Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 0102030405060708091011 
12 1314 15 16 17 18 
19 2021 22 232425 
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für das Jahr 2019

Café

Januar

Freitag, 11.01.2019, Einlass: 18:00 Uhr

First Contact - LAN-Party

Endlich ist sie da! Die größte LAN-Party in der Geschichte des Eiskellers.
Das Netzwerk steht ab Freitag 11.01.2019 und wird am Sonntag 13.01.2019 runtergefahren. Das bedeutet, es bleiben ganze 44 Stunden, um euch mit den anderen zu messen und auszutauschen. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu garantieren, gibt es alle notwendigen Programme für euch auf unserem Server. Außerdem bekommt ihr zur Startgebühr ein brandneues LAN-Kabel als kleines Extra dazu. Um auch für etwas Abwechslung beim Zocken zu sorgen haben wir neben dem klassischen PC-Bereich auch Platz geschaffen für Konsolenmatches und VR-Abenteuer:

LAN-Area
eigener Saal
50 Plätze
Kabel und Switches

Mashed-Colloseum
Mashed
Kämpft um die Krone
4 GamerInnen + X ZuschauerInnen

F-Society on tour
VR-Games
VR-Hardware (on your back)
Intructor P macht euch fit für die Matrix


Anmeldefrist ist der 16.12.2018
Anmelden könnt ihr euch unter: lan-party@conne-island.de

Alle weiteren Infos bekommt ihr mit der Bestätigungsmail nach einer erfolgreichen Anmeldung oder auf Nachfrage.

Samstag, 12.01.2019, Einlass: 00:01 Uhr

First Contact - LAN-Party

Endlich ist sie da! Die größte LAN-Party in der Geschichte des Eiskellers.
Das Netzwerk steht ab Freitag 11.01.2019 und wird am Sonntag 13.01.2019 runtergefahren. Das bedeutet, es bleiben ganze 44 Stunden, um euch mit den anderen zu messen und auszutauschen. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu garantieren, gibt es alle notwendigen Programme für euch auf unserem Server. Außerdem bekommt ihr zur Startgebühr ein brandneues LAN-Kabel als kleines Extra dazu. Um auch für etwas Abwechslung beim Zocken zu sorgen haben wir neben dem klassischen PC-Bereich auch Platz geschaffen für Konsolenmatches und VR-Abenteuer:

LAN-Area
eigener Saal
50 Plätze
Kabel und Switches

Mashed-Colloseum
Mashed
Kämpft um die Krone
4 GamerInnen + X ZuschauerInnen

F-Society on tour
VR-Games
VR-Hardware (on your back)
Intructor P macht euch fit für die Matrix


Anmeldefrist ist der 16.12.2018
Anmelden könnt ihr euch unter: lan-party@conne-island.de

Alle weiteren Infos bekommt ihr mit der Bestätigungsmail nach einer erfolgreichen Anmeldung oder auf Nachfrage.

Sonntag, 13.01.2019, Einlass: 00:01 Uhr

First Contact - LAN-Party

Endlich ist sie da! Die größte LAN-Party in der Geschichte des Eiskellers.
Das Netzwerk steht ab Freitag 11.01.2019 und wird am Sonntag 13.01.2019 runtergefahren. Das bedeutet, es bleiben ganze 44 Stunden, um euch mit den anderen zu messen und auszutauschen. Um einen möglichst reibungslosen Ablauf zu garantieren, gibt es alle notwendigen Programme für euch auf unserem Server. Außerdem bekommt ihr zur Startgebühr von 13€ ein brandneues LAN-Kabel als kleines Extra dazu. Um auch für etwas Abwechslung beim Zocken zu sorgen haben wir neben dem klassischen PC-Bereich auch Platz geschaffen für Konsolenmatches und VR-Abenteuer:

LAN-Area
eigener Saal
50 Plätze
Kabel und Switches

Mashed-Colloseum
Mashed
Kämpft um die Krone
4 GamerInnen + X ZuschauerInnen

F-Society on tour
VR-Games
VR-Hardware (on your back)
Intructor P macht euch fit für die Matrix


Anmeldefrist ist der 16.12.2018
Anmelden könnt ihr euch unter: lan-party@conne-island.de

Alle weiteren Infos bekommt ihr mit der Bestätigungsmail nach einer erfolgreichen Anmeldung oder auf Nachfrage.

Dienstag, 15.01.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Freiheit ist keine Metapher

Buchvorstellung und Diskussion mit Vojin Saša Vukadinovic, Christina Dschaak, Hannah Kassimi und Jasmina Krauss.

Die im Oktober 2018 im Berliner Querverlag erschienene Anthologie Freiheit ist keine Metapher versammelt rund 40 Artikel zu Antisemitismus, Migration, Rassismus und Religionskritik. Ausgehend vom pessimistischen Befund, dass Genderfeminismus, Antirassismus und Queerfeminismus keine Antworten auf die akuten Probleme der Gegenwart zu geben vermögen, weil sie sich nicht mehr aus aus ihren Aporien hinausmanövrieren werden, legen die Beiträge des Sammelbandes eigenständige Analysen zu ebenjenen Herausforderungen vor. Buchpräsentation & Diskussion mit den Autorinnen Christina Dschaak, Hannah Kassimi und Jasmina Krauss sowie mit Herausgeber Vojin Saša Vukadinovic.

siehe auch: querverlag.de
Mittwoch, 16.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Perle ausm Block?! Weibliche Ultras zwischen Anpassung und Rebellion

Vortrag und Diskussion mit Antje Grabenhorst

Was motiviert weibliche Ultras, Woche für Woche ihr letztes für den Verein zu geben, durch Stadien zu tingeln, sich die Seele aus dem Leib zu schreien? Vermutlich das gleiche, wie Männer auch - oder nicht? Auf jeden Fall haben sie mit ihrer Präsenz fast automatisch eine Sonderrolle und Minderheitenposition inne, wird es ihnen nicht selten schwer gemacht ein ganz normaler Teil der Ultrakultur zu sein. Aber sie sind da und gehören gegen alle Widerstände längst dazu.
Antje Grabenhorst ist Fußballfan, Mitveranstalterin von Fan.Tastic Females und engagiert bei F_In - Frauen im Fußball sowie Fußballfans gegen Homophobie.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung »Fan.Tastic Females – Football Her.Story«, die vom 14.-25. Januar in der Universität Leipzig zu sehen ist statt.

siehe auch: https://www.fan-tastic-females.org/index.php/de
Freitag, 18.01.2019, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

Import/Export Live

DOMU (Bells Echo, Warm Graves) Live
Giant Sweaters (Tortellini Records) Live
X/319 (tau) Live
Adelita escapes Live


siehe auch: https://adelitaescapes.bandcamp.com, https://domudomu.bandcamp.com, https://soundcloud.com/x319, https://giantsweaters.bandcamp.com
Dienstag, 22.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Monster Magnet

Special Guest: Puppy

Im März 2018 erschien „Mindfucker“, das elfte Studioalbum von Monster Magnet. Mastermind Dave Wyndorf hatte es als eine Bombe voller „Detroit-Style“ und als eine „Erinnerung an MC5 und die Stooges“ angekündigt. Und was soll man sagen? Er hat Recht! Die Platte ist ein Schritt nach vorne und gleichzeitig einer zurück. Zurück in die wilden Hardrock-Zeiten des Proto-Punk, als die Aufsplitterung in Genres noch in weiter Ferne lag und alles gut, was hart und laut war. Gleichzeitig wird hier jeder süchtige Stoner-Fan und Sludge-Adept glücklich gemacht. Oder um Wyndorf selbst sprechen zu lassen: „,Mindfucker‘ is a fuzzed out, headbangin’ celebration of hard rock and 21st century paranoia. Ten fuel injected, nitro burning tracks of fiery Rock’n’Roll and Garage psych madness, all done Monster Magnet style. The world is out of it’s fucking mind and I’m livin’ it. It’s simple, really. In these crazy times I’ve been wanting to just drive my car at 100 miles per hour and howl, you know what I mean? So I wrote songs I can do that with. And with lyrics that don’t deny the times we’re living in. Feels good, feels right. Rock is alive, baby!“ Seit bald 30 Jahren gehören Monster Magnet zu den wichtigsten und einflussreichsten Bands in den Bereichen schnell, hart und laut. Ihre Konzerte sind wie ein Trip, eine Mischung aus Heavy Metal, psychedelischen Anfällen, purem Punk, Krautrock, schwerem Space Rock, bluesigen Harmonien, unglaublichen Gitarren und seltsamen Texten. Wyndorfs Texte schlängeln sich durch Obskures und Politisches gleichzeitig, er kennt sich mit Drogen genauso aus, wie mit der Art von Exzessen, die von ganz anderen, schmutzigeren Dingen abhängig sind: Macht, Geld, Gier. Monster Magnet sind das Gegenbild, ein grotesker Spiegel der Welt und schon deswegen nötig. 2019 kommt Ihre Spacelordschaft zusammen mit seinen Jungs zu uns, um uns das alles mit Nachdruck und der nötigen Lautstärke zu erklären.

Präsentiert wird die Tour von VISIONS.

siehe auch: https://www.facebook.com/monstermagnet
Mittwoch, 23.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Chinas neuer ,Imperialismus‘ und die Konfrontation mit den USA

Seit 2013 verfolgt die Kommunistische Partei Chinas ein Investitionsprogramm mit Infrastrukturprojekten entlang der globalen
Handelswege, die sog. Belt and Road Initiative (BRI), und nutzt in vielen beteiligten Ländern seine neue Wirtschaftsmacht zur Verfolgung eigener ökonomischer und geopolitischer Interessen. 2015 verkündete sie den Plan Made in China 2025, demzufolge das Land in den nächsten Jahren zur technologisch führenden Weltmacht werden will. Zudem hat China in
den letzten Jahren militärisch stark aufgerüstet und fordert so die Hegemonialmacht USA heraus. Wie hängt der globale Expansionskurs mit die vielen sozialen Kämpfen in China zusammen? Was bedeutet Chinas Vorgehen für die Entwicklung des kapitalistischen Weltsystems? Und wie soll eine globale Linke darauf reagieren?

Ralf Ruckus hat zum Thema einen Artikel in der WOZ veröffentlicht (https://www.woz.ch/1834/china-im-weltsystem/pokerspiel-um-die-globale-vorherrschaft),gibt in Kürze die deutsche Fassung des Buches “Die andere Kulturrevolution” von Wu Yiching heraus
(https://www.gongchao.org/de/die-andere-kulturrevolution) und arbeitet an dem Buchprojekt “Der kommunistische Weg zum Kapitalismus. Bruch und Permanenz in China seit 1949”.

Donnerstag, 24.01.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR.

Spätestens seit dem Aufkommen der völkischen PEGIDA und der AfD ist erkennbar, dass politisches System und Gesellschaft der DDR aus dem Kontext des historischen Nationalsozialismus wie des gegenwärtigen Rechtsradikalismus genauso wenig herausgelöst werden können wie die alte und neue Bundesrepublik. Ein Klima ist entstanden, in dem bislang ignorierte oder verdrängte Konfliktlinien der deutschen Mehrheitsgesellschaft – wie der Umgang mit Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus – deutlich zutage treten. Einige Historiker_innen, Politiker_innen sowie Bürgerrechtler_innen instrumentalisieren die DDR-Aufarbeitung sogar für ihr rechtspopulistisches Engagement. Für viele mit der DDR-Aufarbeitung befasste Wissenschaftler_innen dagegen scheinen PEGIDA, AfD und andere Entwicklungen kein Thema zu sein.
Das Buch fasst wesentliche Ergebnisse der Tagung Nach Auschwitz: Schwieriges Erbe DDR vom Januar 2017 zusammen. Es versteht sich als ein Plädoyer für eine intensivere Hinwendung der Zeitgeschichtsforschung wie der politischen Bildung zur Untersuchung und Kritik der SED-Diktatur als einer von drei Nachfolgegesellschaften des Nationalsozialismus.
Im Gespräch mit Cornelia Siebeck werden die Herausgeber_innen Enrico Heitzer, Martin Jander, Anetta Kahane und Patrice Poutrus den Sammelband vorstellen. Herausgeber_innen und Autor_innen nehmen mit dem Buch eine Diskussion auf, die mit dem Band 3 der Schriftenreihe des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung eröffnet wurde. Er war 1995 von Werner Bergmann, Rainer Erb und Albert Lichtblau unter dem Titel Schwieriges Erbe: der Umgang mit Nationalsozialismus und Antisemitismus in Österreich, der DDR und der Bundesrepublik Deutschland veröffentlicht worden.

Enrico Heitzer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen/Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten.
Martin Jander, Historiker, Dozent und Journalist, unterrichtet deutsche und europäische Geschichte an der Stanford University (Berlin), der New York University (Berlin) sowie im Programm FU-BEST.
Anetta Kahane ist Schriftstellerin und die Vorsitzende der 1998 von ihr gegründeten Amadeu Antonio Stiftung. 1991 gründete Kahane die RAA e.V. (Regionale Arbeitsstellen für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule) für die neuen Bundesländer.
Patrice G. Poutrus, Historiker und Dozent, hat zuletzt an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder die Professur für Vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie spätmoderner Gesellschaften vertreten.
Cornelia Siebeck, Historikerin, forscht und publiziert zu geschichtskulturellen Fragen. Darüber hinaus betätigt sie sich in der historischen Bildungs- und Vermittlungsarbeit.

In Kooperation mit Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen e.V.

Freitag, 25.01.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Die islamischen Dachverbände

In Deutschland stellen einzelne islamische Dachverbände weiter den Anspruch für alle Muslim*innen im Land zu sprechen, wobei sie statistisch nur max. 20% dieser vertreten. Ob nun Ditib, der selbsternannte Zentralrat der Muslime oder der Islamrat, sie alle verkaufen sich in der Öffentlichkeit als demokratische Organisationen und haben doch, laut diverser Expert*innen und staatlicher Ämter, Verbindungen zu Organisationen wie der islamistischen AKP, der Millî Görüs-Bewegung, den Muslimbrüdern oder dem Spektrum der rechtsextremen Grauen Wölfe.
Wer oder was sind die Akteur*innen, die Bund und Ländern als Integrationspartner*innen gelten, und gleichzeitig in ihren Gemeinden ein Islamverständnis propagieren, das zentral politische Inhalte und Ziele vermittelt und immer wieder in Reibung mit den Menschenrechten kommt? Ein Blick hinter die Kulissen von drei der vier islamischen Dachverbände.

- ein Vortrag von Schmalle und die Welt

siehe auch: schmalleunddiewelt.blogsport.de
Samstag, 26.01.2019, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr

Die Umrisse der Weltcommune und ihre Kritik

Diskussionsveranstaltung mit den ›Freundinnen und Freunden der klassenlosen Gesellschaft‹ und Hannes Giessler Furlan

Die ›Freundinnen und Freunde der klassenlosen Gesellschaft‹ haben jüngst mit ihrem Text Umrisse der Weltcommune* eine »Verständigung über die Grundzüge der klassenlosen Gesellschaft« eingefordert bzw. einen »Streit darum, wie man die alte Welt hinter sich lassen kann«. Das Wesensmerkmal einer solchen Gesellschaft, soweit legen sich die Verfasser fest, wären die Vergesellschaftung der Produktionsmittel und die Auflösung des Staates in einem Geflecht von Räten.
Hannes Giessler Furlan hat etwa gleichzeitig sein Buch Verein freier Menschen?* veröffentlicht, in dem er zwar an der Einsicht festhält, dass es so, wie es ist, nicht bleiben darf, andererseits aber konstatiert, dass der Kommunismus nicht an äußeren Umständen, sondern an der eigenen Idee gescheitert ist und daher einstweilen im Stadium selbstkritischer Aufarbeitung verbleiben muss.
Beide Standpunkte sollen an dem Abend zur Diskussion gestellt werden, vor allem mit Blick auf folgende Fragen: Gibt es heute in der Realität überhaupt Tendenzen und Potentiale, die gen Weltcommune weisen? Wie wären Produktion und Verteilung zu organisieren, wird es eine Arbeitszeitrechnung und Lohn geben? Lässt sich eine globale Industriegesellschaft zugleich rätedemokratisch und planmäßig-rational gestalten? Und würden Industrie, Technik und Wissen, wie sie eine freiere Gesellschaft zunächst von der jetzigen erben würde, mehr nützen oder schaden?

siehe auch: https://kosmoprolet.org/de/umrisse-der-weltcommune, https://zuklampen.de/buecher/sachbuch/philosophie/bk/870-verein-freier-menschen.html
Samstag, 26.01.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

Benzin 8000
Bibi Pistachio
Toney The Lonely b2b Karl Blau
Dj OliBaba


- all styles in the mix - P18! -


Dienstag, 29.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Wegen Krankheit fiel der Vortrag im Dezember aus und wird im Januar nachgeholt:

Louise Michel war Lehrerin, Tierschützerin, Anarchistin und wichtige Figur in der Pariser Commune, die während des Deutsch-Französischen Krieges 1871 eine sozialistische Alternative in Paris erschaffen wollte.
Sie kämpfte an der Seite mit ihren Genossen, war eine europaweit
gefragte Rednerin, versorgte Arme und Kranke und war ein Leben lang politisch aktiv. Der Vortrag soll spannende Aspekte ihrer Biografie im Spannungsfeld der Gesellschaft dieser Zeit beleuchten und Inspiration bieten, was wir heute vom Aktivismus der la Louve rouge, la Bonne Louise lernen können.

Was ist das Offene Antifa Treffen?

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Das nächste Offene Antifa Treffen (OAT) ist am 29.01.2019 um 19 Uhr in der 1. Etage des Vorderhaus vom Conne Island (Koburger Str. 3, 04277 Leipzig).

Mittwoch, 30.01.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Mütterimagines, Mückenstiche und die selbstverschuldete Unmündigkeit der Frau

Zum Zusammenhang von einseitiger Ideologiekritik und antifeministischer Regression

Ein Vortrag der Feministischen Intervention

Eine Befindlichkeit vorab: Die Welt geht unter und wir diskutieren den Frauenhass von Magnus Klaue und Thomas Maul. Aber da wir an der Notwendigkeit einer linken, feministischen Gesellschaftskritik festhalten und das Conne Island als zentralen Veranstaltungsort der Leipziger Linken nicht unkommentiert diesem offenen Antifeminismus überlassen wollen, diskutieren wir heute Abend über Magnus Klaue und Thomas Maul.
Innerhalb des letzten Jahres haben die beiden Bahamas-Autoren in ihren Artikeln und Vorträgen im Conne Island eindrucksvoll vorgeführt, wie weit die antifeministische Regression einiger antideutscher Theoretiker fortgeschritten ist: Kritik heißt bei ihnen mittlerweile, Feministinnen als »brutal verdummt« zu verunglimpfen. Kaum des Lesens und Schreibens mächtig und unabgelöst von ihren Müttern, seien sie so unwillens wie unfähig, »Männer, sei es sexuell oder gar intellektuell, zu befriedigen«. Dass Feministinnen sich und ihren antideutschen Kritikern diese Befriedigung versagen, beklagen ideologiekritische Pamphlete, die mit einer Analyse des kapitalistisch-patriarchalen Istzustands nicht viel zu tun haben.
Der Vortrag soll erhellen, wie sich – während Nazis, Islamisten und die Klimakatastrophe auf dem Vormarsch sind – die krisenhafte Verfasstheit des männlichen Subjekts auch in den autoritären Auswüchsen antideutscher Kritik zeigt. Wir fordern eine Ideologiekritik, die sich nicht für die Rundumschläge gekränkter Theoretikermännlichkeit eignet, sondern Ideologien in Beziehung zu den Verhältnissen setzt, die sie hervorbringen. Weder Islamkritik noch die Kritik am Queerfeminismus darf den Mäulern und Klauen antideutscher Antifeministen überlassen werden. Denn die haben immer noch nicht verstanden, dass das bürgerliche Subjekt, das sich wesentlich über kapitalistische Sphärentrennung und damit die Abspaltung von Weiblichkeit und Reproduktion konstituiert, nicht das Sehnsuchtsziel einer feministischen Gesellschaftskritik sein kann. Der Vortrag plädiert dafür, antideutschen Antifeministen zukünftig lieber den Felsenkeller oder das Haus Auensee als Vortragsort anzuempfehlen und sich einem materialistischen Feminismus als adäquater Gesellschaftsanalyse zu widmen.


Donnerstag, 31.01.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Muff Potter (sold out)

Support: Felix Gebhard

Wüsste man es nicht besser - und stünden diese Sätze in einem Buch, so einem, wo ein mächtig sprachbegabter Musiker aufregende Momente seiner Biografie zur Vorlage furioser Fiktion nimmt, und dann mit Gedanken und Figuren herrlich fliegen geht, so jemand vielleicht wie der weithin gefeierte Selfmade-Romancier Thorsten Nagelschmidt aka Nagel – hielte man den folgenden Satz zweifellos für reine Fantasie, denn nichts schien absurder: Muff Potter kehren zurück auf die Konzertbühnen! Tatsächlich und in Farbe und Fleisch und Blut! Und das gleich für sieben Konzerte deutschlandweit. Und prompt fühlt sich die Welt etwas weniger kalt, unwirtlich und abweisend an.

siehe auch: muff-potter.de, https://soundcloud.com/felixgebhard

Februar

Freitag, 01.02.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

20 Years - Roter Stern Leipzig - Die Gala

Menschen, Tiere, Attraktionen - Der Rote Stern Leipzig wird 20 Jahre alt und eröffnet sein Jubiläumsjahr standesgemäß mit einer pompösen Gala am Ort seiner Geburt, dem Conne Island. Euch erwartet ein abwechslungsreicher und emotionaler Abend voller Spiel, Spaß und Überraschungen, an dessen Ende kein Auge trocken bleiben wird. Umrahmt von Melodien für die Ewigkeit wird euch das Who is Who des RSL mit auf eine Reise durch die Geschichte unseres Kiezclubs nehmen und euch an verlorengeglaubte Orte eures Herzens führen. Hossa RSL!

siehe auch: https://rotersternleipzig.de
Samstag, 02.02.2019, Einlass: 23:00 Uhr

TranceMania

"The Colours of Trance and the Power of Acid"

Line up:
Anna Adams | objekt klein a

Monsoon Traxx | Feat. Fem

Polygraphic Hate Alliance | Strictly Strictly

Sachsentrance Allstars | Sachsentrance

Toni Buletti | A M P / / R


Donnerstag, 07.02.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Erobique [sold out]

Die Show ist ausverkauft!

Carsten 'Erobique' Meyer ist sein ihm eigenes Genre. Nachdem in den vergangenen 20 Jahren jeder Bus mit dem jeweils neuesten Disco-Revival an ihm vorbei und auch wieder zurückgefahren ist, kann man es nicht anders ausdrücken. Wenn es in den Metropolen heißt: "Erobique ist in der Stadt", freuen sich etliche tanzwütige Menschen zwischen 18 und 80 auf verschwitzte fast sakrale Stunden voller improvisierter Disco-Licks und haarsträubende Gesangseinlagen. Als selbst ernannter vorerst letzter Discopunk Deutschlands genießt es die "lebende Discokugel" (FAZ) die Monotonie der beatgemixten Laptop-DJ-Kultur aufzubrechen und seine Fans mit Schweiß treibenden Tanzmarathons mit spontanen Balladen-Einlagen und wüst zitierten Hochzeits-Oldies zu begeistern. Veröffentlichungen sind rar (Mirau, Acid Jazz, Staatsakt), seine Hits ('Easy Mobeasy', 'Überdosis Freude') wollen live und in Farbe genossen werden.
Lassen Sie es sich nicht entgehen, dabei zu sein, wenn Erobique gemäß dem Motto 'Grace Under Pressure' aus den Fossilien der Tanzmusik der letzten 50 Jahre vor ihren Augen feinste Discodiamanten schleift. Viel Spaß beim Dancen!

siehe auch: https://www.facebook.com/Erobique-115845990296
Freitag, 08.02.2019, Einlass: 20:30 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Brous One & Dennis Da Menace

Gourmet Album Tour 2019

Vom mystischen "Hokkaido", erster Gang des Menüs, über "Minestrone" und "Sauvignon Blanc" lassen die beiden keinen Zweifel daran, dass hier mit Rafinesse und viel Liebe zum Detail gekocht wurde. Geschmackssichere Samples, messerscharfe Raps und ein unverkennbarer Flavor bilden den roten Faden, der den Hörer durch das Menü führt. Als Gäste haben sich die beiden neben Feinschmecker Retrogott, mit dem einige "Walnüsse" geknackt wurden, auch noch Jakob Medrea (Saxophon), B. Dom (Saxophon, Trompete) und Greco (Bass, Gitarre) eingeladen, die ihren, in diesem Fall delikaten Senf dazu geben, welcher den Songs das nötige Feuer verleiht. All griller, no filler.

