Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 010203040506070809 
10 11 12 13 14 1516171819 20 212223 
24 25262728 29 30 
31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV
« 2020 »

#261, März 2020
#262, August 2020

Aktuelles Heft

INHALT #261

Titelbild
Wahlen und andere Wahnsinnigkeiten
• das erste: Ein neuer Ordnungsbund für Thüringen
• inside out: Stellungnahme der Kritischen Jurist:innen Leipzig (KJL) und des Conne Islands zum Entzug der Gemeinnützigkeit des VVN-BDA vom 10.12.2019
• inside out: Stellungnahme des Conne Islands zum Übergriff beim HGich.T-Konzert am 27.12.2019
Tarek (K.I.Z.)
Die Sterne? Schon mal gehört…
Russian Circles × Torche
Turbostaat
Turbostaat
• review-corner buch: Chaos und Betriebsunfälle
• position: I hate to say we told you so!
• doku: Wir müssen doch etwas tun!
• das letzte: Das letzte Interview

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Wahlen und andere Wahnsinnigkeiten

Wenn wir doch schon das vergangene Jahr dumm fanden, so ist 2020 bisher sehr bemüht, alles Gewesene in den Schatten zu stellen.


In den USA versucht Trump, die Wahlen jetzt schon zu entscheiden, aber was kann er schon dafür, wenn seine Herausforderer*innen zu blöde sind. Vielleicht ist bei Erscheinen dieses Heftes ja bekannt, wer die parteiinterne Vorwahl der Democrats in Iowa gewonnen hat – oder auch nicht, darf uns ja egal sein. Da ging die Stimmauszählung bei der ersten Runde der OBM-Wahl in Leipzig ja wesentlich reibungsloser von statten.


Achja, Leipzig. Was hätte der Jahreswechsel nicht schön und entspannt werden können, hätte es nicht just an Silvester die jährliche Auseinandersetzung zwischen zwei bekannten Hooligangruppen am Connewitzer Kreuz gegeben. Die dritte Halbzeit zwischen der SMS (StaatsMachtSachsen) – Sektion SG (SebastianGemkow) (Anm. d. Red.: Nachnamen streichen, sonst gibt's Ärger) und dem Connewitzer Heimatschutz, öh, den Connewitz Patriots ging für beide Seiten nicht ganz glimpflich aus, wobei allerdings zugegeben werden muss, dass die Prügler*innen der SMS durchdank besserer ihre Ausrüstung einen unfairen Vorteil hatten. Eine gemütliche Silvesterfeier am Kreuz war daher für Umstehende nicht möglich, so dass sich im widerständigen Stadtteil sogar langsam Widerstand gegen diese traditionelle Auseinandersetzung regt. »Connewitz bleibt unsere Heimat«-Sprühereien sollen Gerüchten zufolgetauchten in den Folgetagen an verschiedenen Wänden des gallischen Stadtteils aufgetaucht sein.


Trotz dieser widrigen Umstände fand zeitgleich und am selben Ort der Wahlkampfauftakt des zukünftigen OB Sebastian Gemkow statt. Dieser hatte alles aufgefahren und viele Anhänger*innen mobilisieren können, die dort eine spektakuläre Wahlkampfshow ablieferten. Dabei ging leider nicht alles ganz rund über die Bühne, ein SG-Anhänger verletzte sich im Laufe der Show am Ohr und musste ins Krankenhaus gebracht werden. An dieser Stelle daher noch unsere verspäteten und irrelevanten Genesungswünsche. Zweifellos ist Gemkow mit dieser Show Sebastian Gemkow ein Coup auf Thüringen-Niveau gelungen:, die Lokalpresse und die Leipziger Polizei berichteten mit Freudentränen in den Augen ergeben über diese Wohltat ihres zukünftigen KönigsOberbürgermeisters.


Während die einen also mehr oder minder freudig das neue Jahr begrüßten, heißt es für andere bereits wieder Abschied nehmen. Seit dem 31. Januar 2020 hat die Europäische Union nur noch 27 Mitgliedsstaaten. Das glorreiche ImperiumVereinigte Königreich schied zum Ende der vergangenen Monats aus der Unionm Staatenbund aus und versucht nurn ohne Unterstützungauf eigenen Füßen sein Glück im Weltmarktgeschehen. Glauben wir ImperatorPremier Boris Johnson – was in jedem Fall ein gewagtes Unternehmen ist – so beginnt für das Königreich nun eine Zeit des Erfolgs und des Wohlstands für alle. Welche großartigen Deals der ex-euEUropäische Trump bis zum Ende des Jahres ausgehandelt haben wird, können wir an dieser Stelle noch nicht vorhersehen.


Verabschieden müssen wir uns auf Weiteres leider auch von linksunten.-Iindymedia, dessen Verbotsverfügung das Bundesverwaltungsgericht nicht beanstandete. An dieser Stelle wollen wir betreits jetzt gerichtsfest klarstellen, dass das CEEIEH kein Verein ist und auch nie sein wird. Da diese Feststellung hiermit öffentlich erfolgt ist, sollten wir damit vor eventuellen Verbotsverfügungen gefeit sein. (Sorgfältig mitlesen, Herr Seehofer!)


»Tschüss« sagen muss die Fraktion der FDP in der Hamburger Bürger*innenschaft, die aufgrund unbekannter Gründe den Wiedereinzug in das Landesparlament verpasste. Ob auch hier eine Wahlbeeinflussung durch russische Trolle eine Rolle spielte, konnten wir bis zum Redaktionsschluss nicht feststellen. So klafft nun eine große politische Wunde im liberalen Hamburg.


Ruhiger geworden dagegen ist es um die jugendlichen Klimaproteste. Zwar wurde hier und da ein Tagebau oder ein neues Kohlekraftwerk besetzt, aber im unrealistisch warmen »›Winter‹« 2019/20 ist es für Demonstrationen wohl noch zu kalt. Angesichts meteorologischer Prognosen dürfen wir uns allerdings auf einen weiteren Rekord-Todes-Höllen-Corona-Sommer einstellen.


Wir halten die Ohren offen,
eure Redaktion


P.S.: Was, kein Thüringen im Editorial? Ja, liebe Leser*innen, in der Agenturmeldung von Associated Press wurde dazu eigentlich schon das Wesentlichste zusammengefasst.1 dazu gibt es Wir bringen zu Beginn am Anfang des Heftes dennoch einen ›eigenen‹ Text, der uns von der Kanzlerin persönlich diktiert wurde.


P.P.S.: Hände waschen nicht vergessen! Und immer in die Armbeuge husten und niesen!
1»A pro-business politician was unexpectedly elected Wednesday as the governor of an eastern German state after a far-right party threw its votes behind him, a shock result that left Germany's mainstream center-right parties scrambling to contain the damage.«

11.03.2020
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de