Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 0102 03 
04 05 06 07 08 09 10 
11 1213 14 1516 17 
18 1920212223 24 
25 262728 29 30

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Elektronika | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Sunshower | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Termin: 27.09.2010

Café

Montag, 27.09.2010, Einlass: 20:00 Uhr

Who Knew
Indie-Rock-/New-Wave from Reykjavík
The Dope
- präsentiert von unclesally*s und Rote Raupe -

siehe auch: myspace.com/wellwhoknew, myspace.com/thedopemusik
Who Knew

Klar sagt man isländischen Bands so einiges nach und so sind auch Who Knew sehr eigen, allerdings stehen sie weniger für die eher typischen sphärischen Klänge ihrer Landsmänner bzw. Landsfrauen, sondern strotzen vielmehr vor unbändiger Energie, die sie auch live kaum im Zaun halten können und irgendwie an die frühen Shows der Libertines erinnern.
„Bits and pieces of a major spectacle“ heißt ihr Debüt-Album und ist doch nichts anderes als eine symphonische Party, die an Bands wie Clap Your Hands and Say Yeah und Wolf Parade erinnern mag, was nicht zuletzt dem Gesang von Àrmann geschuldet ist. Die sechsköpfige Band begann im Winter 2005 unter typisch isländischen Wetterbedingungen: „Die Garage war nicht beheizt und es war eiskalt, so dass ständig unsere Technik ausfiel. Aber so ist das in Island: aller Anfang ist schwer, aber genau dadurch werden die Bands auch viel besser“, so Gitarrist Balli.
Im Gegensatz zu den melancholischen Tiefen vieler isländischer Bands, die versuchen, die isländische Landschaft zu vertonen, geht es bei Who Knew eher um Spaß und Freude an der Musik: „Viele Bands versuchen, tiefgründige Emotionen einzufangen, aber wir wollen die Menschen mit Freude anstecken.“ (Bassist Jökull) Ergänzend dazu sagt Sänger Àrmann: „Die meisten Menschen mögen es nun mal mehr, sich zu beklagen als zu inspirieren. Wir dagegen lieben zu inspirieren statt zu jammern.“

Presseinfos



[aus dem CEE IEH #179]

16.11.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de