Support:
kkoma & Stockinger (LE/ kkorpusdelikkti)
Grasime (LE/Bumm Clack Rec.)


- Abendkasse only 9€

siehe auch: https://www.facebook.com/brousone, https://www.facebook.com/dennis.damenace.16, https://www.facebook.com/kkorpusdelikkti.kkoma, https://www.facebook.com/stockingerizm, https://www.facebook.com/Grasime


Samstag, 09.02.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Curse - verschoben!

HINWEIS: Das Konzert von Curse muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden und wird nun am 31.05.2019 stattfinden.

Dienstag, 12.02.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

The Doppelgangaz

The Doppelgangaz (NY, Groggy Pack Entertainment LLC)

Support:
Pseudoslang (Chicago, Fat Beats)

Freitag, 15.02.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Leoniden

DIFFUS Magazin, Noisey Deutschland, taz, Spotify & urbanite Leipzig präsentieren:

Leoniden
„Kids Will Unite" Zusatztermin

Aus ihrer Homebase Kiel starteten die LEONIDEN 2017 auf die Bühnen der Sommerfestivals, spielten ausverkaufte Konzerte von Berlin bis Wolfsburg, gründeten ihr eigenes Label „Two Peace Signs“, veröffentlichten darauf ihr Debütalbum und weil die Welt manchmal doch gerecht ist, passierte das, was niemand erwarten konnte: Plötzlich laufen LEONIDEN-Songs im Radio, sie gewinnen den New Music Award, sind 200 von 365 Tagen im Jahr auf Achse und ihre Songs werden mehr als 8 Millionen mal auf Spotify gestreamt.

Und wisst ihr was? Es gibt niemanden, der diesen geilen Zirkus mehr verdient hätte als die LEONIDEN – namentlich die Brüder Lennart und Felix Eicke, Sänger Jakob Amr, Djamin Izadi und JP Neumann. Ihre Songs sind ein irres Feuerwerk, mischen Punk und Grunge kongenial mit Elementen aus Funk und Soul und entwickeln damit eine Dringlichkeit, der man sich einfach nicht entziehen kann - ganz gleich, ob der eigene Sound sonst eher Rap oder doch eher Techno ist.Filigrane Frickel-Riffs mischen sich auf ihrem 2017 erschienenen selbstbetitelten Debütalbum mit stürmischem Dancefloor-Hymnen; die musikalische Referenzliste reicht von At the Drive-In über die Foals bis hin zu Michael Jackson.Und mit Nummern wie „1990“, „Nevermind“ und nicht zuletzt „Sisters“ haben die Jungs einigeernstzunehmendeHits im Gepäck.

Auch nach einem kompletten Jahr im Fast-Forward-Modus macht sich bei den LEONIDEN keine Müdigkeit breit. Neue Songs wurden geschrieben, aufgenommen und das zweite Album „Again“ steht für den 26.10. in den Startlöchern. Die erste Single daraus nennt sich „Kids“ und wird ab sofort auf zahlreichen Festivals und natürlich auf der „Kids Will Unite Tour“ 2018 live vorgestellt.

siehe auch: https://www.facebook.com/leonidenleoniden
Samstag, 16.02.2019, Einlass: 23:00 Uhr

C L O S E R


Dienstag, 19.02.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Obscura

OBSCURA
(Germany/Austria, Relapse)
https://www.facebook.com/RealmOfObscura

FALLUJAH
(USA, Nuclear Blast)
https://www.facebook.com/fallujahofficial

ALLEGAEON
(USA, Metal Blade)
https://www.facebook.com/Allegaeon

FIRST FRAGMENT
(Canada, Unique Leader)
https://www.facebook.com/FirstFragment


Mittwoch, 20.02.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Freitag, 22.02.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Karaoke Night

KARAOKE - THE ULTIMATE COLLECTION
+++AFTERSHOW

Samstag, 23.02.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Adam Angst

Adam Angst setzen die "Neintology" Tour auch 2019 fort

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: am 28. September 2018 erscheint "Neintology", das zweite Album von Adam Angst. Es ist das erste Mal überhaupt, dass Sänger und Kopf Felix Schönfuss ein zweites Album veröffentlicht.
"Neintology" ist eine zeitgemäße Rundumbestandsaufnahme für Deutschland im Jahr 2018. Adam Angst stellen darauf keine komplett hoffnungslose Prognose, sondern möchten mit Übersteigerungen, Humor und Fallbeispielen verdeutlichen dass wir noch nicht ganz verloren sind. Aber auf jeden Fall auf dem besten Weg dorthin.

siehe auch: https://www.facebook.com/adamangstofficial

März

Freitag, 01.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Dance With The Dead

+ Lebrock

siehe auch: https://dancewiththedead.bandcamp.com, https://lebrock.bandcamp.com
Samstag, 02.03.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Polylicious Vol. II

DJs:
AngelConda (ProZecco)
Cri$py C (1 Night in Paname)
Febi (Vice versa)
FUJIKOMA (Socialphobiaskills)
Nonaeon (Hidden Structures) b2b rZr (G-Edit)


Polylicious präsentiert Newcomer*innen, Künstler*innen aus der lokalen wie internationalen DJ-Szene und Performer*innen der verschiedenen Musikstile.
Eine Klangreise von rohen Drums über Pop bis hin zu diversen Ausprägungen von Bass Music, ein buntes Spektrum von Hip Hop bis UK Garage, von Baile Funk zu Kwaito, einen Abstecher durch Kuduro und Jersey Club.
Unser Konzept ist es, verschiedenste Vibes in einem Event zu verbinden.



siehe auch: https://soundcloud.com/carina-lue, https://soundcloud.com/g-edit, https://soundcloud.com/feb-i, https://soundcloud.com/nonaeon, https://soundcloud.com/angelconda
Montag, 04.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Haken

Haken
+ Supports:
Vola
Bent Knee

siehe auch: https://www.hakenmusic.com, https://www.facebook.com/HakenOfficial


Dienstag, 05.03.2019, Einlass: 16:00 Uhr

Benefiztattoo

Es gibt Tattoos zum guten Zweck.
Essen und Getränke gibt's natürlich auch.

Die KünstlerInnen sind bisher:
Tattoovictim
Jannisfray
Akemi Akemo
Damagedonetattoo




Mittwoch, 06.03.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime Winteredition

18:00 - 04:00

Stay cool as ice!

Donnerstag, 07.03.2019, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr

Rebellion Tour 2019

MADBALL
IRON REAGAN
BORN FORM PAIN
DEATH BEFORE DISHONOR
SLOPE
BRICK BY BRICK
IRONED OUT

Freitag, 08.03.2019, Einlass: 16:00 Uhr

Wochenendseminar zur Beckettisierung der Kulturindustrie

Die alten Fragen/ Die alten Antworten/
Wochenendseminar zur Beckettisierung der Kulturindustrie (8.3-10.3)

Absurdes Theater, clowneskes Spiel, die Nichtigkeit des Daseins auf der Bühne: viel wurde zum Werk Becketts geschrieben, viel mehr liegt brach - während einiges schon zu faulen beginnt. Faul nun sind die Zeiten oder die Stücke und Schriften angefault – oder beides. Fäulnis einer Gesellschaft, die sich selbst überlebt hat, die „nicht sterben kann“ und doch leblos scheint; die nur noch Solipsisten ohne ipse kennt; die Dada lebt – ohne Dadaisten zu kennen. Beckett ist der Mensch einzig, was aus ihm geworden: „Existenz bei Beckett: Existenzminimum.“ Ein Trümmerwesen, das noch im wieder aufgebauten Europa nicht die Leere abschütteln konnte, welche sich auf dem Grund der Aufklärung offenbarte.
Über 50 Jahre sind seit dem vergangen und die Kulturindustrie brachte neue Farbe ins alte Spiel. So konnten selbst die beckettschen Einöden (Tunnel, Kammer, Unterschlupf), noch zum Kassenschlager der Kulturindustrie werden. Gerhard Scheit verglich Becketts „Endspiel“ mit der Sitcom „King of Queens“, die Komik der „gelähmten Clowns“ im Mantel des Ehe-clinch´.
An der Volksbühne Berlin versucht man sich gleich ganz an der Musealisierung Becketts und schaffte eine „Situation“, nur um deren Bedeutung in eine graue Vorzeit zu katapultieren. Das sie von allen Seiten verrissen wurde, hat wohl weniger mit dem Idee, denn die dürfte anders forumuliert sehr wohl als „interessant“ und „sehr spannend“ durchgehen, sondern eher noch mit der miserablen Umsetzung und allgemeinen Inkompetenz.
Konnte die Kultur noch die „absolute Negativität“, welche Adorno den Werken Becketts zusprach, integrieren – gar die Unlust in Lust verwandeln? Und was wäre denn die „absolute Negativität“, „Wahrheit ohne Lüge“? Entlang dieser Fragen wollen wir uns an einem Wochenende einzelnen Schriften von Samuel Beckett nähern.
Den Kern der Auseinandersetzung bilden dabei drei Begriffe: Innerlichkeit, Zeit und Kritik. Innerlichkeit als vermeintliches Refugium gegen die Gesellschaft. Zeit als Negativ-erfahrung des Leidens an einer Epoche grenzenlosen Gegenwart ohne Zukunft und Vergangenheit. Kritik in Form der Möglichkeit ihrer selbst im Stande völliger Abschottung der Gesellschaft gegen sie. Hierzu werden wir u.a. „der Verweiser“, das „Endspiel“, „Krapps laste tape“ sowie Texte zu den Werken Becketts von Anders, Adorno, Ette und Passagen von Debord, Pohrt und anderen lesen und diskutieren.
Vorwissen ist nicht nötig, doch sollte man sich einige Zeit für die Vorbereitung der Texte nehmen, die in Form eines Readers gestellt werden und ca. 200S. umfassen. Die Teilnahme ist auf 16 Personen beschränkt und wird quotiert bemessen.

Schickt uns zur Teilnahme doch bitte bis zwei Wochen vor dem Seminar eine Mail an: beckett.leipzig@gmail.com

siehe auch: https://www.facebook.com/Infoladen.ConneIsland
Freitag, 08.03.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:15 Uhr

Backyard Babies (sold out)

BACKYARD BABIES
+ The Bones
+ Audrey Horne

siehe auch: https://www.facebook.com/backyardbabies
Samstag, 09.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

La Familia Tour: Bad Co. Project, Lion's Law, La Inquisicion

Bad Co. Project (feat. Sucker Oxymoron)
Lion's Law (Paris)
La Inquisición (Barcelona)

siehe auch: https://www.facebook.com/badcoproject, https://www.facebook.com/lionslawparis, https://www.facebook.com/lainquisicionbcn, https://lionslaw.bandcamp.com, https://lainquisicion.bandcamp.com
Sonntag, 10.03.2019, Einlass: 14:30 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr

Dem Eisvogel – Eine Gala

Dem Eisvogel – Eine Gala
5 Jahre unruhiges Denken

Hier redet kein „Prophet“, keiner jener schauerlichen Zwitter von Krankheit und Willen zur Macht, die man Religionsstifter nennt. Man muss vor Allem den Ton, der aus diesem Munde kommt, diesen halkyonischen Ton richtig hören, um dem Sinn seiner Weisheit nicht erbarmungswürdig Unrecht zu thun. „Die stillsten Worte sind es, welche den Sturm bringen, Gedanken, die mit Taubenfüssen kommen, lenken die Welt —“
(Friedrich Nietzsche, Ecce homo)

Die Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie ist eine Vereinigung von Philosophieinteressierten, die es sich seit fünf Jahren zum Ziel gesetzt hat, durch kritische Interventionen für Unruhe zu sorgen. Wir betreiben einen Blog, organisieren immer wieder Veranstaltungen unterschiedlichster Art und geben eine jährlich erscheinende Zeitschrift heraus, Narthex. Heft für radikales Denken.
Wir laden dazu ein, diesen Anlass mit uns zu feiern mit einem Fest, das unserem Maskottchen, dem Eisvogel – oder auch, auf Griechisch: Halkyon – gewidmet ist, Nietzsches Philosophie und – der Musik.
Der US-amerikanische Nietzsche-Forscher Gary Shapiro wird auf Englisch zum Thema The Halcyon and the Anthropocene: Nietzsche and the Question of Earth’s Future sprechen und die Leipziger Nietzsche-Forscherin Corinna Schubert über Ein Intermezzo des Leicht-Sinns. Versuch über das Halkyonische. Der Leipziger Dichter Kajn Kokosknusper wird einen Dialog zwischen Apoll und Dionysos verlesen. Auftreten wird zudem das antikapitalistische Jodelduo Esels Alptraum aus Berlin. Abrunden werden den Abend die Leipziger DJs Romulus (Experimental/Abstract) und Madnus. Und auch wir selbst werden unsere Arbeit und unser Programm vorstellen.
Wir freuen uns über eine Spende zwischen 4 und 6 € am Eingang.




Dienstag, 12.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Freitag, 15.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Knochenfabrik & Oidorno

Knochenfabrik
Oidorno [Diskurs-Oi (Hh)]
A9 (die nöchste große Enttäuschung in Sachen DeutschPunk aus Leipzig)

DJ Team Rotz und Zu (Pivo,Stammtisch)

Samstag, 16.03.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

A pinch of riot
Kleinaberlaut X Trashford
NADINI GRANINI & JR CHEWING
HEAT DJ-TEAM b2b ANTR
rzrblds b2b bibipistachio

- all styles in the mix - P18! -

Donnerstag, 21.03.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Dirk von Lowtzow (sold out)

"Aus dem Dachsbau“
- Lesung und Konzert

Freitag, 22.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Eröffnung / Opening
19:00-24:00 / 7-12 pm

(please Note: The market will only be open SAT and SUN)

siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
Freitag, 22.03.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Rocko Schamoni: Große Freiheit (sold out)

Rocko Schamoni: Große Freiheit
Roman, erscheint am 18.02.19 im Hanser Verlag

Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels
St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht
für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig
unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die
heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus
dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum
außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.
Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als
Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.
Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler
und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre
betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In
vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

Samstag, 23.03.2019, Einlass: 14:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Messe / Market
14:00-22:00 / 2 am - 10 pm

Talk & Presentation
(Hauptbühne / Main Stage)
17:00 / 5pm

Georgy Elaev from Tyumen, Russia is running Space Cow Press and founded Comic Arts Tyumen, the one and only Comic Fest in Siberia. He is going to talk about the wild wild east and whats new in Russian Comics!!


Lesung / Reading
(Hauptbühne / Main Stage)
18:00 / 6pm

Daria Bogdanska
Avant-Verlag
Daria Bogdanska (*1988 in Warschau) ist Comiczeichnerin und Fahrradmechanikerin aus Malmö. “Von Unten” (orig. “Wage Slaves”) ist ihre erste Graphic Novel: eine autobiographische Erzählung über persönliche und politische Kämpfe und eine humorvolle wie universelle Geschichte über das Ankommen in einem neuen Land.


Vortrag & Symposium
(Ausstellungsraum/ Artist Backstage)
19-20:30 / 7-8:30 pm

Vortrag von Lisa Frühbeis
“Was darf ich im Comic eigentlich noch geil finden - ein Leitfaden für alle Leidtragenden des Feminismus”
Was ist denn nun eigentlich Sexismus im Comic? Viele Männer*innen wissen in Zeiten von #Metoo nicht mehr, wie sie sich als Comic-Fan verhalten sollen. Lisa Frühbeis gibt für alle, die am Comicsalon Erlangen nicht mehr in das Zelt gekommen sind, nochmal einen humorvollen Überblick, der weder verunsichert, noch beschämt, sondern ermutigt und positive Beispiele gibt.

Anschließend an den Sexismus-Talk findet ein offenes Treffen des Feministischen Comic Netzwerks inklusive Diskussionsrunde zum Thema “Ideen und Wünsche für die Indie Comic Szene” statt. Was fehlt der Szene und wie können wir zu einer Verbesserung beitragen? Welche Benachteiligungen gibt es und wie kann man dagegen vorgehen? Welche guten Ideen existieren und benötigen mehr Unterstützung?

Kommt vorbei und bringt eure Meinung und Wünsche ein!

siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
Sonntag, 24.03.2019, Einlass: 12:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Messe / Market
12:00-19:00 / 12 am - 7 pm

Presentation & Symposium
(Ausstellungsraum/ Artist Backstage)
17:00 / 5 pm

“Nobody gets to see the wizard. Not nobody.”
– Frank L. Baum, The Wonderful Wizard of Oz

We are so happy to have the wizards behind the Risograph right here at The Millionaires Club!!!
Sina Schindler from Riso Club (Leipzig), Johanna Maierski from Colorama (Berlin) and Matt Davis from Perfectly Acceptable Press (Chicago) became such important figures in the small press landscape and communal printing. Their work is often hidden behind a pile of artist books, flyers, posters. But what would we all do without them?
Sina, Johanna and Matt are going to talk about their work and visions.
We have so many questions and I am sure so do you!


siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
Freitag, 29.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Death To False Metal Core Tour

DARKEST HOUR
UNEARTH
MISERY SIGNALS
MALEVOLENCE
LEFT BEHIND

siehe auch: https://www.facebook.com/DarkestHourDudes, https://www.facebook.com/unearthofficial, https://www.facebook.com/MiserySignals, https://www.facebook.com/MalevolenceRiff, https://www.facebook.com/leftbehind304
Samstag, 30.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Berliner Weisse

BERLINER WEISSE

+ Support:
GUMBLES
GHOSTBASTARDZ

siehe auch: https://www.facebook.com/BerlinerWeisse.Band, https://www.facebook.com/21Gumbles21, https://www.facebook.com/GhostbastardzWZ
Sonntag, 31.03.2019, Einlass: 10:00 Uhr

SUBBOTNIK

Keep your Island clean and your hands dirty!

Für Verpflegung ist gesorgt!

April

Mittwoch, 03.04.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Die Goldenen Zitronen

»More Than A Feeling«
Albumrelease: 08.02.2019

Haltung zeigen gilt heute als zentrales Merkel für politische Popkultur. Waren wir da nicht schon einmal weiter? Fanden wird nicht irgendwann mal bloß Haltung zeigen zu ausgelutscht? Zu ausbeutbar, zu umdeutbar in ein Just-Do-It-Rebellentum? Heute, wo sie selbst im tropischen Brasilien, einst Traumland der Globalisierungskritiker_innen, einen Rechtsradikalen zum Präsidenten wählen, greifen wir wieder instinktiv in die Schublade, dahin, wo die guten alten Haltungen lagern. Und die bewährten Genres gleich daneben. Wir halten sie vor uns her wie Schutzschilde. Bella Ciao – komm, wir wärmen uns am alten Partisanenlied! Komm, wir singen Antifa-Stadionpunkrock wie früher! Rebellischer Reggae und Hiphop, hoch die Faust, da wissen wir wenigstens, wo wir dran sind. Ein verrauchtes Honky-Tonk-Piano erklingt: "Komm Joe, mach die Musik von damals nach!" So heißt es in Brecht's Dreigroschenoper, die Goldenen Zitronen zitieren das. Schon auf einer ihrer früheren Platten (ich weiß nicht mehr welche) haben sie sich beschwert, warum es immer "Nazis raus!" heißt, wo doch jeder weiß, dass die Nazis hierher gehören.
So sind die Goldies. Immer voll drauf mit den Waffen der Kritik. Sezieren, aufspießen, Widersprüche polieren. Nörgel, nörgel, mecker mecker. Vielleicht sind die Goldies nach wie vor eine Punkband, aber wenn dem so ist, dann ist Punk eine Haltung, die Haltungen (musikalische, inhaltliche) sucht, die es noch nicht gibt. Bei den vergangenen Platten war diese Suche gerne ein kollektives Unterfangen, die Songs entstanden in Jams und gemeinsamen Debatten. Auf "More Than a Feeling" sind die Goldenen Zitronen arbeitsteiliger vorgegangen, eher so wie zeitgenössische Hiphop-Produktionen entstehen. Acid, DAF, Ernst Busch, Kendrick Lamar, Punkrock, Störgeräusche, Experimente mit Sequencer und Drummachines: Die Goldies äußern sich immer so, wie es bisher niemand gemacht hat, musikalisch und inhaltlich. Sieinteressieren sich für "das schwer Benennbare", wie es in "Die alte Kaufmannsstadt, Juni 2017" heißt, ein Stück, das die Geschichte des G20-Spektakels in Hamburg erzählt. Die Goldenen Zitronen haben während der G20-Proteste zur Eröffnung der linksautonomen "Welcome to Hell"-Demo gespielt. Denn "the wealth of the few is hell to the others", so erklären sie es, ohne sich die Kritik der "Rollenfestspiele" zu versagen: "Wie meist bei solchen Anlässen war nicht klar ob diejenigen, die hier diesen Kampf in symbolträchtigen Bildern ausagierten auch wirklich verständlich sind für die Verdammten dieser Erde,für die sie bei solchen Anlässen ja immer zu sprechen glauben / Die Gesichter die man hinter den schwarzen Kapuzen und Sonnenbrillen sehen konnte waren weiß und meistens männlich." Die Gesichter der Goldenen Zitronen sind auch weiß und meistens männlich, aber immerhin ziehen sie sich ab und an mal die Schuhe von anderen Leuten an. Wie zum Beispiel in "Es nervt", mitgeschrieben und gesungen aus der Perspektive einer schwarzen Person, die das Verhalten weißer Linker reflektiert, im Original ein Stück von Schwabinggrad Ballett & Arrivati, deren Sängerin Latoya Manly-Spain hier als Gast singt: "Wir, das edle Objekt of your projections, Protagonistinnen euer Schlachtengemälde / Solange wir nicht das Falsche sagen und euchenttäuschen mit falschen Vorwürfen und Undankbarkeit".
"Ohlalalala" singen die Goldies auch, aber dann gleich: "Sehe ich Dunkles hinter deiner Tür / Ich bin da, ich helfe dir". Spielt "Nützliche Katastrophen" im Kopf von Caligula? In dem von Björn Höcke oder Viktor Orban?oder von Boris Johnson ? Geht's hier um die tot geglaubte Wiederkehr von populistischer Feindbildproduktion zum machtpolitischen Selbstzweck? Oder seh' ich mich noch auch ganz gerne in der Trotzdem-alles-im-Griff-Rolle? Diese beunruhigende Gewissheit, dass das Private politisch ist, liegt oft unter den Texten der Goldenen Zitronen. "Ich weiß jetzt das du Angst hast vor Veränderung / Obwohl du gern nach Teneriffa fliegst", heißt es in "Bleib bei mir" (feat. Sophia Kennedy). More than a feeling eben. Selbst ein retro-und funmäßig daherkommender Song wie "Das war unsere BRD" bringt einen ganz schön zum Grübeln: "Aufkleber, die die Gesinnung klären", "Polizisten im Safarilook", weißt du noch, Schatz? Aber waren wir damals besser dran? Was heißt überhaupt "Wir"? "More than a Feeling" ist nicht zuletzt auch eine Sammlung von verzweifelten Spottliedern, also Songs, bei denen du nicht recht weißt, ob nicht die Verzweiflung über das Verspotteteden Spott noch durchdringen lässt. Wie in "Mauer bauen" zum Beispiel, wo sich die Goldies fragen, was eigentlich mit "Volk" gemeint ist: "Meinen sie damit, dass sie um die Nasen die sie tragen wollen, dass sie um die Musik die sie hören wollen, um die Autos die sie fahren wollen, um die Schweine die sie essen wollen, um die Schritte die sie marschieren wollen etwas herum bauen wollen, um nur „ihr wir“ sein zu können?" Irre ich mich, oder gab es je auf einem Album der Hamburger Band so viele "Hä?", "What?" oder "Was?"-artige Ausrufe gleich im Eröffnungsstück "Katakombe"? Nicht immer gleich die Haltung aus dem Schrank holen. Erstmal verstehen wollen, was eigentlich abgeht.

