Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 0102030405 
06 070809101112 
13 14151617 18 19 
20 212223242526 
27 28293031

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für August 2018

Café

Mittwoch, 01.08.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Invisible Graffitti

b2backstage
DJ invisible train station feat. Invisible guest [friends electric]

Donnerstag, 02.08.2018, Einlass: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Mother!

Darren Aronofsky, USA 2017, mit Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Michelle Pfeiffer, Thriller, 122min, OmU

Eine schwangere junge Frau lebt zurückgezogen mit ihrem Ehemann, einem einstmals
erfolgreichen Schriftsteller, dem die Inspiration abhanden gekommen ist, in einem einsamen Haus
im Wald. Überraschend erhalten sie Besuch von einem unbekannten Mann, der sich sogleich bei
ihnen breit macht und auch bald Frau und Söhne dazu holt. Nach einem Zwischenfall verlassen sie
das Haus zwar wieder, aber die Flut an neuen Besucher_innen reißt nicht ab. Menschen, die das
Haus belagern und dieses schließlich stürmen. Und der Ehemann scheint damit kein Problem zu
haben.
Einer der kompromisslosesten Filme des Jahres 2017 ist Kinovisionär Darren Aronofsky mit
diesem eigenwilligen, virtuos realisierten Schocker gelungen, der ein wenig an »Black Swan«
erinnert und rätselhaft, undurchdringlich und faszinierend zugleich ist. Jennifer Lawrence liefert
eine denkwürdige Performance an der Seite von Javier Bardem, Ed Harris und Michelle Pfeiffer in
diesem ausufernden Albtraumszenario voller offensichtlicher und versteckter
Schöpfungsanspielungen.

So 29.07., Do 2.08., Do 23.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 03.08.2018, Einlass: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Gute Manieren

(As boas maneiras)
Juliana Rojas, Marco Dutra, BRA/FRA 2017, mit Isabél Zuaa, Marjorie Estiano, Miguel Lobo, Thriller, 135 min, OmU

Die mysteriöse Ana engagiert die alleinstehende Krankenschwester Clara, die sich um Anas
schickes Apartment in São Paulo und später als Kindermädchen um deren ungeborenen Säugling
kümmern soll. Rasch entwickelt sich zwischen den beiden Frauen eine Beziehung zwischen
Abhängigheit, Lust und Begehren. Doch mit dem Voranschreiten der Schwangerschaft verhält sich
Ana immer merkwürdiger: Sie hat ständig Lust auf Fleisch und schlafwandelt bei Vollmond
blutdurstig durch die Stadt. Nach der schaurig-überstürzten Geburt, die für Ana den Tod bedeutet,
ist Clara alleine mit Anas Kind. Sie zieht es voller Liebe und Fürsorge auf. Doch je älter es wird,
desto stärker wird der verheerende Ruf des Mondes ...
Mit fantastisch stilisierten Sets, einem traumhaften Lichtkonzept und einem magisch schwirrenden
Musikscore entwickelt das Regie-Duo Juliana Rojas und Marco Dutra aus der romantischen
Mütter-Kind-Geschichte ein gruseliges Großstadt-Märchen, das sich raffiniert auf diverse
Traditionen Brasiliens und auf Genre-Klassiker wie »Rosemaries Baby« (1968) und »American
Werewolf« (1981) bezieht. »Gute Manieren« ist aber zugleich ein kritischer Kommentar auf die
heutige brasilianische Gesellschaft, die noch immer stark von patriarchalen Ordnungen, sozialen
Klassenunterschieden und dem strengen Glauben an die katholische Kirche geprägt ist. Der
herzzerreißende Horrorfilm wurde vergangenes Jahr bei den Filmfestspielen in Locarno als
Meisterwerk gefeiert und mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.

