Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 010203040506070809 
10 11 12 13 14 1516171819 20 212223 
24 25262728 29 30 
31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#230, Februar 2016
#231, März 2016
#232, April 2016
#233, Mai 2016
#234, September 2016
#235, Oktober 2016
#236, November 2016
#237, Dezember 2016

Aktuelles Heft

INHALT #236

Titelbild
Editorial
• das erste: In Sachsen nichts Neues
• inside out: Ein Schritt vor, zwei zurück
Offener Brief an Talib Kweili
Audio88 & Yassin
KLUB: Electric Island pres. DJ SPRINKLES
KLUB: L'Altro Mondo
Beach Slang
Being As An Ocean + Burning Down Alaska + Capsize + Casey
Sayes: Nicht nur vielleicht-Release-Cafeshow

Autechre

Skateistan – Filmvorführung und Gespräch
A-F-R-O Polo
Offenes Antifa Treffen


25YRS Conne Island & Antifaschistischer Frauenblock Leipzig: Sag mir wo du stehst
25YRS Conne Island & 15YRS Phase 2: Mitten ins Schwarze ist auch vorbei
• review-corner event: Shalom Tristesse: Anmerkungen zu den blinden Flecken der Europa-Diskussionen
• position: Ein anderer Text wäre möglich gewesen
• das letzte: Beate Zschäpes offene Rechnung
Neue Titel im Infoladen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

KLUB: L'Altro Mondo

Und siehe, eine Tür war aufgetan, und ich hörte eine Stimme, die da sprach: Ich will dir zeigen, was geschehen soll.

Und es ertönte die erste Posaune, und ihr Name war Champagne Fragola, und sie klang wie Synthie und Wave und Moroder, und als sie sprach, da horchten die Menschen auf in freudiger Erwartung der Dinge, die da kommen mögen.

Und die zweite Posaune war Octave The Cat und sie fiel vom Himmel herab wie ein brennender Stern und der Boden erbebte von ihren stampfbaren Vocoder-Sounds und die auf Erden wohnen wurden traurig und fröhlich und wurden gewahr ihrer eigenen Sterblichkeit.

Und als die dritte Posaune erschallte, da kam ein großer Sturm auf und es war I. Marcello und er sang das Lied von Italo und Disco Noir und es wurden Mensch und Tier von ihm mitgerissen und er entwurzelte Bäume und Berge.

Und die vierte Posaune stieß empor und ließ das Gewölbe erzittern es ward eine Stille auf Erden.

Da trat einer herab der hieß KID MACHINE und seine Worte waren wie grüne Flammen voll pulsierenden Basslines und er wurde gesandt, einen Durchbruch zu machen zwischen dieser Welt und Jener und ein Drittel des Dancefloors verbrannte unter seinen Worten.

Und so begann das Ende der Zeit.

Und es ertönte die fünfte Posaune und den sie nannten Wahid Paradis der rief herbei zwei Heere für die letzte Schlacht und die Pforten des Himmels öffneten sich und heraus strömten Electro und Cosmic Disco und ihr himmlischer Gesang sollte niemals enden.

Und als die sechste Posaunte ertönte da war es Rien Ne Va Plus und er hatte den Schlüssel zum Brunnen des Abgrunds und darin waren Acid, EBM, Dark Wave und Techno und als ich davon trank verdunkelten sich Sonne und Mond und Sterne und die lebendigen Kreaturen tanzten ihren letzten Tanz.

Und der Atem der siebten Posaune ließ die Glut der Erde erlöschen und das Lied des Lebens verstummte und weiße Asche erfüllte Luft und Wasser und das, was war, wurde zu dem, was nicht sein soll und aus Licht wurde Dunkel und aus Dunkel wurde Licht und da waren weder Licht noch Dunkel.


[Ed Kraken]

08.jpg


24.11.2016
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de