Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 1112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#201, Februar 2013
#202, März 2013
#203, April 2013
#204, Mai 2013
#205, Juni 2013
#206, September 2013
#207, Oktober 2013
#208, November 2013
#209, Dezember 2013

Aktuelles Heft

INHALT #208

Titelbild
Editorial
• das erste: Das Kulturverständnis des Islands
ease up^ pres.: ruffhouse, madera, alza54 & concerta54
Hellnights 2013: The Other Kitty in a Casket The Fright
Tocotronic, Metal Ghost
WORD! cypher / OPEN MIC.
Marathonmann, Storyteller, Grey Gordon
Mayer Hawthorne
Electric Island: 24/5 KANN „24h – 5 Years of KANN Records“
The Sounds, Viktor & The Blood
Deez Nuts, Obey The Brave Stray From The Path, Heart In Hand, Relentless
The Bones, US Bombs Auld Corn Brigade, Möped
Edit pres.: Eddie C, HW Rhapsody, Neele
„Kontroversen über Gesellschaftstheorie“
Lali Puna, Dump + repeatbeat
Agnostic Front, Isolated
Eine Geschichte der Ultras.
Mount Kimbie, Seams, Akkro
Black Milk, Ugly Heroes, MC Melodee & Cookin' Soul
Benefizdisco: U.W.E.L.O.V.E.D.I.S.C.O.
Electric Island: The Black Madonna, Anna & Soussana, Sebastian Dubiel
• position: Communiqué eines linken Ladens:
• position: Linke Leipziger Zustände
• doku: Aufruhr im Gemüsebeet
• doku: Kitz als Kiezkiller
• doku: It never rains in Leipzig.
• leserInnenbrief: Kritik und Dank
Anzeigen
• das letzte: Völkerschlacht reloaded

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)



Völkerschlacht reloaded

In Leipzig tobt die Völkerschlacht ein weiteres Mal. Diesmal ist sogar der MDR live dabei und berichtet ungeschönt, dramatisch und mit der notwendigen Ernsthaftigkeit über die verheerende Situation in und um Leipzig anno 1813. Schwer zu beschreiben, welche Gefühle solch ein Spektakel hervorruft bzw. hervorrufen soll. Angst (Oh mein Gott, es ist jetzt wirklich Krieg), Trauer (Was? Schon 6.000 Tote?), Freude (Jetzt haben wir es Napoleon ja nochmal so richtig gezeigt!) oder doch eher Scham, um nicht zu sagen Fremdscham (Ich kann nicht hinschauen! Was geht hier eigentlich vor?)? Es wäre anzunehmen, dass es Wichtigeres gibt, als einen Krieg nachzustellen oder einen MDR-Brennpunkt mit Lauftext zum Thema (so-und-so viele Tote, Rückzug der-und-der Truppen, Friedensverhandlungen, etc.) zu inszenieren. Hier ein paar Vorschläge für Berichterstattungen (Regionalbezug vorhanden) für die Redaktion des MDR:

•        Anno 213: Der römische Kaiser Caracalla bricht zu einem siegreichen Feldzug gegen die Germanen im „Barbaren“-Land auf.
•        Im Jahr 413 siedeln Sachsen an der nordgallischen Küste. Der Siedlungsprozess bzw. die Wanderung an die Küste wäre nachstellenswert.
•        1713 wird die Insel Rügen von russischen und sächsischen Truppen besetzt. Wiederum eine gute Möglichkeit den MDR mitsamt seinen DarstellerInnen auf Reisen zu schicken.
•        Oder wie wäre es mit der Wiederholung der Versteigerung der letzten Schiffe der deutschen Reichsflotte 1853? Vielleicht in Verbindung mit einer angemessenen Trauerfeier aller durch deutsche Kriegsschiffe gestorbenen Menschen?

Im Grunde wurde es verpasst, diese bedeutenden Geschichtsereignisse nachzustellen. So wurde nicht den Toten gedacht, keine Mahnung an die tausenden Kinder der folgenden Generationen ausgesprochen und letztendlich auch ein Wochenende voller Spannung (Wie wird das Gefecht wohl ausgehen?), Angst (Vielleicht habe ich das Drehbuch falsch gelesen und fechte gerade auf Seiten der Verlierer?) oder einfach nur Freude über das Tragen Jahrhunderte alter Mode, echten alten Waffen und mal wieder im undichten Zelt schlafen zu können.

Echt was los hier!


CharlOte

01.11.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de