Fr 3.08., Di 7.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 04.08.2018, Einlass: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: We Need To Talk About Kevin

Lynne Ramsay, GBR 2011, mit Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller, Thriller, 110 min, OmU

Die ehemalige Reisejournalistin und Abenteurerin Eva trägt eine schwere seelische Last. Grund ist
ihr Sohn Kevin, der bereits als Baby eine eigenwillige Distanz zeigt, die es Mutter Eva schwer
macht, Nähe aufzubauen. Während Vater Franklin an seinem Sohn nichts Ungewöhnliches sieht,
ist Eva besorgt über die mangelnde Empathie und seine Lust an Zerstörung ...

Sa 4.08., Di 28.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Sonntag, 05.08.2018, Einlass: 12:00 Uhr

B R U N C H - fällt aus!


Sonntag, 05.08.2018, Einlass: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: The Florida Project

Sean Baker, USA 2017, mit Willem Dafoe, Brooklynn Prince, Bria Vinaite, Drama, 111 min, OmU

Welcome to a magical kingdom!
Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur
wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disney World wächst sie in »The Magic Castle Motel« an
einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht die junge Frau und Mutter Halley das
gemeinsame Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und
ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers
Bobby die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz …

So 5.08. Fr 10.08., Di 14.08., Sa 1.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 07.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Gute Manieren

(As boas maneiras)
Juliana Rojas, Marco Dutra, BRA/FRA 2017, mit Isabél Zuaa, Marjorie Estiano, Miguel Lobo, Thriller, 135 min, OmU

Die mysteriöse Ana engagiert die alleinstehende Krankenschwester Clara, die sich um Anas
schickes Apartment in São Paulo und später als Kindermädchen um deren ungeborenen Säugling
kümmern soll. Rasch entwickelt sich zwischen den beiden Frauen eine Beziehung zwischen
Abhängigheit, Lust und Begehren. Doch mit dem Voranschreiten der Schwangerschaft verhält sich
Ana immer merkwürdiger: Sie hat ständig Lust auf Fleisch und schlafwandelt bei Vollmond
blutdurstig durch die Stadt. Nach der schaurig-überstürzten Geburt, die für Ana den Tod bedeutet,
ist Clara alleine mit Anas Kind. Sie zieht es voller Liebe und Fürsorge auf. Doch je älter es wird,
desto stärker wird der verheerende Ruf des Mondes ...
Mit fantastisch stilisierten Sets, einem traumhaften Lichtkonzept und einem magisch schwirrenden
Musikscore entwickelt das Regie-Duo Juliana Rojas und Marco Dutra aus der romantischen
Mütter-Kind-Geschichte ein gruseliges Großstadt-Märchen, das sich raffiniert auf diverse
Traditionen Brasiliens und auf Genre-Klassiker wie »Rosemaries Baby« (1968) und »American
Werewolf« (1981) bezieht. »Gute Manieren« ist aber zugleich ein kritischer Kommentar auf die
heutige brasilianische Gesellschaft, die noch immer stark von patriarchalen Ordnungen, sozialen
Klassenunterschieden und dem strengen Glauben an die katholische Kirche geprägt ist. Der
herzzerreißende Horrorfilm wurde vergangenes Jahr bei den Filmfestspielen in Locarno als
Meisterwerk gefeiert und mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.

Fr 3.08., Di 7.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 08.08.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Clear Memory


Donnerstag, 09.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: I Killed My Mother

(J'ai tué ma mère)

Xavier Dolan, Kanada 2009, mit Anne Dorval, Xavier Dolan, Francois Arnaud, Drama, 100 min,
OmU

