Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 01020304 05 060708 09 10 
11 12 13 14 15 16 17 
18192021 22 23 24 
25 26 2728293031

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Wave | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für den 27.10.2021

Café



Mittwoch, 27.10.2021, Einlass: 11:00 Uhr

Workshop: „THE GREAT CONNEWITZ SWINDLE“ im Spiegel der grauen Literatur (2. Teil)

Ende letzten Jahres veröffentlichte der Rote Salon Leipzig einen Text mit dem Titel: „The Great Connewitz Swindle – Anmerkungen zu einem widerständigen Stadtteil“, über dessen Thesen am 28.09. bei einer Podiumsdiskussion im Conne Island im Detail gestritten werden darf. Über eine Zeitspanne von beinahe 30 Jahren wird in diesem Text - an Hand dreier Ereignissen in Leipzig - dem nachgegangen, was nicht zum ersten Mal als „Mythos Connewitz“ diskutiert wird. Verkürzt lautet die These des Textes, dass nach 30 Jahren Szene in Connewitz, nicht viel geblieben ist außer der Millitanz als Alleinstellungsmerkmal, dass „Connewitz selbst den Charakter eines Platzhalters für Politik“ eingenommen habe.

Blickt man nur flüchtig in die Fußnoten des Textes, finden sich dort nicht wenige Quellenangaben, die aus sogenannter grauer Literatur, den bis die späten 00er Jahre zuhauf kursierenden Szeneblätter und Broschüren (Klarofix, CEE IEH, Feierabend, Incipito) der Leipziger Szene, stammen. Bekanntlich schlummern beinahe alle dieser Quellen im Dachboden des Conne Island, im Archiv des Infoladens und wir laden Euch hiermit dazu ein, bei einem WORKSHOP diese gemeinsam zu sichten und nach Fragen abzuklopfen, die der Text offenlässt oder euch abseits des Textes immer schon interessiert haben.

Der Workshop findet am Mi. 20.10 sowie am Mi. 27.10. jeweils von 11:00-14:00 statt.

Um Anmeldung wird gebeten: leipzig@infoladen.net


Die Veranstaltung wird gefördert im Rahmen des Themenjahr "Leipzig - Stadt der sozialen Bewegung 2021"



Mittwoch, 27.10.2021, Einlass: 18:30 Uhr

Der NSU-Komplex: „Aufklären und Einmischen.“ Was kann gegen rechten Terror getan werden?

Im November 2011 kam eine rechtsterroristische Mord- und Anschlagsserie des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) ans Licht, die in ihrer Dimension neu war. In den folgenden Untersuchungen formte sich ein erstes Bild des NSU-Komplexes. Dabei wurde deutlich, dass eine noch umfassendere juristische und gesellschaftliche Aufarbeitung anstand.

So beschlossen antifaschistische Initiativen und Einzelpersonen, die Arbeit am NSU-Komplex zu verstetigen, und gründeten »NSU-Watch«. 10 Jahre später ist die Aufarbeitung des NSU-Komplexes noch lange nicht abgeschlossen, die Gefahr des rechten Terrors bleibt schrecklich aktuell. NSU-Watch hat den NSU-Prozess beobachtet, jeden Tag protokolliert und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus haben sich Landesprojekte gegründet, die die parlamentarischen Aufklärungsbemühungen begleiten und weitere Prozesse gegen rechtsterroristische Gruppierungen begleiten. Das Buch von NSU-Watch “Aufklären und Einmischen. Der NSU-Komplex und der Münchener Prozess” hat das zentrale Anliegen, die rassistischen Strukturen, die den NSU hervorbrachten, ihn wissentlich oder unwissentlich unterstützten und so zehn Morde, drei Sprengstoffanschläge und 15 Raubüberfälle zwischen 1998 und 2011 möglich machten, entlang der Geschehnisse und Akteur*innen des NSU-Prozesses in München aufzuzeigen.

Am 6. November 2021 wird es anlässlich der Selbstenttarnung des NSU in Zwickau eine antifaschistische Demonstration geben. Vor dieser Demonstration und einer Anreise aus Leipzig nach Zwickau, wollen wir mit Caro Keller von NSU-Watch über ihre Arbeit, das Buch und die gesellschaftlichen Bedingungen, die den NSU hervorgebracht haben, in einen Austausch kommen.

Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen getestet-tagesaktueller Schnelltest). Außerdem besteht Maskenpflicht in allen Innenräumen, am Sitzplatz kann die Maske abgesetzt werden.

siehe auch: https://www.rassismus-toetet-leipzig.org/index.php/der-nsu-komplex-aufklaeren-und-einmischen-was-kan

18.10.2021
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de