Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 1112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#201, Februar 2013
#202, März 2013
#203, April 2013
#204, Mai 2013
#205, Juni 2013
#206, September 2013
#207, Oktober 2013
#208, November 2013
#209, Dezember 2013

Aktuelles Heft

INHALT #203

Titelbild
Editorial
• das erste: Gentrifizierungskritiker unter Beobachtung
Das Filmriss Filmquiz
SUB.ISLAND pres. Shu, Full Contact, C U N b2b Proceed
Cafékonzert: The Doppelgangaz, Conikt
Bleeding Through, This or the Apocalypse, Hand of Mercy
electric island: Polo, John Höxter, Miami Müller
Damion Davis, DJ V.Raeter
NIFFA X WSKL aftercontest Showdown!
Johnossi
Pttrns, Fenster, Urban Homes, Map.ache
C L O S E R
WORD! cypher #11 / OPEN MIC
»Los Eastos«-Fest 2
electric island: Optimo aka JD Twitch & JG Wilkes+
• review-corner theater: My Body is poetry!
• interview: Schnitzeljagd in Hitlers Zimmer
• position: Nicht mit und nicht ohne – Teil 1
• politik: Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeit in Connewitz während des Zweiten Weltkrieges
• doku: Inside Syria: Letters from Aleppo
Anzeigen
• das letzte: das letzte

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

electric island: Optimo aka JD Twitch & JG Wilkes+

Optimo formierten sich 1997 als Duo, zu der Zeit legten jedoch Keith McIvor AKA JD Twitch und Jonnie (JG) Wilkes schon jeweils seit zehn Jahren auf. Beide kamen aus unterschiedlichen Stilrichtungen: JD Twitchs Wurzeln lagen in Electro, lärmigem Rock und dem 80er Jahre Punk Funk der New Yorker Liquid Liquid, JG Wilkes in Reggae, Funk und Jazz. Doch dann kam Techno, und Twitch wurde Mitbegründer von Schottlands erstem Techno Club, Pure, der zehn Jahre lief und Legendenstatus erreichte: so spielten Jeff Mills, Green Velvet und Richie Hawtin ihre ersten Gigs in Europa in Edinburgh. Um den Club herum entstanden die Plattenlabel T&B Vinyl, Pi Recordings und Subjective Sound Corps auf denen unter Anderem Coil, Chris and Cosey, Jimi Tenor und Orlando Voorn veröffentlichten.

Optimo als Clubnacht entstand als Antwort auf Parties, bei denen die ganze Nacht geradliniger 4/4-Techno gespielt wurde. Die Philosophie war Anything goes und erwies sich als Volltreffer. „Es kümmerte mich nicht, ob das ein Erfolg wurde oder nicht, es war etwas was ich zu dem Zeitpunkt einfach tun musste,” erzählt Twitch, „ich liebe Auflegen von ganzem Herzen, aber an diesem Punkt war ich so gelangweilt von fließenden Übergängen – es war alles zu offensichtlich, zu voraussehbar und zu einfach – ich musste dringend etwas tun um meinen (Wahn)sinn zu bewahren.”

Es wäre töricht, simple Club-Hits bei einer Nacht mit Optimo zu erwarten. Nach Tagesgeschmack des Duos bewegt sich der Sound zwischen frivolem Funk über Post Punk, Electro, 50er Jahre-Swing und allem dazwischen. In ihrer Promo-Biographie wird geschildert, wie „angesehene DJs, die vorbeikamen, in Horror erstarrten, während, mehr als nur einmal, erfahrene Plattenchecker zu uns hoch kamen und Twitch erzählten, dass er jetzt aber den Faden verloren hätte oder dass er dieses Stück doch nicht im Sub Club spielen könne, das sei Frevel! Oder ‚Aber... du hast doch das Pure gestartet, wie kannst du nur...?!` Die Leute konnten sich darüber so richtig aufregen, was selbstverständlich unseren Ehrgeiz nur schürte.”

Aber die Zeiten der wöchentlichen Residenz sind längst vorbei: Die letzte reguläre Clubnacht in Glasgow fand am 25. April 2010 statt, bis Dato gastierten dort Namen wie LCD Soundsystem, Atom Heart, Luciano, Four Tet und Justus Köhncke. Seit dem reisen Optimo als DJ-Team quer durch die Welt, hauptsächlich Europa, die USA und Australien, aber auch Peking, Tel Aviv, Ibiza und Tokio stehen auf dem Tourplan.

[aus dem englischen von timmy advisor]

16.jpg

 

29.03.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de