Hubert Minel verabscheut seine Mutter. Mit seinen überheblichen 17 Jahren sieht nur ihre
geschmacklosen Pullis, ihre kitschige Deko und die widerlichen Krümel an ihrem schmatzenden
Mund – und straft sie mit Verachtung. Äußerlichkeiten, gewiss, aber sie nerven. Dazu kommt die
Kunst, andere Menschen zu manipulieren und absolute jede Schuld von sich zu weisen – zwei
Dinge, auf die sich seine Mutter wirklich versteht. Seine Hassliebe wird für Hubert täglich mehr zur
Obsession. In ihrem Schatten stolpert er durch die Abenteuer einer eigentümlichen und zugleich
typischen Adoleszenz – künstlerische Entdeckungen, den Auftakt zu großen Freundschaften,
Ausgrenzung und Sex. Und immer plagt ihn dabei die Streitsucht gegenüber dieser Frau, die er
trotz allem einst liebte …
Der erste Streich des kanadischen Regisseurs und Künstlers Xavier Dolan, der »I Killed My
Mother« mit 17 schrieb, mit 19 drehte und damit die Kinos und Leinwände der Filmfestivals
weltweit im Sturm eroberte.
»I Killed My Mother« ist der ultimative Film für alle Mütter, Töchter, Söhne und Kinder ihrer Eltern
im Clinch, zwischen love & crime. Aufwühlend, mitreißend und ein Höllenspass!

Do 9.08., So 2.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 10.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: The Florida Project

Sean Baker, USA 2017, mit Willem Dafoe, Brooklynn Prince, Bria Vinaite, Drama, 111 min, OmU

Welcome to a magical kingdom!
Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur
wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disney World wächst sie in »The Magic Castle Motel« an
einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht die junge Frau und Mutter Halley das
gemeinsame Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und
ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers
Bobby die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz …

So 5.08. Fr 10.08., Di 14.08., Sa 1.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Samstag, 11.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Martin McDonagh, USA/GBR 2017, mit Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell,
Drama, 116 min, OmU

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Vergewaltiger und Mörder ihrer Tochter ermittelt
wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände
an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef William
Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der
gewalttätige, sexistische und rassistische stellvertretende Officer Dixon einmischt, verschärft sich
der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des Städtchens nur noch weiter.

Sa 11.08., So 19.08., Do 30.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 12.08.2018, Einlass: 14:00 Uhr

Kinderdisko

BBQ, Kuchen, Limo, Ballons
Bring your parents!

Musik:
PropellerPaul (Fstube / Fsociety)
Mrs. Pepstein (Radio Blau)
Lui.G! (G-Edit)
Drunkenstein (Inch by Inch)
Laurel Garlic (IFZ)


–no afterhour, cause the kids are alright–

Sonntag, 12.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Figlia Mia – Meine Tochter

Laura Bispuri, ITA/BRD 2018, mit Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu, Drama, 100 min, OmU

»Figlia Mia« ist die Geschichte eines Mädchens zwischen zwei Müttern. Eine Erzählung von einer
Mutter, die sie mit Liebe aufgezogen hat und von einer zweiten Mutter, die sie instinktiv für sich
beansprucht. Die Geschichte einer unvollkommenen Mutterschaft, untrennbarer Bande, eines
Kampf mit überwältigenden Gefühlen und des Umgangs mit Wunden.
Der Sommer kurz vor ihrem 10. Geburtstag bringt für Vittoria die Herausforderung gleich zwei
Mütter zu lieben und zu hassen, sie zu bewundern und sich über sie zu wundern.
Die zehnjährige Vittoria wächst in einem vom Tourismus unberührten sardischen Dorf auf. Eines
Tages trifft sie bei einem Rodeo die ungestüme Angelica, die so ganz anders als ihre fürsorgliche
Mutter Tina ist. Vittoria ahnt nicht, dass die beiden Frauen ein Geheimnis verbindet. Seit langer
Zeit schon besucht Tina Angelica auf ihrem heruntergekommenen Hof, wo sie mit einigen alten
Pferden und einem treuen Hund in den Tag hineinlebt. Tina ist nicht wohl dabei, dass Angelica und
ihre Tochter Vittoria sich näher kennenlernen. Als die verschuldete Angelica aufs Festland ziehen
möchte, bietet sie ihr erleichtert finanzielle Unterstützung an, sie kann jedoch weitere
Begegnungen der beiden nicht verhindern. Das Mädchen ist fasziniert von dieser Frau, die vor
nichts Angst hat, ihre eigenen Wege geht und mit der sie die Insel neu entdeckt.
Wie schon in ihrem Regiedebüt »Vergine giurata« begleitet Laura Bispuri eine Heldin, die sich mit
verschiedenen Vorbildern konfrontiert sieht, diese imitiert und hinterfragt und sich dabei ihrer selbst
bewusst wird. Das warme Licht des sardischen Sommers begleitet Vittoria bei ihrer aufwühlenden
Expedition.
Der Film »Figlia Mia« feierte auf der diesjährigen 68. Berlinale seine Weltpremiere.

