Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 01 02 030405 06 
07 080910111213 
14 1516171819 20 
21 22 23 24 25 2627 
28 29 30 31

Aktuelle Termine

SPARTEN

25YRS | Alternative | Bass | Benefiz | Brunch | Café-Konzert | Country | Dancehall | Disco | Drum & Bass | Dub | Dubstep | Edit | Electric island | Electronic | Experimental | Feat.Fem | Film | Filmquiz | Folk | Footwork | Funk | Ghetto | Grime | Halftime | Hardcore | HipHop | House | Import/Export | Inbetween | Indie | Indietronic | Infoveranstaltung | Island Deluxe | Jazz | Jungle | Kleine Bühne | Klub | Lesung | Metal | Monatsflyer & -plakat | Oi! | Pop | Postrock | Psychobilly | Punk | Reggae | Rock | RocknRoll | Roter Salon | Seminar | Ska | Snowshower | Soul | Sport | Sub.island | Subbotnik | Techno | Theater | Veranda | Wave | Workshop | tanzbar |

NEWS

07.11.2019
CEE IEH #259 online! | »

04.11.2019
Halbe Stelle für Computeradministration und Öffentlichkeitsarbeit

24.07.2019
Im Osten nichts Neues. Statement des Conne Island zum Wahljahr 2019

29.05.2019
Jahresbericht 2018 online! | »

07.03.2019
Ausgeladen. Nietzsche & the Wagners

05.11.2018
Scheinbar harmlos und unverdächtig - Antisemitismus in Zeiten des BDS

24.07.2018
Stellungnahme des Conne Island zum Vortrag von Thomas Maul

04.05.2018
Solidaritätserklärung mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur

01.11.2017
VVK-Stelle in Connewitz! | »

07.03.2017
Polizei Leipzig verharmlost sexualisierten Übergriff und wirft dem Conne Island zu Unrecht Rassismus vor

15.02.2017
Conne Island gewinnt Klage gegen Überwachungsmaßnahmen durch Verfassungsschutz

15.11.2016
Abgesagt! Talib Kweli | »

07.10.2016
Ein Schritt vor, zwei zurück

05.10.2016
Tickets ab jetzt auch im Drift! - Neue VVK-Stelle in Plagwitz | »

21.09.2016
Stellungnahme des Conne Islands zum Artikel der Bild-Zeitung vom 20.09.16 und den Vorwürfen des CDU Stadtrats Ansbert Maciejewski

13.01.2016
Pressemitteilung des Conne Island anlässlich der Naziangriffe auf Connewitz am 11.01.2016

07.04.2014
Sexismus, nein danke | »

17.09.2012
Unterstützung bei sexistischen Erfahrungen im Conne Island | »

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Alle Plakate, Flyer etc. für Dezember 2015

Aktuelle Flyer und Plakate

01.12.2015, 20:00 Uhr:

Die Nerven

Support: Levin Goes Lightly

2010 in Esslingen bei Stuttgart als noisiges LoFi-Duo gegründet, veröffentlichen DIE NERVEN nach diversen Singles, EPs und Download-Alben, 2012 als Post-Punk/Noise-Rock Trio mit deutschsprachigen Texten und einem Hang zur Düsternis endlich Fluidum, ihr erstes physisches Album (This Charming Man Records). 2014 erscheint mit Fun der Nachfolger zu Fluidum und wird von Jan Wigger von Spiegel Online als "eine der wichtigsten und besten deutschsprachigen Platten dieses Jahrzehnts" bezeichnet. DIE NERVEN alias Julian Knoth (Gesang, Bass), Max Rieger (Gesang, Gitarre) und Kevin Kuhn (Schlagzeug seit 2012) sind „das vielleicht beste deutsche Trio seit Trio“ weiß der Wiener Standard. Sie spielten Festivals wie Roskilde (DK) und Eurosonic in Groningen (NL), eine Israel-Tour, und veröffentlichten als erste deutschsprachige Band auf Amphetamine Reptile Records (!!!). Wir freuen uns sehr (nein, wir freuen uns wie blöd!), DIE NERVEN herzlich bei Glitterhouse Records willkommen heißen zu dürfen. Das neue Album OUT wird im Oktober 2015 bei uns erscheinen und nicht nur Freunden von Mission Of Burma, Wipers, Bauhaus, Swans, Abwärts, Sonic Youth, Fehlfarben, Helmet oder Mudhoney gefallen.

