Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02 03 04 0506 07 
08 0910 11 1213 14 
15 1617 18 19 2021 
22 232425 26 2728 
29 30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV
« 2019 »

#254, Februar 2019
#255, März 2019
#256, April 2019

Aktuelles Heft

INHALT #255

Titelbild
Eine Entschuldigung ist angebracht
• das erste: Freitags ist sie nie da
Knochenfabrik & Oidorno
Death to False Metal
Israelsolidarisches Hausprojekt sucht Mitbewohner*innen
• doku: Frauen*streiks!
• das letzte: Tag X+1 = eine Blackbox namens Triangle

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Eine Entschuldigung ist angebracht

Unser letztes Editorial war an einigen Stellen überaus kritisch, vielleicht sogar zu kritisch. Selbstverständlich wollten wir damit keinerlei Gruppen und Personen verunglimpfen und erst recht nicht besorgteengagierte Anwohner*innen mit gemeinen Kriminellen gleichsetzen. Dafür wollen wir uns in aller Deutlichkeit entschuldigen! Manchmal gehen mit uns minderjährigen Redakteur*innen einfach die paläo-antideutschen Reflexe durch und nachher kommt der unvermeidliche Kater. Wir aus der KindergruppeCEEIEH-Redaktion hoffen daher auch in Zukunft auf ein gemeinsames Auskommen in der Connewitzer VolksKiezgemeinschaft.


Gleichwohl tut sich etwas im Bereich des sozialen Wohnungsbaus in der Stadt: Drei ausgeschriebene Grundstücke wurden nun per Konzeptverfahren vergeben(1) und wir können nur hoffen, dass in die geförderten Wohneinheiten nicht bloß Studis einziehen wie in anderen Immobilien der Baugesellschaften. Dass die angestrebten Mieten von 6,50 Euro kalt auch den Empfänger*innen von Sozialleistungen nur wenig entgegen kommen, muss wohl nicht näher erläutert werden. Vielleicht wäre es mal an der Zeit, das Jobcenter in Leipzig zu einer (weiteren) Erhöhung der KdU-Sätze zu motivieren.


Die letzten Reste der Sozialdemokratie versuchen indes, mit irreführender Kosmetik etwas am schlechten Image zu verbessern. Doch es sollten sich auch nicht die naivsten Willi-Brandt-Fans täuschen lassen, denn in einem ist sich die SPD seit über 100 Jahren treu geblieben: Im Verrat der eigenen Ideen und der (vermeintlich) eigenen Klientel. Stattdessen sollten wir alle auf einen guten Ausgang der Klage gegen das ALG-Sanktionsregime hoffen, die inzwischen beim BVerfG anhängig ist.(2) In den Köpfen der Konservativen drohen wohl gleich venezolanische Verhältnisse, gäbe es die Möglichkeit, ohne Arbeit mit den Regelsätzen dahinzuvegetieren. Schlimmer ist nur noch der Brexit.


Und wenn ihr von der elenden Weltpolitik genug habt, stattet doch mal dem frisch renovierten Café im Conne Island einen Besuch ab. Neben einem wahrhaft grandiosen Ambiente gibt es auch vegane Energiebällchen zu kaufen – und alles ohne Preiserhöhung, so geht Aufwertung im Kiez!


Bleibt standhaft,


eure U18-Redaktion


P.S.: Noch ein Aufruf zur politischen Aktion: Am 23. März finden europaweit (auch in Leipzig) Proteste gegen die geplante EU-Copyright-Richtlinie statt, die u.a. eine massive Zensurinfrastruktur in nahezu allen Plattformen und sozialen Medien etablieren würde. Und lustige Memes wird es dann auch nicht mehr geben. Mehr Infos findet ihr unter: saveyourinternet.eu

Anmerkungen

(1) www.leipzig.de/news/news/gute-resonanz-auf-konzeptverfahren-zum-sozialen-wohnungsbau/

(2) www.labournet.de/politik/erwerbslos/hartz4/sperren/gericht-bringt-hartz-iv-sanktionen-vor-verfassungsgericht/

18.03.2019
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de