So 12.08., Di 21.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 14.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: The Florida Project

Sean Baker, USA 2017, mit Willem Dafoe, Brooklynn Prince, Bria Vinaite, Drama, 111 min, OmU

Welcome to a magical kingdom!
Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur
wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disney World wächst sie in »The Magic Castle Motel« an
einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht die junge Frau und Mutter Halley das
gemeinsame Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und
ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers
Bobby die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz …

So 5.08. Fr 10.08., Di 14.08., Sa 1.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 15.08.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Ambient Pt. II

Lena Lovete
rover
Radio Reudnitz

Donnerstag, 16.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: 37 Stories About Leaving Home

Shelly Silver, JPN/USA 1996, Dok, 52 min, OmU
Shelly Silvers 1996 in Tokio entstandener experimenteller Dokumentarfilm gibt einen seltenen und
sehr persönlichen Einblick in das Leben japanischer Frauen und die Beziehungen zwischen
Großmüttern, Müttern und Töchtern in Japan.
"Mein kleiner Bruder und ich lagen im Bett, meine Mutter zwischen uns. Sie gab uns beiden
gleichzeitig die Brust. Ekelhaft!" berichtet die Teenagerin Yukie von ihren frühsten
Kindheitserinnerungen. Und eine alte Frau erzählt mit einem Lächeln auf dem Gesicht: „Nach 50
Jahren Ehe weiß ich immer noch nicht, was Liebe ist. Mein Leben ist einfach passiert, meine
Kinder und alles." Trotz noch so großer gesellschaftlicher Unterschiede zwischen dem „alten“
Europa, der USA und dem von Tradition und Modernität bestimmten Japan, gibt es Konflikte, die
nur allzu ähnlich zu sein scheinen. Dazu gehört die Mutter-Tochter-Beziehung mit allem was dran
hängt. Shelly Silver ist nach Japan gereist, um eine Videoarbeit zu schaffen, die semidokumentarisch
den Generationenkonflikt thematisiert, der dort aufgrund des virulenten Werteund
Gesellschaftswandels besonders eklatant ist. Sie kombinierte die Interviews mit einer Art
modernem Märchen, einer symbolhaften Geschichte über ein New Yorker Mädchen, das einem
Fluch zu entkommen sucht ... (transmediale / archive)

Fr 27.07., Do 16.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 17.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: »Mothers and Adults«

Verschiedene Animationsfilmemacher_innen, international, Animation, 120 min, OmU

Kurzfilmabend mit Einführung & Gästen

Ein famos kuratierter und klug moderierter Kurzfilmabend mit Susann Arnold und Filmgästen!

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Sonntag, 19.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Martin McDonagh, USA/GBR 2017, mit Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell,
Drama, 116 min, OmU

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Vergewaltiger und Mörder ihrer Tochter ermittelt
wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände
an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef William
Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der
gewalttätige, sexistische und rassistische stellvertretende Officer Dixon einmischt, verschärft sich
der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des Städtchens nur noch weiter.

Sa 11.08., So 19.08., Do 30.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Dienstag, 21.08.2018, Einlass: 19:00 Uhr

Offenes Antifa Treffen

Nicht in einer politischen Gruppe organisiert? Neu in der Stadt? Kein Bock auf Nazis? Probleme mit den Rechten? Aus Überzeugung gegen Rassismus und Faschismus?