Christoph Twickel, November 2018

siehe auch: die-goldenen-zitronen.de
Freitag, 05.04.2019, Einlass: 20:30 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

AzudemSK

"Blessed in Dreck" Album Tour
präsentiert von hhv.de & BummClack

Support:
ATP Crew (München/BummClack)

Aftershow Party w/ Jess Passeri(Leipzig/GoodHood)

Dienstag, 09.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Enter Shikari (sold out)

Enter Shikari
+ As It Is
+ Flash Forward

siehe auch: https://www.entershikari.com, https://www.facebook.com/entershikari, https://www.facebook.com/asitisofficial
Mittwoch, 10.04.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Voodoo Jürgens / International Music / Die Kerzen

dq agency & Conne Island präsentieren:

Voodoo Jürgens
International Music
Die Kerzen


Der Kunstschlurf und Liedermacher Voodoo Jürgens ist seit 2015 auf Erfolgskurs mit seinen schwarzhumorigen Texten im schwersten Wiener Dialekt. Sein Album "Ansa woar" mit dem Hit "Heite grob ma Tote aus" war und ist noch immer die Revolution in Sachen österreichische Musik. Der Text kann dank seiner schludrigen Vorlagen selbst von Leuten mitgesungen werden, die überhaupt nicht singen können. Man nennt das wohl Publikumsnähe. Das macht auch den Erfolg von Voodoo Jürgens aus, er porträtiert Außenseiter, Gestrauchelte und zwielichtige Gestalten zwischen Größenwahn, Schnaps und Gosse. Er wirkt mit seinem Strizzi-Outfit aus den frühen 70igern und dem dazu wie die Faust aufs Auge passende Vokuhila wie "Ein echter Wiener geht nicht unter" – oder doch eher steil bergauf?


Deutschlands neuntgrößte Stadt – Essen – ist die Homebase der drei jungen Herren, die sich ganz pragmatisch "International Music“ nennen. Ihr Name ist komplett ungooglebar. Das geht gleichzeitig als Zeichen sympathischer Verschrobenheit und gesunden Selbstbewusstseins durch. International Music spielen lakonisch knittrigen Rock mit einer Schippe Shoegaze.
Der halb genuschelte Gesang erinnert in seiner Coolness an Velvet Underground und illustriert herrlich verspulte Texte, die das Körnchen Komik in sich tragen, das sie von der matthiaschweighöferiserten deutschen Poplandschaft mehr als angenehm abhebt. Und irgendwo im Publikum steht Sven Regener, nickt mit dem Kopf und lächelt zufrieden. Starke Band. Glück auf!


Rostroter Regen bei klarem Himmel. Es wird Herbst. Die Blätter sind müde von all dem Sommer und plötzlich ist es kalt. Doch um uns davor zu schützen, dass die Brechstange der Winterdepression auf uns einschlägt, sitzen Die Kerzen in ihrem Kämmerlein in Ludwigslust und schreiben Popsongs, die einen mit Wärme umhüllen wie eine lang ersehnte Umarmung.
Jelly Del Monaco, Die Katze, Fizzy Blizz und Super Luci erzählten gerade Märchen vom Wegfahren, von Moskovskaya in der Straßenbahn, vom Sternenhimmel Zwanglosigkeit und von Mozzarella, als sie feststellten, dass sie gerade deutschsprachige Indiemusik neu erfunden haben, indem sie ihrem Bauchgefühl lauschten. Yung Hurn sagte einmal, jede Zeile über die er länger als 15 Sekunden nachdenkt, ist nichts. Cloud Rap auf den Punkt gebracht. Das geht auch mit Dream Pop.
Wenn dann noch 80s Einflüsse a la Prefab Sprout, Bananarama oder Tears For Fears dazu kommen, einsteht etwas, was sich am besten mit der positiven Konnotation von Cheesiness beschreiben lässt. Was sind Guilty Pleasures? Was ist Eitelkeit? Es muss nicht immer ein Resting Bitch Face hinter einer Sonnenbrille liegen.

siehe auch: voodoojuergens.com, https://soundcloud.com/international-music-de, https://www.facebook.com/DieKerzen
Freitag, 12.04.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Illa J

Illa J (Detroit / Jakarta Records)
Support:
Otis Mensah ( UK )
Makangani (Eswatini / MadLab Records)
MadLab (LE / MadLab Records)

Aftershow mit DJ Carool & Conikt


Nach dem Konzert am 7. Februar letzten Jahres, welcher auch den 44. Geburtstag seines vor nunmehr 13 Jahren verstorbenen Bruders und "your favorite producers favorite producer" J Dilla markierte, kehrt John Yancey aka ILLA J zurück nach Leipzig! Neben seinem Album "Home", hatte er natürlich einige Jay Dee Classics mit im Gepäck, worauf man sich am 12.04. natürlich ebenfalls freuen kann.
"John Yancey" ist nun sein viertes Soloalbum und natürlich ein souliges noch dazu.
Calvin Valentines Produktionen liefern hier einmal mehr den Klangteppich für ILLA J's Gesangs- und Rap -Parts, die sich in ihrer Ausgewogenheit aus kantigem Detroit Sound und der Leichtigkeit, mit der man sich gut und gerne unter Palmen an den Stränden von Malibu wiederfinden könnte.
Matter of Fact: Genau dorthin verschlug es ihn zum Videodreh von "Enjoy the Ride". Und genau in diesem Kontrast hat sich ILLA J alias John Yancey als Musiker gefunden: "…for so long in my career I felt like I was tryna be me and my brother, and I’m finally at peace. I’m not J Dilla’s younger brother Illa J, I’m James’ younger brother John."
Desweiteren will an dieser Stelle nicht der zweite großartige Künstler unterschlagen werden!
Otis Mensah aus Sheffield (UK) ist definitv das was man up and coming nennen kann. Unter dem Radar der meisten nationalen Genre Portale, fliegt er an diesem Abend ebenfalls im Conne Island ein und wird somit seine Leipzig Premiere feiern. Der erst 20 jährige und Sheffields first "poet laureate" (ja ein echter, offizieller Hofdichter), debütierte dieses Jahr mit seiner EP "Mums house, philosopher" und besticht durch subtilen Witz, scharfe und tiefgründige Selbstreflektion und das ganze auf großartigen Produktionen von "the intern"!.
Außerdem wird es noch eine dritte Liveperformance geben.
Allerdings bleibt dies vorerst geheim!
For Soul Lovers and HipHop Heads! Enjoy The Ride!

siehe auch: https://www.facebook.com/illajmusic, https://www.facebook.com/itsOtisMensah
Samstag, 13.04.2019, Einlass: 23:00 Uhr

WSKL Aftershow Party

P18!

DJs:
Duktus (Cosmic Boogie)
Pearly Benson (Cosmic Boogie)
GVCCI MING (Good Hood)
Jess Passeri (Good Hood)
KIT KUT (Good Hood)


Dienstag, 16.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Das nächste Offene Antifa Treffen (OAT) ist am 16. April um 19 Uhr in der 1. Etage des Vorderhaus vom Conne Island (Koburger Str. 3, 04277 Leipzig). Wir werden beim Treffen über den 1. Mai 2019 reden, also über die Demos der Rechten und den antifaschistischen Widerstand und über die Inhalte einer antifaschistische Demonstration Mitte Mai in Leipzig. Kommt vorbei.

-

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Mittwoch, 17.04.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime Season Opening

weekly hangout

w/
Peter Invasion
Panthera Krause
enelRAM (nice 4 what, G-Edit)

Mittwoch, 17.04.2019, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

Import/Export Live

Connie Walker aka CFM (Caramba!rec.)
the new solarism (izabela kaldunska)
Møn (esclé)
sun il (0km/h)



the new solarism (izabela kaldunska)

melt away listening to the dreamy music of the new solarism - a solo project of violinist izabela kaldunska (gdansk, pl)

https://soundcloud.com/izabela-ka-du-ska/waiting-for-an-earthquake

https://www.youtube.com/watch?v=5tq9iGgwrWs


Møn
is a field recording and microtone based soundart project by Simon Clement. Since almost a decade he´s collecting industrial and nature sounds and recently combines them with effects and live played instruments like a variety of harmonica´s, eastern europe flute. A meditative, ritual like listening experience in the tradition of early minimalist and electro acoustic musicians.

for more, see http://m-o-n.bandcamp.com/

sun il (0km/h)

https://soundcloud.com/sinul

Connie Walker aka CFM

http://www.corneliafriederikemueller.de

Nach dem Studium der Philosophie, Erziehungswissenschaften und Psychologie, wandte sie sich als Redakteurin, Veranstalterin und DJ, während ihres Medienkunststudiums, intensiv der elektronischen Musik zu.

CFM war gemeinsam mit Francis Hunger Veranstalterin der Reihe Der Elektronische Sonntag im Leipziger Club Ilses Erika und Redakteurin des repertoire Fanzines. Seit 2002 ist sie Akteurin des Leipziger Netzwerks propellas/caramba!rec, welches in verschiedenen Veranstaltungsreihen haupsächlich weiblichen Künstlern und Musikerinnen eine Plattform bietet. Sie hält regelmäßig Workshops und Vorträge über die Wirkung von Klängen und Geräuschen, denen sie sich innerhalb ihrer Soundarbeit “The Daily Noise” widmet. Mit dem Film “Hausarbeiten” – über das elektronische Musizieren, schuf sie 2003 gemeinsam mit René Blümel, ein kulturphilosophisches Porträt der Leipziger Home ProducerIn´ Szene.

Als Künstlerin arbeitet sie minimalistisch und konzeptionell und nutzt verschiedene Medien. Sie schafft Objekte, (Klang-)Bilder und Installationen, die häufig gewohnte Sichtweisen, Begriffe und Zusammenhänge des gesellschaftlichen Lebens hinterfragen oder aber auch die Poesie des Alltäglichen aufspüren.

Ihre Musik, basiert auf Samples aus Fieldrecordings und dem Spiel auf der Midi-Klaviatur, die zum einen als eine melodische Minimal Technocharakterisiert, zum anderen am besten als experimentelle Soundscapesoder Scores bezeichnet wird. Für Theater Produktionen entwickelte sie zahlreiche Soundcollagen und minimale elektronische Musik – das Stück “Crystal” wofür sie den Sound entwickelte, erhielt den Preis des Sächsischen Theatertreffens 2016. Im Bereich Neue Musik entwickelt CFM für und mit dem Perkussionisten Gerd Schenker, verschiedene Kompositionen für Schlagwerke und Elektronik. Das Hörspiel „Die Sicherheit einer geschlossenen Fahrgastzelle“, wofür CFM die Musik komponierte, erhielt 2010 den Deutschen Hörspielpreis, den Hörspielpreis der Kriegsblinden sowie den Online Award der ARD.

Samstag, 20.04.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

Heike Newfelder
Marty McFly
Kynizzle
Giancarlo Ferrari
Carpenter Effect
Halalboy & Devy (Forever Broke)


- all styles in the mix - P18! -

Sonntag, 21.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Rogers

Rogers

Support: Marathonmann / Engst


siehe auch: https://www.rogers.de, https://www.facebook.com/RogersPunkrock
Dienstag, 23.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Heimat - Eine Besichtigung des Grauens

Mit ihr wird für Zahnpasta und Banken geworben, der Trachtenhandel erzielt Umsatzrekorde und das provinzielle Kostüm enthemmt seine Träger/innen. Ein »Volks-Rock´n´Roller« füllt große Arenen mit jungem Publikum, die Bild-Zeitung ehrt sie mit einer kostenlosen Sonderausgabe, die Qualitätsmedien mit Features und Debatten-Serien. Zeitschriften, die das richtige Anlegen von Rosenbeeten lehren, sind der Renner auf dem Medienmarkt.

Grüne plakatieren ihr zur Ehre, Sozialdemokraten melden ältere Besitzansprüche an, und beneiden die Christdemokraten um die Idee mit dem Ministerium. Nazis verkünden, die Liebe zur ihr sei kein Verbrechen, und wer sie nicht liebe, sei aus ihr zu entfernen. Linke kontern knallhart: ihre Liebe zu Region und Gebietskörperschaft sei noch viel tiefer, echter und unverbrüchlicher.

Die staatlichen Programme zur Förderung solcher Gefühle sind satt budgetiert, und je trostloser das Kaff, desto hymnischer hat der Song zu sein, der seinen Liebreiz besingt. Der deutsche Pop folgt diesem Credo, unsubventioniert und in Privatinitiative. Hauptsache es wird gefühlt. Und das heißt immer: Allem zersetzenden Denken und kritischer Reflexion wird die Stirn geboten.

So fühlt man sich schonmal wie ein Baum, also tief verwurzelt und unumtopfbar, weil sonst Psyche und Identität Schaden erlitten. Manche schnuppern auch an Bratwürsten und behaupten, dann spürten sie Heimat. Vor allem rein und unbefleckt soll sie sein, von ihren Männern beschützt und verteidigt.

Im Namen von Idyll, Harmonie, Tradition, Brauchtum, Familie und weiterer Höllen wird gegen die Fremden und das Fremde zu Felde gezogen. Was man bereits ohne Meinungsforschung erkennen konnte, wurde mittlerweile auch empirisch belegt: Je mehr Heimatliebe, desto ausgeprägter die rassistische Gesinnung.

Unbeeindruckt davon, stets dem Konstruktiven verpflichtet, bastelt die Zivilgesellschaft an ,alternativen‘ Heimatbegriffen. Und wo noch ein Restwissen oder eine Ahnung vorhanden ist, über die Geschichte dieses rechten Kampfbegriffs, der oft nur ein anderes Wort für ,Blut und Boden‘ war, zitiert man das letzte Wort aus »Prinzip Hoffnung« des marxistischen Philosophen Ernst Bloch: »Heimat« – und verschafft sich so gutes Gewissen.

Das und vieles mehr – das Absurde und das Gefährliche – wird an diesem Abend auf Bühne und Leinwand besichtigt und vorgeführt, nachgespielt und kommentiert, analysiert und in die Tonne getreten. Stets parteiisch auf der Seite der historischen und zukünftigen Opfer der Heimat.

FRANK SPILKER (Die Sterne) trägt eine brauchtumsfremde Komposition bei – sein Song möge Heimatfeinde in Bewegung und Heimatfreunde zum Erstarren bringen.

Wer das für Nestbeschmutzung hält, versteht uns richtig.

Ein Anti-Heimatabend von und mit
Thomas Ebermann und Thorsten Mense
Künstlerische Mitarbeit:
Florian Thamer und Peter Bremmev

siehe auch: https://www.heimatfeindschaft.de/heimat-eine-besichtigung-des-grauens
Mittwoch, 24.04.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Dance, Dance, Dance

weekly hangout

w/
Tomcat (Nameless)
+ Special Guest (Nameless)
DerbeDisco (DiscoRakete)

Donnerstag, 25.04.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Comeback Kid

COMEBACK KID
ONE KING DOWN
NO TURNING BACK
JESUS PIECE
SHARPTOOTH


siehe auch: https://www.facebook.com/Comeback.Kid, https://www.facebook.com/onekingdown.official, https://www.facebook.com/NoTurningBackHC, https://www.facebook.com/JesusPieceHC, https://www.facebook.com/SharptoothMD
Samstag, 27.04.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Architect, AzarSwan, Zanias live | 5th Anniversary White Circles

WHITE CIRCLES & Conne Island present

WHITE CIRCLES 5th ANNIVERSARY


LIVE

ARCHITECT (Daniel Myer | Haujobb)
https://facebook.com/Architectband

AZAR SWAN (Industrial / Doom Electronics | New York)
https://facebook.com/AzarSwan
www.azarswan.com

ZANIAS (Keluar, Linea Aspera | Berlin)
https://facebook.com/zoe.zanias
https://soundcloud.com/zanias


AFTERSHOW PARTY

Philipp Strobel ([aufnahme + wiedergabe])
aehm (WHITE CIRCLES, exLEpäng!)
Bigo (WHITE CIRCLES)
Ralph (WHITE CIRCLES co-founder) is back for one night!




DETAILS

ARCHITECT (Daniel Myer | Haujobb)
https://www.facebook.com/Architectband/

architect is a unique hybrid of idm, electronica and smooth ambient soundscapes inexhaustibly explored by german mastermind daniel myer. in a career spanning over fifteen years daniel has been connected to but never belonged to a host of scenes and styles. architect was created in 1998 and has since proven his mettle on a multitude of releases and on countless acclaimed concerts world-wide. in 2010 alan wilder (recoil) discovered architect's brilliance, which led to daniel performing as a support act for recoil on several acclaimed shows in europe and the united states. architects most pronounced quality is the accomplished combination of powerful grooves and atmospheric soundscapes resulting in music that is suitable for both listening and dancing. architect's sixth full length album 'mine' constitutes an appreciable shift in direction compared to his previous works by adding compositional and instrumental innovations brand new to this project. supported by well-respected artists like ben lukas boysen a.k.a. hecq, guitarist and cellist felix gerlach, dejan samardzic (dsx), legendary producer, engineer and remixer paul kendall, canadian musician and sound designer comaduster and hungarian vocalist emese arvai-illes (black nail cabaret), architect marches to no one’s beat but his own, expanding ambitious electronica with comprehensive down-tempo song structures. moderate yet decisive beats and precise keyboard and string arrangements build the foundation for emese's exceptional voice transmitting suspense, depth and sinister beauty with perfectly fitting lyrics. depending on how and when you listen, this atmospheric release can fill you with menace and sadness, or send you into a deep reverie. uncompromising, muscular and powerful, the music of 'mine' is also full of subtle touches and a supple sense of rhythm. highly recommended for devotees of moderat, recoil or house of black lanterns - this album will be 'yours' for sure.

AZAR SWAN (Industrial / Doom Electronics | New York)
https://www.facebook.com/AzarSwan/
www.azarswan.com

Spotify:
https://open.spotify.com/artist/4DbpsM8cxMWcgZ0WVAOWF0

Azar Swan is the musical project of singer, songwriter and musician Zohra Atash and producer Joshua Strawn. The duo released their debut LP, entitled Dance Before The War, on the independent label Handmade Birds in November of 2013. Pitchfork called the band's sound "prime industrial pop"[3] and said the album's title track was aggressive and accessible with a "bent for experimentation."

Their second LP, And Blow Us A Kiss, was released in October 2014 by Zoo Music, the record label owned and operated by Dee Dee Penny of Dum Dum Girls and Brandon Welchez of Crocodiles. They followed up the with a double A-side remix 12" called Variations on Handmade Birds with mixes by Vatican Shadow and Cut Hands. Variations is the first time both William Bennett and Dominick Fernow have been featured on the same release, both of whom are widely recognized as two of the most significant pioneering figures in power electronics and noise music.
Their newest, more industrial driven record, Savage Exile was released on Berlin's hottest label [aufnahme + wiedergabe] in 2017. Collaborating with studio mastermind Kris Lapke (Prurient, Cold Cave, Haxan Cloak) Azar Swan created their most immersive, aggressive experience yet. Noisey called it "properly terrifying" and NPR said it sounded like a "chasm coiled in righteous noise"

Lyrically the subject matter ranges from introspective longing to the horrors of war. Atash has been vocal about her experience as the child of Afghan refugees, as well as being a woman navigating complex cultural experiences and identities.


ZANIAS (Keluar, Linea Aspera)
https://facebook.com/zoe.zanias
https://soundcloud.com/zanias

Zanias has been hard at work over the years as part of many projects including the Dark Entries affiliated Linea Aspera and minimal wave band Keluar with Sid Lamar. Since then, she has been curating Fleisch, a club series and record label releasing music from the likes of Schwefelgelb, Forces and Kontravoid.

As a solo artist, she has released her debut EP ‘To The Core’ in 2016 and has been collaborating with some of electronic music’s most respected figures. Appearing on Dax J’s critically acclaimed ‘Offending Public Morality’ LP, as well as providing vocals on Black Rain’s ‘Dark Pool’ album on Blackest Ever Black and working with Ancient Methods on last year’s ‘Andromeda’ which was released on Candela Rising.

‘Into The All’ is the culmination of extensive recording and experimentation. It charts a journey of psychospiritual evolution, from an unconscious state through to death and enlightenment. Inspired by the works of Ken Wilber and Yuval Noah Harari, it expresses both a personal journey and one that applies to all of humanity. Utilising field recordings of birds, gibbons and insects from Malaysia and Australia, and samples of instruments from Indonesia (a reference to her childhood spent there), Armenia and ancient Norway and Sumeria, alongside synthesisers and drum machines.

Sonntag, 28.04.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Pascow (sold out)

Pascow
+ Support: Disco Oslo

siehe auch: pascow.de

Mai

Mittwoch, 01.05.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Hip Hop & Bass Tunes

w/
Dj OliBaba b2b La Su (the MAGIC-Crew)
Lil hurty ($ad $ummer $quad)
Smokey Belly666 ($ad $ummer $quad)
John Ferrari ($ad $ummer $quad)

Freitag, 03.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Casey

CASEY
“It’s Time For Us To Bury Our Love” 2014-2019

Support:
Acres
Gatherers

siehe auch: https://www.facebook.com/Caseytheband, https://www.facebook.com/acresband, https://www.facebook.com/gatherersband
Samstag, 04.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Ambient Veranda w/

Sui
supaKC
50PHIE




siehe auch: https://soundcloud.com/kcmusique, https://soundcloud.com/sofieheinz
Sonntag, 05.05.2019, Einlass: 13:00 Uhr

No-Crap-Flohmarkt

Achtung: Es gibt keine freien Plätze mehr. Die Stände sind alle vergeben. Bitte nicht mehr anmelden. Danke.

Am 05.05.2019 findet auf unserem Freisitz der sechste No-Crap-Flohmarkt statt.

Pünktlich zum Start in den Frühling habt ihr bei Musik und Sonnenschein wieder die Möglichkeit eure alten Lieblingsstücke loszuwerden und Neue mit nach Hause zu nehmen.

Der No-Crap-Flohmarkt versteht sich als alternativ und unkommerziell. Statt Trödel und Nazi-Devotionalien soll es um Sub- und Popkultur gehen. Durchsucht eure Plattensammlungen und Fanzines, eure Kleider- und Schuhschränke und verbringt mit uns einen schönen Nachmittag beim Stöbern und Tauschen.


