2010, Einlass: 20:00 Uhr

"heavy metal fruit"-tour 2010

Motorpsycho
- Konzert-Beginn: 21:30 Uhr -

siehe auch: motorpsycho.fix.no, myspace.com/motorpsychopage
Samstag, 29.05.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Visions präsentiert:

The Bronx & Mariachi El Bronx
Screwed up (destination unknown/rdl)

- Forro in the Dark müssen krankheitsbedingt absagen -

siehe auch: thebronxxx.com, myspace.com/thebronx, myspace.com/screweduphardcore
Samstag, 22.05.2010, Einlass: 18:30 Uhr

altin village & mine und conne island present:
la familia y amigos festival


Die goldenen Zitronen [Hamburg]
The Robocop Kraus [Nürnberg]
Shokei [Würzburg]
PTTRNS [Köln]
My Disco [AU, Melbourn]

Big Aftershow
Question.Marc [UK, London]
Steffen Bennemann [nachtdigital]
- Beginn: 19:00 Uhr! -

siehe auch: therobocopkraus.net, altinvillage.de, la-familia-festival.de, mydisco.com.au, ursaminormusik.de/pttrns, shokei.de, myspace.com/mydiscomydisco, myspace.com/steffenbennemann, myspace.com/pttrns, myspace.com/shokei, myspace.com/therobocopkraus, die-goldenen-zitronen.de
Freitag, 21.05.2010, Einlass: 18:30 Uhr

altin village & mine und conne island present:
la familia y amigos festival


Xiu Xiu [USA, New York]
Ted Leo and The Pharmacists [USA, New Jersey]
Mi Ami [USA, San Francisco]
The Falcon Five [Würzburg]
Grave Shovel Let's Go [München, Dresden]

- Beginn: 19:00 Uhr! -

siehe auch: xiuxiu.org, la-familia-festival.de, altinvillage.de, myspace.com/tedleo, myspace.com/gslg, myspace.com/xiuxiuforlife, myspace.com/thefalconfive, myspace.com/miamiamiami
Mittwoch, 19.05.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Johnossi (Schweden)
pre-/aftershow: Claire /dj (M.T.S.B./Conne Island) + Paula (Lyon/Leipzig)

siehe auch: johnossi.com, myspace.com/johnossi, myspace.com/musiclovingclaire
Mittwoch, 28.04.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Shrinebuilder (USA / Neurot rec)
feat: Scott Kelly (Neurosis)
Scott "Wino" Weinrich (Saint Vitus / The Obsessed)
Dale Crover (The Melvins)
Al Cisneros (Om / Sleep)

Support:
Year of no light (fr)
Altar of plagues (ireland)

- Das Konzert muss leider verschoben werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit. Info -

siehe auch: neurotrecordings.com, yearofnolight.free.fr, myspace.com/shrinebuildergroup, myspace.com/yearofnolight, myspace.com/altarofplagues
Mittwoch, 14.04.2010, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents:
"speculations" (domino)-Album-Release-Tour 2010


To Rococo Rot
"To Rococo Rot, the trio of Stefan Schneider and brothers Robert and Ronald Lippok, arrived just over a decade ago at the point where digital precision and instrumental abstraction were harnessed into new directions in contemporary music"

Matthias Reiling /dj (giegling.session victim)
"zum album release 'das gespenst von altona' die perfekte plattenumrahmung für den abend"

- präsentiert von Intro & De:Bug -

siehe auch: myspace.com/torococorot, myspace.com/matthiasreiling
Freitag, 26.03.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Smoke Blow
Till 95
Stalin vs. Band


siehe auch: smokeblow.de, stalinvsband.com, myspace.com/smokeblow, myspace.com/492868615, myspace.com/stalinvsband
Freitag, 12.03.2010, Einlass: 19:00 Uhr

Exile on Mainstream Records präsentiert:

BLISSTRAIN 2010 -
"FÜNF Bands ZWEI Bühnen EINE show!"

