Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 03 04 05 060708 
09 101112131415 
16 1718192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#201, Februar 2013
#202, März 2013
#203, April 2013
#204, Mai 2013
#205, Juni 2013
#206, September 2013
#207, Oktober 2013
#208, November 2013
#209, Dezember 2013

Aktuelles Heft

INHALT #203

Titelbild
Editorial
• das erste: Gentrifizierungskritiker unter Beobachtung
Das Filmriss Filmquiz
SUB.ISLAND pres. Shu, Full Contact, C U N b2b Proceed
Cafékonzert: The Doppelgangaz, Conikt
Bleeding Through, This or the Apocalypse, Hand of Mercy
electric island: Polo, John Höxter, Miami Müller
Damion Davis, DJ V.Raeter
NIFFA X WSKL aftercontest Showdown!
Johnossi
Pttrns, Fenster, Urban Homes, Map.ache
C L O S E R
WORD! cypher #11 / OPEN MIC
»Los Eastos«-Fest 2
electric island: Optimo aka JD Twitch & JG Wilkes+
• review-corner theater: My Body is poetry!
• interview: Schnitzeljagd in Hitlers Zimmer
• position: Nicht mit und nicht ohne – Teil 1
• politik: Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeit in Connewitz während des Zweiten Weltkrieges
• doku: Inside Syria: Letters from Aleppo
Anzeigen
• das letzte: das letzte

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

SUB.ISLAND pres. Shu, Full Contact, C U N b2b Proceed

Als Shu zum ersten Mal mit Dubstep in Berührung kam, wurde gerade das Jahr 2008 geschrieben. Der damals schon aktive Musiker besuchte das Melt!-Festival und wurde von Caspas Set angefixt. Zu Hause angekommen besorgte er sich den FabricLive.37-Mix und wurde vollends vom Dubstep in seinen Bann gezogen. Bis dahin hatte sich Shu schon als Gitarrist in diversen Bands versucht und außerdem schon Producerluft geschnuppert. Als es ihn zwei Jahre später aus dem beschaulichen Koblenz ins große Berlin verschlug, traf er auf eine entsprechende Szene, in der zu dieser Zeit schon einige DubstepproduzentInnen und -DJs ihr Unwesen trieben. Er intensivierte sein Engagement im Bereich der Musikproduktion und fand nach einigem Tüfteln ebenfalls den Weg in die Welt des 140 BPM-Halftime Sounds. War er anfangs noch ein Fan von eher derben Klängen, so wurde sein Stil über die Zeit immer typischer für das für ihn beeinflussende Berlin: deeper und darker. Seit Herbst ist er nun Resident der Bassfieber-Partyreihe und spielt auch bei sonstigen Veranstaltungen im Berliner Raum eine immer wichtigere Rolle. So wird er beispielsweise auch am 4. April bei der Impulse Dubstep-Night im ://about blank den Support für Compa übernehmen. Zudem kamen Bookings aus München, Hamburg, Gera usw. und ein Ende ist noch nicht in Sicht.
Sein erstes Release, die Quantensprung-EP, wurde auf BF Recordings veröffentlicht und seitdem bekommt man regelmäßig etwas von ihm zu hören. Außerdem kann er inzwischen auch mit weiteren Releases auf FatKidOnFire glänzen und wird auch von alteingesessenen DJs, national und international (Sparxy, Deafblind, Dubapes, Reamz, Mr Boogie, Ill K, BunZerO, Korrupt u.v.m.), gern gespielt. Augen auf vor allem auch bezüglich seines bald erscheinenden Releases Lapse auf dem Kölner Label Bassliebe. Auch seine Mixe, unter anderem für den DeepDarkDungeonDubstep-Blog, sind immer ein offenes Ohr wert. Diese haben es inzwischen über den Kanal geschafft, so dass die HörerInnen von Basspath Radio London das Vergnügen hatten, sich von seiner Selection und seinem Können an den 1210ern zu überzeugen. Es lohnt sich auf jeden Fall, immer mal auf seiner Soundcloud-Seite vorbeizuschauen.
Heute Abend tritt er nun in unserem gemütlichen Laden an, um uns mit einer Mischung aus selbst produzierten Stücken und erlesenen Tunes einen rundum fetten Abend zu bescheren. Support bekommt er dabei von den bewährten Leipziger Vinylhelden Full Contact (Downtownlyrics) und Cun & Proceed (Bassment Rockaz), zu welchen wir euch ja eigentlich nichts mehr sagen müssen. Alles in allem ein Abend, der es in sich hat und jedem/r Unüberzeugten wieder einmal beweisen wird, dass Dubstep mehr ist als der Lärm, welcher uns inzwischen täglich aus Funk und Fernsehen um die Ohren fliegt... come and meditate!

[tearztar]

5.jpg

 

29.03.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de