Mittwoch, 08.05.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Ambient Pt. I

w/
Valeska (Trip)
Global Player 55
Lax

Donnerstag, 09.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Mine (sold out)

DIFFUS Magazin, Noisey, laut.de präsentieren:
Mine

Bei Mine bewegt sich derzeit Einiges. Nachdem die Wahlberlinerin zuletzt beim Preis für Popkultur in satten vier Kategorien nominiert war hat sie sich im direkten Anschluss der Verleihung auf Herbst-Reise durch die Städte dieses Landes begeben.
Mit einem Frauen-Trio verkaufte sie eine Vielzahl der Daten aus. Beflügelt dadurch kommt die Künstlerin im Mai 2019 zurück auf Tour, um in Städten wie beispielsweise Berlin, Hamburg, Wien, München, Wiesbaden und vielen mehr Ihren einzigartigen Stil auf die Bühne zu bringen.
Ebenso hat Mine Ihren Auftritt im Rahmen des c/o pop Festivals 2019 bestätigt.
Mit welchen Besonderheiten Mine uns nach Ihren zahlreichen Features, Tourneen mit Künstlern wie Fatoni, Edgar Wasser Samy Deluxe überrascht steht in den Sternen geschrieben. Egal wie - dass es gut wird steht ausser Frage.

siehe auch: minemusik.de/musik
Freitag, 10.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

The Get Up Kids

+ Support: Muncie Girls

siehe auch: https://www.thegetupkids.com, https://www.munciegirls.co.uk


Samstag, 11.05.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

Nista (Just eat it) - California Skatepunk 4 Rookies
FearlAss und AC - Pop
akkro&makta - 80s
dado (smld) - HipHop/Trap
Trashford Evergreen X Kleinaberlaut


- all styles in the mix - P18! -

Dienstag, 14.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Mittwoch, 15.05.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Downtownlyrics Soundsystem & Thinkloud Records

w/
Mrs. Pepsteins Hip Hop Welt (Radioblau)
C'est Le Mongrel (Thinkloud)
Conikt (Thinkloud)
Duktus (Thinkloud)
ÜBK alias Überkinger Full Contact (downtownlyrics)
Malcolm (downtownlyrics)

Donnerstag, 16.05.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Notwehr oder Rassismus? Warum der Rechtspopulismus heute so stark ist

Gespräch mit Silke van Dyk (Soziologin, Jena) und Philip Manow (Politologe, Bremen)

Der Rechtspopulismus hat sich als politische Kraft etabliert – auch in Deutschland. Die Zäsur für das politische System der Bundesrepublik ist offenkundig: Die Volksparteien verlieren an Zuspruch, rechts vom christlichen Konservatismus gibt es jetzt wählbare Alternativen. Noch sind die Machtaussichten der Rechten bescheiden, niemand will mit ihnen koalieren. Glaubt man einer jüngst veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung, ist das rechte Wählerpotenzial sogar ausgeschöpft. Bei über 70 Prozent der wahlberechtigten Deutschen gelten sie als nicht-wählbar, keine andere politische Kraft stoße auf solch geballte Ablehnung.

Die Angst im Land ist trotzdem groß. Umso mehr als in Thüringen, Sachsen und Brandenburg in der zweiten Jahreshälfte Landtagswahlen auf dem Programm stehen. Zumindest zwischen Pleiße und Neiße könnten die Rechten zur stärksten politischen Kraft im Parlament werden. Viele Linke sehen damit bereits den Faschismus an die Tür klopfen. Fast alle sprechen von einer Rechtsverschiebung des politischen Diskurses. Was heute an rechtem Gedankengut in der Öffentlichkeit sagbar sei, wäre früher noch tabuisiert gewesen. Was das neue Sagbare genau sein soll und für welchen Zeitraum diese Behauptung gilt, wird meistens nicht klar. Das soll nicht heißen, dass Putin-Versteher, Antiamerikaner, Freunde des Volksentscheids, Verächter des liberalen Pluralismus und Kämpfer für ethnische Homogenität politisch unbedenklich wären. Ein Problem ist der Rechtspopulismus nicht zuletzt deshalb, weil er die Möglichkeit völkischer Radikalisierung in sich trägt.

Insofern wäre es gut zu wissen, was heute politisch erfolgreich gegen rechts vorgebracht werden kann. Dies ist schon deshalb schwierig zu beantworten, weil die Frage danach oft von historisch falschen Analogien und wohlmeinendem Alarmismus begleitet wird. Recht eigentlich bleibt jedoch unklar, woher der Erfolg der Rechten rührt. Bricht sich mit ihm ein lange Zeit in den westlichen Wohlfahrtsstaaten eingehegter Rassismus weißer Männer Bahn, die angesichts eines neoliberalen Strukturwandels ihre durch Einwanderung und Feminismus bedrohten Privilegien verteidigen? Oder reagiert die Klientel des Rechtspopulismus ziemlich rational auf die Herausforderungen, vor der ehemals national organisierte Sozialstaaten angesichts der Transformation in marktoffene Wettbewerbsstaaten stehen? Ist die rechte Offensive also ein Rückzugsgefecht der eigentlich besser Gestellten, das sich zudem gegen die Erfolge linker Identitätspolitik wendet? Oder muss linke Identitätspolitik als Begünstigungsfaktor einer immer feiner ausdifferenzierten subjektiven Konkurrenz im heutigen Kapitalismus problematisiert werden, lässt sich den Rechten also nur mit einer verallgemeinerungsfähigen sozialen Politik das Wasser abgraben?

Der Rote Salon im Conne Island lädt dazu ein, diese und andere Fragen mit Silke van Dyk, Professorin für Politische Soziologie am Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Philip Manow, Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bremen, zu diskutieren.

Gefördert von: Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen, Ver.di Bezirk Leipzig/Nordsachsen und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie vom Freistaat Sachsen

siehe auch: https://roter-salon.conne-island.de
Freitag, 17.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Beard Ättäck Festival

INDOOR

Mobina Galore (Can)
Erica Freas Music (of RVIVR, US)
Little Teeth (Arliss Nancy, The Sky We Scrape)
Superplex (Ex-Cobretti)
Mood Change

VVK Wochenende: 13,00 EUR

Samstag, 18.05.2019, Einlass: 16:00 Uhr, Beginn: 17:00 Uhr

Beard Ättäck Festival

OUT- & INDOOR

Einlass 16 Uhr / Bowl Show ab 17 Uhr

Western Settings (US)
WONK UNIT (UK)
The Sewer Rats
HELL & BACK
Acoustic: Kirsty & Cory Call (Arliss Nancy)
No honey in paradise

Aftershow DJ Ronny Tyler & DJ Forever Jan

VVK Wochenende: 13,00 EUR

Dienstag, 21.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Pagan

+ Support:
Microwave

siehe auch: https://pagancult.bandcamp.com, mcrwv.com
Mittwoch, 22.05.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Vaya

w/
Jess Passeri
Josie Miller
Greata
Don Ramones
DJ Workshop



Donnerstag, 23.05.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Über die Rückkehr des Proletariats.

Niklaas Machunsky spricht über die Ursachen und Folgen einer neuen Mythologie.

Als die Linke Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts vom Proletariat Abschied nahm, ging sie wohl davon aus, dass deshalb auch die Klassengesellschaft verschwunden sei. An Stelle der Marx’schen Kritik der Herrschaft trat die postmoderne Theorie, die von den sogenannten „großen Erzählungen“, von Kapital und Klassenspaltung also, nichts mehr hören wollte. Aber aus Gewohnheit oder um des moralischen Mehrwerts willen machte man sich nun zum Anwalt der Tiere oder gleich der Natur.

Es lässt sich nicht genau ausmachen, wer als erster das Proletariat wieder entdeckte, die bürgerliche Presse oder die Linke. Doch es soll wieder da sein und prompt verbreitet es Angst und Schrecken im Feuilleton, denn es soll verantwortlich für das Erstarken der rechten Parteien sein. Nichts sei mehr übrig von der internationalen Solidarität mit den Verdammten dieser Erde, das Proletariat sei heute chauvinistisch und verkommen. Mit Didier Eribon hat die Linke allerdings eine für sie passende Antwort gefunden, warum sich die Arbeiterklasse so unartig benimmt: weil sich nämlich die Linke und insbesondere deren Intellektuelle nicht um das Proletariat gekümmert hätten. Waren die linken Intellektuellen gerade noch ohnmächtig im Mittelbau der Universitäten gefangen, wittern sie nun Morgenluft als Spin-Doktoren des alten und neuen Subjekt-Objekts der Geschichte. Wie schon an der Rede von der Rückkehr kenntlich wird, wohnen wir einer Farce bei. Unter der Fuchtel dieser Spin-Doktoren wird die Geschichte nämlich zu einem Setzkasten, aus dem sie sich bedienen, wie es ihnen gerade passt.

In dem Vortrag wird es hingegen um die Geschichte der Klassengesellschaft selbst gehen und der Weg des Proletariats in die „klassenlose Klassengesellschaft“ nachgezeichnet werden. Insbesondere die Versuche des Instituts für Sozialforschung, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten und sie begrifflich zu erfassen, werden vorgestellt. Vor diesem Hintergrund wird dann erneut der Abschied vom Abschied vom Proletariat diskutiert.

Einlass 19:30, Beginn 20:00

Freitag, 24.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Escape-ism / Lassie

Escape-ism (Washington, D.C.)
Escape-ism ist Ian Svenonius solo (The Make Up, Chain & The Gang, Nation of Ulysses) Der Performer, Autor und Filmemacher Ian Svenonius hat als ESCAPE-ISM mit "The Lost Record" sein zweites Solo-Album veröffentlicht. "Ian Svenonius singt so schön trostlose Songs, die gleichermaßen in Herz und Geschlechtsteile knallen. Neben Jon Spencer ist Svenonius auch noch einer der bestgekleideten und aussehenden Performer unter den offensichtlichen James-Brown-Fans seiner Generation. Nach knapp 30 Jahren Schaffen haut der Typ nun ein minimalistisch-düsteres Solodebüt raus, das neben Garagen-Soul zu jeder Sekunde den peitschenden, brutal kargen New- und No Wave von Suicide atmet. Drumbox, Fuzz-Gitarre, Bass, Kassettenspieler, Saxofon und Svenonius’ Singen, Sprechen, Klagen, Jauchzen, Kreischen, Schreien machen klar, dass hier eine Menge echt nicht in Ordnung ist. Mit voller Wucht knallen die Songs direkt in Herz und Geschlechtsteile, das Hirn kann man zu Hause lassen oder zu Svenonius rüberwerfen – und dann tanzen, tanzen, tanzen."

Lassie
Sie sind beängstigend, sie sind wütend, ist Lassie echt? Oder ist es eine Fantasie?
Zu seltsam für die Menge, die den Theaterunterricht besucht hat und ungestüm und lustig für die Kids, die immer im Kunstraum rumhingen. Sie sind vielleicht nicht hip mit der coolsten und neuesten Musik da draußen, aber alles, was sie mögen, war ein wenig seltsam und wurde normalerweise mit einer lächerlich lauten Lautstärke gehört.
Garage-Punk aus Leipzig

siehe auch: https://escape-ism.bandcamp.com, https://lasssie.bandcamp.com/album/yes-like-the-dawg, https://escape-ism.bandcamp.com/album/the-lost-record-2


Samstag, 25.05.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

OXO 86

+ Special Guest:
GEWOHNHEITSTRINKER

Sonntag, 26.05.2019, Einlass: 13:00 Uhr

Skateflohmarkt

Stände
Best Trick Session Bowl + Flat
DJs
BBQ
Hot Food / Cold Drinks

Anmeldung für Stand an Flohmarkt@conne-island.de mit Betreff „Skateflohmarkt“


Mittwoch, 29.05.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Klub

extended edition

outdoors 18:00-00:00
w/
Plastic House Crew
DJ Silver
Marianne
STN

indoors 00:00-07:00
w/
Flexible Heart (ProZecco)
Natalie Luengo x SFTI (INAR)
Turismo (kfpnyx)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 30.05.2019, Einlass: 11:00 Uhr

B R U N C H

Herrentagsfrühstück - Brunch vom AFBL
Vegan-Vegetarisch-Fleisch!
Traditionell fun for everyone, traditionell tender to all gender! Traditionell ohne Männertagsgedöns!

In Kooperation mit der Feministischen Bibliothek MONAliesA.

siehe auch: afbl.org, https://monaliesa.wordpress.com
Donnerstag, 30.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Knocked Loose

KNOCKED LOOSE EUROPE 2019

Special Guests:
KUBLAI KHAN
CRUEL HAND
CAGED EXISTENCE

siehe auch: knockedloosehc.com, https://www.facebook.com/KnockedLoose, https://www.facebook.com/Cruelhand, https://www.facebook.com/cagedexistence, https://www.facebook.com/KublaiKhanTexoma


Freitag, 31.05.2019, Einlass: 12:00 Uhr

Graffiti-Workshop

All4HipHopJam präsentiert:

Graffiti-Workshop
Dj-Workshop
Freisitz Hangout

Anmeldung ab 12:00 vor Ort

Freitag, 31.05.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Curse

(verschoben vom 10.11.18)

Curse „Die Farbe von Wasser“ – Neues Album und Tour 2018

Am 23.02.2018 erscheint „Die Farbe von Wasser“, das siebte Studioalbum von Curse.

Im Frühjahr und im Herbst 2018 geht Curse mit dem neuen Album im Gepäck auf große Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Erlebnis für alle - jene, die Curse seit Anfängen seiner fast 20-jährigen Karriere begleiten genau so wie für alle, die erst mit der letzten Platte dazugekommen sind. Denn wer den Mann schon einmal live erlebt hat, weiß: Curse sprüht vor Energie, rappt unglaublich präzise und schafft es, den Saal auch noch auf die tiefste emotionale Reise mitzunehmen. Eine Reise, die musikalisch vom rohen Sound seiner ersten Alben bis zur Weite von „Uns“ und darüber hinaus führt: zu „Die Farbe von Wasser“.

siehe auch: curse.de, https://www.facebook.com/curseofficial

Juni

Dienstag, 04.06.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Linke Politik unter rechtem Kurs: Das Beispiel Österreich

Rechts-nationalistische Einstellungen haben in ganz Europa an Boden gewonnen. In Deutschland ist dieser Trend spätestens mit dem Einzug der AfD in den Bundestag sichtbar geworden. Speziell im Osten konnte die Partei viele Stimmen für sich verbuchen. Mit dem Vormarsch der Rechtspopulisten schlugen aber auch die anderen Parteien konservativere Töne an, sprachen von den Gefahren einer offenen Gesellschaft und vom links-grünem Mainstream, von Heimat, gesundem Patriotismus und den berechtigten Sorgen der Bürger, die Woche für Woche ihre menschenverachtenden Parolen in Dresden herausschrien.

Entsprechend nervös blickt man nun auf die anstehenden Landtagswahlen in Sachsen: Wird sich der Rechtsschwenk fortsetzen? Vor allem linksalternative Vereine und Projekte, antifaschistische Initiativen und Kulturschaffende sorgen sich, dass die politische Agenda künftig noch stärker von reaktionären und anti-emanzipatorischen Forderungen dominiert werden könnte. Was das für sie bedeuten würde, zeichnet sich schon jetzt in Sachsen-Anhalt ab – wo eine Allianz aus AfD- und CDU-PolitikerInnen seit Monaten das Demokratie-Netzwerk Miteinander e.V. attackiert und eine Enquete-Kommission zur Untersuchung linker Strukturen eingesetzt hat.

Um zu verstehen, welche Konsequenzen eine solche Diskursverschiebung haben kann, lohnt ein Blick nach Österreich: Seit Oktober 2017 regiert hier das rechtskonservative Bündnis aus ÖVP und FPÖ. Innerhalb weniger Monate hat die Koalition mit dem Umbau des Landes begonnen. Sie kürzte Sozialleistungen und verschärfte die Asylpolitik, zog gegen kritische Medien und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu Felde, führte den 12-Stunden-Arbeitstag ein und weitete Überwachungstechniken aus. Vielen politischen Bildungsträgern und Vereinen wurden Mittel gestrichen. So etwa diversen Gewaltschutz-Projekten, feministischen Initiativen und Integrationsprogrammen.

Was bedeutet der neue rechte Tenor für linke AkteurInnen in Österreich? Wie sehr hat sich ihr Alltag gewandelt? Und welche Wege beschreiten sie, um trotz widriger Umstände ihre Arbeit fortzusetzen? Die Veranstaltung versucht diesen Fragen auf den Grund zu gehen und anhand der österreichischen Erfahrungen eigene Strategien zu entwickeln, wie sich unter einem rechten Kurs trotzdem noch emanzipatorische Politik betreiben lässt.

ReferentInnen:
Thomas Rammerstorfer, freier Journalist und Publizist
Vertreterin der Autonomen Antifa Wien

Mittwoch, 05.06.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Ambient Pt. II

weekly hangout
w/
Slyn (SloMoExt.)
DJ wap
zoya (Equaliser)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 06.06.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

FuckUp Nights Leipzig Vol. 35

Mit der FuckUp Night Leipzig stellen wir eine Plattform zur Verfügung, bei der Unternehmer von ihren kleinen und großen Katastrophen berichten. Und ihre Erfahrungen mit der Leipziger Gründer- und Startupszene teilen.

Drei Unternehmergeschichten zum Lachen, Lernen und besser machen.

Ziele: die Angst vor’m Scheitern nehmen und den Mut geben, nach dem Fall wieder aufzustehen.

Tickets:
- Normaler VVK: 8,50€
- Abendkasse 10 €

FuckUp Night – was ist das?
Fehler, Sackgassen, Irrtümer – wir feiern das Scheitern. Warum? Weil man daraus lernen kann. Und zwar mehr als aus jeder Erfolgsgeschichte. Auf einer FuckUp Night sprechen mutige Macher öffentlich über Projekte, die gewaltig schief gelaufen sind. Und teilen ihre Erfahrung mit der Community. Die Veranstaltungsreihe ist angetreten, Scheitern gesellschaftlich, politisch und persönlich zu entstigmatisieren.


Freitag, 07.06.2019, Einlass: 18:30 Uhr

Die schwärzeste Grauzone - Neofolk als antimoderne Rebellion

Hervorgegangen aus den als links und kritisch geltenden Musikgenres Punk und Industrial Music hat Neofolk einen festen Platz in der schwarzen Szene und gerät doch immer wieder in die Kritik. Die Debatten drehen sich um die Künstler_innen: Kontaktschuld, politische Interviewaussagen oder die Verwendung von Nazi-Symbolik. Diese Kritik erreicht jedoch oftmals weder ihre Adressat_innen in der schwarzen Szene, noch trifft sie den Gegenstand.

Im Vortrag soll die dem Neofolk eigene Modernekritik nah am Gegenstand und mit Hörbeispielen erarbeitet werden, um der Frage nachzugehen, ob Neofolk faschistische Musik ist. Dazu wird versucht, anhand der Texte und der klanglichen Gestalt herauszuarbeiten, wie verschiedene Formen der Modernekritik unterschieden werden können.

Anlässlich des diesjährigen WGTs soll der Vortrag einen Beitrag zur Grauzonen-Debatte innerhalb und außerhalb der schwarzen Szene liefern und richtet sich an alle Interessierten.

Peter Schulz forscht zu Kapitalismus, Subjektivierung und Kritischer Theorie. Zusammen mit Magdalena Gerwien veröffentlicht er in der kommenden siebten Ausgabe von ‚Kunst, Spektakel, Revolution‘ den Aufsatz „Under the black sun or among soft black stars – Schwärze und Dunkelheit im Neofolk", er ist Ko-Autor des Artikels „Ästhetik des Eigensinns – Goth zwischen bürgerlichem Befreiungsideal und Duldung der Barbarei“, erschienen 2016 im Cee Ieh Newsflyer 232.

Freitag, 07.06.2019, Einlass: 23:00 Uhr

C L O S E R 2k19


Sonntag, 09.06.2019, Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr

Bowlevard - Punkmatinee im Bowl

Zerodent
Pisse
Pointed
Akne Kid Joe
Spleen
Disappointment

Bring your Friends and Family

siehe auch: https://aliensnatch.bandcamp.com/album/zerodent-s-t, https://pisse.bandcamp.com, https://pointed.bandcamp.com/releases, https://aknekidjoe.bandcamp.com


Mittwoch, 12.06.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime fällt aus!


Donnerstag, 13.06.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Maulgruppe

Maulgruppe
+ tba

Das Album Debut Album der neuen Rachut Band Maulgruppe "Tiere in Tschernobyl" erscheint Ende März 2019 auf dem Major Label.
Maulgruppe ist ein Bandprojekt um Jens Rachut, bei dem die Noise- und Post-Punk-Wissenschaftler aus dem schwarzwäldischen Wirkungskreis von Yass, Ten Volt Schock und Kurt involviert sind. Als wären Alte Sau, Nuclear Raped Fuck Bomb und Kommando Sonne-nmilch als Explosionszeichnung erst auf einem Tisch verteilt und dann zu einem dunkelgrauen Electro-Wave-Monolithen neu verschmolzen worden, findet sich hier lange Vertrautes unter ganz neuen Vorzeichen. Stoisch treibende Rhythmen, Gitarren und Keyboards, die sich umschlingen und gegenseitig erdrosseln und lange Hallfahnen schaffen eine neue Bühne für die Rachutsche-Dramatik - paranoiden, auf Loop- und Riff-Strukturen basierenden düster-dichten Elektropunk-Songs vom Feinsten...
- Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive -

Freitag, 14.06.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Buchvorstellung mit Florian Schubert

Fußball wird von Millionen von Menschen in Deutschland gespielt, von noch mehr Fans im Stadion oder am Bildschirm verfolgt. Fußball ist ein kulturelles Ereignis - und gleichzeitig ein Bereich, in dem Diskriminierung und besonders Antisemitismus noch immer gegenwärtig sind, so der Autor Florian Schubert. Mit antisemitischen Stereotypen werden seit jeher gegnerische Spieler, Fans und auch Schiedsrichter diskreditiert, unabhängig davon, ob es sich um Juden handelt oder nicht.
Florian Schubert eruiert, in welcher Form und in welchen Kontexten Antisemitismus im Fußball seit den 1980er Jahren in der BRD und in der DDR auftaucht und wie er fußballintern bewertet wird. Er untersucht die Funktion antisemitischen Verhaltens bei Fans, Spielern und Vereinsverantwortlichen - von Nationalmannschaft und DFB bis hin zu regionalen Vereinen. Am Ende steht die Frage, ob das Stadion in Bezug auf diskriminierendes Verhalten eine Sonderstellung einnimmt oder als Brennglas gesellschaftlicher Phänomene gesehen werden kann.



Samstag, 15.06.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Nicer Garden × 10yrs Halftime

weekly hangout
w/
Rudolf C (Salt Mines)
Donna Knispel (No Show, Deep Dive)
Easy Hands DJ Team (aka Kaep / ROW Records & Shape / VARY)
Team Toxic (Waldbrand)
DJ Carpet Crawler 3000 (Holger, Nachtdigital)
Wilhelm Gottschall (Œuvre)
nice 4 what Crew

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Dienstag, 18.06.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Das nächste Offene Antifa Treffen (OAT) ist am 18. Juni um 19 Uhr in der 1. Etage des Vorderhaus vom Conne Island (Koburger Str. 3, 04277 Leipzig).

Wir werden über rechte Morde und Terror, hauptsächlich in Sachsen sprechen. Wir wollen schauen was unter „rechtem Terror“ zu verstehen ist, welche Strukturen gab und gibt es, was sind die Konsequenzen. Rechte und rassistische Gewalttaten werden immer wieder entpolitisiert und lediglich als Einzelfälle betrachtet und verharmlost. Wir wollen uns zusammen einen Überblick verschaffen.
-
Was ist das OAT?
Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße. Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

siehe auch: offenesantifatreffen.blogsport.eu
Mittwoch, 19.06.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Finest Selection of Good Music

weekly hangout
w/
Erdball (Salto Capitale)
International Bauer (Soziale Wärme)
Beda (Pracht)
Leeza
frænc (tropical schmutz)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×



Donnerstag, 20.06.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Cyborg Cinema

CYBORG CINEMA combines more than 20 international collaborators who share their audiovisual productions in a screening. The host of this series is the techfeminist Constanza Piña and she will offer your eyes and ears a trip through biohacking, electro colonialism, rituals and sorcery, postporno, post apocalyptic surrealism, interspecies relations and experimental animation. The media artist Charlotte Eifler will join the screening and show an extract of her current work, which introduces us to a cyber entity and some crucial female internet pioneers.

