Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 01 02 
03 04050607 08 09 
10 11 12131415 16 
17 181920212223 
24 252627282930

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#230, Februar 2016
#231, März 2016
#232, April 2016
#233, Mai 2016
#234, September 2016
#235, Oktober 2016
#236, November 2016
#237, Dezember 2016

Aktuelles Heft

INHALT #235

Titelbild
Editorial
• das erste: Hannah Arendt revis(it)ed
• inside out: 25YRS Conne Island Soli-Aktion
• inside out: Stellungnahme des Conne Islands zum Artikel der Bild-Zeitung vom 20.09.16 und den Vorwürfen des CDU Stadtrats Ansbert Maciejewski
Torch, Retrogott & Hulk Hodn, KET // 25YRS HipHop
Diskussionsveranstaltung zur Black Lives Matter Bewegung

RED FANG
Breakdown of Sanity
Nasty, Aversions Crown, Malevolence, Vitja, Sand und Varials
Digitalism
All Diese Gewalt
Jacques Palminger + 440Hz Trio
WORD! cypher / End Of The Weak Leipzig (Open-Mic-Freestyle-Session)
Psyche & Rational Youth // 25YRS Conne Island
25YRS Oi! - 4 Promille
25YRS Rumsei: Tortoise
Russian Circles + Helen Money
• position: »Die denkbar größte Entartung der Gewalt« 1
Ein Streit um den richtigen Ansatz
• doku: Was tun gegen rechts?
• leserInnenbrief: Seit Ihr eigentlich Geistig behindert?
• das letzte: Worauf Bettina Kudla anschlägt

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

25YRS Rumsei: Tortoise

Tortoise ist eine Band, die wie keine andere ins Conne Island passt. Genregrenzen scheint es auch bei ihr seit 25 Jahren nicht zu geben. Als gemeinsames 25YRS Konzert, in Kooperation mit dem Werk 2, widmen wir diese Delikatesse unserem ältesten und zuverlässigsten Mitarbeiter und Haustontechniker: RUMSEI.

»Sie haben in den Neunzigern den Postrock miterfunden und danach nie aufgehört, aufregende, genresprengende Musik zu machen«, schreibt der Spiegel aktuell zum Wirken von Tortoise, und Fact meinte: »Bands don’t get much more influential than Chicago’s Tortoise«.

Dem kann man höchstens noch hinzufügen, dass das Publikum, das die zum großen Teil ausverkaufte erste Europatour 2016 der Band miterlebt hat, eine der faszinierendsten und besten Live-Bands unserer Tage sah. Tortoise. So unpassend die Analogie bei diesen künstlerischen Überzeugungstätern sein mag: in Wirtschaftskreisen würde man das eine Benchmark nennen. Das in Chicago ansässige Quintett macht seit 25 Jahren Musik, die nicht wirklich einem Genre zuzuordnen ist, und für die findige Popjournalisten seinerzeit das (von der Band immer ungeliebte) Genre »Postrock« erfunden haben. Obwohl an Dub, Rock, Jazz, Kraut, elektronischen und/oder minimalistischen Sounds orientiert, klingen die Ergebnisse auf bisher sechs zum Teil legendären Studioalben dokumentiert immer klar und deutlich nur nach einem: nach Tortoise, diesem »nicht zu greifenden polysequenziellen Wurzelwerk der Soundexplosionen« (de:bug).

Und mit ihrem fabelhaften und überraschungsreichen neuen Album »The Catastrophist« zeigen Tortoise, dass sie nach wie vor zu den wenigen stilprägenden Bands unserer Zeit gehören und definieren, was als »sophisticated state of the art« anspruchsvoller Tanzmusik und zeitgenössischen Pops (aber auch Jazz) gelten kann.

Tortoise besteht aus den Multi-Instrumentalisten Dan Bitney, John Herndon, Doug McCombs, John McEntire und Jeff Parker und ist immer durch plötzliche Ausbrüche von Inspiration getrieben worden. Für »The Catastrophist« zündete der Funken 2010, als die Band von der Stadt Chicago beauftragt wurde, ein Stück über die lokale Jazz- und Impro-Musikszene zu schreiben – Chicago war ja nicht nur bereits früh eine der Jazz-Hauptstädte schlechthin (von Jelly Roll Morton oder Bix Beiderbecke bis hin zu Earl Hines oder Benny Goodman), was sich bis hin zum in den 1960er entstandenen Art Ensemble of Chicago fortgesetzt hat, sondern eben auch die Stadt, in der die legendäre AACM gegründet wurde; und mit dieser Institution »for the Advancement of Creative Musicians« haben sich die Musiker von Tortoise immer eng verbunden gefühlt und sich auf deren Arbeit bezogen.

09.10.2016
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de