Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 11121314 15 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#230, Februar 2016
#231, März 2016
#232, April 2016
#233, Mai 2016
#234, September 2016
#235, Oktober 2016
#236, November 2016
#237, Dezember 2016

Aktuelles Heft

INHALT #237

Titelbild
OMG! Trump wird wirklich Präsident!
• das erste: »Das CEE IEH hat an Schärfe verloren«
• interview: »All die Sachen, die nicht mit dem Conne Island zu tun hatten, die haben überhaupt keinen Sinn mehr gemacht.«
• inside out: Zur Absage an Talib Kweli
Retrogott & Hulk Hodn
25YRS Conne Island Gala
Against Me!
Against Me!
Hot Christmas Hip Hop Jam #14
DON'T FORGET THE STREETS FEST
• review-corner event: »25YRS HipHop« im Conne Island – Ein Jahresrückblick
• kulturreport: »There's a sort of evil out there«
• doku: Fünf Tage im September 1991
• doku: Fehlende Aufarbeitung
• doku: Waffen für Hoyerswerda
• das letzte: 25 Jahre Mitarbeiter/in der Herzen
Das Conne Island mit einem Stern bewerten
Outside the Box #6

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)



»25YRS HipHop« im Conne Island – Ein Jahresrückblick

»Nach 25 Jahren am Mic, weiß man ein bisschen Bescheid,
das Biz ist heiß, weil jeder sich ums Rampenlicht reißt.«

(frei nach Curse »10 Rapgesetze«)

Das Conne Island beging in Sachen Rap mehr als feierlich das Jubiläumsjahr 2016. Und was wurde nicht gefeiert, abgerissen und zelebriert? Im Folgenden möchte ich die zwei letzten Konzerte im Rahmen des 25YRS Line Ups Revue passieren lassen. Nicht unerwähnt bleiben sollen aber zuerst alle bisherigen Veranstaltungen, die wohlwollend in dieses Spektrum fallen könnten. Denn auch im 25. Jahr hatte das Booking, entgegen vorhandener Kritik, ein durchaus vielfältiges Programm zu verantworten.

Bereits im Februar gab sich die WORD! cypher* mit The Doppelgangaz die Klinke in die Hand. Im März ging es dann mit Umse und der Resistant Mindz/Duktus-Releaseparty zu »Hannah«, dem großartigen Fatoni und weiteren Ausgaben der umtriebigen WORD! cypher über zur dritten Ausgabe der Female-Focus-Reihe mit Akua Naru, Gavlyn & Reverie sowie Leila Akinyi, That Fucking Sara und Freshfluke. Der Kanadier Elaquent machte im Mai das Café zum Beatfloor, bis es mit der zweiten Auflage von Räbbordy – Dem HipHop Quiz und der wunderbar-verrückten All4HipHop-Jam in die Sommerpause ging.

Diese endete mit einer LikeHamInThePan-&-GirlzEdit-Halftime im August. An den Decks: D-Fekt, Conquista, Phax & Buzy A. Richtig Fahrt nahm das Programm dann mit der WORD! cypher und der vierten Female Focus auf. Diesmal dabei die zu Recht hoch gehandelte Dynasty – Ya Girl DY, Starrlight, Yugen Blakrok und die beiden Springstoff Vertreter*innen Yansn und FaulenzA.

Das letzte Quartal wurde dann ganz dem Jubiläum gewidmet. Das erste von insgesamt drei Konzerten zu »25YRS HipHop« sollte ein »generationsübergreifendes« Programm mit deutschsprachigen Künstlern auf die Bühne bringen. Vor allem Künstler, die in der Vergangenheit dem Conne-Island-Besucher in guter Erinnerung geblieben sind. Insofern wurde mit Torch & Toni L, Main Concept, Retrogott & Dj Coolman und als lokaler Geburtstagsgast KET dieser Idee entsprochen. Bekanntlich mussten Retrogott & Dj Coolman aus gesundheitlichen Gründen sehr kurzfristig passen. Für viele Gäste keine optimalen Voraussetzungen, trotzdem wussten alle Acts vollends zu überzeugen. Highlight eines sehr langen Abends war sicherlich die Torch & Toni L – Performance von »Fremd im eigenen Land« und die Gewissheit, dass David P. wohl auch noch in 50 Jahren fast jedem Freestyle-MC was vormachen wird. Zudem blieb die Aftershow mit DJ Mikileaks, Fresh Green, That Fucking Sara und Paddy Deluxe keinen Beweis schuldig, dass das Conne Island weiß, wie feiern funktioniert.

Viel Zeit zur Erholung blieb am Ende nicht, denn nur einen knappen Monat später stand die womöglich erste Messe ins Haus: Audio88&Yassin, viel zitierte Quertreiber innerhalb der deutschsprachigen Raplandschaft, luden zur »Halleluja«-Andacht. Was sich dann knapp zwei Stunden ­– wunderbar von Mädness & Döll in 2-Mics-1-Beat Manier eingeleitet ­– auf der Bühne abspielte, war ganz große Unterhaltung. Eigentlich spielt eine große Show ursprünglich im HipHop eher eine untergeordnete Rolle, wenn aber Inhalt, Stil, Technik und Aufmachung so wunderbar miteinander funktionieren, mag man diese »Aufschneiderei« nur zu gern mitnehmen. Auch deswegen gehören A&Y zu den gefragtesten Acts in 2016.

Bevor mit der alljährlichen Hot Christmas HipHop Jam [siehe auch den Kulturtext auf Seite ] das Jahr zu Ende geht, sollte mit Talib Kweli noch ein echtes Highlight gesetzt werden. Aus Gründen, die bereits umfassend an anderer Stelle [siehe Inside/Out Seite ] erläutert worden sind, wird dies nicht passieren. Dafür holen Retrogott & Hulk Hodn am 10. Dezember ihre ausgefallene Show aus dem Oktober nach. Womit auch dieses Kapitel seinen Abschluss findet. In diesem Sinne ALLES GUTE ZU 25YRS!

[Sci.]

05.12.2016
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de