Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 0102 
03 04 05 06 07 08 09 
10 11 121314 15 16 
17 18 192021 22 23 
24 2526272829 30 

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für September 2018

Café

Samstag, 01.09.2018, Einlass: 10:00 Uhr

Little Sista's Bowl Cup 2018

25 Jahre Little Sista Skate Cup!


Kaum jemand war so beständiger Zuschauer, wie ich, in den letzten VIERUNDZWANZIG (in Buchstaben: 24) Malen, in denen der Little Sista Skatecup stattfand, wie ich. Kaum jemand war dabei so sehr als fester Bestandteil der Veranstaltungen involviert, wie ich; ob nun als Träger der neu gebauten Rampen, Quelle der Stromversorgungen, Heimat eines Wespennests, als Dach über´m Kopf, falls es mal wieder regnet oder als Leinwand für die Urbanen GrafitikünstlerInnen der Messemetropole und ihrer Gäste. In allen Fotodokumentationen der bisherigen 24 Little Sista Cups (Randinfo: 2018 war der 24. Tampa Pro, der Little Sista Cup ist somit älter als der älteste Contest in den USA) bin ich zu finden. Niemals war ich für die SkaterInnen des Conne Islands als Herberge und Aufbewahrungsort für Werkzeug wichtiger, als heute. Und auch dieses Jahr werde ich wieder fester Bestandteil sein, wenn im Jahre 2018 nunmehr der 25. Little Sista Skatecontest, oder Little Sista Bowl Cup, stattfindet.

Mein Nachbar, das Café Gebäude des Conne Islands, war einst Hirte des ersten Skateshops und Namensgeber des Contests: dem Little Sista Skateshop. Dessen Gründer und Urgestein Leipziger Skateboardings, Torsten „Goofy“ Schubert, hat vor 25 Jahren den ersten Little Sista Contest veranstaltet und seitdem ist der Contest im Jahresplan des Conne Islands eine feste Größe.

So auch dieses Jahr! Und da im Allgemeinen 25 Jahre als ein Jubiläum zu betrachten ist, werde ich und der Rest der Gebäude des Conne Islands euch dieses ganze Zwei (!!!) Tage einladen dürfen, um Skateboarding in all seinen Facetten zu zelebrieren!

In diesem Sinne lädt der Projekt Verein e.V. und der Urban Souls e.V. zum 25 Little Sista Bowl Cup ein. Die diesjährige Veranstaltung wird sich über Samstag, den 01.09. und Sonntag, den 02.09.2018 ziehen.

Folgendes Programm wird euch bereit stehen:

Samstag (01.09.)
Skatecontest im Bowl (A, B, C und Girls -Gruppe,) + Sachpreise und insg. 450€ Geldpreis für A-Gruppe, insg. 150 € für Girls
Musikalischer Unterhaltung während des Contest mit u.a:
Grape und Hans (Kurt Reith Urgesteine)
Übertragung der Geschehnisse auf Leinwand
Aftershowparty im Saal (DJs t.b.a.)

Sonntag:
Streetcontest mit Best Trick Session (beim großen Kollegen Saal)
Skateworkshops für Interessierte
Konzert mit 3 Bands im Bowl (t.b.a.)
Skateflohmarkt

Ihr seht, ich möchte euch wärmstens empfehlen, euch die beiden Tage (und eine Nacht) für ein Wochenende voller Skateboarding frei zu halten.
Mit den besten Grüßen
Eure Werkstatt im Conne Island, kurz vor dem Eingang zum Wald

Sonntag, 02.09.2018, Einlass: 10:00 Uhr

Little Sista's Bowl Cup 2018

25 Jahre Little Sista Skate Cup!


Kaum jemand war so beständiger Zuschauer, wie ich, in den letzten VIERUNDZWANZIG (in Buchstaben: 24) Malen, in denen der Little Sista Skatecup stattfand, wie ich. Kaum jemand war dabei so sehr als fester Bestandteil der Veranstaltungen involviert, wie ich; ob nun als Träger der neu gebauten Rampen, Quelle der Stromversorgungen, Heimat eines Wespennests, als Dach über´m Kopf, falls es mal wieder regnet oder als Leinwand für die Urbanen GrafitikünstlerInnen der Messemetropole und ihrer Gäste. In allen Fotodokumentationen der bisherigen 24 Little Sista Cups (Randinfo: 2018 war der 24. Tampa Pro, der Little Sista Cup ist somit älter als der älteste Contest in den USA) bin ich zu finden. Niemals war ich für die SkaterInnen des Conne Islands als Herberge und Aufbewahrungsort für Werkzeug wichtiger, als heute. Und auch dieses Jahr werde ich wieder fester Bestandteil sein, wenn im Jahre 2018 nunmehr der 25. Little Sista Skatecontest, oder Little Sista Bowl Cup, stattfindet.