In ganz Deutschland werden Unterkünfte für Geflüchtete attackiert und in Brand gesetzt, besonders häufig in Sachsen. Rassist*innen und Nazis marschieren Woche für Woche in den unterschiedlichsten Orten auf. Am Rande dieser rechten Veranstaltungen werden Menschen von Nazis und Rassist*innen immer wieder bedroht und angegriffen. Jenseits von unkoordinierten Interventionsversuchen ist kaum nennenswerter Widerstand sichtbar. Bürgerlichen Protest gibt es kaum bis nie, gleichzeitig werden die verbliebenen Gegendemonstrant*innen mit staatlicher Repression überzogen.

Es ist wichtig, sich zu vernetzen und Strukturen aufzubauen, um den Widerstand zu organisieren – nicht nur gegen Rassismus und Faschismus, sondern auch gegen Nationalismus, Antisemitismus, Sexismus, Homophobie
und die kapitalistische Gesamtscheiße.

Du willst endlich was dagegen tun, wusstest bisher aber nicht wo, wie und mit wem? Dann komm zum Offenen Antifa Treffen (OAT).

Das nächste Offene Antifa Treffen (OAT) ist am 21. August um 19 Uhr in der 1. Etage des Vorderhaus vom Conne Island (Koburger Str. 3, 04277 Leipzig).


Dienstag, 21.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Figlia Mia – Meine Tochter

Laura Bispuri, ITA/BRD 2018, mit Valeria Golino, Alba Rohrwacher, Sara Casu, Drama, 100 min, OmU

»Figlia Mia« ist die Geschichte eines Mädchens zwischen zwei Müttern. Eine Erzählung von einer
Mutter, die sie mit Liebe aufgezogen hat und von einer zweiten Mutter, die sie instinktiv für sich
beansprucht. Die Geschichte einer unvollkommenen Mutterschaft, untrennbarer Bande, eines
Kampf mit überwältigenden Gefühlen und des Umgangs mit Wunden.
Der Sommer kurz vor ihrem 10. Geburtstag bringt für Vittoria die Herausforderung gleich zwei
Mütter zu lieben und zu hassen, sie zu bewundern und sich über sie zu wundern.
Die zehnjährige Vittoria wächst in einem vom Tourismus unberührten sardischen Dorf auf. Eines
Tages trifft sie bei einem Rodeo die ungestüme Angelica, die so ganz anders als ihre fürsorgliche
Mutter Tina ist. Vittoria ahnt nicht, dass die beiden Frauen ein Geheimnis verbindet. Seit langer
Zeit schon besucht Tina Angelica auf ihrem heruntergekommenen Hof, wo sie mit einigen alten
Pferden und einem treuen Hund in den Tag hineinlebt. Tina ist nicht wohl dabei, dass Angelica und
ihre Tochter Vittoria sich näher kennenlernen. Als die verschuldete Angelica aufs Festland ziehen
möchte, bietet sie ihr erleichtert finanzielle Unterstützung an, sie kann jedoch weitere
Begegnungen der beiden nicht verhindern. Das Mädchen ist fasziniert von dieser Frau, die vor
nichts Angst hat, ihre eigenen Wege geht und mit der sie die Insel neu entdeckt.
Wie schon in ihrem Regiedebüt »Vergine giurata« begleitet Laura Bispuri eine Heldin, die sich mit
verschiedenen Vorbildern konfrontiert sieht, diese imitiert und hinterfragt und sich dabei ihrer selbst
bewusst wird. Das warme Licht des sardischen Sommers begleitet Vittoria bei ihrer aufwühlenden
Expedition.
Der Film »Figlia Mia« feierte auf der diesjährigen 68. Berlinale seine Weltpremiere.