Dyse
Wive
Stinking Lizaveta
Don Vito
The Antikaroshi

- Beginn: 20:30 Uhr -

siehe auch: blisstrain.de, mainstreamrecords.de, myspace.com/dysexxx, myspace.com/wivespace, myspace.com/stinkinglizaveta, myspace.com/donvitorockt, myspace.com/theantikaroshi
Montag, 08.03.2010, Einlass: 20:00 Uhr

postland & altin village & mine present:

Mouse on the Keys /live (japan)
Rocket Science /live (le)
"Mouse on the Keys is a trio instrument band based in Tokyo. The unique sound of the band combines the sense of urgency from rock, hard core and heavy metal with tastes of early/contemporary classical, jazz and various dance music."

siehe auch: myspace.com/mouseonthekeys, myspace.com/rocketscienceindustry
Samstag, 28.11.2009, Einlass: 18:00 Uhr

Hot Water Music
Special Guest: Strike Anywhere & A Wilhelm Scream
Tiny Ghosts (Freiberg)


siehe auch: hotwatermusic.com, strikeanywhere.org, myspace.com/hotwatermusic, myspace.com/strikeanywhere, myspace.com/awilhelmscream
Montag, 16.11.2009, Einlass: 20:00 Uhr

Jochen Distelmeyer + Band /live
206
- Der Sänger der wegweisenden Hamburger Pop-Band Blumfeld mit seinem ersten Soloalbum -

siehe auch: jochendistelmeyer.de, myspace.com/jochendistelmeyer, myspace.com/zweihundertsechs
Dienstag, 10.11.2009, Einlass: 20:00 Uhr

fkp scorpio und sonic seducer präsentieren:

Apoptygma Berzerk (Norwegen)
Bitune
- Future Pop/Düsterer Science Fiction-Elektro -

siehe auch: apoptygmaberzerk.de, theapboffice.com, bitune.de, myspace.com/apoptygmaberzerk, myspace.com/bitune
Donnerstag, 05.11.2009, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents:

pg.lost (swe)
codes in the cloudes (uk)
- massive explosive instrumental rock action. feels like MONO , RED SPARROWS and family -

siehe auch: pglost.com, myspace.com/pglost, myspace.com/codesintheclouds
Montag, 26.10.2009, Einlass: 20:00 Uhr

Moutique Ensemble feat.

Do Make Say Think (constellation)
Charles Spearin - The Happiness Project
Years
- Experimenteller Post-Rock Abend der Extraklasse mit viel laut & leise, hell & dunkel, groß & klein -

siehe auch: domakesaythink.com, happiness-project.ca, yearsmusic.ca, myspace.com/domakesaythink, myspace.com/charlesspearin, myspace.com/themusicofyears
Samstag, 10.10.2009, Einlass: 20:00 Uhr

Exile On Mainstream + Nois-O-Lution + VISIONS präsentieren: WORSHIP THE RIFF 2009 - the return

Celan (members of einstürzende neubauten/unsane/fluid)
Dyse
Ulme
Exits to Freeways

siehe auch: dyse.info, ulmemusic.com, exitstofreeways.de, myspace.com/celanband, myspace.com/dysexxx, myspace.com/ulmemusic, myspace.com/exitstofreeways
Freitag, 22.05.2009, Einlass: 20:00 Uhr

postland & more

Icy Demons (Chicago)
multi instrumental pop-ensemble with rhythm and alien paranoia
The Pattern Theory (UK)
+ aftershow w/ indie.dance.pop.electro
kick'n'rush (schubladenkonsortium)/dj
peter meier (sweat)/dj

siehe auch: icydemons.com, myspace.com/icydemons, myspace.com/thepatterntheory
Sonntag, 19.04.2009, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents:

Sons of Noel and Adrian (Shelsmusic / Indigo)
+ support
Eiko Grimberg /dj
- finest beautiful 10piece postrock / postfolk collective from brighton/GB -

siehe auch: myspace.com/sonsofnoelandadrian
Montag, 16.03.2009, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents:

Ostinato (exile on mainstream/Washington d.c.)
Diario - celebrate 10th anniversary (Velocitysounds Records/Leipzig)
Bul Bul (Wien)

siehe auch: ostinatoproject.com, diariomusic.com, bulbul.at, myspace.com/ostinatospace, myspace.com/diariomusic, myspace.com/bulbulshit
Samstag, 01.11.2008, Einlass: 20:00 Uhr

Girlschool
Phantom Stars
V8 Wankers
Benedictum


siehe auch: girlschool.co.uk, v8wankers.de, benedictum.net, myspace.com/girlschool1, myspace.com/phantomrockstars, myspace.com/v8wankers, myspace.com/benedictum
Dienstag, 16.09.2008, Einlass: 20:00 Uhr

postland presents: the new projekt of KARATE - Head Geoff Farina

Glorytellers feat. Geoff Farina (southern/us)
Bollo (altin village & mine/ le)

siehe auch: geofffarina.com, bollo-music.de, myspace.com/glorytellers, myspace.com/bollomusic
Donnerstag, 22.05.2008, Einlass: 20:00 Uhr

postland präsentiert:

