Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 0102030405 
06 070809101112 
13 14151617 18 19 
20 212223242526 
27 28293031

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Termin: 30.01.2013

Café

Mittwoch, 30.01.2013, Einlass: 20:00 Uhr

Studio Braun präsentiert

Konzert: FRAKTUS feat.
Rocko Schamoni, Heinz Strunk & Jaques Palminger
+ Jil Sander /dj (amstrdm)

Konzertbeginn 21.45
danach Aftershow

Der Kinofilm Fraktus wird am Abend nicht gezeigt!


FRAKTUS sind zurück. Nach 25 Jahren Jahren abseits der öffentlichen Wahrnehmung erheben sich die Urväter des Techno aus dem Nebel des Vergessens und zeigen und uns „the real meaning of Techno“. Anlässlich des Kinostarts der brandneuen Dokumentation über ihre Wiedervereinigung “FRAKTUS - Das letzte Kapitel der Musikgeschichte“ kehren FRAKTUS auf die Bühne und damit ins Weltgeschehen zurück: Nach drei umjubelten, ausverkauften Konzerten Anfang November geht die FRAKTUS (alias STUDIO BRAUN: Jacques Palminger, Rocko Schamoni und Heinz Strunk) Comeback-Tour im Januar und Februar 2013 richtig in die Vollen! Mit speziellen Spezialgästen aus dem Live-, DJ- und Sause-Bereich. Ooh Ooh Oeeh Jooo!


siehe auch: myspace.com/fraktusmusik, facebook.com/fraktusmusik
Studio Braun: Fraktus
Konzert: FRAKTUS feat. Rocko Schamoni, Heinz Strunk & Jaques Palminger

„Das ist der Unterschied zwischen Bands, die ständig an ihrem eigenen Denkmal rumwursteln und Bands wie Fraktus. Die haben sich aufgelöst. Und plötzlich erinnert sich kein Mensch mehr daran. Und wenn dann noch Kraftwerk oder Depeche Mode auf Tour sind, sagen die Leute: Die haben’s gemacht. Und die Bands, die es wirklich gemacht haben sind vergessen.“ (Westbam) WESTBAM, Scooter und Marusha sind sich einig: Ohne Fraktus wären sie nichts. Keine Rave-Legenden, keine verblassten Helden der Neunziger-Jahre-Eurodance-Bewegung. Fraktus war eine Revolution, das Bindeglied zwischen Krautrock und Neuer Deutscher Welle, die Brücke zum Techno. Dessen Wurzeln liegen nämlich weder in Frankfurt, Detroit oder Berlin, sondern vor den Toren Hamburgs. Dort, im Hafenloch Brunsbüttel, montierten Dirk „Dickie“ Schubert, Bernd Wand und Torsten Bage – alias Rocko Schamoni, Jacques Palminger und Heinz Strunk – vor über 25 Jahren ihre ersten Sounds. Eine neue Ästhetik, die schwerfälligen Maschinen entsprang: einer Mangel, die synthetisches Licht zu brutalen Tönen presst, dem Beater, einem bleiernen Instrument, das über Kolben und Rohre Basslines herauswürgt, und dem Theremin, das zwar aus lauter offenen Kabeln bestand, aber das letzte Konzert der Band mit einem fulminanten Feuerwerk umrahmte. Vier Jahre Fraktus waren genug, um die Musikgeschichte in eine vollkommen neue und visionäre Richtung zu lenken. Mit kompromisslosen Sounds und Klangrevolten gelten sie heute zu Recht als die Urväter der elektronischen Musik. Ihre Texte übertrafen den Zeitgeist: „Supergau“, „All die armen Menschen“, „Computerliebe“. Doch die Welt war in den Achtziger Jahren noch nicht bereit für Fraktus. Ihr Erfolg verpuffte nach kurzer Zeit in den Rauchschwaden, die aus dem brennenden Theremin stiegen. Die Musikindustrie vergaß die Band. Und Dicki, Bernd und Torsten vergaßen einander. Doch in diesem Jahr kehren sie zurück! Sie lassen ihre müde Lebensplanung auf Ibiza, im eigenen Internet-Café und dem alten Kinderzimmer zurück und stehen wieder auf der Bühne – mit allen Hits und Raritäten der längst vergriffenen Alben. Die Geschichte vergisst eben doch nicht den, der sie macht. (Und wer noch tiefer in den Mythos um Fraktus einsteigen will, sieht sich die Mockumentary „Fraktus. Das letzte Kapitel der Musikgeschichte“ an)

[ly]



[aus dem CEE IEH #200]

29.01.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de