SCREENING LIST

0. "feminism is a browser" Charlotte Eifler [Germany, 2019 ongoing]
1. "Wonderful Feeling" Alicia McDaid + Katie Stenberg [Los Angeles, California, 2018]
2. "The Dreams of Charlotte" Amor de Primas [España]
3. "PARADXXX". Ana Cts, Sof Caín [México, 2018]
5. "DEFYING STRUCTURE" Ariana Ferrari [Londres, 2019]
6. "La venganza de las Carolinas (El Palomar + Crapulismo Ilustrado)" Chava Guerrilla [Barcelona 2018]
7. "U TE(A)R US. Hoy Soy Libre" Dani_dEmilia [Brasil, 2017]
9. "Position.s" Fallon Majanya [Francia. 2018] (Audio)
10. "Relinchos & Sussuros" KupaTeta [Brasil, 2019]
11. "KINO FEM." Larissa Rojas [Mexico, 2018]
12. "Blind Ritual" Liz Miller-Kovacs Los Angeles, [California 2019]
13. "TECNOPOLÍTICA DE LOS AFECTOS" LOVELETTER.EXE [Brasil 2018]
14. "EUTANASIA" RRayen [Argentina, 2018]
15. "FUCK THE FASCISM (Capítulo 3)" Maria Basura [Chile 2018]
16. "Tribute to Karl Sims' Virtual Evolved Creatures" Megan Daalder
17. "U$AAR" Sandra Araújo [Portugal 2018]
18. "DeepDownTidal" Tabita Rezaire [Francia 2017]
19. KO TU FAKING DARI? . Waterflower [Latvia 2017- 2019]
21. "Thou" White Boy Scream (Michaela Tobin) + Katie Stenberg [Los Angeles, California 2018]
22. "Bordo Hunt" Yunuen Rhi [Mexico 2018]
23. "dontwanttobeontheinternet.com" Fabiola Larios [Mexico 2019]

Constanza Piña is a techfeminist from Chile/Mexico and founder of Cyborgrrrls Mexico. Her artistic proposals are presented in different formats integrating dance, sound performance and participatory works. She reflects on the role of machines in our culture and human-technological sets, questioning the idea of education, capitalism and techno-centrist patriarchy in relation to open knowledge, autonomy and the valorisation of manual technical work.

Charlotte Eifler (Leipzig/Berlin) works at the interface of film, sound and science. In her essayistic videos and multimedia installations she interrogates the politics of representation, abstraction and computation. With a focus on feminist approaches and elements of science fiction she explores imaginations of alternative futures.

Freitag, 21.06.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Die Sächsische Schweiz braucht ein AZ!

Die Sächsische Schweiz ist seit der Wende geprägt von schließenden Kneipen und Jugendclubs. In den meisten Gemeinden wird um das Zustandekommen von echten Gemeinschaften jenseits der Familie gerungen und NPD und JN, aber auch die Hells Angels, besetzten die Lücken, die Stadt und Zivilgesellschaft hinterließen. Auf diese Weise hat sich in den letzten Jahrzehnten ein rechter Mainstream gefestigt, der durch eine breite Basis in Sportvereinen, Jugendtreffs, Feuerwehr, usw getragen wird. Dagegen führen Antifaschist_innen den alltäglichen Abwehrkampf gegen die Nazis in der Region. Wenn Antifaschist_innen öffentlich in Erscheinung treten, dann fast immer begleitet von Störaktionen der Nazis, mal begrüßen sie uns mit rechten Graffitis am Veranstaltungsort, mal steht eine Gruppe pöbelnder Nazis am Rand. Um an dieser Situation langfristig etwas zu ändern und Antifaschist_innen aus der Vereinzelung zu holen wollen wir ein selbstorganisiertes Kultur- und Veranstaltungszentrum aufbauen.

In diesem Vortrag reden wir, die Schwarz Roten Bergsteiger_innen, über unsere Strategien für Antifaschismus auf dem Land, unser Projekt für ein AZ und wo wir dabei noch Unterstützung brauchen.

Mehr Infos über uns als Gruppe und die Kampagne für ein AZ gibts auf srb.fau.org

siehe auch: srb.fau.org
Samstag, 22.06.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl–Sommerkino: Flashdance

Adrian Lyne, USA 1983, mit Jennifer Beals, Michael Nouri, Belinda Bauer, Tanzklassiker, 95 min
What a feeling!

FLASHDANCE

ist unser Auftakt zum 2cl Sommerkino auf Conne Island 2019!
Zum grandiosen Eröffnungsgeschehen erwarten Euch Cocktails und ein Special Guest, außerdem Ohrwürmer, mitreißende Tanzszenen und natürlich jede Menge 80's-Romantik! Also werft Euch in eure flashigsten Stirnbänder und Stulpen und seid dabei!

Die 18-jährige Alex (Jennifer Beals) sorgt für sich selbst und macht alles, um unabhängig zu sein: Nachts arbeitet sie als Tänzerin in einer schäbigen Bar namens Mawby’s und tagsüber in einem Stahlwerk als Schweißerin. Ihr größter Traum ist es jedoch eine professionelle Tänzerin zu sein und am Pittsburgh Conservatory of Dance aufgenommen zu werden. Dort möchte die Autodidaktin eine klassische Ballettausbildung machen. Unterstützt wird die sie dabei mehr oder weniger von ihrer Mentorin Hanna Long (Lilia Skala) und ihren Freunden Jeanie Szabo (Sunny Johnson) und Richie (Kyle T. Heffner). Als Alex beginnt, sich mit ihrem Chef Nick (Michael Nouri) auch privat zu treffen, nimmt ihr Leben noch kompliziertere Züge an – vor allem, als dieser seine Kontakte spielen lässt, um ein Vortanzen für sie zu ermöglichen. Denn Alex möchte ihren Traum ganz alleine erreichen…

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 23.06.2019, Einlass: 21:30 Uhr

2cl Sommerkino: mid90s

Jonah Hill, USA 2018, mit Lucas Hedges, Sunny Suljic, Katherine Waterston, Na-kel Smith, Olan Prenatt, Tragikomödie, 84 min
+++English version below+++

Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.

Mid90s ist Jonah Hills Liebeserklärung an die 90er-Jahre. Gedreht auf 16mm und mit einem Soundtrack von den Pixies bis zum Wu-Tang Clan. Mit an „Board“ die jungen Profiskater Na-kel Smith und Olan Prenatt.

Mid90s follows Stevie, a thirteen-year-old in 90s-era LA who spends his summer navigating between his troubled home life and a group of new friends that he meets at a Motor Avenue skate shop.
So 23.06. , Sa 20.07. , Sa 10.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 25.06.2019, Einlass: 21:30 Uhr

2cl Sommerkino: Free Solo

Jimmy Chin, Elizabeth Chai Vasarhelyi, USA 2018, mit Alex Honnold, Dok, 100 min
+++English version below+++

Jeder Fehler, jede kleinste Unaufmerksamkeit kann den Tod bedeuten: Free-Solo-Kletterer Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf die Erfüllung seines Lebenstraums vor. Er will den bekanntesten Felsen der Welt erklimmen, den 975 Meter hohen und fast senkrechten El Capitan im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien.

An intimate and unflinching portrait of the free soloist climber Alex Honnold, as he prepares to achieve his lifelong dream: climbing the face of the world’s most famous rock ... the 3,000ft El Capitan in Yosemite National Park ... without a rope.

Di 25.06. , Di 16.07. , Fr 26.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 26.06.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Feat. Fem

weekly hangout
w/
Gal
Las Lobas
CHARLOTTE

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

siehe auch: https://soundcloud.com/featfem
Donnerstag, 27.06.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Wir

(Us)
Jordan Peele, USA 2019, mit Lupita Nyong'o, Winston Duke, Elisabeth Moss, Horror, 116 min
+++English version below+++

Adelaide (Lupita Nyong’o) und Gabe Wilson (Winston Duke) fahren mit ihren beiden Kindern an den Strand und wollen Zeit mit ihren Freunden verbringen. Die ausgelassene Urlaubsstimmung verwandelt sich in einen Albtraum, als am Abend plötzlich eine Gruppe unheimlicher Gestalten vor ihrem Haus auftaucht. Schon bald muss die Familie feststellen, dass die Fremden ihnen ähnlicher sind, als sie dachten. Sie selbst sind ihre schlimmsten Feinde.

Vor zwei Jahren sorgte der Regisseur und Autor Jordan Peele mit "Get Out" für eine Sensation des Genrekinos und gewann schließlich sogar den Oscar für das Beste Originaldrehbuch. Für die Besetzung von "Wir" konnte er unter anderem Oscargewinnerin Lupita Nyong’o (Black Panther) und Elizabeth Moss, den Emmy-preisgekrönten Star der Kultserie The Handmaid’s Tale, gewinnen.

Like “The Shining,” there are a number of different ways to interpret Jordan Peele’s excellent new horror movie, “Us.” Every image seems to be a clue for what’s about to happen or a stand-in for something outside the main story of a family in danger. (...) This delightfully deranged home invasion-family horror film works because director Peele not only knows how to tell his story, he assembled an incredible cast to play two roles. (...) It’s one of the most poignant analogies of class in America to come out in a studio film in recent memory. (rogerebert.com)

Do 27.06. , Fr 19.07. , Sa 3.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 28.06.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Gundermann

Andreas Dresen, BRD 2018, mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn, Peter Schneider, Milan Peschel, Axel Prahl, Thorsten Merten, Biopic, 128 min
+++English version below+++

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen.

The movie deals with the real life story of East German singer and writer Gerhard Gundermann and his struggles with music, life as a coal miner and his dealings with the secret police (STASI) of the GDR.

Fr 28.06. , Do 11.07. , Fr 2.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 29.06.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

EA80 & Wiegedood

E35 Crew & Conne Island präsentieren:

EA80
Wiegedood

+ Aftershow


EA80

Punk in Moll? Ja, das klappt wunderbar. Seit Ende der 70er kreieren sie ihr ganz und gar eigenes Genre, das man in der Szene gern Depri-Punk nennt. Die griffige Bezeichnung täuscht ein wenig. Denn aufgrund der kathartischen Wirkung ihrer Noten und Zeilen sowie wohlig über den Publikumsrücken jagenden Schauern ist ihr Ansatz eher ein melancholischer, kein deprimierender.

WIEGEDOOD

Bereits ein Jahr nach der Gründung erscheint Nummer "I" beim belgischen Independent-Label ConSouling Sounds. Darauf zelebrieren Wiegedood in vier überlangen Songs Black Metal in traditionellem musikalischen Sinne – ohne die satanische Konnotation, sondern mit Fokus auf das Thema Verlust. Monotone, Tremolo-Riffs und das Krächzen Seynaeves dominieren das Klangbild. Melodien sind wichtig, ordnen sich aber der Atmosphäre unter.

siehe auch: https://www.facebook.com/EA80.de, https://www.facebook.com/wiegedood
Sonntag, 30.06.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Ramen Shop

Eric Khoo, Singapur/Japan/Frankreich 2018, mit Takumi Saitoh, Seiko Matsuda, Mark Lee, Mei Lian, Jeanette Aw, Tsuyoshi Ihara, Tetsuya Bessho, Beatrice Chien, Tragikomödie, 90 min
+++English version below+++

Der junge Masato beherrscht ein wunderbares Handwerk: er ist Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche. Die Ramen-Nudel-Suppe ist seine Spezialität. Der plötzliche Tod des Vaters versetzt Masato in seine Kindheit zurück. In einem Koffer voller Erinnerungen findet Masato nun Spuren der Liebesgeschichte seiner Eltern. Er beschließt, sich auf den Weg nach Singapur zu machen, ins Heimatland seiner Mutter, die starb als Masato 10 Jahre alt war. Für den jungen Koch beginnt eine kulinarische Reise in die Vergangenheit, denn die Geschichte seiner Familie ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit und von großer Liebe. Masato probiert sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch die Kunst des Zusammenseins.

Masato is a young ramen chef in the city of Takasaki in Japan. After the sudden death of his emotionally distant father, he chances upon a suitcase of memorabilia and a red notebook – filled with musings and old photos – left behind by his Singaporean mother who died when he was just ten years old. Acting on a hunch, he takes off for Singapore with the notebook, hoping to piece together the story of his life, as well as that of his parents. There he meets Miki, a Japanese food blogger and single mother who helps him track down his maternal uncle Ah Wee, who runs a bak kut teh stall. Masato discovers that his grandmother Madam Lee is still alive, and that she holds the key to the tender yet turbulent love story of his parents. Masato and his grandmother try to heal each other’s broken soul, and find salvation in the kitchen where the meals they cook become more than the sum of their ingredients.

So 30.06. , Sa 13.07. , Do 1.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de

Juli

Dienstag, 02.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl–Sommerkino: The Artist and the Pervert

Beatrice Behn & René Gebhardt, BRD 2018, mit Mollena Haas, Georg Friedrich Haas, Dok, 96 min
+++English version below+++

Georg Friedrich Haas gilt als der bedeutendste zeitgenössische Komponist. Mollena Williams-Haas ist Sexualpädagogin, Autorin und Performerin. 40 Jahre lang haben die beiden nach dem richtigen Partner gesucht, nun leben sie glücklich und offen in einer BDSM-Beziehung. Sie ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche „Sklavin“ und Muse, er, Enkel österreichischer Nazis, ihr Meister. Nach ihrem Schritt an die Öffent­lichkeit erfuhren sie viel An­erkennung und Zu­stimmung, aber es gab auch kritische Stimmen, die dahinter einen Marketing-Stunt vermuteten, auf die strikte Trennung von Werk und Privat­leben des Schöpfers beharrten oder sie gleich als „pervers“ beschimpften. Darüber hinaus wurde Kritik laut: Wie kann sich Georg als Feminist bezeichnen, wenn er seine Frau dominieren will? Wie kann eine WoC sich freiwillig in diese Rolle begeben? Der Film begleitet ein Jahr lang diese zwei Menschen, die sich selbst und einander gefunden haben, auf ihrem Weg radikaler Selbstbestimmung.

Georg Friedrich Haas is a famous Austrian composer & child of Nazi parents, his wife Mollena a renowned American kink educator and descendant of African slaves. Together they live in a public kinky relationship they have craved for 40 years: she is his ‚slave‘ & muse, he is her master – a combination that pushes many people’s buttons & touches on matters of race, sexuality, politics & power relations. This film documents their lives between perversion, art, love & radical self-determination.

Di 2.07. , Fr 12.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 03.07.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Young Shields

This is our party,
we pick the records,
we set the dresscode,
and make love on the dance floor.


Young Shields - all in, three steps forward, four steps back:
DJ Rijkaard (High-tech house, Lovers Rock & Latin dub)
Wilhelm (special IBIZA Lounge House Set)
Rocky (Weltenbummlercoachmusik Nordhausen-Style)
FAQ (exclusive INDIE Stretchhosen & V-Neck Set)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 04.07.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Release-Lesung & Themenabend: Flexen – Flâneusen* schreiben Städte

Flex|en, das, – kein Pl.: 1. trennschleifen 2. biegen 3. Sex haben 4. das Variieren der Geschwindigkeit beim Rap 5. die Muskeln anspannen 6. seine Muskeln zur Schau stellen 7. Flâneuserie

Die Wahrnehmung, die Frauen*, PoC und Queers auf Städte haben, wird oftmals nicht wirklich wahrgenommen. Dies zeigt sich insbesondere auch in der Literatur. Der traditionelle Flaneur ist zumeist weiß, hetero und männlich. Im Buch "Flexen – Flâneusen* schreiben Städte" (Verbrecher Verlag) ist das anders. In 30 verschiedenen Texten mit 30 verschiedenen Perspektiven auf Städte, alle geschrieben und erlebt von Frauen*, PoC oder queeren Menschen. Texte, die beweisen, dass das Flexen, die Flâneuserie endlich ernst genommen werden muss. Die Figuren in der Anthologie streifen durch Berlin, Paris, Jakarta, Istanbul und Mumbai. Sie erzählen uns u.a. davon, wie eine Frau mit Kinderwagen die Großstadt erlebt, eine Frau eine Großdemonstration in Dresden miterlebt, wie Flanieren in Indien schon Aktivismus bedeutet, wie sich die Geschichte in den Ort einschreibt und manchmal wird die Stadt sogar selbst zur Figur.

Literarische Lesung mit den Autor*innen. Moderation durch die Herausgeberinnen: Özlem Özgül Dündar, Mia Göhring & Lea Sauer.

Der Abend wird ergänzt durch eine künstlerische Ausstellung und einem Podiumsgespräch über Sexismus und Marginalisierung im Stadtraum von und mit STOP CAT CALLIN NOW Leipzig.

Die Lesung findet auf dem Freisitz statt.

Unterstützt von der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen

Freitag, 05.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Skate Kitchen

Crystal Moselle, USA 2018, mit Rachelle Vinberg, Jaden Smith, Dede Lovelace, Nina Moran, Kabrina Adams, Ajani Russell, Jules Lorenzo, Brenn Lorenzo, Hisham Tawfiq, Elizabeth Rodriguez, Spielfilm, 106 min
+++English version below+++

Camille ist eine eher introvertierte Skateboarderin aus Long Island. Obwohl ihr ihre Mutter das Skaten verbietet, freundet sie sich heimlich mit der New Yorker Skate Crew Skate Kitchen an, die ausschließlich aus jungen Frauen wie ihr besteht. Zusammen erobern sie die Stadt und die von Männern dominierte Szene, bringen sich gegenseitig Tricks bei und geben sich unzensiert, offen und verständnissvoll gegenseitig Ratschläge bei den Themen Sex, Familie, Liebe und Erwachsenwerden.

Die Regisseurin Crystal Moselle hat zusammen mit den echten Skaterinnen von Skate Kitchen einen authentischen, bunten und stimmungsvollen Film gemacht, der junge Frauen zeigt, die sich in einer von Jungs dominierten Szene nicht nur selbstbewusst bewegen sondern diese mit ihren Boards meistens auch überflügeln.

Camille, an introverted teenage skateboarder (Rachelle Vinberg) from Long Island, meets and befriends an all-girl, New York City-based skateboarding crew called Skate Kitchen. She falls in with the in-crowd, has a falling-out with her mother, and falls for a mysterious skateboarder guy (Jaden Smith), which all combined proves to be trickier to navigate than a kickflip.

Writer/director Crystal Moselle immersed herself in the lives of the skater girls and worked closely with them, resulting in the film's authenticity, which combines poetic, atmospheric filmmaking and hypnotic skating sequences. SKATE KITCHEN precisely captures the experience of women in male-dominated spaces and tells a story of a girl who learns the importance of camaraderie and self-discovery.

Fr 5.07. , Do 25.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 06.07.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Full of Hell / The Body

Swansea Constellation & Conne Island präsentiert:

Full of Hell [ US • Relapse Records]
The Body [ US • Thrill Jockey Records]

Support:
Wayste [ DE • Through Love Rec/ Day By Day Records]
Hydren [ DE • unsigned/independent ]

Wenn man an Destruktivität und Nihilismus im musikalischen Sinne denkt, kommt man an Acts wie Full of Hell & The Body nicht vorbei. Nicht viele Bands sind so umtriebig und konstant mit dem Sound und der dazugehörigen Ästehtik. Deshalb ist es umso aufregender dieses Paket endlich in Kombination hier in Leipzig bergrüßen zu dürfen. Zu mal es die allererste Leipzig Show für Full of Hell sein wird. Wir sind sehr gespannt.

siehe auch: https://fullofhell.bandcamp.com/album/trumpeting-ecstasy, https://thebody.bandcamp.com/album/i-have-fought-against-it-but-i-can-t-any-longer, https://waysteband.bandcamp.com, https://hydren.bandcamp.com
Sonntag, 07.07.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

La Dispute

La Dispute
+ Milk Teeth
+ Petrol Girls

siehe auch: https://www.facebook.com/milkteethpunx, https://www.facebook.com/Petrolgirls, https://www.facebook.com/LaDisputeMusic


Montag, 08.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.



Dienstag, 09.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Dienstag, 09.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Rafiki

Wanuri Kahiu, Kenia/Südafrika, mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva, Dennis Musyoka, Nice Githinji, Drama, Liebesfilm, 82 min
+++English version below+++

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie sie zu leben hat. So freundet sie sich auch schnell mit der selbstbewussten Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den jungen Frauen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen vermeintlicher Sicherheit, indem sie ihre Liebe verbergen, oder der Chance auf echtes gemeinsames Glück.

Da Homosexualität in Kenia unter Strafe steht, wurden die Aufführungen von RAFIKI dort verboten. Erst nachdem Regisseurin Wanuri Kahiu Klage einreichte, wurde der Film freigegeben – für genau eine Woche. In dieser schoß RAFIKI an die Spitze der Kinocharts und musste danach dennoch sofort wieder aus der Öffentlichkeit verschwinden.

“Good Kenyan girls become good Kenyan wives,” but Kena and Ziki long for something more. Despite the political rivalry between their families, the girls resist and remain close friends, supporting each other to pursue their dreams in a conservative society. When love blossoms between them, the two girls will be forced to choose between happiness and safety.

While winning awards all over the world, RAFIKI ist banned in its country of origin "due to its homosexual theme and clear intent to promote lesbianism in Kenya contrary to the law."

Di 9.07. , Di 23.07. , Di 6.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 10.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Mittwoch, 10.07.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × LHiTP

weekly hangout
w/
Dfkt
Saibz
Conquista
Fresh Green
Buzy A

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 11.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Gundermann

Andreas Dresen, BRD 2018, mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn, Peter Schneider, Milan Peschel, Axel Prahl, Thorsten Merten, Biopic, 128 min
+++English version below+++

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen.

The movie deals with the real life story of East German singer and writer Gerhard Gundermann and his struggles with music, life as a coal miner and his dealings with the secret police (STASI) of the GDR.

Fr 28.06. , Do 11.07. , Fr 2.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 12.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl–Sommerkino: The Artist and the Pervert

Beatrice Behn & René Gebhardt, BRD 2018, mit Mollena Haas, Georg Friedrich Haas, Dok, 96 min
+++English version below+++

Georg Friedrich Haas gilt als der bedeutendste zeitgenössische Komponist. Mollena Williams-Haas ist Sexualpädagogin, Autorin und Performerin. 40 Jahre lang haben die beiden nach dem richtigen Partner gesucht, nun leben sie glücklich und offen in einer BDSM-Beziehung. Sie ist 24 Stunden, sieben Tage die Woche „Sklavin“ und Muse, er, Enkel österreichischer Nazis, ihr Meister. Nach ihrem Schritt an die Öffent­lichkeit erfuhren sie viel An­erkennung und Zu­stimmung, aber es gab auch kritische Stimmen, die dahinter einen Marketing-Stunt vermuteten, auf die strikte Trennung von Werk und Privat­leben des Schöpfers beharrten oder sie gleich als „pervers“ beschimpften. Darüber hinaus wurde Kritik laut: Wie kann sich Georg als Feminist bezeichnen, wenn er seine Frau dominieren will? Wie kann eine WoC sich freiwillig in diese Rolle begeben? Der Film begleitet ein Jahr lang diese zwei Menschen, die sich selbst und einander gefunden haben, auf ihrem Weg radikaler Selbstbestimmung.

