Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 0102 03 
04050607080910 
11 12 13 14 1516 17 
18 19 20 21222324 
25 26 27 28 293031

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für März 2019

Café

VVK: 20,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 01.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Dance With The Dead

+ Lebrock

siehe auch: https://dancewiththedead.bandcamp.com, https://lebrock.bandcamp.com
Samstag, 02.03.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Polylicious Vol. II

DJs:
AngelConda (ProZecco)
Cri$py C (1 Night in Paname)
Febi (Vice versa)
FUJIKOMA (Socialphobiaskills)
Nonaeon (Hidden Structures) b2b rZr (G-Edit)


Polylicious präsentiert Newcomer*innen, Künstler*innen aus der lokalen wie internationalen DJ-Szene und Performer*innen der verschiedenen Musikstile.
Eine Klangreise von rohen Drums über Pop bis hin zu diversen Ausprägungen von Bass Music, ein buntes Spektrum von Hip Hop bis Dancehall, von Baile Funk zu Kwaito, einen Abstecher durch Kuduro und Jersey Club.
Unser Konzept ist es, verschiedenste Vibes in einem Event zu verbinden.



siehe auch: https://soundcloud.com/carina-lue, https://soundcloud.com/g-edit, https://soundcloud.com/feb-i, https://soundcloud.com/nonaeon, https://soundcloud.com/angelconda
VVK: 24,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Montag, 04.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Haken

Haken
+ Supports:
Vola
Bent Knee

siehe auch: https://www.hakenmusic.com, https://www.facebook.com/HakenOfficial


Dienstag, 05.03.2019, Einlass: 16:00 Uhr

Benefiztattoo

Es gibt Tattoos zum guten Zweck.
Essen und Getränke gibt's natürlich auch.

Die KünstlerInnen sind bisher:
Tattoovictim
Jannisfray
Akemi Akemo
Damagedonetattoo




Mittwoch, 06.03.2019, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime Winteredition

18:00 - 04:00

Stay cool as ice!


Preis inkl. 50cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 07.03.2019, Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr

Rebellion Tour 2019

MADBALL
IRON REAGAN
BORN FORM PAIN
DEATH BEFORE DISHONOR
SLOPE
BRICK BY BRICK
IRONED OUT

Freitag, 08.03.2019, Einlass: 16:00 Uhr

Wochenendseminar zur Beckettisierung der Kulturindustrie

Die alten Fragen/ Die alten Antworten/
Wochenendseminar zur Beckettisierung der Kulturindustrie (8.3-10.3)

Absurdes Theater, clowneskes Spiel, die Nichtigkeit des Daseins auf der Bühne: viel wurde zum Werk Becketts geschrieben, viel mehr liegt brach - während einiges schon zu faulen beginnt. Faul nun sind die Zeiten oder die Stücke und Schriften angefault – oder beides. Fäulnis einer Gesellschaft, die sich selbst überlebt hat, die „nicht sterben kann“ und doch leblos scheint; die nur noch Solipsisten ohne ipse kennt; die Dada lebt – ohne Dadaisten zu kennen. Beckett ist der Mensch einzig, was aus ihm geworden: „Existenz bei Beckett: Existenzminimum.“ Ein Trümmerwesen, das noch im wieder aufgebauten Europa nicht die Leere abschütteln konnte, welche sich auf dem Grund der Aufklärung offenbarte.
Über 50 Jahre sind seit dem vergangen und die Kulturindustrie brachte neue Farbe ins alte Spiel. So konnten selbst die beckettschen Einöden (Tunnel, Kammer, Unterschlupf), noch zum Kassenschlager der Kulturindustrie werden. Gerhard Scheit verglich Becketts „Endspiel“ mit der Sitcom „King of Queens“, die Komik der „gelähmten Clowns“ im Mantel des Ehe-clinch´.
An der Volksbühne Berlin versucht man sich gleich ganz an der Musealisierung Becketts und schaffte eine „Situation“, nur um deren Bedeutung in eine graue Vorzeit zu katapultieren. Das sie von allen Seiten verrissen wurde, hat wohl weniger mit dem Idee, denn die dürfte anders forumuliert sehr wohl als „interessant“ und „sehr spannend“ durchgehen, sondern eher noch mit der miserablen Umsetzung und allgemeinen Inkompetenz.
Konnte die Kultur noch die „absolute Negativität“, welche Adorno den Werken Becketts zusprach, integrieren – gar die Unlust in Lust verwandeln? Und was wäre denn die „absolute Negativität“, „Wahrheit ohne Lüge“? Entlang dieser Fragen wollen wir uns an einem Wochenende einzelnen Schriften von Samuel Beckett nähern.
Den Kern der Auseinandersetzung bilden dabei drei Begriffe: Innerlichkeit, Zeit und Kritik. Innerlichkeit als vermeintliches Refugium gegen die Gesellschaft. Zeit als Negativ-erfahrung des Leidens an einer Epoche grenzenlosen Gegenwart ohne Zukunft und Vergangenheit. Kritik in Form der Möglichkeit ihrer selbst im Stande völliger Abschottung der Gesellschaft gegen sie. Hierzu werden wir u.a. „der Verweiser“, das „Endspiel“, „Krapps laste tape“ sowie Texte zu den Werken Becketts von Anders, Adorno, Ette und Passagen von Debord, Pohrt und anderen lesen und diskutieren.
Vorwissen ist nicht nötig, doch sollte man sich einige Zeit für die Vorbereitung der Texte nehmen, die in Form eines Readers gestellt werden und ca. 200S. umfassen. Die Teilnahme ist auf 16 Personen beschränkt und wird quotiert bemessen.