OUT ist ein Meisterwerk. Schartig, laut, aufbegehrend. Hier wird Haltung ausgedrückt, Genervtheit, Frustration, Wut. Und Liebe? Ja, auch Liebe, irgendwie. Unbequem ist das, widerborstig, bitter, besonders. Bessere Lieder muss man erstmal schreiben.


Plakat


03.12.2015, 18:00 Uhr:

KREV – Exile: Zweimal nein heißt einmal ja“? – Podiumsdiskussion zu Sexismus und Übergriffen in linken Zusammenhängen

Wer immer noch glaubt, dass linke, emanzipatorisch auftretende Kollektive und Zusammenhänge vor gesamtgesellschaftlichen Phänomenen des Sexismus und der Geschlechterungleichheiten geschützt sind will dies auch entweder glauben, hat den Schuss gesellschaftlicher Vermittlung nicht gehört oder sollte vielleicht einfach mal Augen und Ohren auf einer Party im Conne Island oder dem IFZ offen halten. So weit, so schlecht und so gesehen auch nichts Neues. Doch wie wird eigentlich mit diskriminierenden Umgangsformen auf Veranstaltungen oder Plena, hierarchischen Sprecher*innen- Positionen in der politischen Arbeit, aber auch vor allem mit unmittelbar sexualisierten Übergriffen oder „Anmachen“ auf Partys in den einschlägigen Etablissements umgegangen?
Was gibt es für Ansätze? Was bleibt von der schönen Theorie in der Praxis? Wo liegen die Gefahren und Fallstricke, wenn in Kollektiven eben nicht mehr abstrakt diskutiert werden kann, sondern im Konkreten Handlungen eingefordert werden? Was ist eigentlich genau unter Konzepten wie Awareness, Definitionsmacht oder transformativer Hilfe zu verstehen? Wie werden sie in der Praxis umgesetzt und was bedeutet dies für den Umgang mündiger Subjekte?
Der Beantwortung dieser Fragen soll sich zusammen mit Vertreter*innen verschiedener Projekte und Standpunkte angenähert und ihre Praxisansätze gemeinsam diskutiert werden.

Im Anschluss:
2 Year DJ-Proberaum Anniversary


Flyer


04.12.2015, 20:00 Uhr:

Ryker’s - Never Meant To Last

Ryker’s
Headz Up
Risk it!

Scheiße Minelli, Ryker´s kommen ins Conne Island! Hin da? Klar, Risk it!
Wem dieses mittelmäßig schlechte Wortspiel nicht reicht, dem sei gesagt, dass Ryker´s 2000 das letzte Mal im Island auf der Bühne standen und schon damals tierisch abgingen. Schön, dass die endlich mal wieder vorbeischauen. Warum sie solange nicht da waren? Naja, die haben sich mal eben bis 2013 aufgelöst um dann 2014 mit einem neuen Album ein fettes Comeback zu feiern…geil! Die Tophardcorer aus den 90ern sind zurück. Hard to the Core! wie ihr neues Album oder einfach Hardcore und in 14 Jahren auch nichts verlernt. Mit lieben Grüßen auch von Scheiße Minelli, die 50/50 deutsch-kalifornische Hardcorepunkband - deren Herkunft nichts über die Mucke aussagt - sind tatsächlich das erste Mal im Island. Aber das Debut sollte nicht verpasst werden, denn geil! Wie halt alles an dem Abend werden wird, eben auch Risk it!. Die sind auch nicht das erste Mal da, die kommen öfters. Wer zum Beispiel beim For the Kids-Festival Pt.2 war, weiß das. Ist ja auch keine Wunder, die haben sich schließlich um die Ecke in Dresden gegründet, da ist es ja nicht weit. Zum Glück! Die können halt ruhig öfter kommen, so wie die abgehen und bei dem was die machen: nämlich Hardcore vom Feinsten! F**k Yeah würde ich mal sagen.

[Max Mustermann]


Plakat und Flyer


05.12.2015, 19:00 Uhr:

Oxo 86

Conne Island / Endless Summer / Skinheads Leipzig präsentieren:

