Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 010203 04 
05 0607 08 0910 11 
12 13 1415161718 
19 20 21 222324 25 
26 27 28 29 30

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Oi! | Pop | Postland | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Workshop | tanzbar |

VORVERKAUF

Conne Island
Koburger Str. 3, 04277 Leipzig

Culton
Peterssteinweg 9, Leipzig

Freezone
Nikolaistraße 28-32, Leipzig

Buchhandlung drift
Karl-Heine-Str. 83, 04229 Leipzig

Zu Spät
Kippenbergstraße 28, 04317 Leipzig

No Borders
Wolfgang-Heinze-Straße 8, 04277 Leipzig

Online-Verkauf

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Termine für den 17.11.2018

Café

Samstag, 17.11.2018, Einlass: 22:30 Uhr, Beginn: 23:00 Uhr

TransCentury Update No. 3

LIVE @ Conne Island

Dream Wife (UK / Lucky Number)

F.U.U. (Fuck You Up) lautet die Botschaft an alle Sexisten, die Dream Wife zum diesjährigen Frauentag auch als Video veröffentlicht hat. Abseits eines Kuschelkurses und im Ring von "EVE Wrestling" spielen Rakel Mjöll, Alice Go und Bella Podpadec zwischen den Wrestlerinnen des Londoner Sportclubs.
Performative Aktionen und Riot-Grrl-Attitüde zählen auch über den Clip hinaus zu den Konstanten von Dream Wifes Output. Zunächst als Fake Girlband an einer Kunsthochschule gründet, entwarfen sie diverse Projekte - u.a. eine Mockumentary a lá Spinal Tab - die ebenso wie der aktuelle Bandname als ironische Kommentare zur Objektivierung der Frau und zum klassischen Rollendenken gelesen werden können. Auf der Bühne dürfen wir uns auf unverschämt eingängige Tracks, ungehobelt vorangehende Gitarren und schrille, harte Gesangspassagen freuen - einen rebellischen Sound eben. Dazu kommen handgebastelte Requisiten, die Traumwelten auch optisch Realität werden lassen.

Unknown Mortal Orchestra (NZL/US / Jagjaguwar)

Nachdem Ruban Nielson - Gitarrist, Sänger und Co-Komponist des Unknown Mortal Orchestras - auf dem Album Multi-Love (2015) die Überraschungen, Frustrationen, das uneingelöste Begehren und die erfüllten Befriedigungen verarbeitet hat, die eben jene mehrstelligen Liebes- und Körperkonstellationen hervorbringen, geht es thematisch genauso sinnlich weiter: Sex & Food heißt die im Frühjahr erschienene LP. Während die erzählerische Qualität der Texte, v.a. der Sex-Metaphern, nur knapp vor der Led Zeppelins landet, werden die bereits bekannten musikalischen Facetten des Orchestras nochmals erweitert. In Hunnybee etwa erklingen erst Streicher, denen ein unwiderstehlich groovender Beat folgt, bevor sich Nielsons Stimme wie klebriger Nektar auf die ohnehin schon zuckersüße Melodie legt. Ausnahmen bleiben die Stellen, an denen knarzende, bis ins Groteske verzerrte Gitarren fokussiert werden und die trotz oder gerade wegen des Effektrückenwindes an die rohen und ungeschliffenen Momente des Desert-Rocks der späten 90er Jahre erinnern. Live dürfen wir uns auf all das, auf Elektro-Splitter, Indi-Pop-Partikel und höllisch durch den Leib pulsierende Funk-Strecken freuen.

WaqWaq Kingdom (GER / Jahtari)

Shigeru Ishihara, oder den meisten vielleicht noch als DJ Scotch Egg bekannt, und Kiki Hitomi sind ein selbsternanntes Science-Ninja Team. Wohnhaft in Berlin und Leipzig bringen die beiden in ihrem Projekt WaqWaq Kingdom Elemente aus Dub, Kraut und experimenteller Elektronik zusammen, mit der Aufgabe uns zum Licht und zur Dunkelheit zu bringen, eine sogenannte Yin and Yang inner Tour. Die WaqWaq Kingdom EP aus diesem Jahr ist eine kleine Reise durch die spirituelle Welt der beiden Protagonisten, tanzbare Rhythmen, repetitive Gesänge und eine geballte Ladung Positivity zeichnen das Klangbild der (leider viel zu) kurzen EP aus. WaqWaq Kingdom werden uns am Samstag in den Schlaf tanzen und das letzte Konzert im Conne Island spielen.

siehe auch: transcenturyupdate.com

17.12.2018
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de