So 12.08., Di 21.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de


Mittwoch, 22.08.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime - Fällt aus!


Donnerstag, 23.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Mother!

Darren Aronofsky, USA 2017, mit Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Michelle Pfeiffer, Thriller, 122min, OmU

Eine schwangere junge Frau lebt zurückgezogen mit ihrem Ehemann, einem einstmals
erfolgreichen Schriftsteller, dem die Inspiration abhanden gekommen ist, in einem einsamen Haus
im Wald. Überraschend erhalten sie Besuch von einem unbekannten Mann, der sich sogleich bei
ihnen breit macht und auch bald Frau und Söhne dazu holt. Nach einem Zwischenfall verlassen sie
das Haus zwar wieder, aber die Flut an neuen Besucher_innen reißt nicht ab. Menschen, die das
Haus belagern und dieses schließlich stürmen. Und der Ehemann scheint damit kein Problem zu
haben.
Einer der kompromisslosesten Filme des Jahres 2017 ist Kinovisionär Darren Aronofsky mit
diesem eigenwilligen, virtuos realisierten Schocker gelungen, der ein wenig an »Black Swan«
erinnert und rätselhaft, undurchdringlich und faszinierend zugleich ist. Jennifer Lawrence liefert
eine denkwürdige Performance an der Seite von Javier Bardem, Ed Harris und Michelle Pfeiffer in
diesem ausufernden Albtraumszenario voller offensichtlicher und versteckter
Schöpfungsanspielungen.

So 29.07., Do 2.08., Do 23.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 24.08.2018, Einlass: 23:00 Uhr

10YRS Electric Weekender

24. - 26.08.2018

ONLINE TICKET



FREITAG 23:00

PEVERELIST (LIVITY SOUND, TECTONIC, PUNCH DRUNK)
CIEL (PEACH DISCS, DISCWOMAN)
GNISTA - LIVE - (BROKNTOYS, SEMPER II)
PHILIPP RMKE (WOLKIGMUSIC)

Here we go again. Our much beloved season-opening-party (not that the season-break would be that long in Leipzig) celebrates its 10th birthday - woo hoo! Founded ten (or eleven?) years ago by a combination of three crews which were consisting of the ELECTRIC ISLAND, the wednesday party MIDI and the infamous ELASTIC club near Connewitzer Kreuz (back then).
A lot has changed concerning the so-called „electronic music scene“ in Leipzig during the last 10 years, like the rising amount of professional and/or quality partys, more people who want to earn their rent with djing and more promotional texts that have to be written (Evidence A), but: the core idea of our little get together is almost unchanged. Three days of big fun with different aspects and ideas of electronic music, ranging from the more experimental, uk-influenced (and maybe rougher) friday to the more classic house and techno-oriented saturday with the irreplaceable additional hangout veranda outside, slipping directly to the heart-melting grand finale open-air at our beloved Conne Island garden on sunday. Here’s to the next 10 years!

DESIGN: LION SAUTERLEUTE
https://www.instagram.com/hirundoaves/

LIGHTS / VISUALS / DEKO: IO

SEASON OPENING / DANCE INSIDE / GARDEN HANGOUT / VERANDA DANCE / CONNETAINER / BBQ / FEUERTONNE / DRUGSCOUTS / IO

siehe auch: https://www.residentadvisor.net/dj/midland, https://www.residentadvisor.net/dj/peverelist, https://www.residentadvisor.net/dj/cl-ca, https://www.residentadvisor.net/dj/pantherakrause, https://www.residentadvisor.net/dj/lux-de
Samstag, 25.08.2018, Einlass: 23:00 Uhr

10YRS Electric Weekender

24. - 26.08.2018

ONLINE TICKET



SAMSTAG 23:00

MIDLAND (AUS MUSIC, GRADED, SHEWORKS)
PANTHERA KRAUSE - LIVE - (RIOTVAN, LOBSTER THEREMIN)
KRYPTOFAUNA (LEHULT, PAL)
LUX B2B NEELE (IO, IFZ, G-EDIT)