Oxo 86
CURB STOMP (Dortmund)
+ Support

OXO 86 zum ersten Mal als Hauptact im Conne Island. Zeit wird's, denn egal wo die Truppe auftaucht, ob als musikalischer Farbtupfer beim doch eher traditionell gestrickten This Is Ska Festival in Rosslau, als ebenjener beim stark Hardcore-lastigen Endless Summer oder landauf- landab als Vorband diverser Oi! und Punkgrößen - irgendwie ist ab einem bestimmten Alkoholpegel immer der totale OXO 86 Takeover. Nennt man so etwas eine «Konsensband»? OXO 86 entziehen sich auf sympathische Weise vieler Genre-Konventionen - ganz einfach weil sich die Truppe aus Bernau so gar keinem Genre richtig zuordnen lässt. Ska-Punk? Gilt ja gerne als Schimpfwort für diverse Campusfest-Coheadliner - Nein. Punk mit Offbeat? Oi!? Ich weiss nicht. Aber wen juckt das schon. Subtiler Humor mit cleveren Texten, partytaugliche Rhythmen, eine unheimlich positive Ausstrahlung aller Bandmitglieder, eine nicht zu unterschätzende Portion Selbstironie und mitreissende, aber vor allem feucht-fröhliche Live-Shows - das alles ist OXO 86.

Die Supportbands standen bei Druckschluss leider noch nicht fest.

[ecke]


Plakat


Flyer


09.12.2015, 19:00 Uhr:

CURSE "Feuerwasser 15" Tour

Curse
+ Special Guests

Support: Sadi Gent

"DU MUSST HIP HOP LIEBEN ALS WÄRST DU IMMER NUR FAN GEBLIEBEN"
(10 Rap Gesetze)

Man kann sagen, was man will: "Feuerwasser" ist ein Meisterwerk des Deutschraps. Die rohe Energie des Außenseiters Curse, seine erzählerische Dichte und der düstere, extrem persönliche Stil prägen bis heute Generationen von Rappern. Die Beats von u.a. Busy und Lord Scan waren anders, neu, stimmungsbildend. Für manch einen ist es das beste Curse-Album und eines der besten deutschen Rap-Alben überhaupt.

2015 feiert "Feuerwasser" sein 15. Jubiläum, und wir feiern mit! Im Dezember geht Curse auf "Feuerwasser15" Tour: Two Turntables and a Mic, zurück zum rohen Mindener Hip Hop, zurück zum Fokus auf die puren Skills des MCs.

Gemeinsam mit seinem DJ wird Curse den Klassiker neu zum Leben erwecken – Song für Song, Zeile für Zeile, Beat für Beat. "Feuerwasser" wird als vollständiges Werk zu hören sein, kein Track wird ausgespart. Geladen sind zudem "Special Guests" aus der "Feuerwasser"-Zeit und der deutschen Hip Hop-Historie.

Die „Feuerwasser15“ Tour wird von dem Hip Hop-Magazin ALL GOOD präsentiert, das das Jubiläum und die Tour mit ausführlichen Berichten und Hintergrundgeschichten zu dem Klassiker begleitet.

Auf der "Feuerwasser15" Tour können neue und alte Fans den Deutschrap-Klassiker, der auch 15 Jahre später nichts von seiner Größe verloren hat, zusammen feiern.

“DAS WAR’S VON MIR, JETZT KÖNNEN DIE ANDEREN REDEN!”
(10 Rap Gesetze)


Plakat


10.12.2015, 19:30 Uhr:

POLITIK vs. MUSIK?! — Teil 2

Auf dem Podium der 2. Veranstaltung werden Philipp Styra (Four Artists Booking, ehem. DEAG und Creative Talents), Humberto Pereira (KKT - Kikis Kleiner Tourneeservice), Niclas Henßen (Landstreicher Booking) und Marc Nickel (M.A.D. Tourbooking) miteinander diskutieren. Moderiert wird die Podiumsdiskussion von Kerstin Grether (Popkulturjournalistin u.a »Spex« / Sängerin der Band Doctorella).

Das Conne Island ist seit beinahe 25 Jahren nicht nur für sein umfangreiches Kulturprogramm, sondern vor allem durch die öffentlich gemachten Diskussionen um KünstlerInnen und deren Inhalte bekannt. Wir legen unsere Standards in Bezug auf Sexismus, Rassismus, Homophobie, Antisemitismus usw. nicht nur an uns selbst an, sondern vor allem auch an die Acts, die unsere Bühne betreten. Interne und öffentliche Dispute über unterschiedliche Maßstäbe, vermeintliche Zensur oder kommerzielle Zwänge sind dabei vorhersehbare, wenn auch nervenaufreibende Begleiterscheinungen.

Diese konfrontative Herangehensweise stellt für uns seit jeher den einzigen vorstellbaren Umgang mit dem Zusammenspiel von Politik und Musik dar. Immer wieder stoßen wir dabei auf Unverständnis von KünstlerInnen oder Agenturen für unsere Hartnäckigkeit – oft werden wir aber auch von anderen VeranstalterInnen oder dem Publikum für unsere scheinbare Inkonsequenz gescholten. Längst scheint es, als ob sich zwischen dem Druck der Agenturen, der kommerziellen Notwendigkeit eines professionalisierten Kulturalltags und dem eigenen politischen und kulturellen Anspruch der Raum für Auseinandersetzung in Luft auflöst.