Georg Friedrich Haas is a famous Austrian composer & child of Nazi parents, his wife Mollena a renowned American kink educator and descendant of African slaves. Together they live in a public kinky relationship they have craved for 40 years: she is his ‚slave‘ & muse, he is her master – a combination that pushes many people’s buttons & touches on matters of race, sexuality, politics & power relations. This film documents their lives between perversion, art, love & radical self-determination.

Di 2.07. , Fr 12.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 13.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Ramen Shop

Eric Khoo, Singapur/Japan/Frankreich 2018, mit Takumi Saitoh, Seiko Matsuda, Mark Lee, Mei Lian, Jeanette Aw, Tsuyoshi Ihara, Tetsuya Bessho, Beatrice Chien, Tragikomödie, 90 min
+++English version below+++

Der junge Masato beherrscht ein wunderbares Handwerk: er ist Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche. Die Ramen-Nudel-Suppe ist seine Spezialität. Der plötzliche Tod des Vaters versetzt Masato in seine Kindheit zurück. In einem Koffer voller Erinnerungen findet Masato nun Spuren der Liebesgeschichte seiner Eltern. Er beschließt, sich auf den Weg nach Singapur zu machen, ins Heimatland seiner Mutter, die starb als Masato 10 Jahre alt war. Für den jungen Koch beginnt eine kulinarische Reise in die Vergangenheit, denn die Geschichte seiner Familie ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit und von großer Liebe. Masato probiert sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch die Kunst des Zusammenseins.

Masato is a young ramen chef in the city of Takasaki in Japan. After the sudden death of his emotionally distant father, he chances upon a suitcase of memorabilia and a red notebook – filled with musings and old photos – left behind by his Singaporean mother who died when he was just ten years old. Acting on a hunch, he takes off for Singapore with the notebook, hoping to piece together the story of his life, as well as that of his parents. There he meets Miki, a Japanese food blogger and single mother who helps him track down his maternal uncle Ah Wee, who runs a bak kut teh stall. Masato discovers that his grandmother Madam Lee is still alive, and that she holds the key to the tender yet turbulent love story of his parents. Masato and his grandmother try to heal each other’s broken soul, and find salvation in the kitchen where the meals they cook become more than the sum of their ingredients.

So 30.06. , Sa 13.07. , Do 1.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 14.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Wheelchair Skate Day

Workshop für Rollstuhlfahrer*innen, Familien, Freund*innen und Besucher*innen

Wheelchair Skating hat seinen Ursprung in den USA. Aaron Fotheringham schaffte es, den weltweit ersten Rollstuhl-Back-Flip zu landen. Das Video davon ging um die Welt und war der Beginn einer ganz neuen Sportart.

Das Conne Island will diese tolle Sportart erneut allen Interessierten mit dem notwendigem Equipment zum Ausprobieren anbieten.

In der Conne Island Skatebowl wollen die beiden Chairskater*innen David Lebuser und Lisa Schmidt zeigen, dass ein Rollstuhl ein cooles Sportgerät sein kann. Mit coolen Tricks und netten Moves wollen sie Vorurteile zerstören und ein postiveres Bild des Rollstuhls aufzeigen. Rollstuhlfahrer*innen sind aufgerufen sich auszuprobieren und ihre Skills im Umgang mit den Rollstuhl zu verbessern, aber auch alle anderen Interessierten dürfen sich in einen Rollstühlen setzen und sich die Skatebowl auf eine neue Art und Weise erkunden.

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Kosten: 2,00 Euro für Getränke und Snacks. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung.

Sonntag, 14.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Betsy West und Julie Cohen, USA 2018, mit Ruth Bader Ginsburg, Nina Totenberg, Bill Clinton, Harry Edwards, Dok, 98 min
+++English version below+++

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung. Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeigen in RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT den außergewöhnlichen Aufstieg der stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin. Ihre Laufbahn begann sie als eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und als eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. In den 70er Jahren erkämpfte Ruth Bader Ginsburg gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten. Inzwischen berühmt und berüchtigt als Notorious RBG entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

At the age of 85, U.S. Supreme Court Justice Ruth Bader Ginsburg has developed a lengthy legal legacy while becoming an unexpected pop culture icon. RBG explores Ginsburg's unique personal journey to the nation's highest court.

So 14.07. , Di 30.07. , Do 8.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 16.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Free Solo

Jimmy Chin, Elizabeth Chai Vasarhelyi, USA 2018, mit Alex Honnold, Dok, 100 min
+++English version below+++

Jeder Fehler, jede kleinste Unaufmerksamkeit kann den Tod bedeuten: Free-Solo-Kletterer Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf die Erfüllung seines Lebenstraums vor. Er will den bekanntesten Felsen der Welt erklimmen, den 975 Meter hohen und fast senkrechten El Capitan im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien.

An intimate and unflinching portrait of the free soloist climber Alex Honnold, as he prepares to achieve his lifelong dream: climbing the face of the world’s most famous rock ... the 3,000ft El Capitan in Yosemite National Park ... without a rope.

Di 25.06. , Di 16.07. , Fr 26.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 17.07.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × c'est qui? Chelsea Hotel

weekly hangout
w/
c’est qui?
Janthe (Chelsea Hotel, G-Edit, Feat.Fem)
Ninze (Audiolith, Laut&Luise)
Andromache (Chelsea Hotel, (In Höchsten Höhen, Reich&Schön)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 18.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: #Female Pleasure

Barbara Miller, Deutschland/Schweiz/Indien/Japan/USA/Großbritannien 2018, mit Deborah Feldmann, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner, Vithika Yadav, 97 min
+++English version below+++

Fünf mutige und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. Mit einer unfassbaren positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken. Dafür zahlen sie einen hohen Preis – sie werden öffentlich diffamiert, verfolgt und bedroht, von ihrem ehemaligen Umfeld werden sie verstoßen und von Religionsführern und fanatischen Gläubigen sogar mit dem Tod bedroht.

Der Film schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen
Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der
Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.

#FEMALE PLEASURE embarks on a journey to discover female sexuality in the 21st century. The film questions millennial patriarchal structures, as well as todays omnipresent porn culture. #FEMALE PLEASURE accompanies five women around the globe, reveals universal contexts and shows the successful fight of these courageous women for a self-determined female sexuality and an equal, sensual relationship between the sexes.

Do 18.07. , So 4.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 19.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Wir

(Us)
Jordan Peele, USA 2019, mit Lupita Nyong'o, Winston Duke, Elisabeth Moss, Horror, 116 min
+++English version below+++

Adelaide (Lupita Nyong’o) und Gabe Wilson (Winston Duke) fahren mit ihren beiden Kindern an den Strand und wollen Zeit mit ihren Freunden verbringen. Die ausgelassene Urlaubsstimmung verwandelt sich in einen Albtraum, als am Abend plötzlich eine Gruppe unheimlicher Gestalten vor ihrem Haus auftaucht. Schon bald muss die Familie feststellen, dass die Fremden ihnen ähnlicher sind, als sie dachten. Sie selbst sind ihre schlimmsten Feinde.

Vor zwei Jahren sorgte der Regisseur und Autor Jordan Peele mit "Get Out" für eine Sensation des Genrekinos und gewann schließlich sogar den Oscar für das Beste Originaldrehbuch. Für die Besetzung von "Wir" konnte er unter anderem Oscargewinnerin Lupita Nyong’o (Black Panther) und Elizabeth Moss, den Emmy-preisgekrönten Star der Kultserie The Handmaid’s Tale, gewinnen.

Like “The Shining,” there are a number of different ways to interpret Jordan Peele’s excellent new horror movie, “Us.” Every image seems to be a clue for what’s about to happen or a stand-in for something outside the main story of a family in danger. (...) This delightfully deranged home invasion-family horror film works because director Peele not only knows how to tell his story, he assembled an incredible cast to play two roles. (...) It’s one of the most poignant analogies of class in America to come out in a studio film in recent memory. (rogerebert.com)

Do 27.06. , Fr 19.07. , Sa 3.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 20.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: mid90s

Jonah Hill, USA 2018, mit Lucas Hedges, Sunny Suljic, Katherine Waterston, Na-kel Smith, Olan Prenatt, Tragikomödie, 84 min
+++English version below+++

Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.

Mid90s ist Jonah Hills Liebeserklärung an die 90er-Jahre. Gedreht auf 16mm und mit einem Soundtrack von den Pixies bis zum Wu-Tang Clan. Mit an „Board“ die jungen Profiskater Na-kel Smith und Olan Prenatt.

Mid90s follows Stevie, a thirteen-year-old in 90s-era LA who spends his summer navigating between his troubled home life and a group of new friends that he meets at a Motor Avenue skate shop.
So 23.06. , Sa 20.07. , Sa 10.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 21.07.2019, Einlass: 12:00 Uhr

NACHTS IM IFZ – TAGSÜBER IM CONNE ISLANDI

HW RHAPSODY (BLECH)
NEELE (IFZ, HWR FENCEDANCE)
LUX (IO)
DJ RIJKAARD (YOUNG SHIELDS)
KLEINE HÄNDE (IFZ CREW, KAZIMIR)


Wie jedes Jahr freut sich die Leipziger Gerüchteküche über ein neuerliches Brodeln. Closing vom IfZ! Doch wer genau hinschaut, bemerkt das kleine aber nicht unwichtige Wort „Summer“. Es wird unvermittelt klar, dass es sich bloß um die Sommerpause und keine ewige handelt. Anderthalb Monate kehrt etwas Ruhe ein am Kohlrabizirkus. Dieser Ruhe steht jedoch ein heilender Lärm voran, welcher nachts in den Mauern des Instituts und tags im Garten des Conne Island zelebriert wird.
Hier ein wörtliches Zitat des Lineups über sich selbst: „Für das diesjährige Summerclosing habe ich versucht, wieder eine hervorragende Mischung zu finden und ich muss sagen, das ist mir vorzüglich geglückt! Ich freue mich immer ALEX DO zu sehen. JOHANNES ALBERT war lange nicht mehr da, das musste echt mal wieder. Über MARCELLA aus München hört man noch nicht lange etwas, aber dafür absolut vielversprechendes, sie ist echte Newcomerin. Über den Rest der Bande muss ich wohl nicht viel sagen, man kennt sie in Leipzig sowohl hinter als auch vor den DJ Pulten der Stadt.“ Vielen Dank für diesen Einblick!

Ein weiterer Anlass ist ein großes Jubiläum. HW RHAPSODY, die in Leipzig wirklich jede und jeder kennen sollte, legen bereits seit 10 Jahren gemeinsam auf. Eine wahrlich lange Zeit in einem DJ Leben. Mehr als gut befreundet sind sie mit NEELE, LUX, DJ RIJKAARD und den KLEINEN HÄNDEN. Alle Kinder von Traurigkeit können an diesem Tag getrost zu Hause gelassen werden und wir freuen uns auf ein lustiges Gedränge unter dem wahlweise Sonnen- oder Regenschirm.

siehe auch: https://soundcloud.com/lux-io, https://soundcloud.com/kaardrijrijkaard, https://soundcloud.com/kleinehaende, https://soundcloud.com/hw-rhapsody, https://soundcloud.com/nee-le


Montag, 22.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.


//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.



Dienstag, 23.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Dienstag, 23.07.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Das nächste Offene Antifa Treffen (OAT) ist am 23. Juli um 19 Uhr in der
1. Etage des Vorderhaus vom Conne Island (Koburger Str. 3, 04277
Leipzig).

Wir werden über den Rudolf Heß-Marsch am 17. August in Berlin reden.
Erneut mobilisieren Neonazis bundes- und europaweit nach Berlin um dem
Hitlerstellvertreter Rudolf Heß zu gedenken und den deutschen Faschismus
zu verherrlichen. Mit der Wiederbelebung der Heß-Märsche droht erneut
ein neofaschistischer Großaufmarsch zum jährlichen
erinnerungspolitischen Ritual der NS-Szene zu werden. Dieses Vorhaben
müssen wir verhindern. Daher wird es in einem Vortrag um die vergangen
Aufmärsche in Berlin gehen.

-

Was ist das OAT?
Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße. Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

siehe auch: offenesantifatreffen.blogsport.eu
Dienstag, 23.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Rafiki

Wanuri Kahiu, Kenia/Südafrika, mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva, Dennis Musyoka, Nice Githinji, Drama, Liebesfilm, 82 min
+++English version below+++

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie sie zu leben hat. So freundet sie sich auch schnell mit der selbstbewussten Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den jungen Frauen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen vermeintlicher Sicherheit, indem sie ihre Liebe verbergen, oder der Chance auf echtes gemeinsames Glück.

Da Homosexualität in Kenia unter Strafe steht, wurden die Aufführungen von RAFIKI dort verboten. Erst nachdem Regisseurin Wanuri Kahiu Klage einreichte, wurde der Film freigegeben – für genau eine Woche. In dieser schoß RAFIKI an die Spitze der Kinocharts und musste danach dennoch sofort wieder aus der Öffentlichkeit verschwinden.

“Good Kenyan girls become good Kenyan wives,” but Kena and Ziki long for something more. Despite the political rivalry between their families, the girls resist and remain close friends, supporting each other to pursue their dreams in a conservative society. When love blossoms between them, the two girls will be forced to choose between happiness and safety.

While winning awards all over the world, RAFIKI ist banned in its country of origin "due to its homosexual theme and clear intent to promote lesbianism in Kenya contrary to the law."

Di 9.07. , Di 23.07. , Di 6.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 24.07.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Mittwoch, 24.07.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × G-Edit

weekly hangout
w/
L.I.A.
Mandylism
letkidbe
ANTR
Janthe
Buzy A
Judith van Waterkant
G-Edit allstars

open decks, bring your records
mini vinyl workshops for G's

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 25.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Skate Kitchen

Crystal Moselle, USA 2018, mit Rachelle Vinberg, Jaden Smith, Dede Lovelace, Nina Moran, Kabrina Adams, Ajani Russell, Jules Lorenzo, Brenn Lorenzo, Hisham Tawfiq, Elizabeth Rodriguez, Spielfilm, 106 min
+++English version below+++

Camille ist eine eher introvertierte Skateboarderin aus Long Island. Obwohl ihr ihre Mutter das Skaten verbietet, freundet sie sich heimlich mit der New Yorker Skate Crew Skate Kitchen an, die ausschließlich aus jungen Frauen wie ihr besteht. Zusammen erobern sie die Stadt und die von Männern dominierte Szene, bringen sich gegenseitig Tricks bei und geben sich unzensiert, offen und verständnissvoll gegenseitig Ratschläge bei den Themen Sex, Familie, Liebe und Erwachsenwerden.

Die Regisseurin Crystal Moselle hat zusammen mit den echten Skaterinnen von Skate Kitchen einen authentischen, bunten und stimmungsvollen Film gemacht, der junge Frauen zeigt, die sich in einer von Jungs dominierten Szene nicht nur selbstbewusst bewegen sondern diese mit ihren Boards meistens auch überflügeln.

Camille, an introverted teenage skateboarder (Rachelle Vinberg) from Long Island, meets and befriends an all-girl, New York City-based skateboarding crew called Skate Kitchen. She falls in with the in-crowd, has a falling-out with her mother, and falls for a mysterious skateboarder guy (Jaden Smith), which all combined proves to be trickier to navigate than a kickflip.

Writer/director Crystal Moselle immersed herself in the lives of the skater girls and worked closely with them, resulting in the film's authenticity, which combines poetic, atmospheric filmmaking and hypnotic skating sequences. SKATE KITCHEN precisely captures the experience of women in male-dominated spaces and tells a story of a girl who learns the importance of camaraderie and self-discovery.

Fr 5.07. , Do 25.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 26.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Free Solo

Jimmy Chin, Elizabeth Chai Vasarhelyi, USA 2018, mit Alex Honnold, Dok, 100 min
+++English version below+++

Jeder Fehler, jede kleinste Unaufmerksamkeit kann den Tod bedeuten: Free-Solo-Kletterer Alex Honnold bereitet sich im Sommer 2017 auf die Erfüllung seines Lebenstraums vor. Er will den bekanntesten Felsen der Welt erklimmen, den 975 Meter hohen und fast senkrechten El Capitan im Yosemite-Nationalpark in Kalifornien.

An intimate and unflinching portrait of the free soloist climber Alex Honnold, as he prepares to achieve his lifelong dream: climbing the face of the world’s most famous rock ... the 3,000ft El Capitan in Yosemite National Park ... without a rope.

Di 25.06. , Di 16.07. , Fr 26.07.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 27.07.2019, Einlass: 12:00 Uhr

All4HipHop Graffiti Contest & Streetballturnier

Graffiti Contest (by Graff.Funk) - ab 12 Uhr
Streetballturnier (only mixed teams) - ab 14 Uhr

Anmeldungen vor Ort

Freisitz:
MIMI (live)
DYZE
DJ DFKT
JESS PASSERI
FRONT 2 BLAQ
FRESH BUZYNESS
SAYES & D-VEE (live)

https://www.facebook.com/all4hiphopjam
https://www.instagram.com/all4hiphop_jam

× good weather only ×

siehe auch: https://www.facebook.com/all4hiphopjam, https://www.instagram.com/all4hiphop_jam
Sonntag, 28.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: The hate u give

George Tillman, Jr. 2019, mit Amandla Stenberg, Regina Hall, Russell Hornsby, KJ Apa, Algee Smith, Lamar Johnson, Issa Rae, Sabrina Carpenter, Common, Anthony Mackie, Drama, 132 min
+++English version below+++

Starr Carters (Amandla Stenberg) Leben spielt sich ständig zwischen zwei Welten ab: da ist zum eine das arme, hauptsächliche schwarze Viertel, in dem sie lebt und zum anderen gibt es die reiche, hauptsächlich weiße Privatschule, die sie besucht. Das empfindliche Gleichgewicht zwischen diesen Welten wird erschüttert, als sie Zeugin wird, wie Khalil, ihr bester Freund aus Kindertagen, von einem Polizisten erschossen wird. Nun ist es an Starr, trotz des Drucks, der von allen Seiten auf sie ausgeübt wird, ihre Stimme zu erheben und für Gerechtigkeit einzustehen.

Based on the best-selling novel, The Hate U Give tells the story of Starr Carter, who lives in two worlds: the poor, black neighborhood where she resides and the mostly white prep school she attends. This uneasy balance is shattered when she witnesses the fatal shooting of her childhood friend by a policeman. Facing pressures from all sides, Starr must find her voice and stand up for what’s right.

So 28.07. , Fr 9.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 30.07.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Betsy West und Julie Cohen, USA 2018, mit Ruth Bader Ginsburg, Nina Totenberg, Bill Clinton, Harry Edwards, Dok, 98 min
+++English version below+++

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung. Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeigen in RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT den außergewöhnlichen Aufstieg der stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin. Ihre Laufbahn begann sie als eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und als eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. In den 70er Jahren erkämpfte Ruth Bader Ginsburg gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten. Inzwischen berühmt und berüchtigt als Notorious RBG entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

At the age of 85, U.S. Supreme Court Justice Ruth Bader Ginsburg has developed a lengthy legal legacy while becoming an unexpected pop culture icon. RBG explores Ginsburg's unique personal journey to the nation's highest court.

So 14.07. , Di 30.07. , Do 8.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 31.07.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Cafunè Social Club

weekly hangout
w/
Carool (DWYL)
Kozmoz (Boogie Down Lindenau / Letters From Leipzig)
Funky Al (Boogie Down Lindenau)
Fela Kulki aka Samadi (Soulutian Disko Soundsystem)
Bob Karli aka DJ dørbystarr (Soulutian Disko Soundsystem)
Pois (Soulutian Disko Soundsystem)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

August

Donnerstag, 01.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Ramen Shop

Eric Khoo, Singapur/Japan/Frankreich 2018, mit Takumi Saitoh, Seiko Matsuda, Mark Lee, Mei Lian, Jeanette Aw, Tsuyoshi Ihara, Tetsuya Bessho, Beatrice Chien, Tragikomödie, 90 min
+++English version below+++

Der junge Masato beherrscht ein wunderbares Handwerk: er ist Koch in einer traditionellen japanischen Suppenküche. Die Ramen-Nudel-Suppe ist seine Spezialität. Der plötzliche Tod des Vaters versetzt Masato in seine Kindheit zurück. In einem Koffer voller Erinnerungen findet Masato nun Spuren der Liebesgeschichte seiner Eltern. Er beschließt, sich auf den Weg nach Singapur zu machen, ins Heimatland seiner Mutter, die starb als Masato 10 Jahre alt war. Für den jungen Koch beginnt eine kulinarische Reise in die Vergangenheit, denn die Geschichte seiner Familie ist eine Geschichte voller Sinnlichkeit und von großer Liebe. Masato probiert sich durch die kulinarischen Traditionen Singapurs, Japans und Chinas und lernt nicht nur die Kunst des Kochens ganz neu kennen, sondern auch die Kunst des Zusammenseins.

Masato is a young ramen chef in the city of Takasaki in Japan. After the sudden death of his emotionally distant father, he chances upon a suitcase of memorabilia and a red notebook – filled with musings and old photos – left behind by his Singaporean mother who died when he was just ten years old. Acting on a hunch, he takes off for Singapore with the notebook, hoping to piece together the story of his life, as well as that of his parents. There he meets Miki, a Japanese food blogger and single mother who helps him track down his maternal uncle Ah Wee, who runs a bak kut teh stall. Masato discovers that his grandmother Madam Lee is still alive, and that she holds the key to the tender yet turbulent love story of his parents. Masato and his grandmother try to heal each other’s broken soul, and find salvation in the kitchen where the meals they cook become more than the sum of their ingredients.

So 30.06. , Sa 13.07. , Do 1.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 02.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Gundermann

Andreas Dresen, BRD 2018, mit Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn, Peter Schneider, Milan Peschel, Axel Prahl, Thorsten Merten, Biopic, 128 min
+++English version below+++

GUNDERMANN erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. GUNDERMANN ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen.

The movie deals with the real life story of East German singer and writer Gerhard Gundermann and his struggles with music, life as a coal miner and his dealings with the secret police (STASI) of the GDR.

Fr 28.06. , Do 11.07. , Fr 2.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 03.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Wir

(Us)
Jordan Peele, USA 2019, mit Lupita Nyong'o, Winston Duke, Elisabeth Moss, Horror, 116 min
+++English version below+++

Adelaide (Lupita Nyong’o) und Gabe Wilson (Winston Duke) fahren mit ihren beiden Kindern an den Strand und wollen Zeit mit ihren Freunden verbringen. Die ausgelassene Urlaubsstimmung verwandelt sich in einen Albtraum, als am Abend plötzlich eine Gruppe unheimlicher Gestalten vor ihrem Haus auftaucht. Schon bald muss die Familie feststellen, dass die Fremden ihnen ähnlicher sind, als sie dachten. Sie selbst sind ihre schlimmsten Feinde.

Vor zwei Jahren sorgte der Regisseur und Autor Jordan Peele mit "Get Out" für eine Sensation des Genrekinos und gewann schließlich sogar den Oscar für das Beste Originaldrehbuch. Für die Besetzung von "Wir" konnte er unter anderem Oscargewinnerin Lupita Nyong’o (Black Panther) und Elizabeth Moss, den Emmy-preisgekrönten Star der Kultserie The Handmaid’s Tale, gewinnen.

Like “The Shining,” there are a number of different ways to interpret Jordan Peele’s excellent new horror movie, “Us.” Every image seems to be a clue for what’s about to happen or a stand-in for something outside the main story of a family in danger. (...) This delightfully deranged home invasion-family horror film works because director Peele not only knows how to tell his story, he assembled an incredible cast to play two roles. (...) It’s one of the most poignant analogies of class in America to come out in a studio film in recent memory. (rogerebert.com)

Do 27.06. , Fr 19.07. , Sa 3.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 04.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: #Female Pleasure

Barbara Miller, Deutschland/Schweiz/Indien/Japan/USA/Großbritannien 2018, mit Deborah Feldmann, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner, Vithika Yadav, 97 min
+++English version below+++

Fünf mutige und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE. Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen. Mit einer unfassbaren positiven Energie und aller Kraft setzen sich Deborah Feldman, Leyla Hussein, Rokudenashiko, Doris Wagner und Vithika Yadav für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen ein, hinweg über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken. Dafür zahlen sie einen hohen Preis – sie werden öffentlich diffamiert, verfolgt und bedroht, von ihrem ehemaligen Umfeld werden sie verstoßen und von Religionsführern und fanatischen Gläubigen sogar mit dem Tod bedroht.