Schickt uns zur Teilnahme doch bitte bis zwei Wochen vor dem Seminar eine Mail an: beckett.leipzig@gmail.com

siehe auch: https://www.facebook.com/Infoladen.ConneIsland
VVK: 28,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 08.03.2019, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:15 Uhr

Backyard Babies

BACKYARD BABIES
+ The Bones
+ Audrey Horne

siehe auch: https://www.facebook.com/backyardbabies
VVK: 17,50 Euro
Preis inkl.50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 09.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

La Familia Tour: Bad Co. Project, Lion's Law, La Inquisicion

Bad Co. Project (feat. Sucker Oxymoron)
Lion's Law (Paris)
La Inquisición (Barcelona)

siehe auch: https://www.facebook.com/badcoproject, https://www.facebook.com/lionslawparis, https://www.facebook.com/lainquisicionbcn, https://lionslaw.bandcamp.com, https://lainquisicion.bandcamp.com


Sonntag, 10.03.2019, Einlass: 14:30 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr

Dem Eisvogel – Eine Gala

5 Jahre unruhiges Denken

Hier redet kein „Prophet“, keiner jener schauerlichen Zwitter von Krankheit und Willen zur Macht, die man Religionsstifter nennt. Man muss vor Allem den Ton, der aus diesem Munde kommt, diesen halkyonischen Ton richtig hören, um dem Sinn seiner Weisheit nicht erbarmungswürdig Unrecht zu thun. „Die stillsten Worte sind es, welche den Sturm bringen, Gedanken, die mit Taubenfüssen kommen, lenken die Welt —“
(Friedrich Nietzsche, Ecce homo)

Die Halkyonische Assoziation für radikale Philosophie ist eine Vereinigung von Philosophieinteressierten, die es sich seit fünf Jahren zum Ziel gesetzt hat, durch kritische Interventionen für Unruhe zu sorgen. Wir betreiben einen Blog, veranstalten immer wieder Veranstaltungen unterschiedlichster Art und geben eine jährlich erscheinende Zeitschrift heraus, Narthex. Heft für radikales Denken.

Wir laden dazu ein, diesen Anlass mit uns zu feiern mit einem Fest, das unserem Maskottchen, dem Eisvogel – oder auch, auf Griechisch: Halkyon – gewidmet ist, Nietzsches Philosophie und – der Musik.
Der US-amerikanische Nietzsche-Forscher Gary Shapiro wird auf Englisch zum Thema The Halcyon and the Anthropocene: Nietzsche and the Question of Earth’s Future sprechen und die Leipziger Nietzsche-Forscherin Corinna Schubert über Ein Intermezzo des Leicht-Sinns. Versuch über das Halkyonische. Der Leipziger Dichter Kajn Kokosknusper wird einen Dialog zwischen Apoll und Dionysos verlesen.

Auftreten wird zudem das antikapitalistische Jodelduo Esels Alptraum aus Berlin. Abrunden werden den Abend die Leipziger DJs Romulus (Experimental/Abstract) und Madnus. Und auch wir selbst werden unsere Arbeit und unser Programm vorstellen.

Für aktuelle Informationen und die kompletten Ankündigungstexte vgl. unsere Website harp.tf.



Dienstag, 12.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und
Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression
überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

VVK: 14,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 15.03.2019, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Knochenfabrik & Oidorno

Knochenfabrik
Oidorno [Diskurs-Oi (Hh)]
A9 (die nöchste große Enttäuschung in Sachen DeutschPunk aus Leipzig)

DJ Team Rotz und Zu (Pivo,Stammtisch)



Samstag, 16.03.2019, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

more Tba.

- all styles in the mix - P18! -

VVK: 17,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 21.03.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Dirk von Lowtzow (sold out)

"Aus dem Dachsbau“
- Lesung und Konzert

Freitag, 22.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Eröffnung / Opening
19:00-24:00 / 7-12 pm

(please Note: The market will only be open SAT and SUN)

siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
VVK: 16,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 22.03.2019, Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Rocko Schamoni: Große Freiheit