Dazu möchten wir uns gemeinsam mit KünstlerInnen, VeranstalterInnen und KonsumentInnen der Sparten Oi!, Punkrock, Metal, Hardcore, Pop und HipHop Erfahrungen austauschen, möglichst kontrovers diskutieren und gemeinsam zu einem klareren Verständnis der Grenzen bei der Vermischung von Kunst und Politik sowie im Umgang mit dem Publikum finden.

Teil 3:
Auf dem Podium der 3. Veranstaltung, am 16.12.2015, werden VertreterInnen der Leipziger Locations Werk II, Felsenkeller und dem Conne Island miteinander diskutieren.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen


Flyer


11.12.2015, 23:00 Uhr:

Benefizdisko

Sigrid & Magarete (Hip Hop)
Lilith la gnu (Pop, Disko)
Nadini Granini & JR Chewing (Bootyshake)
Stereo & Neuroton (Drum and Bass, Nadeltrauma Leipzig)


Flyer


12.12.2015, 16:00 Uhr:

Bane - The Final European Tour

Bane
Backtrack
No Turning Back
World Eater
Wolf Down
Light Your Anchor
Tausend Löwen Unter Feinden
Jail


Plakat


16.12.2015, 19:30 Uhr:

POLITIK vs. MUSIK?! — Teil 3

Auf dem Podium der 3. Veranstaltung werden VertreterInnen der Leipziger Locations Werk II, Felsenkeller und dem Conne Island miteinander diskutieren.

Das Conne Island ist seit beinahe 25 Jahren nicht nur für sein umfangreiches Kulturprogramm, sondern vor allem durch die öffentlich gemachten Diskussionen um KünstlerInnen und deren Inhalte bekannt. Wir legen unsere Standards in Bezug auf Sexismus, Rassismus, Homophobie, Antisemitismus usw. nicht nur an uns selbst an, sondern vor allem auch an die Acts, die unsere Bühne betreten. Interne und öffentliche Dispute über unterschiedliche Maßstäbe, vermeintliche Zensur oder kommerzielle Zwänge sind dabei vorhersehbare, wenn auch nervenaufreibende Begleiterscheinungen.

Diese konfrontative Herangehensweise stellt für uns seit jeher den einzigen vorstellbaren Umgang mit dem Zusammenspiel von Politik und Musik dar. Immer wieder stoßen wir dabei auf Unverständnis von KünstlerInnen oder Agenturen für unsere Hartnäckigkeit – oft werden wir aber auch von anderen VeranstalterInnen oder dem Publikum für unsere scheinbare Inkonsequenz gescholten. Längst scheint es, als ob sich zwischen dem Druck der Agenturen, der kommerziellen Notwendigkeit eines professionalisierten Kulturalltags und dem eigenen politischen und kulturellen Anspruch der Raum für Auseinandersetzung in Luft auflöst.

Dazu möchten wir uns gemeinsam mit KünstlerInnen, VeranstalterInnen und KonsumentInnen der Sparten Oi!, Punkrock, Metal, Hardcore, Pop und HipHop Erfahrungen austauschen, möglichst kontrovers diskutieren und gemeinsam zu einem klareren Verständnis der Grenzen bei der Vermischung von Kunst und Politik sowie im Umgang mit dem Publikum finden.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen


Flyer


17.12.2015, 20:00 Uhr:

Carnifex | Decade Of Despair European Tour 2015

Carnifex
Within The Ruins
Fallujah
Boris The Blade


Plakat


19.12.2015, 23:00 Uhr:

Klub: Electric Island Loves Nachtdigital

Rude 66 (Bordello A Parigi, Viewlexx, Bunker) /live
Jan Schulte (Themes From Great Cities, Salon des Amateurs) /DJ
Olivia (Radar) /DJ
Steffen Bennemann (Holger, Nachtdigital) /DJ


Flyer


27.12.2015, 18:00 Uhr:

Matinée

Coldburn
Twin Red
Angst
Spirit Crusher


Flyer


29.12.2015, 14:00 Uhr:

XMAS TischTennisTurnier

14:00 Einspielen
15:00 Beginn

Only Mixed Teams!


Flyer


31.12.2015, 20:00 Uhr:

Monatsplakat Dezember 2015


Plakat


Flyer


Hinweise zu Copyright und Co.

21.11.2019
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de