Der Film schildert, wie universell und alle kulturellen und religiösen
Grenzen überschreitend die Mechanismen sind, die die Situation der
Frau – egal in welcher Gesellschaftsform – bis heute bestimmen. Gleichzeitig zeigen die fünf Protagonistinnen, wie man mit Mut, Kraft und Lebensfreude jede Struktur verändern kann.

#FEMALE PLEASURE embarks on a journey to discover female sexuality in the 21st century. The film questions millennial patriarchal structures, as well as todays omnipresent porn culture. #FEMALE PLEASURE accompanies five women around the globe, reveals universal contexts and shows the successful fight of these courageous women for a self-determined female sexuality and an equal, sensual relationship between the sexes.

Do 18.07. , So 4.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Montag, 05.08.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.



Dienstag, 06.08.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Dienstag, 06.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: Rafiki

Wanuri Kahiu, Kenia/Südafrika, mit Samantha Mugatsia, Sheila Munyiva, Dennis Musyoka, Nice Githinji, Drama, Liebesfilm, 82 min
+++English version below+++

„Gute kenianische Mädchen werden gute kenianische Ehefrauen“ – Kena lernt schon früh, was von Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland erwartet wird: artig sein und sich dem Willen der Männer fügen. So wird auch ihre alleinerziehende Mutter dafür verantwortlich gemacht, dass ihr Mann sie für eine jüngere Frau verlassen hat. Doch Kena lässt sich nicht vorschreiben, wie sie zu leben hat. So freundet sie sich auch schnell mit der selbstbewussten Ziki an, obwohl ihre Väter politische Konkurrenten sind. Das Gerede im Viertel ist den jungen Frauen zunächst ziemlich egal. Doch als sich Kena und Ziki ineinander verlieben, müssen sie sich entscheiden: zwischen vermeintlicher Sicherheit, indem sie ihre Liebe verbergen, oder der Chance auf echtes gemeinsames Glück.

Da Homosexualität in Kenia unter Strafe steht, wurden die Aufführungen von RAFIKI dort verboten. Erst nachdem Regisseurin Wanuri Kahiu Klage einreichte, wurde der Film freigegeben – für genau eine Woche. In dieser schoß RAFIKI an die Spitze der Kinocharts und musste danach dennoch sofort wieder aus der Öffentlichkeit verschwinden.

“Good Kenyan girls become good Kenyan wives,” but Kena and Ziki long for something more. Despite the political rivalry between their families, the girls resist and remain close friends, supporting each other to pursue their dreams in a conservative society. When love blossoms between them, the two girls will be forced to choose between happiness and safety.

While winning awards all over the world, RAFIKI ist banned in its country of origin "due to its homosexual theme and clear intent to promote lesbianism in Kenya contrary to the law."

Di 9.07. , Di 23.07. , Di 6.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 07.08.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Flying Wheels Skateboard Workshop für Mädchen (und Jungen)

Skateboard Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 17 Jahre.

//////////////////////////////////////////////////////////
Der Workshop ist ausgebucht.
Es gibt keine freien Plätze mehr.
//////////////////////////////////////////////////////////

Ihr lernt von erfahrenen Skateboarder_innen an jeweils drei aufeinanderfolgenden Tagen in drei verschiedenen Skateparks in Leipzig die Grundlagen des Skatens.

Zeitraum:
08. - 10. Juli 2019
22. - 24. Juli 2019
05. - 07. August 2019
jeweils 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Der Workshop ist kostenfrei. Helme und Schützer werden gestellt.

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt. Die Workshops finden im Rahmen des Ferienpasses statt.

Mittwoch, 07.08.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × 80ies & Disco, Leipzig & Halle!

w/
DJ Phonon
Peace Deaf (Charles Bronson)
Molicc

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Donnerstag, 08.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

Betsy West und Julie Cohen, USA 2018, mit Ruth Bader Ginsburg, Nina Totenberg, Bill Clinton, Harry Edwards, Dok, 98 min
+++English version below+++

Ruth Bader Ginsburg hat die Welt für amerikanische Frauen verändert. Die heute 85-jährige Richterin stellte ihr Lebenswerk in den Dienst der Gleichberechtigung und derjenigen, die bereit sind, dafür zu kämpfen. 1993 wurde sie als zweite Frau an den Supreme Court der USA berufen und hält dort eisern die Stellung. Die beiden Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeigen in RBG - EIN LEBEN FÜR DIE GERECHTIGKEIT den außergewöhnlichen Aufstieg der stillen, aber unnachgiebigen Kämpferin. Ihre Laufbahn begann sie als eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und als eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. In den 70er Jahren erkämpfte Ruth Bader Ginsburg gegen alle Widerstände bahnbrechende Gerichtsurteile zur Gleichstellung der Geschlechter, die sie zu einer Heldin der Frauenrechtsbewegung und zu einer weltbekannten Ikone machten. Inzwischen berühmt und berüchtigt als Notorious RBG entschied sich die Demokratin nach der Wahl Donald Trumps gegen Rückzug und Ruhestand. Bis heute sorgt sie mit ihrer engagierten Agenda für Schlagzeilen und macht dem umstrittenen Präsidenten mitunter das Leben schwer. Mit brillantem Verstand und Leidenschaft bleibt Ruth Bader Ginsburg gerade jetzt eine unverzichtbare Inspiration für die politische Kultur der USA und der Welt.

At the age of 85, U.S. Supreme Court Justice Ruth Bader Ginsburg has developed a lengthy legal legacy while becoming an unexpected pop culture icon. RBG explores Ginsburg's unique personal journey to the nation's highest court.

So 14.07. , Di 30.07. , Do 8.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 09.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: The hate u give

George Tillman, Jr. 2019, mit Amandla Stenberg, Regina Hall, Russell Hornsby, KJ Apa, Algee Smith, Lamar Johnson, Issa Rae, Sabrina Carpenter, Common, Anthony Mackie, Drama, 132 min
+++English version below+++

Starr Carters (Amandla Stenberg) Leben spielt sich ständig zwischen zwei Welten ab: da ist zum eine das arme, hauptsächliche schwarze Viertel, in dem sie lebt und zum anderen gibt es die reiche, hauptsächlich weiße Privatschule, die sie besucht. Das empfindliche Gleichgewicht zwischen diesen Welten wird erschüttert, als sie Zeugin wird, wie Khalil, ihr bester Freund aus Kindertagen, von einem Polizisten erschossen wird. Nun ist es an Starr, trotz des Drucks, der von allen Seiten auf sie ausgeübt wird, ihre Stimme zu erheben und für Gerechtigkeit einzustehen.

Based on the best-selling novel, The Hate U Give tells the story of Starr Carter, who lives in two worlds: the poor, black neighborhood where she resides and the mostly white prep school she attends. This uneasy balance is shattered when she witnesses the fatal shooting of her childhood friend by a policeman. Facing pressures from all sides, Starr must find her voice and stand up for what’s right.

So 28.07. , Fr 9.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 10.08.2019, Einlass: 21:00 Uhr

2cl Sommerkino: mid90s

Jonah Hill, USA 2018, mit Lucas Hedges, Sunny Suljic, Katherine Waterston, Na-kel Smith, Olan Prenatt, Tragikomödie, 84 min
+++English version below+++

Stevie ist 13 und wächst unter schwierigen Verhältnissen in Los Angeles auf. Seine Tage verbringt er mit „Street Fighter II“ zocken und heimlich die CD-Sammlung seines großen Bruders rauf und runter hören. Als er anfängt, mit den Jungs vom Local Skateshop abzuhängen, öffnet sich ihm eine völlig neue Welt: Skaten an verbotenen Plätzen, Abhauen vor der Polizei, Hauspartys und natürlich Girls. Befreit aus der Umklammerung seiner alleinerziehenden Mutter und den Prügeln seines Bruders, fühlt sich Stevie unbesiegbar – bis er merkt, dass auch seine Idole auf die Schnauze fliegen können. Und das nicht nur beim Skaten.

Mid90s ist Jonah Hills Liebeserklärung an die 90er-Jahre. Gedreht auf 16mm und mit einem Soundtrack von den Pixies bis zum Wu-Tang Clan. Mit an „Board“ die jungen Profiskater Na-kel Smith und Olan Prenatt.

Mid90s follows Stevie, a thirteen-year-old in 90s-era LA who spends his summer navigating between his troubled home life and a group of new friends that he meets at a Motor Avenue skate shop.
So 23.06. , Sa 20.07. , Sa 10.08.

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 11.08.2019, Einlass: 13:00 Uhr

No-Crap-Flohmarkt

Achtung: Es gibt keine freien Plätze mehr. Die Stände sind alle vergeben. Bitte nicht mehr anmelden. Danke.

Am 11.08.2019 findet auf dem Freisitz des Conne Island der siebte No-Crap-Flohmarkt statt.

Bei Musik und Sonnenschein habt ihr wieder die Möglichkeit eure alten Lieblingsstücke loszuwerden und Neue mit nach Hause zu nehmen.

Der No-Crap-Flohmarkt versteht sich als alternativ und unkommerziell. Statt Trödel und Nazi-Devotionalien soll es um Sub- und Popkultur gehen. Durchsucht eure Plattensammlungen und Fanzines, eure Kleider- und Schuhschränke und verbringt mit uns einen schönen Nachmittag beim Stöbern und Tauschen.

Dienstag, 13.08.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Wir werden über den möglichen rechten Aufmarsch am 14. August in Connewitz reden und noch einmal schauen was es Neues zum Rudolf Heß-Marsch am 17. August gibt. Vielleicht gibt es auch noch mehr zu rechten Aktivitäten in und um Sachsen zu bereden.

Was ist das OAT?
Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße. Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

siehe auch: offenesantifatreffen.blogsport.eu
Mittwoch, 14.08.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Good Hood

w/
Jenny Sharp
KITKUT
Jess Passeri
SicStyle
Phax
Gvcci Ming & Ar-P

× no dogs allowed ×
× good weather only ×



Mittwoch, 21.08.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime fällt aus!


Freitag, 23.08.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Klub: Electric Weekender

Klub: WEEKENDER

ONLINE TICKET



23.+24.+25.08.2019

CONNE ISLAND SEASON OPENING

INDOOR
OUTDOOR
VERANDA

w/
Leon Vynehall (running back, ninja tune)
DJ Storm (metalheadz)
Giant Swan live (whities, mannequin)
Eluize live (away)
Qnete & Carmel live (qc records)
Phonatic (headroom)
Solaris (ph17)
Prismic (freund der familie)
Helge Misof (ill)
N.akin (ifz)
Anna Malysz (nice4what, g-edit)
Steffen Bennemann (Nachtdigital)
Judith van Waterkant (feat.fem, slowereastside)
Fruity Saase (waldbrand)
DJ Uludag (waldbrand)
50phie (g-edit)
enelRAM (nice 4 what, g-edit)
Chillip420 (iimpuls)
Marie Lung (possy)
Feuerbach (Dj Balduin & yet unseen) (Kompakt, glyk)
Albina (liminal ambient)
Sui (mjut)

Samstag, 24.08.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Klub: Electric Weekender

Klub: WEEKENDER

ONLINE TICKET



23.+24.+25.08.2019

CONNE ISLAND SEASON OPENING

INDOOR
OUTDOOR
VERANDA

w/
Leon Vynehall (running back, ninja tune)
DJ Storm (metalheadz)
Giant Swan live (whities, mannequin)
Eluize live (away)
Qnete & Carmel live (qc records)
Phonatic (headroom)
Solaris (ph17)
Prismic (freund der familie)
Helge Misof (ill)
N.akin (ifz)
Anna Malysz (nice4what, g-edit)
Steffen Bennemann (Nachtdigital)
Judith van Waterkant (feat.fem, slowereastside)
Fruity Saase (waldbrand)
DJ Uludag (waldbrand)
50phie (g-edit)
enelRAM (nice 4 what, g-edit)
Chillip420 (iimpuls)
Marie Lung (possy)
Feuerbach (Dj Balduin & yet unseen) (Kompakt, glyk)
Albina (liminal ambient)
Sui (mjut)

Sonntag, 25.08.2019, Einlass: 10:00 Uhr

Klub: Electric Weekender

Klub: WEEKENDER

ONLINE TICKET



23.+24.+25.08.2019

CONNE ISLAND SEASON OPENING

INDOOR
OUTDOOR
VERANDA

w/
Leon Vynehall (running back, ninja tune)
DJ Storm (metalheadz)
Giant Swan live (whities, mannequin)
Eluize live (away)
Qnete & Carmel live (qc records)
Phonatic (headroom)
Solaris (ph17)
Prismic (freund der familie)
Helge Misof (ill)
N.akin (ifz)
Anna Malysz (nice4what, g-edit)
Steffen Bennemann (Nachtdigital)
Judith van Waterkant (feat.fem, slowereastside)
Fruity Saase (waldbrand)
DJ Uludag (waldbrand)
50phie (g-edit)
enelRAM (nice 4 what, g-edit)
Chillip420 (iimpuls)
Marie Lung (possy)
Feuerbach (Dj Balduin & yet unseen) (Kompakt, glyk)
Albina (liminal ambient)
Sui (mjut)

Mittwoch, 28.08.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Low Level

w/
Fujikoma
Nonaeon
rzrblds
Alza54
Anrole
ANTR

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

Samstag, 31.08.2019, Einlass: 10:00 Uhr

26th Little Sista Bowl Cup

Wer eine Outdoor-Veranstaltung durchziehen möchte, welche auf gutes Wetter angewiesen ist – also auch ein Skatecontest – sollte das am Besten in den Monaten Juni oder Juli machen! Da sind die Chancen auf regnerisches Wetter zu stoßen äußerst gering in unseren Leipziger Gefilden!
Vorgenanntes spielt für den Little Sista Bowl-Cup (formerly known as Little Sista Skatecup) allerdings gar keine Rolle, denn: es regnet immer!
Zumindest ein bisschen und nur gerade so viel, dass die teilnehmenden SkaterInnen nur eine kurze Erfrischungspause genießen dürfen (<-- in diesem Satz ist viel gelogen…) .
ABER WIR HABEN GELERNT!
Zur sechsundzwanzigsten (in Worten: 26) Ausgabe des legendären Skatecontest haben wir EINIGES verbessert: 1. Der große Baum wurde vom Wind abgetragen, sodass die Sonne nun mehr Angriffsfläche hat, in dem unwahrscheinlichen Fall eines Regens, den Beton sofort wieder zu trocknen! Da wir grundsätzlich nicht mit Regen, sondern einwandfreier Sonne rechnen, wird es kühle Drinks geben! 2. Wenn der Contest sich durch eine kleine, erfrischende Husche nach hinten zieht, wird das neu installierte Lichtkonzept am Bowl noch Möglichkeiten zum skaten nach Untergang der Sonne bieten.
Wem die durchschnittliche Temperatur des 31.08. mit 23,7°C zu frisch ist, der/die kann sich etwas Warmes am BBQ zu essen holen oder sich von dem grandiosen DJ-Set des Tages einheizen lassen.
Was kommt alles?
A-Gruppe (Prizemoney), Ladys-Gruppe (Prizemoney) B-Gruppe (Start ab 12:oo Uhr)
Skate-Workshop mit Leihausrüstung vom Heizhaus Leipzig (ab 10:oo Uhr)
Food´n´Drinks

DJs:
Schredder
Nista
Saibz
Kit Kut




Samstag, 31.08.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Little Sista Bowl Cup Aftershow Party

DJs:
Fresh Green
Malcolm
more tba

September



Mittwoch, 04.09.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime fällt aus!


VVK: 21,50 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 04.09.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Olli Schulz & Band


siehe auch: ollischulz.com


Freitag, 06.09.2019, Einlass: 12:00 Uhr

Flying Wheels Skateworkshop: Frauen- und Mädchen-Empowerment (Tag 1)

Mithilfe gut ausgebildeter Workshopleiterinnen können sowohl Anfängerinnen als auch fortgeschrittenen Skaterinnen, zwischen 17-27 Jahren, den Conne Island Skatepark in einem zweitägigen Skateworkshop entdecken.

Die Workshops finden Freitag, den 06.09.19, Samstag, den 07.09.19, und Sonntag, den 08.09.19, jeweils von 12:00 - 14:00 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei. Skateboards, Helme und Schützer werden gestellt.

Die Anmeldung erfolgt unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.

VVK: 9,00 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 06.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Tellavision // Dance Divine

TELLAVISION (Bureau B)
“You can’t walk on water / but you can swim in it / the coast is clear / add land from here”: A slow, slightly erratic pulse ripples underneath Tellavision’s voice as she sings – evoking the fears which paralyze us, the fears which inspire us. Magnetic fields crackle over a sharply contoured yet dimly lit beat on “Add Land”, the new Tellavision album. It doesn’t take much for her voice to shine. If the brushstrokes used to paint these sonic images are kept to a minimum, their vibrant energy oscillates like nothing else in pop. “Add Land”, the fourth Tellavision album, is a rigorous exercise in musical reduction,reaching new levels of intricacy and virtuosity which prove to be warmer and more
touching than ever.
For a decade Tellavision has been one of our most exciting sonic inventors, carving out her own inimitable style through her previous three albums, two EPs and countless tracks. New music abstractions echo against a backdrop of old Krautrock mechanicalmotorik rhythms, allied to the physically gripping immediacy of techno and noise. Her concerts have consistently been nothing less than spectacular: she has sung and sampled beats from every imaginable and unimaginable variety of live percussion instruments; a loop station virtuoso, an engineer of a technically crafted musical “i“ in which the innate and the alien mirror one another ad infinitum.
Once again, Tellavision has written and recorded all of the songs herself. She was joined on production by Thies Mynther, better known to us as one half of the Phantom/Ghost duo, who met Tellavision through one of her more recent theatrical works. For the “Add Land” album tour, Tellavision will use a band formation, with drums, bass and synthesizers creating a framework for her voice: a collective effort with an element of theatrical installations: pop as avant-garde and social sculpture, but most of all as pop.
Tellavision has never sounded so immediate, so confident, so very much in the
moment. This is her finest album to date: “Drop utopia, / drop dystopia, / it’s all here.”


DANCE DIVINE
As a hybrid foetus of pluridisciplinary arts, she spins on the counterpoint between party culture and queer neovisions, with spontano desire to synthesize sounds in duckosmose you are plugged in. In June 2018 she released her first self-produced LP ‘Cake Space Great Again'. Inspired by spiritual spheres Dance Divine guides confusion to a healing process of the soul, giving birth to immaterial fruits; in other terms, she outcomes on an emotional and sensitive voice design to reveal personal spin & speed of the spectators. Dance Divine changes musical set ups like she's changes hair colour, often and for the best.

siehe auch: https://tellavisionmusic.com, https://www.facebook.com/dancedivinez, https://www.youtube.com/channel/UCWKZwfNgXiPk94LjN9k0P8w/?sub_confirmation=1&fbclid=IwAR1PwDfHvGn67j


Samstag, 07.09.2019, Einlass: 12:00 Uhr

Flying Wheels Skateworkshop: Frauen- und Mädchen-Empowerment (Tag 2)

Mithilfe gut ausgebildeter Workshopleiterinnen können sowohl Anfängerinnen als auch fortgeschrittenen Skaterinnen, zwischen 17-27 Jahren, den Conne Island Skatepark in einem zweitägigen Skateworkshop entdecken.

Die Workshops finden Freitag, den 06.09.19, Samstag, den 07.09.19, und Sonntag, den 08.09.19, jeweils von 12:00 - 14:00 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei. Skateboards, Helme und Schützer werden gestellt.

Die Anmeldung erfolgt unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


VVK: 28,00 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 07.09.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Laura Jane Grace & Frank Iero

LAURA JANE GRACE and the Devouring Mothers
& FRANK IERO and the Future Violents
Plus Special Guest: Mobina Galore



Sonntag, 08.09.2019, Einlass: 12:00 Uhr

Flying Wheels Skateworkshop: Frauen- und Mädchen-Empowerment (Tag 3)

Mithilfe gut ausgebildeter Workshopleiterinnen können sowohl Anfängerinnen als auch fortgeschrittenen Skaterinnen, zwischen 17-27 Jahren, den Conne Island Skatepark in einem zweitägigen Skateworkshop entdecken.

Die Workshops finden Freitag, den 06.09.19, Samstag, den 07.09.19, und Sonntag, den 08.09.19, jeweils von 12:00 - 14:00 Uhr statt.

Der Workshop ist kostenfrei. Skateboards, Helme und Schützer werden gestellt.

Die Anmeldung erfolgt unter: anmeldungworkshop@conne-island.de

Das Projekt wird gefördert durch das Amt für Jugend, Familie und Bildung und durch den Urban Souls e.V. unterstützt.


Dienstag, 10.09.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße. Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

siehe auch: offenesantifatreffen.blogsport.eu
Mittwoch, 11.09.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × FÄNCY TAKEOVER

Dynamite Kadinski (fäncy, Distillery)
Mauro Caracho (fäncy, Distillery)
Bonbons (fäncy)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×

VVK: 26,50 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 12.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Sleaford Mods

Musikexpress, taz, ByteFM, Melt & Conne Island präsentieren:
Sleaford Mods

Support: RVG

siehe auch: https://www.facebook.com/SleafordModsOfficial


Freitag, 13.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr

Karaoke Night

KARAOKE - THE ULTIMATE COLLECTION
+++ AFTERSHOWPARTY

Samstag, 14.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Kollaps × Waldbart

Conne Island & White Circles present:
Kollaps live (Noise | AUS / Cold Spring)

"Australian post-industrialists Kollaps are a three piece creating a unique brand of primitive noise “intended for degenerates and outsiders”. The bands’ distinctive primordial tones are created using appropriated waste materials like scrap metal, raw plastics and steel plates combined with blistering percussion, bass and vocals. This is no empty “industrial” gesture, for the band this process of creation facilitates the literal use of postmodern society against itself."

Waldbart live (Doom Metal | Leipzig)

„Darkest undergrowth, where everything else might be dying, Waldbart was born and shows up like a filthy worm digging its way to the surface. Blinded by the light we are forced to creep back to the dark right away.“

siehe auch: https://kollaps-noise.bandcamp.com, https://www.facebook.com/Waldbart-1422737817868626
Mittwoch, 18.09.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Closing w/ Family & Friends

No DJ
Rapinsky (BumBum)
DJ Scout 24 (Diskosativa, 29)
dancypants
Translucid (mjut)

× no dogs allowed ×
× good weather only ×



Donnerstag, 19.09.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Präsentation der Jungle World-Israelausgabe


VVK: 9,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 20.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Half Girl & Chris Imler

Half Girl ist Berlins unheimlichste Almost-All-Girl-Super-Group um Julie Miess (Britta), Vera Kropf (Luise Pop), Anna-Leena Lutz (Ex-Die Heiterkeit) und Jens Friebe (Jens Friebe). Anfang September 2016 erschien ihr lang-erwartendes Debüt-Album „All Tomorrow’s Monsters“ auf Siluh Records / Cargo. An den Reglern waren unter anderem Schneider TM & Chris von Rautenkranz.
Mit Melodien, eingängig und schön wie in den Sechzigern, aber doppelt so schnell und doppelt so hart, erzählen Half Girl vom Monströsen und der Schönheit des Normbruchs. Herzergreifend lustiger Sixties Garagenmetal, finster-smarter Singalong Punkrock, Easy Industrial – Rockismus wird gefeiert und dann feierlich gekillt. Alle Kinder der Nacht sind eingeladen, das schwarze Fell zu bürsten, die Goldzähne zu wetzen und Half Girl in die Dunkelheit zu folgen.


