Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 010203 04 
05 0607 08 0910 11 
12 13 1415161718 
19 20 21 222324 25 
26 27 28 29 30

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV
« 2018 »

#247, Februar 2018
#248, März 2018
#249, Mai 2018
#250, Juni 2018
#251, September 2018
#252, November 2018

Aktuelles Heft

INHALT #252

Titelbild
Editorial
• das erste: Mach meinen Kameraden nicht an!
• inside out: Scheinbar harmlos und unverdächtig
Die Ruinen von Hamburg.
Alarmsignal
Akua Naru
Cosmo Sheldrake
Listener
Wolfgang Pohrt - Werke in 11 Bänden
Unbequeme Opfer? »Berufsverbrecher« und »Berufsverbrecherinnen« als Häftlinge in NS-Konzentrationslagern
Kadavar
Dillon Cooper
• review-corner buch: Im Zweifel für den Zweifel
• doku: Jenseits von schwäbischen Spätzlemanufakturen und kiezigen Kneipen – polit-ökonomische Perspektiven auf Gentrifizierung
• das letzte: Das Viertel bleibt dämlich

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Akua Naru

Akua Narus Lieder erzählen vor allem von einer Selbstliebe und dem dazugehörenden Selbstrespekt. Aus jedem Lied scheint sich eine Faust zu erheben. Voller Liebe erzählt sie Geschichten von Schwarzen Menschen, Frauen und Mädchen. Ihre Inspiration wird perfekt durch eine Bandbreite an musikalischen Einflüssen (südamerikanische Klänge mischen sich unter afrikanische, Jazz und Blues schälen sich deutlich aus den HipHop-Beats heraus), die glücklicherweise durch Instrumente gezaubert werden und somit auch einen Soundteppich schaffen, der vielschichtig und vielseitig ist. Mit ihrer angenehm tiefen Stimme bringt Akua Naru die Bauchbereiche zum Schwingen und ist auch technisch ziemlich beeindruckend. Live entwickelt sich dann noch einmal eine ganz besondere Atmosphäre. Akua Naru überzeugt vor allem mit ihrer Bühnenpräsenz. Sie schafft es musikalisch, so viel Zärtlichkeit und zeitgleich Stärke zu erzeugen, dass einem die Tränen in die Augen steigen. Ganz wunderbar also, dass es ihr scheinbar im Island sehr gut gefällt.

[mu]

 

08.11.2018
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de