Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 01 02 030405 06 
07 0809 10 111213 
14 1516 17 18 1920 
21 2223 24 2526 27 
28 2930 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#230, Februar 2016
#231, März 2016
#232, April 2016
#233, Mai 2016
#234, September 2016
#235, Oktober 2016
#236, November 2016
#237, Dezember 2016

Aktuelles Heft

INHALT #233

Titelbild
Editorial
• das erste: Gott und Staat
• inside out: Jahresbericht 2015
Klub: Electric Island X Veranda X Julian W. SWEET 18
Filmriss Filmquiz
Kleine Bühne Smokers Special

25 Jahre nach dem rassistischen Pogrom von Hoyerswerda
Räbbordy #2 - Das Hip Hop Quiz
DEATH INDEX / LA VASE (CAFEKONZERT)
Endstation Griechenland. Flucht in eine Sackgasse.
Wheelchair Skate Day
Skeletons, White Wine Double Release
All4HipHopJam 2016
Boysetsfire + Wolf Down
• review-corner event: Tag der offenen Tür in der Flüchtlingsunterkunft Braunstraße
• position: »The world has avoided another war«
• doku: Unser Elend ist euer Kapital!
• doku: „Im Tal der Ahnungslosen“ – Rassismus in Sachsen damals wie heute
• doku: Offene Grenzen als Utopie und Realpolitik
Digitalisierung und soziale Verhältnisse im 21. Jahrhundert
• das letzte: Die IHK Leipzig im Kampf um Freiräume für Investorenträume
Neue Titel im Infoladen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

25 Jahre nach dem rassistischen Pogrom von Hoyerswerda

Podiumsgespräch mit Manuell Alexandre Nhacutou, ehemaliger DDR-Vertragsarbeiter in Hoyerswerda, Julia Oelkers (Filmemacherin aus Berlin) und der Initiative Pogrom 91

2016 jährt sich das rassistische Pogrom von Hoyerswerda zum 25. Mal. Aus diesem Anlass besprechen der ehemalige DDR-Vertragsarbeiter Manuell Alexandre Nhacutou aus Mosambik und die Filmemacherin Julia Oelkers die Geschehnisse vom September 1991, deren Ursachen und Folgen sowie die aktuelle Gedenkpolitik in Erinnerung an das Ereignis. Auch der derzeitige Umgang mit Neonazis und Rassismus in Hoyerswerda im Kontext der aktuellen Zustände in Sachsen werden thematisiert. Manuell Alexandre Nhacutou war in den 1980er Jahren DDR-Vertragsarbeiter in Hoyerswerda und wurde Zeuge der rassistischen Angriffe vom September 1991. Die Filmemacherin Julia Oelkers ist seit 1991 immer wieder in Hoyerswerda zu Besuch und begleitet die Entwicklung vor Ort mit der Kamera.
Die Veranstaltung wird mit aktuellen und älteren Filmaufnahmen von Julia Oelkers begleitet.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Gruppe Rassismus tötet! Leipzig, dem Conne Island und der Initiative Pogrom 91. Unterstützt von out of focus film und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

8.jpg


 

24.05.2016
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de