Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 01 02 030405 06 
07 0809 10 1112 13 
14 1516 17 18 1920 
21 2223 24 2526 27 
28 2930 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#201, Februar 2013
#202, März 2013
#203, April 2013
#204, Mai 2013
#205, Juni 2013
#206, September 2013
#207, Oktober 2013
#208, November 2013
#209, Dezember 2013

Aktuelles Heft

INHALT #202

Titelbild
Editorial
Errata
• das erste: Inside Syria: Letters from Aleppo – Teil 1
Neaera, Bury Tomorrow, Counterparts, The Last Witness, The Defiled
Messer, Dikloud (Cafékonzert)
Long Distance Calling, Solstafir, Audrey Horne
Filmriss Filmquiz
Border Weeks - Electric Island: James Holden, Wesley Matsell, Steffen Bennemann
Lesung: Antiziganistische Zustände 2
Lesung: "Ein repressiver Kreuzzug im Namen bestehender Verhältnisse"
Lesung: Was tun mit Kommunismus? Zur linken Kritik an Bolschewismus und Realsozialismus.
King Rocko Schamoni
The Riots (Cafékonzert)
Textor (Kinderzimmer Productions)
For the fallen Dreams, Dream On, Dreamer
DOOM TIL DAWN Aftershowparty
Kvelertak, Truckfighters, El Doom & The Born Electric
Edit pres. Zambon, Pinz & Kunze
...And You Will Know Us by the Trail of Dead, The Coathangers
• review-corner film: Hannah Arendt und ihr Urteil
• review-corner film: Und es gibt Brandenburg!
• position: „Heute gibt es den Stempel, keinen Stern mehr“1
• doku: Rede von Fathiyeh Naghibzadeh
• das letzte: Wieso ich Schwaben lieber mag – Einige Überlegungen
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Editorial

Der 13. Februar wird seit Jahren als Gedenktag missbraucht: Von den Nazis, von Menschenketten, bedächtigen KerzenträgerInnen, von SitzblockiererInnen und SteinewerferInnen. Sie alle beziehen sich – in verschiedenen Lesarten – auf die Bombardierung Dresdens vor mehr als 60 Jahren. Dabei gibt es viel frischere Wunden, die es zu heilen gilt: Und zwar die, die die Auflösung der Band Take That am 13. Februar 1996 in das Fleisch tausender Teenager gerissen hat. Doch das Ersuchen der Initiative „Never forget”, in diesem Jahr an die Opfer beider Tragödien zu erinnern, wurde von der Stadt schlichtweg ignoriert. Weder gab es einen Dialog zwischen der AG „13. Februar” und der Initiative, noch hat Oberbürgermeisterin Helma Orosz die unschuldigen Opfer der Bandtrennung in ihrer Rede bedacht oder einen Gedenkstein in Form eines Teddybären aufstellen lassen, wie die Take-That-Fans gefordert hatten. So musste das kleine Grüppchen vor der Frauenkirche allein „Back for Good” singen. Die Welt ist ein ungerechter Ort.

In der aktuellen Ausgabe des CEE IEH wollen wir den Blick aber von Dresden auf den Bürgerkrieg in Syrien lenken. In einer dreiteiligen Serie drucken wir die Briefe des Berliner Streetart-Fotografen Boris Niehaus aus Aleppo ab. Boris, der sich selbst JUST nennt und noch nie in seinem Leben einen Gewehrschuss aus nächster Nähe gehört hatte, entschied sich Ende vergangenen Jahres zu einer Reise nach Syrien. Was er dort sah und erlebte, schrieb er in seinen „Letters from Aleppo” nieder und hielt es mit der Kamera fest. Nachdem seine Texte zunächst auf dem Blog „Nerdcore” und im Schweizer Magazin „Reportagen” erschienen, dürfen wir sie nun im CEE IEH veröffentlichen.

Außerdem dokumentieren wir den Redebeitrag Fathiyeh Naghibzadehs auf einer Kundgebung der Initiative „Stop the Bomb”. Die Exiliranerin argumentiert darin gegen den Besuch des iranischen Außenministers Ali Akbar Salehi bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Zudem lest ihr in diesem Heft eine Position zum geplanten Auftritt der Band Frei.Wild beim With Full Force-Festival und zwei Filmrezensionen – zum Kinofilm „Hannah Arendt” und zur Dokumentation „Nach Wriezen”, die auf dem DOK-Filmfestival 2012 Weltpremiere feierte und für weitere internationale Festivals ausgewählt wurde. Als Letztes möchten wir mit fünf guten Gründen für mehr Schwabenliebe plädieren.

Einen schönen März!

Eure Redaktion

2.jpg

25.02.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de