Mein Nachbar, das Café Gebäude des Conne Islands, war einst Hirte des ersten Skateshops und Namensgeber des Contests: dem Little Sista Skateshop. Dessen Gründer und Urgestein Leipziger Skateboardings, Torsten „Goofy“ Schubert, hat vor 25 Jahren den ersten Little Sista Contest veranstaltet und seitdem ist der Contest im Jahresplan des Conne Islands eine feste Größe.

So auch dieses Jahr! Und da im Allgemeinen 25 Jahre als ein Jubiläum zu betrachten ist, werde ich und der Rest der Gebäude des Conne Islands euch dieses ganze Zwei (!!!) Tage einladen dürfen, um Skateboarding in all seinen Facetten zu zelebrieren!

In diesem Sinne lädt der Projekt Verein e.V. und der Urban Souls e.V. zum 25 Little Sista Bowl Cup ein. Die diesjährige Veranstaltung wird sich über Samstag, den 01.09. und Sonntag, den 02.09.2018 ziehen.

Folgendes Programm wird euch bereit stehen:

Samstag (01.09.)
Skatecontest im Bowl (A, B, C und Girls -Gruppe,) + Sachpreise und insg. 450€ Geldpreis für A-Gruppe, insg. 150 € für Girls
Musikalischer Unterhaltung während des Contest mit u.a:
Grape und Hans (Kurt Reith Urgesteine)
Übertragung der Geschehnisse auf Leinwand
Aftershowparty im Saal (DJs t.b.a.)

Sonntag:
Streetcontest mit Best Trick Session (beim großen Kollegen Saal)
Skateworkshops für Interessierte
Konzert mit 3 Bands im Bowl (t.b.a.)
Skateflohmarkt

Ihr seht, ich möchte euch wärmstens empfehlen, euch die beiden Tage (und eine Nacht) für ein Wochenende voller Skateboarding frei zu halten.
Mit den besten Grüßen
Eure Werkstatt im Conne Island, kurz vor dem Eingang zum Wald

Sonntag, 02.09.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: I Killed My Mother

(J'ai tué ma mère)

Xavier Dolan, Kanada 2009, mit Anne Dorval, Xavier Dolan, Francois Arnaud, Drama, 100 min,
OmU

Hubert Minel verabscheut seine Mutter. Mit seinen überheblichen 17 Jahren sieht nur ihre
geschmacklosen Pullis, ihre kitschige Deko und die widerlichen Krümel an ihrem schmatzenden
Mund – und straft sie mit Verachtung. Äußerlichkeiten, gewiss, aber sie nerven. Dazu kommt die
Kunst, andere Menschen zu manipulieren und absolute jede Schuld von sich zu weisen – zwei
Dinge, auf die sich seine Mutter wirklich versteht. Seine Hassliebe wird für Hubert täglich mehr zur
Obsession. In ihrem Schatten stolpert er durch die Abenteuer einer eigentümlichen und zugleich
typischen Adoleszenz – künstlerische Entdeckungen, den Auftakt zu großen Freundschaften,
Ausgrenzung und Sex. Und immer plagt ihn dabei die Streitsucht gegenüber dieser Frau, die er
trotz allem einst liebte …
Der erste Streich des kanadischen Regisseurs und Künstlers Xavier Dolan, der »I Killed My
Mother« mit 17 schrieb, mit 19 drehte und damit die Kinos und Leinwände der Filmfestivals
weltweit im Sturm eroberte.
»I Killed My Mother« ist der ultimative Film für alle Mütter, Töchter, Söhne und Kinder ihrer Eltern
im Clinch, zwischen love & crime. Aufwühlend, mitreißend und ein Höllenspass!

Do 9.08., So 2.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 05.09.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Klub Animadiso

DJ Raverpik
Silverella van de Woodsen
DJ Ibiza
DJ Notar

Freitag, 07.09.2018, Einlass: 23:00 Uhr

Polylicious Vol. I

DJs:
Ace of Diamonds (No Shade, Ionise)
rZr (G-Edit)
gal (Feat. Fem*)
Bionda
Kriegsloch (Hidden Structures)

+++Visuals by ANTR

Polylicious präsentiert Newcomer*innen, Künstler*innen aus der lokalen wie internationalen DJ-Szene und Performer*innen der verschiedenen Musikstile.
Eine Klangreise von rohen Drums über Pop bis hin zu diversen Ausprägungen von Bass Music, ein buntes Spektrum von Afrobeats bis Dancehall, von Baile Funk zu Kwaito, einen Abstecher durch Kuduro und Jersey Club.
Unser Konzept ist es, verschiedenste Vibes in einem Event zu verbinden.
Die Partyreihe verschreibt sich der Erkundung von dem, was sich auch jenseits zeitgenössischer Ästhetik finden lässt.