Chris Imler ist Schlagzeuger, Sänger, Texter und Komponist.
Er spielte Ende der Neunziger Jahre bei der legendären Berliner Band Golden Showers, unter anderem folgten Touren und Plattenaufnahmen in den USA. Seither wirkte er bei zahlreichen Projekten und Bands mit, unter anderem bei Peaches, Puppetmastaz, Spankings, Taylor Savy und Soffy O. Zusammen mit Patric Catani gründete er das Projekt Driver & Driver und veröffentlichte zwei Alben, eines davon als Resultat einer Soundinstallation, die während einer Residency am Watermill Center des Robert Wilson Institute in New York entstand. Chris Imler spielte und produzierte auf mehreren Alben von Jens Friebe. Er ist festes Bandmitglied von Die Türen und Oum Shatt.
Seit einigen Jahren verfolgt Chris Imler parallel sein Soloprojekt, in dem er Elektronik mit Schlagzeug und Gesang vereint. 2014 erschien sein Album „Nervös“ auf Staatsakt, 2018 „Maschinen und Tiere“. Veröffentlichungen auf verschiedenen Compilations. Er tourt regelmässig durch ganz Europa und mit seinen fulminanten Liveshows ist er mittlerweile eine gesetzte Größe im internationalen Musikbetrieb. Immer wieder ist er auch Gast an Institutionen wie dem Theater „Nanterre-Amandiers“ in Paris oder dem Museum für zeitgenössische Kunst „Palazzo Grassi“ in Venedig.

siehe auch: dq-agency.com/dq_artists/chris-imler, https://www.facebook.com/Half-Girl-201979049856123, https://kaput-mag.com/stories-de/monstergang-half-girl
VVK: 9,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 21.09.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

FCKR / Kenny Kenny Oh Oh / The Melmacs

FCKR (Leipzig)
Kenny Kenny Oh Oh (Leipzig/Berlin)
The Melmacs (Leipzig)
+ Aftershow

siehe auch: https://www.facebook.com/fckr89, https://www.facebook.com/kennykennyohoh, https://www.facebook.com/TheMelmacs
Mittwoch, 25.09.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × SK8ISLAND

w/
Tony Hawks b2b Icekellers (sk8island)
Tattoovictim b2b Lolakommakla (sk8island)
Wilson"4BEBOBeats b2b Mary Jane

× no dogs allowed ×
× good weather only ×



Samstag, 28.09.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

More Tba.



- all styles in the mix - P18! -

Oktober

VVK: 14,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 03.10.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Drab Majesty

+ Support: SRSQ

siehe auch: https://www.facebook.com/drabmajesty, https://www.facebook.com/ssrsqq, https://drabmajesty.bandcamp.com
VVK: 12,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 04.10.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Captain Planet

Support: Deutsche Laichen

„Moin, wir sind Captain Planet aus Hamburg.“ Die Gitarre schlägt drängend an und du spürst es: Die nächste Stunde wird wunderschön, aber auch nicht einfach.
Der Umgang des Publikums der Hamburger Indiepunks miteinander ist zu respektvoll, als dass das leise anklopfende Unbehagen und der Schmerz durch die Menschen um dich herum entstehen könnten. Es sind all diese gewichtigen Textzeilen, die wie Kreiselspitzen auf dir tanzen und dich immer wieder zusammenzucken und erinnern lassen. Es sind die Melodien, die dich umarmen und die mittlerweile über vier Alben und mehrere EPs verteilten, emotionalen Punkhymnen, die du auswendig kennst, die dabei waren, in der Küche, in der Bahn, damals am See, in ihrem/seinem Zimmer und die dich jedes Mal aufs Neue so am Kragen packen, als würdest du sie gerade zum ersten Mal hören - wegen ihnen bist du hier.
Captain Planet existieren seit mittlerweile 13 Jahren und hunderten Konzerten und sie gehören zweifellos zu den besten, energetischsten Livebands hierzulande. Es geht bei ihnen weder um coole, instagramkompatible Gesten, noch darum, irgendwelche Szeneaccesoires ins rechte Licht zu rücken oder ein plattgemanagtes, totüberlegtes Verwertungsprinzip zu erfüllen. Es geht um den Moment des Loslassens und Aufgehens, des Innehaltens und Aus-voller-Lunge- Schreiens. Mit uns allen.
Dass sich die fünf Hamburger trotz ihrer Livequalität gerne rar machen, ist ein Argument mehr dafür, das nächste Captain Planet Konzert in deiner Nähe auf keinen Fall zu verpassen. Sag all deinen Freunden Bescheid, nimm die Jacke erst gar nicht mit und lass dich aufwühlen.

siehe auch: https://www.facebook.com/captainmeincaptain, https://www.facebook.com/DeutscheLaichen
Samstag, 05.10.2019, Einlass: 23:00 Uhr

TranceMania

"The Colours of Trance and the Power of Acid"

Line up:

DJ Mantis

Sachsentrance Allstars | Sachsentrance

Silverella van der Woodsen | Klub Animadiso

VVK: 12,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 08.10.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr

Deniz Yücel - "Agentterrorist“ Lesung

Lesung mit Deniz Yücel zu seinem am 10.10.2019 erscheinenden Buch Agentterrorist.

"Niemals" werde man Deniz Yücel ausliefern, erklärte der türkische Staatspräsident Erdo&287;an im Frühjahr 2017, jedenfalls nicht, solange er im Amt sei. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der deutsch-türkische Journalist seit zwei Monaten im Hochsicherheitsgefängnis Silivri Nr. 9. Zehn Monate später erhielt er ein Angebot zu seiner Freilassung – und lehnte ab.
Die Inhaftierung des Korrespondenten der Welt führte in Deutschland zu einer enormen Solidaritätsbewegung und sorgte für eine schwere diplomatische Krise. Yücel erzählt von seinem Jahr im Gefängnis, von Einzelhaft und Schikanen. Und davon, wie er durch die Liebe und den Rückhalt seiner Frau und dank der Unterstützung seiner Anwälte, seiner Zeitung und der "Free Deniz"-Kampagne noch unter widrigsten Umständen um Freiheit und Selbstbestimmung kämpfen konnte – und dabei die Bundesregierung, seine Familie, Freunde und Kollegen und schließlich sogar seine Geiselnehmer an den Rand der Verzweiflung trieb.
Deniz Yücel schreibt sehr persönlich, kämpferisch und humorvoll darüber, wie man ins Geschehen eingreifen kann, wenn man zum Spielball der internationalen Politik geworden ist. Eine hellsichtige Analyse über die jüngste Entwicklung der Türkei, die Funktionsweisen autoritärer Regimes und die Mechanismen der demokratischen Öffentlichkeit. Und eine Geschichte, die man noch dann mit Spannung bis zur letzten Seite liest, wenn man das Happy End mit Petersilienstrauß kennt.

Biografie:
Deniz Yücel wurde 1973 als Kind türkischer Einwanderer in Flörsheim am Main geboren und studierte an der Freien Universität Berlin Politikwissenschaft. Er arbeitete als Redakteur bei der Wochenzeitung Jungle World und der tageszeitung. 2015 ging er als Korrespondent der Welt in die Türkei. Für seine Arbeit wurde Yücel mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Theodor-Wolff-Preis und dem Kurt-Tucholsky-Preis für literarische Publizistik. Nach "Taksim ist überall" (2014/17) und "Wir sind ja nicht zum Spaß hier" (2018) ist "Agentterrorist" sein drittes Buch.

VVK: 22,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 09.10.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

The Selecter

40th Anniversary Tour
Special Guest: DJ Rhoda Dakar

siehe auch: https://theselecter.net, https://www.facebook.com/TheSelecter
Freitag, 11.10.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Reverie


VVK: 25,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 16.10.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Motorpsycho

While beginning both visually and musically where The Tower ended, Motorpsycho’s brand new LP isn’t just a sequel: The Crucible ventures further down the dark and experimental passages than on its predecessor, while ending up even more focused and concise. Music writers have never had it easy with Motorpsycho, perhaps less now than ever. Much has been made of the ‘prog rock’ tag in regards to the band’s more recent output, yet they still manage to fall in between the cracks of any definable genres: “too musically unwieldly for the punks, too gnarly for the prog nerds,” as the band puts it. Their latest outing, The Crucible, is their second with drummer Thomas Järmyr, who was put through a trial of fire of sorts joining the band and recording 2017’s The Tower all within two months. While this record proved the band’s capabilities to still raise hell, The Crucible is an even further step forward, showing no signs of timidity in songwriting nor performances. The Crucible was recorded at Monnow Valley Studios in Wales in August 2018 by the band themselves with co-producers Andrew Scheps and Deathprod. This co-production ploy worked out wonderfully and has resulted in a beautifully crafted record, smaller in size but at least equal in ambition to its celebrated predecessor. Self-contra-dictory as the band is, The Crucible is somehow both more focused and denser in content, but also compositionally more ambitious than The Tower . Those worried that this might result in a diminished sonic assult can be comforted: the album still packs a wallop like a good rock record should. And - ‘for once’ some waggish tongues would say - does not outstay its welcome.

siehe auch: motorpsycho.no


Samstag, 19.10.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

More Tba.



- all styles in the mix - P18! -

VVK: 26,75 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 22.10.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Hilltop Hoods

The Great Expanse World Tour 2019

siehe auch: https://hilltophoods.com
VVK: 10,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 23.10.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Wolf Mountains

Aus dem tiefsten Untergrund von Stuttgart kommen die drei Slacker Reinhold Emerson (Mosquito Ego), Kevin Kuhn (Die Nerven, Scharping, ex-Karies) und Thomas Zehnle (Levin Goes Lightly, All Diese Gewalt) alias Wolf Mountains und zelebrieren seit 2013 einen schroffen, waberigen Sound zwischen Garage Rock, Lo-Fi Punk und Psychedelia. Nach "Birthday Songs For Paul" (2014) und „Superheavvy" (2017) erscheint mit „Urban Dangerous" ihr drittes Album im September 2019 bei Treibender Teppich Records.


Wolf Mountains Urban Dangerous Tour
präsentiert von Ox Fanzine, Livegigs, Diffus, PrettyInNoise, TAZ Popblog, ByteFM


siehe auch: https://wolfmountainsmusic.bandcamp.com, https://www.facebook.com/WOLFMOUNTAINSMUSIC
Freitag, 25.10.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Rise of the Northstar

+ Special Guests

The Legacy Of Shi pt. 02 Tour 2019

VVK: 20,00 Euro
AK: 24,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 26.10.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Lebanon Hanover / Box And The Twins / Hante

Lebanon Hanover ( UK/CH)
An ice cold reply to the alienated world coming from two warm beating hearts. Theduo of Larissa Iceglass and William Maybelline appear as true romantics of the modern age,admiring William Wordsworth, fascinated by the beauty of art nouveau aesthetics, exploringBritish seashores and forests at night as well as inspired by the urbanismof Berlin.

Hante ( France)
Hante is a one woman project from Paris. Behind the synths, Hélène de Thoury is escaping the reality and facing her fears. Through her cold, synthetic and melancholic music, she reveals herself and offers deep emotions, mixing haunting darkwave and striking electronics.

BOX AND THE TWINS (DE)
Cologne-based band Box and the Twins oscillates between a dark dream pop and wave; between guitar melodies steeped in melancholia and sombre electronic soundscapes. Above everything, Box's disturbingly tantalising voice hovers, always guiding the way into the light. Through their songs, singer Box and her partner Mike conjure surreal worlds –sinister, yet soothing. Even though –or precisely because –a continuous unfulfillable desire and an awareness of the vanity of all things is the source of their creative process, the band's music is gloomy but not without hope.

+ Aftershow
Timo (Pop & Trash, Berlin)
& Claire (NO NO NO!, Leipzig)

siehe auch: https://lebanonhanover.bandcamp.com, boxandthetwins.com, https://hante.bandcamp.com
VVK: 22,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 29.10.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Rocko Schamoni & Band

Musik für Jugendliche

Am 06.09.19 erscheint bei Tapete Records nach über 10 Jahren das neue Studioalbum. Auf Tour mit dabei sind: Sebastian Hoffmann (Posaune), Sönke Rust (Gitarre), Lieven Brunckhorst (Saxophon, Glockenspiel), Claas Ueberschär (Trompete), Ali Busse (Bass), Matthias Strzoda (Schlagzeug), Jonas Landerschier (keyboards) und Martin Hornung (keyboards)

Nach 12 Jahren ohne Plattenveröffentlichung unter eigenem Namen und mit eigenen Songs (also abgesehen von dem Tribute Machwerk „die Vergessenen“ und einigen Fraktus Tonträgern) veröffentlicht Rocko Schamoni im Herbst 2019 sein achtes reguläres Album: Musik für Jugendliche. Übrigens gerade rechtzeitig zu seinem 35 jährigen Bühnenjubiläum, denn im Jahr 1984 begann seine lange, schlingernde und Haken schlagende Bühnenkariere. Zwar schwor Schamoni bei seinem letzten regulären und titellosen Album im Jahr 2007 der Musikproduktion und dem ewigen ermüdenden Veröffentlichungsreigen ab, aber- nach 12 Jahren hat der Delinquent schlichtweg vergessen warum er eigentlich im Gefängnis sitzt. Dieser Abschied sollte übrigens nie ein Abschied von der Musik sein, im Gegenteil- er sollte die Musik von ihrer Zweckorientiertheit in Schamonis Leben befreien- was- nach eigenem Bekunden- durchaus gelungen ist. Nun hat sich allerdings wieder genug angesammelt: Töne, Noten, Stimmungen, Akkorde, Worte, Melodien, Sentimentalitäten, Liebesbekundungen, Referenzen, schlicht: Musik. Aus hunderten von auralen Skizzen und Fragmenten entstanden neun Songs und eine Reprise, die sich stimmungsvoll aufgespannt wissen wollen zwischen dem 70 ger Jahre Italo Pop eines Lucio Battisti, Filmscore Zitaten des Schamoni Idoles Morricone oder aber der soulesken Trockenheit eines Michael Kiwanuka. Die Produktion der Platte ging einher mit der Krankheit und dem Tod von Schamonis Vater und so finden sich in der Musik und in den Texten immer wieder Versatzstücke dieses Verlustes, vom Abschiednehmen von geliebten Menschen, (Wiederholung: Schamonis Mutter starb kurz vor der Veröffentlichung seines letzten regulären Albums) gewohnten Lebenssituationen oder gleich ganzen Kultur-zusammenhängen, Texte in denen Schamoni das Ende der menschlichen Welt trocken und abgeklärt berechnet. Mit dem Vorrücken in die direkte Todeszone- denn nach dem Tod der Eltern ist die nächste Generation die gehen muss immer die eigene- mit den aufgewirbelten Erinnerungen die so ein Abschied auslöst erscheint die eigene Jugend wieder stärker im Fokus, ein Prozess des Reflektierens und Abgleichens, des Verstehens für Entscheidungen der Vorrangegangenen und für das eigene Werden und Vergehen beginnt. Irgendwann begreift man: die eigene Jugend vergeht nie. Sie steht für immer in ihrem ganzen Glanz fest in der Zeit und der Erinnerung. Und man kann sie doch nie wieder berühren.



November

Freitag, 01.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Terror

TERROR

Special Guests:
CRO MAGS JM
LIONS LAW
JESUS PIECE

VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 06.11.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Backtrack

Higher Power
Hangman

siehe auch: https://hangmanlihc.bandcamp.com, https://www.backtracknyhc.com, https://higherpowerleeds.bandcamp.com
VVK: 16,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 08.11.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Buster Shuffle

+ Support

siehe auch: https://bustershufflemusic.com, https://www.facebook.com/bustershuffleofficial
VVK: 15,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 09.11.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Waving the Guns

- Es hätte so ein schöner Abend werden können -

Waving the Guns (WTG) kommen aus Rostock und machen Rap.

Statt eines plötzlichen, großen Hypes ist der Bekanntheitsgrad über die letzten Jahre stetig und gesund gewachsen, ohne irgendetwas künstlich zu erzwingen.

Bei WTG geht es um die Artikulation von Antithesen zum Normalität werdenden Schwachsinn, um Übertreibungen und Understatement, um Gepöbel und Reflexion und darum, Scheisselabern mit Haltung zu verweben. Meinungsäußerung und Auseinandersetzung sind wichtiger Bestandteil, ebenso aber Entertainment und schlichtweg Bock auf Musik.

Vor allem anderen ging es jedoch immer darum, Konzerte zu spielen. Durch stetes Tingeln überall dorthin, wo es Bühnen und Rückkopplungen gibt, wissen WTG wie man eine Crowd zu unterhalten und Songs energiegeladen vorzutragen hat.

Unter dem Motto „ Es hätte so ein schöner Abend werden können“ wird genau dies ab März 2019 wieder praktiziert. Dem angesichts beschränkter Sichtweisen schlecht gelaunten Publikum werden High Fives gegeben, ohne Garantie allerdings, nicht doch noch eine gewischt zu bekommen. All denjenigen, die gerne nach unten treten und es sich im warmen Schoss der Einfältigkeit bequem machen, wird im besten Fall die Stimmung verhagelt.

Sicher ist, dass Feste gefeiert werden, der Scheisse zum Trotz. Sie haben Großes vor in kleinen Hallen. Endlich wird wieder getourt!

präsentiert von DIFFUS Magazin, Sea-Watch, Plastic Bomb Fanzine, True Rebel Store & splash! Mag

Mittwoch, 13.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Ceremony


siehe auch: https://www.ceremonyhc.com
VVK: 18,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 14.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Marathonmann

+ Die Heart
+ The Pariah

siehe auch: marathonmannband.de
VVK: 28,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 16.11.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Tiger Army

TIGER ARMY

Plus Special Guests
Grave Pleasures
The Sewer Rats

Montag, 18.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Being As An Ocean

BEING AS AN OCEAN
The Proxy European Tour 2019

Special Guests:
NOVELISTS FR
DREAM STATE

VVK: 23,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 22.11.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Montreal

MONTREAL bringt am 16.08.19 das inzwischen siebte Studioalbum "HIER UND HEUTE NICHT" raus und alle (ALLE!) sagen, dass es mit weitem Abstand eines der besten MONTREAL Alben der letzten Jahre ist. Es ist kein großes Geheimnis, dass die Band seit 15,5 Jahren im Grunde nur so emsig und regelmäßig Platten rausfeuert, damit bitte bitte endlich gleich wieder eine ausgedehnte Tour kommen kann und so bleibt sich das Trio auch diesmal treu: im Herbst/Winter 2019 bereist MONTREAL 13 Städte, um jeweils im ehrwürdigsten Club der Gemeinde aufzuspielen - und das ist erst der Anfang...

Montreal - „Hier und Heute Nicht“ Tour 2019
Präsentiert von OX Fanzine + Livegigs.de & Fuze Magazin

siehe auch: https://www.montrealmusic.de

Dezember

VVK: 18,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Mittwoch, 04.12.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Boy Harsher

Conne Island + Powerline Agency + WHITE CIRCLES
präsentieren:
Boy Harsher
+ Support

siehe auch: https://boyharsher.bandcamp.com
VVK: 21,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 06.12.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Fatoni

JUICE Magazin, DIFFUS Magazin & urbanite Leipzig präsentieren:
Fatoni - "andorra"

Bei Fatoni ist’s alles ein bisschen anders. Vor ein paar Jahren glaubte er selbst nicht mehr an eine Musikkarriere. Dann wurde er mit „Yo, Picasso“ und später mit dem „Im Modus“-Mixtape Deutschraps schärfster Beobachter – und live einer der besten Entertainer des Genres. Und nun, wo es drauf ankommt, auf dem vorläufigen Hoch seiner Karriere, tritt er mit „Andorra“ die Flucht nach vorn an: Fatoni erzählt zum ersten Mal so richtig von sich selbst. Seine erste Solotour seit fast drei Jahren bringt nun den besten Fatoni aller Zeiten zurück auf die Bühne – also bitte, lassen Sie ihn Künstler, er ist durch.

siehe auch: https://www.fatoni.de
VVK: 22,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 10.12.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Christian Löffler

After releasing his highly anticipated album, Graal (Prologue), German deep-house producer Christian Löffler announces dates for his European tour.

Following sold out concerts in the US, Christian Löffler announces his comeback to Europe. Christian Löffler will grace European stages with the live premiere of his upcoming album, as well as tracks from his latest release, Graal (Prologue). The music will be accompanied by visuals made especially for this tour, in a mesmerising and immersive audio-visual experience. Named after the town he resides in, Graal (Prologue), contains music that was created in a period where Löffler was constantly away on tour - sketches of melodies written on the road. The resulting six tracks on the album have a minimal and focused feel, and are perfect for eyes-closed introspection.

Löffler’s music has been streamed over 55 million times and the artist has performed alongside notable acts like alt-J, Bonobo, The Glitch Mob, JUNGLE, Noisia, Nick Murphy fka Chet Faker, Son Lux, Axwell &8710; Ingrosso, Hardwell, and ZHU at renowned festivals worldwide. The Graal (Prologue) tour will provide the unique ambiences the prolific musician and producer has become well known for through his live performances and the spectacular locations they’re set in.


VVK: 25,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 13.12.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Northlane

NORTHLANE
ALIEN WORLD TOUR EU/UK 2019

Special Guests:
POLARIS
SILENT PLANET
VOID OF VISION

siehe auch: https://northlaneband.com, https://silentplanetband.com
VVK: 25,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 20.12.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Stray From The Path

Special Guests:
THE DEVIL WEARS PRADA
GIDEON
LOATHE

siehe auch: onlydeathisreal.com
VVK: 20,50 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive
preis_vvk: 25.50

Samstag, 21.12.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Booze & Glory

+ Giuda
+ The Analogs


siehe auch: boozeandglory.com, https://giuda.bigcartel.com, analogs.pl
VVK: 19,00 Euro
Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 27.12.2019, Einlass: 20:00 Uhr

HGich.T Live

+ Acid Aftershow

"Jeder ist eine Schmetterlingin - Tour"


Auf drei: Bauarbeiter-Weste überstreifen, Schwarzlicht an und Anlage auf Maximum. Denn HGich.T, die Speerspitze der elektronischen Hauruck-Konzepte, werden uns auf Ihrer Tour das Fell über die Ohren ziehen.

Von Berlin bis Wien sind HGich.T aus Hamburg seit Jahren bekannt wie bunte Pudel oder Oasis. Anhänger der ersten Stunde und Kulturfreaks wissen Bescheid. Das zehnköpfige Hanse-Künstler-Konglomerat hat im Versuchslabor den Osterhasen mit dem Weihnachtsmann gekreuzt. Niedlich einerseits, gibt’s so auch den obligatorischen Fingerzeig aus dem Wonnebuch. “Vielleicht eine Art Gesellschaftskritik für Club-Gänger und Electro-Freunde ohne Tränen der Verzweiflung wie bei Blumfeld oder Bonny Tyler”, versuchte sich kürzlich ein Makler und Musikkenner (NDR2) aus Hamburg-Eppendorf an einer recht eigenwilligen Definition. Stimmt’s? Wer weiß es besser?

Es bleibt jedenfalls dabei: Bunte Fäden bei Schwarzlicht, pumpende Beats, coole Charaktere mitunter in Unterhose, alle stark geschminkt und häufig berauscht. Das gab’s zuletzt vielleicht nur bei den Doors, im Studio 54 oder bei Aldi. Also was? Genau, husch, husch zu HGich.T – und mal schön den Alltag in die Tonne kloppen.

siehe auch: https://www.hgicht.de

20.08.2019
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de