Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 010203040506 07 08091011 12 
13 141516 17 18 19 
20 2122232425 26 
27 2829 30 

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Elektronika | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Sunshower | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Termin: 31.03.2011

Café

Donnerstag, 31.03.2011, Einlass: 20:00 Uhr

unclesally*s präsentiert: "The island of disco ensemble"-Tour 2011

Disco Ensemble
+ pre-/aftershow w/ Lord Darlington & Claire /dj (Conne Island)

siehe auch: discoensemble.com, myspace.com/discoensemble
Disco Ensemble
pre-/aftershow w/ Claire /dj (Conne Island)

Ein weiterer Abend, euch die Tanzschuhe blutig zu tanzen, zum Anstreichen im Kalender – wenn auch anders, als die erste Assoziation vermuten ließe. Euch erwartet eine äußerst energetische, rockende, mitreißende Mischung aus Punk, Metal, New Wave und Elektro, die euch einen gehörigen Muskelkater und klingende Ohren verschaffen wird.
Die Band Disco Ensemble führte mithilfe ihres Namens bewusst die tanzfreudige Jugend aus ihrer heimischen Kleinstadt an der finnischen Westküste in die Irre und überraschte sie mit einer exzessiven Rockshow anstelle des erwarteten Disco-Pops – was ihnen neben dem Beitrag zur Rocksozialisation der Umland-Jugend auch schlicht und einfach Konzert-BesucherInnen und die erste Fanbasis verschaffte.
Drummer Mikko Hakila und Gitarrist Jussi Ylikoski spielten schon als Zwölfjährige gemeinsam frühe Metallica-, AC/DC-, At the Drive in- und Refused-Songs nach, später stießen noch Miikka Koivisto zunächst als Gitarrist, später als Sänger, sowie Bassist Lasse Lindfors dazu. Drei Jahre später zog die Band nach Helsinki und arbeitete an den mittlerweile vier Veröffentlichungen: Das Debüt „Viper Ethics“ erreichte 2003 bereits Platz 9 der finnischen Albumcharts und führte die Band im Rahmen der Europa-Album-Tour unter anderem auf das Roskilde-, Rock am Ring/Park- und Glastonbury-Festival und auch damals schon ins Conne Island. Das Nachfolgealbum „First Aid Kit“ wurde 2005 in über 20 Ländern veröffentlicht. 2008 folgte „Magic Recoveries“, produziert von Jens Bogren und teilweise von Pelle Gunnerfeldt (auch mitverantwortlich für den Sound von The Hives, Refused, The Robocop Kraus) und nun 2010 das neueste Album „The Island of Disco Ensemble“, eingespielt in den Petrax-Studios in Hollola, den Sonic Pump-Studios und den Fried-Studios in Helsinki und produziert von Lasse Kurki, einem Produzenten, Künstler und Journalist mit gewaltigem Wissen der Musikgeschichte. Sänger Miikka Koivisto über das neue Album: „The Island of Disco Ensemble konnte nur im Hier und Jetzt entstehen. Es ist ein absolut konsequentes Album, durchaus eingängig, aber gleichzeitig so kompromisslos wie keine unserer früheren Aufnahmen.“ Drummer Mikko Hakila ergänzt: „Dieses Album ist die logische Weiterentwicklung unser Musik. Bei Viper Ethics herrschte diese große Begeisterung, wie es bei einem Erstlingswerk üblich ist, First Aid Kit war reifer und bei Magic Recoveries haben wir versucht, die Grenzen unseres musikalischen Potentials so weit als möglich auszuloten. The Island of Disco Ensemble ist sozusagen die Kombination von allem.“
Musik ist für Disco Ensemble mehr als nur Mittel zum Zweck, es ist ein tiefes Bedürfnis und unverzichtbarer Teil ihres Lebens: „Das Gute daran, wenn Du über negative Dinge singst ist, dass Du all die schlechten Gefühle nimmst und sie kreativ verarbeitest. Schließlich ist Musik wahrscheinlich die beste Therapie, die man sich vorstellen kann. Das gilt auch für diejenigen, die sie hören.“

Überzeugt? Sehr gut! Wir sehen uns :)

Claire



[aus dem CEE IEH #185]

31.03.2011
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de