Mittwoch, 12.09.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Spitainment × Bummclack

MGrey
BenSdilla
Grasime
Zebsta
Mr Greatbeat

VVK: 17,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 13.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Death over Leipzig

Swansea Constellation und Conne Island präsentieren:

DEATH OVER LEIPZIG I
Demilich [FIN • Svart Records]
Spectral Voice [US • Dark Decent Records]
Venenum [GER • Sepulchral Voice Records]
Vidargängr [GER • Into Endless Chaos Rec.]

Ein fauler Gestank und ein Hauch Schwefel werden uns von diesem Abend in Erinnerung bleiben, wenn uns die Death Metal Legende Demilich zusammen mit Spectral Voice, Triumvir Foul und Malthusian im Zeichen der technischen Zerstörung überrollt haben.
Demilich hat seit ihrer Gründung 1990 den technischen Death Metal im Underground in eine neue Ebene gehoben und ist hier durch zu eine der bekanntesten Bands der Szene geworden. Mit ihnen zusammen auf Tour werden Spectral Voice aus Denver - Colorado sein, die mit ihrem eindringlichen Death/ Doom Gebräu eine Mixtur schaffen die man nur in den düsteren Tiefen der Unterwelt vermuten würde.
Venenum kehren aus der Schattenwelt zurück, um uns in ihrem Feuertaufe mitzureißen. Durch ihre dynamischen Melodien, die manchmal fesselnd melancholisch wirken, um sich dann wieder hart und aggressiv zu entfalten, werden wir an einer Sünde teilhaben, die wir nie bereuen werden.

Vidargängr, eine Black Metal Combo aus Leipzig, werden mit ihrer rauen, anklagenden Misanthropie und ihren punkigen multidimensionalen Riffs noch ein paar Steine auf die blutige Wand des Black Metals legen. Sie versprechen technische Perfektion, sowie eine angebrachte Portion energischer Gewalt und wir sind sicher, dass wir nicht/auf keinen Fall enttäuscht werden.

MUST HAVE und wird so nicht mehr so schnell zu sehen sein.

The funeral march has begun...

siehe auch: https://demilich.bandcamp.com, https://vrasubatlat.bandcamp.com/album/vt-xiii-spiritual-bloodshed, https://spectralvoice.bandcamp.com, https://malthusian.bandcamp.com
VVK: 9,50 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 14.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Fenster (Record Release Show) + Dolphins

Altin Village & Mine and Conne Island presents:

Fenster

“The Room”, Fenster's fourth album and their first release on Altin Village & Mine marks the beginning of a new chapter for the band. After releasing three albums, a feature length film, and touring extensively throughout Europe and North America since 2012, “The Room” serves as an entry point into their sonic evolution. The essential characteristic of the band is transformation – within and between genres, albums, and songs. Their sound is a window framing psychedelic, groovy, hypnogogic, playful pop.

Fenster is Elias Hock (DE) Jonathan Jarzyna (DE), Lucas Ufo (FR) and JJ Weihl (USA). Their mission in creating this album was to compose and arrange every song together in a room. It is an experiment in collective creativity that pushed all of them to transcend their individuality and create something together which is greater than the sum of its parts.

The songs were tracked live in a house where the band ate, slept, and played together. Often the songs were recorded without implementing a click track. They were intent on finding and locking into a human groove – one open to imperfection - while still maintaining a tightness between them. They wanted to make the songs feel alive – as if the listener were present in the room with them in the moment of creation.

The album's title track “The Room” opens the record like a rollercoaster ride. There is a tension in the first bars that ties us to earth, a minimal riff that guides us to the first chorus where we feel we are slowly lifting into the air – and by the time we reach the second chorus it has exploded into a space far away from the planet's gravitational pull.

The band's use of juxtaposition is not just a way of channeling a vast library of musical genres and concepts, it is a means of expression. Combining tender pop melodies with kraut-beats, disco grooves and psychedelia frees the band from any one sound and creates a genre all its own.