SAMSTAG OPEN AIR 01:00

ANOUK (KLUB CREW)
50PHIE B2B HAL (IFZ-BAR, G-EDIT, RESONANCE, SPACEISTHEPLACE)
BARBARA OF MEN (THIS IS BELGIUM, NISTA ULTRA YOUTH)

Here we go again. Our much beloved season-opening-party (not that the season-break would be that long in Leipzig) celebrates its 10th birthday - woo hoo! Founded ten (or eleven?) years ago by a combination of three crews which were consisting of the ELECTRIC ISLAND, the wednesday party MIDI and the infamous ELASTIC club near Connewitzer Kreuz (back then).
A lot has changed concerning the so-called „electronic music scene“ in Leipzig during the last 10 years, like the rising amount of professional and/or quality partys, more people who want to earn their rent with djing and more promotional texts that have to be written (Evidence A), but: the core idea of our little get together is almost unchanged. Three days of big fun with different aspects and ideas of electronic music, ranging from the more experimental, uk-influenced (and maybe rougher) friday to the more classic house and techno-oriented saturday with the irreplaceable additional hangout veranda outside, slipping directly to the heart-melting grand finale open-air at our beloved Conne Island garden on sunday. Here’s to the next 10 years!

DESIGN: LION SAUTERLEUTE
https://www.instagram.com/hirundoaves/

LIGHTS / VISUALS / DEKO: IO

SEASON OPENING / DANCE INSIDE / GARDEN HANGOUT / VERANDA DANCE / CONNETAINER / BBQ / FEUERTONNE / DRUGSCOUTS / IO

siehe auch: https://www.residentadvisor.net/dj/midland, https://www.residentadvisor.net/dj/peverelist, https://www.residentadvisor.net/dj/cl-ca, https://www.residentadvisor.net/dj/pantherakrause, https://www.residentadvisor.net/dj/lux-de
Sonntag, 26.08.2018, Einlass: 00:01 Uhr

10YRS Electric Weekender

24. - 26.08.2018

ONLINE TICKET



SONNTAG OPEN AIR 10:00

TRUE KUNZE - LIVE - (PAULIS KLAUSE)
NAITWA B2B SCHERBERT (LNDT, G-EDIT)
MALAKA B2B WIEBKE (ATOPIE)
EAU THERMALE (KABINE ZWEI, KANN)
VIVIAN KOCH B2B PETER INVASION (OLYMPE FATALE, RIOTVAN)
SEVENSOL B2B DJ RIJKAARD (KANN, PROTO,
YOUNG SHIELDS)

Here we go again. Our much beloved season-opening-party (not that the season-break would be that long in Leipzig) celebrates its 10th birthday - woo hoo! Founded ten (or eleven?) years ago by a combination of three crews which were consisting of the ELECTRIC ISLAND, the wednesday party MIDI and the infamous ELASTIC club near Connewitzer Kreuz (back then).
A lot has changed concerning the so-called „electronic music scene“ in Leipzig during the last 10 years, like the rising amount of professional and/or quality partys, more people who want to earn their rent with djing and more promotional texts that have to be written (Evidence A), but: the core idea of our little get together is almost unchanged. Three days of big fun with different aspects and ideas of electronic music, ranging from the more experimental, uk-influenced (and maybe rougher) friday to the more classic house and techno-oriented saturday with the irreplaceable additional hangout veranda outside, slipping directly to the heart-melting grand finale open-air at our beloved Conne Island garden on sunday. Here’s to the next 10 years!