The Chap (lo recordings/London)
Diario (VelocitySounds/Leipzig)
+ Techno-Aftershow
Cara Boheme (Berlin) /dj
Marcel Sikulsque (Berlin) /dj

siehe auch: thechap.org, diariomusic.com, myspace.com/thechap, myspace.com/diariomusic, myspace.com/caraboheme
Dienstag, 22.04.2008, Einlass: 20:00 Uhr

HOLLY GOLIGHTLY & The Brokeoffs (GB)
"Ein glorreiches Beispiel dafür, wie Rock´n´Roll sein sollte."
Support: Sound Libertinage-DJ-Team (LE)

siehe auch: hollygolightly.com, myspace.com/hollygolightlyandthebrokeoffs, myspace.com/libertinageinleipzig, myspace.com/hollygolightlymusic
Mittwoch, 16.04.2008, Einlass: 19:30 Uhr

ISIS (Usa- Ipecac rec)
Kill The Thrill (Fr - Season of Mist)
Jakob (New Zealand - Midium)
- Das Konzert beginnt 20:15 Uhr! -

siehe auch: isistheband.com, killthethrill.free.fr, myspace.com/sgnl05, myspace.com/jakobmusic
Mittwoch, 12.03.2008, Einlass: 20:00 Uhr

postland präsentiert:

Giardini di Miro (Italien)
"Italiens Vorzeige-Postrocker Nr. 1 mit neuem Album"
Fake Problems (Florida)
"weitere hoffnungsvolle Indieband aus dem Hause Sabot Production"
+ repeatbeat (bleep hop) /dj

siehe auch: giardinidimiro.com, fakeproblems.com, myspace.com/giardinidimiro, myspace.com/fakeproblems
Samstag, 08.12.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Beatrevue @ Conne Island

Los Banditos
Robert and the Roboters
Freddy Fischer and his Cosmic Rocktime Band
+ Aftershow-Party mit Barrio Katz, Kiki Havelka und Gäste

siehe auch: roboters.de, losbanditos.de, freddyfischer.com, myspace.com/robertandtheroboters, myspace.com/banditen, myspace.com/freddyfischer
Dienstag, 30.10.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Bound for the Bar Tour

Peter Pan Speedrock
The Peacocks
Angel City Outcasts


siehe auch: peterpanspeedrock.nl, thepeacocks.ch, angelcityoutcasts.com, myspace.com/peterpanspeedrock, myspace.com/itstimeforthepeacocks, myspace.com/aco
Donnerstag, 14.06.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Konzert im Conne Island-Café:

Monotonix (Tel Aviv)
Los Angeles Love (Pop Punk/Leipzig)
- garage/progressive/glam -

siehe auch: monotonix.com, myspace.com/monotonix, myspace.com/losangelesloveleipzig
Dienstag, 05.06.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Battles (Warp Records)
DJ Repeatbeat (bleephop)
DJ Kick'n'Rush (schublade)
- Die Supergroup um Ex-Helmet Schlagzeuger und Ex-Don Caballero-Gitarrist mit neuer Platte -

siehe auch: bttls.com, myspace.com/battlestheband, myspace.com/repeatbeat
Samstag, 05.05.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Präsentiert von VISIONS, Yahoo.de & WOM

Gods of Blitz
"Reporting a Mirage"-Tour
Support: Hot
Reverse Evo (L.E./VelocitySounds)
- Energetic garage-rockers with a polished indie-pop edge -

siehe auch: godsofblitz.de, wearehot.de, myspace.com/godsofblitz, myspace.com/reverseevo, myspace.com/theseguysarehot
Dienstag, 20.03.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Ostinato (Washington D.C./US)
Maserati (US)
Diario (Leipzig, Velocity Sounds)
+ DJ Kick'n'Rush (Schublade)
- instrumentales Postrock-Gewitter zum Dienstag - Prädikat: unverpassbar -

siehe auch: ostinatoproject.com, ihaveadagger.net, diario-music.com, myspace.com/ostinatospace, myspace.com/maseratirocks, myspace.com/diariomusic
Dienstag, 13.02.2007, Einlass: 20:00 Uhr

Cult of Luna
Convoj

- Neurosis trifft Isis! Das Konzert des Monats -

siehe auch: cultofluna.com, convoj.se, myspace.com/cultofluna, myspace.com/Convoj
Sonntag, 12.11.2006