This playfulness is especially vibrant in songs like “Rhythm A” and “HAHA lol” which deconstruct and fuse together disparate moments of explosive rock, tender harmonies, percussion made of splashing water, voices from a radio, and electric piano. Even “Feel Better”, a sparkly pop ballad is cracked wide open by a long trippy interlude that appears unexpectedly within an otherwise classic structure.

The cover art, created by the band's own Lucas Ufo, invites us into a room in the shape of a human skull . If one looks “out” the window in the picture, one finds oneself looking in to an infinite portal of rooms within rooms. The record plays a lot with this idea of perception. In “HBW”, the relationship between the bass and the drums creates the feeling of an infinity loop. The lyrics lend an enigmatic tint to the landscape of so called objective reality v. perceived reality:
“I was a phase/ you were going through/ said I was the one but there is no one/ there's only the sun/ that gives shape to the moon”

The record starts with “The Room” and ends with “Two Doors”. Maybe one door is an exit, and one leads to another room...who knows. The song has something mysterious and expansive, like a digital ocean flooding the room, carrying everything away. The whole process of making a record is about capturing a moment in time. This is the record they made – in this point in time, all together, in a room. The last words of the record roll out with the waves:
“What you leave behind for someone else to find/ Two doors inside/ neither one is right”

+++ D o l p h i n s

2 Piece band from leipzig playing dreamy krauty tunes about Water and love.


Tour presented by : Spex, Byte FM, Jungle World, Fragmente and testcard.

siehe auch: https://www.facebook.com/Underwaterwaterwater, https://dolphinsunderwater.bandcamp.com, https://fenster.bandcamp.com
Mittwoch, 19.09.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Muppets

Ancient Muppets (Neonkraut + Lisheba) Vanaenae

VVK: 12,00 Euro
Preis inkl. 0,50€ Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 20.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Blackbox

w/ Bluestaeb & S.Fidelity

VVK: 18,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 21.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

King Dude

WHITE CIRCLES + CONNE ISLAND
proudly present:

>> Live on Stage <<

King Dude ( New Black Folk | US) - Full Band
- performance of his upcoming Album -

Kælan Mikla (Fabrika Rec Reykjavík)

The Dark Red Seed (Prophecy | US)

-

KING DUDE

Reverent as it is prophetic and stark, King Dude has previously shared his spiritual visions with releases on Dais Records, Avant! Records, Bathetic Records, Clan Destine Records, and Ván Records. Pulling together the biblical sound and isolation of the bygone days of revelation with an atmosphere filled with hope and salvation, King Dude has woven his own brand of American music. He brandishes many varied influences in his songwriting. Everything from British Folk, Americana, Country and Blues can be heard in his songs. Even the heavier sounds of Heavy Metal tend to sneak and slither it’s way into the King Dude canon. The resulting songs are much more of a modern day hymn then your average pop song.

King Dude’s music beg’s the soul to lift itself up from the darkness of ignorance, towards the ever shining glorious “Light” that exists outside of all of us yet that which we are eternally connected to and at once connects everyone on Earth.


KAELAN MIKLA

Kælan Mikla, an Icelandic synth-punk trio formed in 2013. They released their debut album with Fabrika Records (She past away, Selofan, Lebanon Hanover) in July 2016 and are now working on their second album. Kælan Miklas roots dangle both in avant-punk poetry and drifting, dreaming dark wave, but who blend them in a manner that is both eccentric and electrifying.


AFTERSHOW (Wave, Post Punk)

Bigo (WHITE CIRCLES)
aehm (WHITE CIRCLES, exLEpäng!, verschwinden.org)

siehe auch: https://www.facebook.com/kingdudemusic, https://www.facebook.com/Kaelanmikla, https://kingdude.bandcamp.com, https://kaelanmikla.bandcamp.com, https://soundcloud.com/aehmaehm
VVK: 22,50 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Dienstag, 25.09.2018, Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Chefket

Chefket - Alles Liebe Tour 2018

Präsentiert von DIFFUS Magazin, JUICE Magazin, Kulturnews, splash! Mag, urbanite Leipzig & Salty Soundz:

Die Zeichen stehen auf Rot: Chefket, der Anfang des Jahres gemeinsam mit Green Berlin Kollege Marsimoto die Lebensparole „Gel Keyfim Gel“ zelebrierte, veröffentlicht nun das Cover zum kommenden Album „Alles Liebe (Nach dem Ende des Kampfes)“. Auch wenn er noch nicht mehr verrät, die „Alles Liebe“- Tour steht bereits für diesen September im Kalender. Alles klar!


