Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 0102 03 
04050607080910 
11 12 13 14 1516 17 
18 19 20 2122232425 26 27 28 293031

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#230, Februar 2016
#231, März 2016
#232, April 2016
#233, Mai 2016
#234, September 2016
#235, Oktober 2016
#236, November 2016
#237, Dezember 2016

Aktuelles Heft

INHALT #234

Titelbild
Editorial
• das erste: Postnational. Eine Anmerkung zu Gutgemeintem
• inside out: 25YRS: Das Conne Island feiert wieder ein Jubiläum
Halftime
The Moment of Enlightenment is a Sound
Ignite + Isolated
85 Jahre Gemeinsam: Conne Island, Altin Village, Jungle World & Testcard
MOOSE BLOOD
Vergangenheit als Zukunft? Europas Krise und die Linke
King Champion Sound
Demented Are Go
Klub: Electric Island
Karl Blau & Dead Western
APOLOGIES, I HAVE NONE + BLACKOUT PROBLEMS
CEE IEH goes B12
Drum and Bass Reloaded
Youth Code & Trepaneringsritualen
25YRS Conne Island & 20YRS Drug Scouts
• kulturreport: Was bisher geschah
• position: Weshalb Antizionisten eben doch Antisemiten sind
• doku: Hemmnisse und Hindernisse der »Care Revolution«. Erfahrungen illegalisierter Hausarbeiterinnen in Berlin
• doku: Zwischen Ideologie und Anpassung.
Neue Titel im Infoladen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

MOOSE BLOOD

Ist Pop-Punk textlich sonst eher um Beziehungsprobleme, Pizza und den Gedankengang nach dem dritten Joint zentriert, klingt das ganze bei Moose Blood um einiges erwachsener: »I'll Keep You In Mind From Time To Time«. Sänger Eddy wirft einen Blick zurück und reflektiert Post-Beziehungs-Phasen, das vom Schicksal gebeutelte Verhältnis zu den Eltern sowie die Gründung der eigenen Familie (und das mit Mitte 20). Untermalt mit ein paar der schönsten Riffs des Genres bieten Moose Blood genau den richtigen Soundtrack für den Roadtrip im Fernbus sowie den Abend vor dem Plattenspieler im Deja Entdendu-Sweater. Zuletzt als Opener für Balance And Composure und Man Over Board auf deutschen Bühnen zu sehen, machen sie nun als Headliner Ballett. Um die Zeit bis dahin zu überstehen, gibt's seit dem fünften August den zweiten Longplayer Blush zu hören. Connoisseuren von Modern Baseball, Basement oder Citizen wird das Auge hier nicht trocken bleiben.


Als Support numero uno melden sich Luca Brasi aus Tasmanien zu Wort. Mit melodischen  Punkrock im Aussiedialekt lockern sie die Glieder und stimmen musikalisch bestens auf den Headliner ein. Vorsicht: Die Band bietet hohes Suchtpotential, das sie mit bisher drei erschienenen Alben kaum stillen können.


Zum Warmwerden, bieten außerdem Pup aus Kanada rotzfrechen Punkrock an, dessen eingängige Refrains zum Mitgröhlen anregen. Pup nehmen die Welt und das Leben on the Road nicht so ernst und bestechen durch Selbstironie: »If This Tour Doesn't Kill You, I Will«  (Keine Sorge: Vorsichtshalber stehen Erste-Hilfe-Koffer vor Ort bereit.)



[Petra Miese]

 

20.08.2016
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de