Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02 03 04 05 06 07 
08 09 10 11 12 13 14 
15 1617 18 1920 21 
22 23 24 2526 27 2829 30 31

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Elektronika | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Sunshower | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Termin: 14.06.2011

Café

Dienstag, 14.06.2011, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr

Intro, unclesally*s, ByteFM, motor.de & RoteRaupe präsentieren:

The Sounds
+ indie(-tronics)-pre-/aftershow
w/ FLiERS /DJ-Team (DD/Leipzig) & Claire /DJ (Leipzig)

siehe auch: the-sounds.com, facebook.com/musiclovingclaire, myspace.com/thesounds, myspace.com/musiclovingclaire, myspace.com/wearefliers
The Sounds
+ indie(-tronics)-pre-/aftershow w/ DJ Staywild & Claire

Wieder eine dieser Bands, die mich schon seit Jahren begleiten, für so manchen Ohrwurm im Alltag und so manch glücklich-atemlose Tanzbefriedung gesorgt haben und in der Plattentasche nie fehlen darf. Ein Highlight kurz vor der Sommerpause – wenn auch bei weitem nicht das letzte. In diesem Jahr sowieso nicht...

Diese Band klingt selbst beim ersten Hören bereits vertraut, dank der unüberhörbaren 80er-New Wave-Synthiepop-Einflüsse, sowohl in der Instrumentierung als auch der Songstruktur und den Melodien. Oft haarscharf an der Banalität und der Stadionmusiktauglichkeit vorbeischrammend, machen The Sounds Songs zum Tanzen, zum Mitsingen, zum Mitpfeifen, zum Abreagieren, zum Ablenken, ja, für eigentlich fast jede denkbare Situation. Außer für Trauerfeiern. Gut, als romantische Hintergrundmusik eignet es sich auch eher nicht. The Sounds stehen für Leidenschaft und Lebensgenuss, für Tanz bis zur Besinnungslosigkeit auf den bis zur Explosion energiegeladenen Konzerten. „Wir sind eine reine Dur-Band. Unsere Musik ist fröhlich, hat Power und soll gute Stimmung verbreiten“ (Sängerin Maja Ivarsson).

Orientierte sich die schwedische Band einst an Blondie, Duran Duran und Depeche Mode, so sind sie nach 13 Jahren mittlerweile selbst Inspiration und Bezugspunkt für andere Artists geworden.

Das vierte Album „Something to die for“ produzierte die Band selbst, „denn niemand weiß besser, was wir wollen, als wir selbst“, so Gitarrist und Songwriter Felix Rodriguez, „also warum sollten wir jemand anderen anheuern?“ Es klingt deutlich elektronischer – als ich das erste Mal einen der Albumtracks im Club gehört habe, war ich mir sicher, es wäre ein Remix. Irritierend für viele Fans, die The Sounds wegen ihres handwerklich perfekten Rocks geschätzt haben – sehr angenehm für diejenigen, die zu Indietronic und Elektropopsounds sehr gern tanzen und ähnlich remixvernarrt sind wie ich. Überraschend ist diese Entwicklung nicht, waren Synthieelemente doch immer schon sehr elementar und rhythmustreibend im Sound(s)-Universum und der nun vollzogene Schritt nur ein recht kleiner nach vorn. Rockmusik und Post-Pop-Punk par Excellence mit Pathos und großen Gesten beherrschen The Sounds zum Glück immer noch.

Staywild und Claire sorgen hinter den Turntables dafür, dass ihr vorher gut in Stimmung kommt und danach noch letzte Energiereserven auf der Tanzfläche abbauen könnt, oder mit einem Bier in der Hand wieder neue Kraft sammeln könnt für den Nachhauseweg – Oder weil ihr einfach noch nicht genug bekommen habt und noch ein wenig bleiben wollt.

Claire



[aus dem CEE IEH #188]

14.06.2011
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de