siehe auch: https://www.facebook.com/chefket.official
Mittwoch, 26.09.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Only Crew Love Is True Love

Whole Halftime Crew is playing
Dyscotheque (G-Edit)
Suzie Seif Worldwide
Anouk
Schnilsi
Milium (Clear Memory)
Sarah outta Space

w/
Special Guests
Adrian Diraque (Hypress, mjut)
Turismo (pnyx)

VVK: 16,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Donnerstag, 27.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

Die Große Rocko Schamoni Schau

Die Große Rocko Schamoni Schau

2018 ist das Jahr der Menschheit.
Und was gäbe es Zwingenderes für den King, als sich ganz diesem Thema zu widmen? In seinen
Texten, auf der Bühne und im Publikum: überall wuselt es von Menschen, ja ist es sogar äußerst
menschlich.
Überhaupt- die Texte: Rocko Schamoni liest aus einem Buch, das es noch nicht gibt: "Dummheit
als Weg“. Eine kleine Enzyklopädie der menschlichen Dummheit, ein Attestieren des
Unvermögens an sich selbst und an allen anderen auch gleich noch. Anhand von vielen Beispielen,
Geschichten und Dialogen wird diagnostiziert und endgültig bewiesen: der Mensch ist alles
mögliche, aber in erster Linie dumm und an dieser allumfassenden Dummheit wird die Welt zu
Grunde gehen. Das Buch zur Lesung wird während der Tour laufend weiter geschrieben- so das
Publikum denn Anlass dazu bietet.
Außerdem: es wird auf der Bühne mit Alkohol gearbeitet! Was sich Bands wie Amon Düül oder
Shocking Blue kaum noch trauen, gehört hier nach wie vor zum guten Ton und sich vor laufendem
Publikum auf der Bühne sozial selbst zu derangieren ist vornehmste Pflicht.
Freuen Sie sich auf einen großen Abend mit 14 anspruchsvollen Hälften.


King Rocko Schamoni:

in Schleswig Holstein geboren, arbeitet für Theater, Film und Fernsehen, tourt regelmäßig durch die Republik und
besitzt eine eingeschworene Fangemeinde als Musiker, Autor, Humorist, Schauspieler und so weiter. 1988 erschien
seine erste LP »Vision«. Es folgte ein Plattenvertrag bei einer großen Firma und diverse weitere Tonträger-
Veröffentlichungen. 1989 gründeten Rocko Schamoni, Schorsch Kamerun und Kaiser Walter im Hamburger den »Pudel
Klub«. Nach seinem Roman-Debüt »Risiko des Ruhms« folgte 2004 sein langanhaltender Bestseller »Dorfpunks«, der
auch auf die Bühne gebracht und im Frühjahr 2009 in die Kinos kam, sowie »Sternstunden der Bedeutungslosigkeit«,
»Tag der geschlossenen Tür«, »5 Löcher im Himmel« sowie »Ich will nicht Schuld sein an deinem Untergang« (mit
Christoph Grissemann). Mit Jacques Palminger und Heinz Strunk hat Rocko Schamoni mehrere Studio-Braun-
Theaterstücke inszeniert, unter anderem »Dorfpunks«, »Fleisch ist mein Gemüse«, »Matthias Rust«, »Fahr zur Hölle
Ingo Sachs« und »Tonight: Fraktus«. Im November 2012 kam der Studio-Braun-Film »Fraktus« in die Kinos. Mit
Helge Schneider drehte er 2012 den Film »00 Schneider – Im Wendekreis der Eidechse« in Mülheim und Umgebung.
2015 erschien sein Orchester-Album „Die Vergessenen“ und „3 Farben Braun – Das Studio Braun Buch“.
»Aber das Publikum weiß um das feine ironische Salz, das die humoristische Kulinarik eines Rocko Schamoni vom
deftigen Schenkelklopfer anderer Comedyspezialisten unterscheidet. Schließlich liegt dem Lachen über Scheitern,
Scham und Dummheit ein ganz konkretes Fundament zugrunde, nämlich die blanke Panik vor dem eigenen Versagen.
« Die Welt 15.01.18

VVK: 15,00 Euro
AK: 18,00 Euro
Preis inkl. 50 Cent Spende zur Bildungsoffensive

Freitag, 28.09.2018, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Jaya The Cat

Jaya The Cat
+ Support

siehe auch: jayathecat-band.com


Samstag, 29.09.2018, Einlass: 23:00 Uhr

Benefizdisco

more t.b.a.

- all styles in the mix - P18! -

16.08.2018
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de