Don Caballero
Daughters

Donnerstag, 13.04.2006

Diario
Bollo

Mittwoch, 00.00.2006

The Turbo A.C.'s

Samstag, 19.11.2005

5 Years Velocity Sounds Birthday Bash

Marlene Johnson
Marcelemcy & Mr. T-Rox
Jah Meek
House of Riddim
Diario

Freitag, 18.11.2005

Shit & Shine

End of Level Boss
Dozer
Graig Clouse
Easy Kay
Jan Barich
Jari Rebelein
Scheich
Boris Kaiser
Carlo Vivari

Donnerstag, 10.11.2005

Barra Head
Lack
DJ Kick'n'Rush

Freitag, 04.11.2005

Dark Angel

Smoke Blow

Samstag, 29.10.2005

The Montesas
Teenage Music International
Black Knights
Ms. Phyllis
DJ Luki

Samstag, 08.10.2005

The Real McKenzies

Mittwoch, 13.07.2005

Stay Sick präsentiert

Supersuckers
The Separates
DJ Devildog

Samstag, 07.05.2005

Mono
Sinnbus

Donnerstag, 28.04.2005

Karate
Diario

Freitag, 15.04.2005

Burning Love at Conne island

Mr. Hank Ray
The Separates
King Kranz
DJ Grape

Donnerstag, 00.04.2005

Karate

Samstag, 27.11.2004

Misfits (USA)
Smoke Blow (Kiel)
Born Cool

Samstag, 13.11.2004

Automatic Thrill Tour 2004

Gluecifer

Samstag, 17.04.2004

Burning Love at Conne Island

The Waltons
Hank Ray
Trashcan Darlings
Swing A Go Go Babies



Donnerstag, 19.02.2004, Einlass: 20:00 Uhr

Smoke Blow (Kiel), Voice Of A Generation (SWE)



Samstag, 13.09.2003, Einlass: 20:00 Uhr

Nashville Pussy (USA)

Freitag, 06.12.2002

Diario
Barra Head
DJ Donis



Samstag, 20.04.2002, Einlass: 20:00 Uhr

"Enough Is Enough" Tour 2002

((tam)) (last concert!),
Fifty 50,
aftershow: DJ Booga (Breaks.org)
- Rock meets Hardcore meets D'n'B - der Themenabend... -

Sonntag, 31.03.2002

Smoke Blow

Sonntag, 25.11.2001

Backyard Babies

Freitag, 16.11.2001

Billy Mahonie
Diario
Gaston

Donnerstag, 08.11.2001

Duan Peters & The Hunns (USA)
Smooth & Greedy

Freitag, 19.10.2001

The Crack (Uk)
Nekromantix (Dk)
Electric Hellclub (D)
Peter Pan (Hol)

Samstag, 03.03.2001

The Hellacopters (Swe)
Cellophane Suckers (D)

Mittwoch, 27.12.2000

Lady Luck

Mittwoch, 15.11.2000

Spirit Caravan
Beaver
Mark D

Samstag, 07.10.2000

Lowrider (SWE)
Dozer (USA)

Samstag, 02.09.2000

Supersuckers
She-Male Trouble
Speedball 69

Mittwoch, 10.05.2000

Payola
Mr.DJ

Freitag, 24.03.2000

Smoke Blow
Bonehous

Mittwoch, 15.03.2000

Karma to Burn
Diario

Samstag, 30.10.1999

Euroboys (Nor)

Donnerstag, 14.10.1999

Smooth & Greedy
Hybrid Children

Mittwoch, 22.09.1999

Fugazi

Bollo
Somthing like Elvis

Freitag, 05.03.1999

The good, the bad & the ugly-Tour

Sissies
Payola
Smoke Blow

Donnerstag, 19.11.1998

Turbonegro
Nashville Pussys

Freitag, 06.11.1998

The Turbu AC´s
The Jumblers

Freitag, 18.09.1998

The Cosmonauts
Desperado Five

Samstag, 06.06.1998

The Slackers
& Soundsystem



Donnerstag, 04.06.1998, Einlass: 20:00 Uhr

Hellacopters (Swe)
- R'n'R-Gewitter für Routiniers und Neueinsteiger -

Samstag, 23.05.1998

Notwist
Solex

Dienstag, 06.05.1997

Misfits
Sardonica

Freitag, 07.03.1997

Kreidler - Die Band
Paloma

Donnerstag, 11.04.1996

King Kong

Mittwoch, 06.09.1995

Yo La Tengo
Notwist
Das Weeth Experiment

23.11.2019
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de