Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 1112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#210, Februar 2014
#211, März 2014
#212, April 2014
#213, Mai 2014
#214, Juni 2014
#215, August 2014
#216, September 2014
#217, Oktober 2014
#218, November 2014
#219, Dezember 2014

Aktuelles Heft

INHALT #218

Titelbild
Editorial
• das erste: Zum 75. Jahrestag des Elser-Attentats
• inside out: Feminist Street Art against Street Harassment
Booze & Glory, Argy Bargy, The Fat Tonies
Equal / Not Equal . Frauen in der elektronischen Musik
Der eindimensionale Mensch wird 50
Protest the Hero, The Faceless, The Contortionist, Destrage
Filmriss Filmquiz
Being as an Ocean, Vanna, My Iron Lung, Crooks
Rocko Schamoni "Fünf Löcher im Himmel"
Darkest Hour, Tenside
Sinkane, Nicholas Krgovich
AMP // R aka Hvrtmill, Felix Valentin, Toni Buletti, Absent Zein Auks
Rex Feuchti
Von Spar
10 years electric island
halftime : Mala'Ka & Bearden
Amity Affliction
• doku: Fat Acceptance – Was soll das ganze eigentlich?
• doku: Waffen für die Kurden
• doku: Biji Israel & Kurdistan!
• doku: Männliche Abstiegsangst
• doku: Die Tea-Party als Klassenprojekt – Neoliberale Religiosität in den USA
• review-corner event: Die Linke schläft, das Bündnis macht, das haben die Rechten gut bedacht!
Anzeigen
• das letzte: Connewitzer Heimatliebe

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Protest the Hero, The Faceless, The Contortionist, Destrage

Diese Band wird nicht müde. Im letzten Jahr veröffentlichte sie ihr durch Crowdfunding finanziertes viertes Studioalbum »Volition« und schlug sich vor dem Start in die Tour mit der Neubesetzung des Drummers rum – in der Hoffnung, diesen auf Reisen nicht umbringen zu müssen, weil ein wochenlanges Auskommen auf engstem Raum bekanntlich nicht mit allen Menschen gleich gut funktioniert. Im April 2014 verließ dann auch der Bassist Arif Mirabdolbaghi die Band. Protest the Hero schlägt sich tapfer durch jede Challenge und ist, nachdem sie kürzlich in Südafrika spielten, im November bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr im Conne Island zu Gast.

Mathcore, Post-Metal, Progressive Metal; diese Stempel haben Protest the Hero aufgedrückt bekommen. Der Band selbst ist die Einordnung in die feingliedrigen Genreschubladen egal, so der Gitarrist Tim Millar. Was ich als Szeneunkundige erkenne: die bandeigene Soundmischung aus »Gefrickel und echten Melodien« wird an der Gitarre beeindruckend umgesetzt. Daneben aber unterschreibe ich die Kritik als »instrumentalen Overkill«, wenn vom Drummer dauerhaft Becken und Hi-Hats bemüht werden. Man könnte dieses instrumentelle Potpourri als komplex beschreiben, oder eben überladen. Auf diese Basis noch ‚ne schnittige Leadstimme zu bringen, ist echt eine Herausforderung. Rody Walker, immer einen Fuß auf der Monitorbox, gelingt dies in ningelig-inbrünstiger Attitüde. Hört und seht selbst.


[fee]

8.jpg

 

13.11.2014
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de