DESIGN: LION SAUTERLEUTE
https://www.instagram.com/hirundoaves/

LIGHTS / VISUALS / DEKO: IO

SEASON OPENING / DANCE INSIDE / GARDEN HANGOUT / VERANDA DANCE / CONNETAINER / BBQ / FEUERTONNE / DRUGSCOUTS / IO

siehe auch: https://www.residentadvisor.net/dj/midland, https://www.residentadvisor.net/dj/peverelist, https://www.residentadvisor.net/dj/cl-ca, https://www.residentadvisor.net/dj/pantherakrause, https://www.residentadvisor.net/dj/lux-de
Dienstag, 28.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: We Need To Talk About Kevin

Lynne Ramsay, GBR 2011, mit Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller, Thriller, 110 min, OmU

Die ehemalige Reisejournalistin und Abenteurerin Eva trägt eine schwere seelische Last. Grund ist
ihr Sohn Kevin, der bereits als Baby eine eigenwillige Distanz zeigt, die es Mutter Eva schwer
macht, Nähe aufzubauen. Während Vater Franklin an seinem Sohn nichts Ungewöhnliches sieht,
ist Eva besorgt über die mangelnde Empathie und seine Lust an Zerstörung ...

Sa 4.08., Di 28.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Mittwoch, 29.08.2018, Einlass: 18:00 Uhr

Halftime × Feat. Fem

Wixi Waxa
Hysterie
gal

Donnerstag, 30.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Martin McDonagh, USA/GBR 2017, mit Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell,
Drama, 116 min, OmU

Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Vergewaltiger und Mörder ihrer Tochter ermittelt
wurde, unternimmt Mildred Hayes eine Aufsehen erregende Aktion. Sie bemalt drei Plakatwände
an der Stadteinfahrt mit provozierenden Sprüchen, die an den städtischen Polizeichef William
Willoughby, adressiert sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich der
gewalttätige, sexistische und rassistische stellvertretende Officer Dixon einmischt, verschärft sich
der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des Städtchens nur noch weiter.

Sa 11.08., So 19.08., Do 30.08. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de
Freitag, 31.08.2018, Einlass: 20:30 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

Joyner Lucas - Fällt aus!

Leider teilte uns das Management so eben mit, dass Joyner Lucas, kein weiteres Konzert mehr spielen kann. Die Gründe hierfür sind gesundheitlicher Natur. Nach einer langen US und Australien Tour, welche er nun auch abbrechen muss, ist er leider gezwungen, sich bis auf Weiteres auszukurieren. Infos über einen möglichen Ersatztermin werden asap hier veröffentlicht.
Wünschen wir Joyner eine schnelle und gute Genesung und hoffen ihn bald dann doch endlich im Conne Island zu sehen.

Bereits gekaufte Tickets werden erstattet bzw. können in den lokalen VVK-Stellen abgegeben werden.

-
Joyner Lucas ( US / Atlantic Records )
+ Support / Aftershow

siehe auch: https://www.joynerlucas.com, https://www.facebook.com/JoynerLucas
Freitag, 31.08.2018, Einlass: 21:00 Uhr, Beginn: 21:30 Uhr

2cl–Sommerkino: The Florida Project

Der Film wurde vorverlegt!
Vom 01.09.2018 auf den 31.08.2018.

Sean Baker, USA 2017, mit Willem Dafoe, Brooklynn Prince, Bria Vinaite, Drama, 111 min, OmU

Welcome to a magical kingdom!
Orlando, Florida: Moonee ist erst 6 Jahre alt und hat bereits ein höllisches Temperament. Nur
wenige Meilen entfernt vom Eingang zu Disney World wächst sie in »The Magic Castle Motel« an
einem vielbefahrenen Highway auf. Jeden Tag versucht die junge Frau und Mutter Halley das
gemeinsame Leben mit ihrer Tochter auf unkonventionelle Art und Weise zu meistern. Moonee und
ihre gleichaltrigen Freunde erklären derweil unter den wachsamen Augen des Motelmanagers
Bobby die Welt um sich herum zu einem großen Abenteuerspielplatz …

So 5.08. Fr 10.08., Di 14.08., Sa 1.09. / 21.30

siehe auch: cinematheque-leipzig.de

14.11.2018
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de