Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 01 02 030405 
06 07 08091011 12 
13 1415161718 19 
20 212223242526 
27 28 293031

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#222, April 2015
#221, März 2015
#220, Januar 2015
#228, November 2015
#229, Dezember 2015
#227, Oktober 2015

Aktuelles Heft

INHALT #229

Titelbild
Editorial
• das erste: Welches Recht? Wessen Stadt?
Curse »Feuerwasser 15« Tour
Bane + No Turning Back + Wolf Down + Tausend Löwen Unter Feinden + World Eater + Backtrack + Light Your Anchor + Jail
The Subways
Carnifex + Within The Ruins + Fallujah + Boris the Blade
Antilopen Gang - Aversion Tour 2015
Klub: Electric Island Loves Nachtdigital
Hot Christmas Hip Hop Jam #13
Matinée/ w Coldburn + Twin Red + Angst + Spirit Crusher
New Years Eve CONNE ISLAND DANCE
Marbert Rocel
Fraktus
Radale goes CycloCrossCup
The Black Dahlia MurderBenightedObscenity
Beach Slang
Politische Filmeecke
• doku: Das Landesamt für Verfassungsschutz Sachsen im Diskurs um Pegida
• doku: Redebeitrag vom 24.10.2015: »Flucht & Vertreibung« – Plakat am Neuen Rathaus in Leipzig
Anzeigen
• das letzte: Das Letzte
Neue Titel im Infoladen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Editorial

Das Jahr ist wieder (fast) zu Ende - oder sagen wir: im Übergang. Das heißt es ist eigentlich Zeit für einen kleinen - ihr ahnt es - Rückblick. Unter all den Schrecken und Grausamkeiten des Jahres fällt es nicht leicht, etwas Positives zu finden. Sollen wir dennoch eine Aufzählung wichtiger Ereignisse starten, inklusive retrospektiver Analyse? Schwierig. Auch deshalb, weil wir uns an nichts erinnern können, was vor den Anschlägen von Paris gewesen ist. Abgesehen davon, dass Europa nun durch flüchtende Menschen mit den Folgen seiner Ignoranz gegenüber den Krisenherden und miserablen Lebensbedingungen im Nahen Osten und sonstwo konfrontiert wird und sich große Teile der hiesigen Bevölkerungen wieder zum rassistischen Mob in Pogromstimmung formieren? Naja, lassen wir es lieber.

Aber es gab zwei Dinge, die haben wir nicht vergessen, denn sie haben uns doch alle mit großer Freude und Zuversicht erfüllt. Ihr wisst bereits, was gemeint ist, natürlich - die Einführung des neuen google-Logos und der neuen Zehn- und ganz aktuell Zwanzig-Euro Scheine hat uns viel Licht gebracht und uns einiges verschmerzen lassen. Noch heute lassen wir die Suchleiste im Browser außer acht und tippen lieber freudig google.de in die Adressleiste ein, um uns des erfrischenden, konsequent durchdesignten und gleichzeitig herzerwärmenden Logos zu erfreuen. Und nur mit einem weinenden Auge und auch nur für das Allernötigste geben wir den neuen Zehner aus, der uns doch mit ästhetischem Wohlgenuss das gesellschaftliche Verhältnis in unserer Hosentasche tragen lässt. Und wie geil ist eigentlich der brandneue Zwanni?! Da ist ein Loch drin, Alter, also so halbtransparent und man kann durckkucken! Und das hat die Form von dieser Person auf dem Schein!!! Ihr Gelddesigner seid einfach so der Wahnsinn!

Ach ja, die Party-Straßenbahnfahrt zum Abschluss der Linie 9 war trotz des traurigen Anlasses ziemlich lustig und wurde in vollen Zügen gefeiert.

Und sonst so? Bei uns läuft's. Persönlich, wie auch in der Redaktion. Zwar bergab und auch nur rückwärts. Aber es läuft. Deshalb sehen wir auch von unserem kleinen redaktionsinternen Rückblick ab, denn schließlich wollen wir ja niemanden mit unseren Problemen belasten.

Stattdessen legen wir hier noch Rechenschaft über unsere Vorsätze für's neue Jahr ab (ist ja auch eine Art - indirekter - Rückblick):
1. Weniger Diskussionen über die richtigen Anführungszeichen
2. Ein Strukturplenums-Termin
3. Weniger Diskussionen über Strukturplenumstermine
4. Ein fester Plenums-Termin
5. Ein pünktliches Erscheinen des CEE IEH (Formsache - das muss hier stehen)

Und zum Schluss noch ein niedrigschwelliges Identifikationsangebot: eine kleine Auswahl unserer persönlichen Vorsätze. Da dürfte für alle was dabei sein zum identifizieren:
- Noch öfter den Fahrstuhl benutzen.
- Mehr Sport machen.
- Mehr Lesen.
- Mit Rauchen aufhören.
- Weniger trinken.
- Weniger Lesen.
- Mehr engagieren.
- Alte Tabs lesen.
- Die Festplatte aufräumen.
- Die Wohnung mal wieder streichen.
- Mehr klauen.
- Weniger klauen.
- Endlich mal diesen Text schreiben.
- Endlich mal dieses Buch lesen.
- Endlich mal die Klobrille austauschen.
- Weniger arbeiten.
- Mehr arbeiten.
- Alte Ordner aussortieren.
- Mehr im Island machen.
- Weniger im Island machen.
- Die Abstellkammer ausmisten.
- Gehaltserhöhung erbetteln.
- Mit Sport aufhören
- Endlich diese Therapie machen.
- Mein Leben auf die Reihe kriegen.

Übrigens - zum Abschluss noch ein Grund zur Vorfreude: 2016 feiern wir Geburtstag - nämlich 25 Jahre Conne Island!

Wir wollen noch nicht zu viel verraten, aber es wird grandios werden. Und es gibt ein Sonder-Heft!



[Die Reaktion]

2.jpg

15.12.2015
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de