Rocko Schamoni: Große Freiheit
Roman, erscheint am 18.02.19 im Hanser Verlag

Das Deutschland der Nachkriegsjahre ist eng und spießig. Im Lichtermeer des Hamburger Viertels
St. Pauli aber versammeln sich all jene mit der Sehnsucht nach einem grenzenlosen Leben. Nacht
für Nacht treiben Huren, Freier, Transvestiten, Schläger und Künstler wie die damals noch völlig
unbekannte englische Band the Beatles, aufgeputscht von Preludin und Alkohol, durch die
heruntergekommenen Straßen. 1962 verschlägt es Wolli Köhler auf den Kiez. Der junge Mann aus
dem Nirgendwo ist auf der Suche nach Abenteuer und Freiheit. Und steigt auf zum
außergewöhnlichsten Puff-Boss in der Geschichte St. Paulis.
Rocko Schamoni erzählt die frühen Jahre von Kiezlegende Wolfgang „Wolli“ Köhler als
Entwicklungsroman eines Antihelden.
Die Große Freiheit ist der Sehnsuchtsort für Gegenkultur, Kunst, Drogen und freie Sexualität.
Rocko Schamoni, geboren 1966, ist Autor, Entertainer, Musiker, Schauspieler und Bühnenkünstler
und lebt in Hamburg. Mit seinen Romanbestsellern wie Dorfpunks füllt er Hallen. Lange Jahre
betrieb er auf St. Pauli zusammen mit Schorsch Kamerun den legendären Golden Pudel Club. In
vielen Gesprächen erzählte Wolli Köhler seinem Freund Rocko aus seinem Leben.

Samstag, 23.03.2019, Einlass: 14:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Messe / Market
14:00-22:00 / 2 am - 10 pm

Talk & Presentation
(Hauptbühne / Main Stage)
17:00 / 5pm

Georgy Elaev from Tyumen, Russia is running Space Cow Press and founded Comic Arts Tyumen, the one and only Comic Fest in Siberia. He is going to talk about the wild wild east and whats new in Russian Comics!!


Lesung / Reading
(Hauptbühne / Main Stage)
18:00 / 6pm

Daria Bogdanska
Avant-Verlag
Daria Bogdanska (*1988 in Warschau) ist Comiczeichnerin und Fahrradmechanikerin aus Malmö. “Von Unten” (orig. “Wage Slaves”) ist ihre erste Graphic Novel: eine autobiographische Erzählung über persönliche und politische Kämpfe und eine humorvolle wie universelle Geschichte über das Ankommen in einem neuen Land.


Vortrag & Symposium
(Ausstellungsraum/ Artist Backstage)
19-20:30 / 7-8:30 pm

Vortrag von Lisa Frühbeis
“Was darf ich im Comic eigentlich noch geil finden - ein Leitfaden für alle Leidtragenden des Feminismus”
Was ist denn nun eigentlich Sexismus im Comic? Viele Männer*innen wissen in Zeiten von #Metoo nicht mehr, wie sie sich als Comic-Fan verhalten sollen. Lisa Frühbeis gibt für alle, die am Comicsalon Erlangen nicht mehr in das Zelt gekommen sind, nochmal einen humorvollen Überblick, der weder verunsichert, noch beschämt, sondern ermutigt und positive Beispiele gibt.

Anschließend an den Sexismus-Talk findet ein offenes Treffen des Feministischen Comic Netzwerks inklusive Diskussionsrunde zum Thema “Ideen und Wünsche für die Indie Comic Szene” statt. Was fehlt der Szene und wie können wir zu einer Verbesserung beitragen? Welche Benachteiligungen gibt es und wie kann man dagegen vorgehen? Welche guten Ideen existieren und benötigen mehr Unterstützung?

Kommt vorbei und bringt eure Meinung und Wünsche ein!

siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
Sonntag, 24.03.2019, Einlass: 12:00 Uhr

The Millionaires Club - Comic- und Grafikfestival

Messe / Market
12:00-19:00 / 12 am - 7 pm

Presentation & Symposium
(Ausstellungsraum/ Artist Backstage)
17:00 / 5 pm

“Nobody gets to see the wizard. Not nobody.”
– Frank L. Baum, The Wonderful Wizard of Oz

We are so happy to have the wizards behind the Risograph right here at The Millionaires Club!!!
Sina Schindler from Riso Club (Leipzig), Johanna Maierski from Colorama (Berlin) and Matt Davis from Perfectly Acceptable Press (Chicago) became such important figures in the small press landscape and communal printing. Their work is often hidden behind a pile of artist books, flyers, posters. But what would we all do without them?
Sina, Johanna and Matt are going to talk about their work and visions.
We have so many questions and I am sure so do you!


siehe auch: themillionairesclub.tumblr.com/program
VVK: 25,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 29.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Death To False Metal Core Tour

DARKEST HOUR
UNEARTH
MISERY SIGNALS
MALEVOLENCE
LEFT BEHIND

siehe auch: https://www.facebook.com/DarkestHourDudes, https://www.facebook.com/unearthofficial, https://www.facebook.com/MiserySignals, https://www.facebook.com/MalevolenceRiff, https://www.facebook.com/leftbehind304
VVK: 14,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Samstag, 30.03.2019, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Berliner Weisse

+ Support

siehe auch: https://www.facebook.com/BerlinerWeisse.Band
Sonntag, 31.03.2019, Einlass: 10:00 Uhr

SUBBOTNIK

Keep your Island clean and your hands dirty!

Für Verpflegung ist gesorgt!

18.02.2019
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de