Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 0102030405060708091011 
12 1314 15 16 17 18 
19 20 21 22 232425 
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#201, Februar 2013
#202, März 2013
#203, April 2013
#204, Mai 2013
#205, Juni 2013
#206, September 2013
#207, Oktober 2013
#208, November 2013
#209, Dezember 2013

Aktuelles Heft

INHALT #202

Titelbild
Editorial
Errata
• das erste: Inside Syria: Letters from Aleppo – Teil 1
Neaera, Bury Tomorrow, Counterparts, The Last Witness, The Defiled
Messer, Dikloud (Cafékonzert)
Long Distance Calling, Solstafir, Audrey Horne
Filmriss Filmquiz
Border Weeks - Electric Island: James Holden, Wesley Matsell, Steffen Bennemann
Lesung: Antiziganistische Zustände 2
Lesung: "Ein repressiver Kreuzzug im Namen bestehender Verhältnisse"
Lesung: Was tun mit Kommunismus? Zur linken Kritik an Bolschewismus und Realsozialismus.
King Rocko Schamoni
The Riots (Cafékonzert)
Textor (Kinderzimmer Productions)
For the fallen Dreams, Dream On, Dreamer
DOOM TIL DAWN Aftershowparty
Kvelertak, Truckfighters, El Doom & The Born Electric
Edit pres. Zambon, Pinz & Kunze
...And You Will Know Us by the Trail of Dead, The Coathangers
• review-corner film: Hannah Arendt und ihr Urteil
• review-corner film: Und es gibt Brandenburg!
• position: „Heute gibt es den Stempel, keinen Stern mehr“1
• doku: Rede von Fathiyeh Naghibzadeh
• das letzte: Wieso ich Schwaben lieber mag – Einige Überlegungen
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

King Rocko Schamoni

King Rocko Schamoni
"Lebendig 2013 - Songs & Storys"

+ "Dance after reading"
Big Aftershowdance
(Eintritt frei)

Was gibt es Neues von Rocko Schamoni!? Mit der Techno-Legende Fraktus zurzeit auf allen kulturindustriellen Kanälen präsent, pflegt der Hamburger Tausendsassa sein kleines Universum nonchalanter Blödelei. Dieses scheint deswegen so appealing, weil (pseudo-)rebellisches Räsonnement und (sub-)kulturelles Authentizitätsgeraune als leere Gesten und künstlerische Praxis als Spektakel entlarvt werden, ohne dabei die Irrwege „linken Humors'' zu bewandern: kalter Zynismus, Verbitterung und Besserwisserei.
Der neueste Coup und gleichsam Sinnbild für die schamonische Strategie zwischen Kommunikationsguerilla 2.0 und selbstironischer Inszenierung einer wirtschaftlich erfolgreichen Marke ist die „Scheiße by Schamoni”-Schmuckkollektion, wo auf der Webseite der Verkauf von Scheiße-Schriftzügen und Kackhaufen-Fingerringen aus Gold wie folgt kommentiert wird: „Ich beschäftige mich als Künstler schon seit Jahren mit dem Thema Scheiße... Jetzt in Zeiten der Krise aus Gold Scheiße zu machen und den herkömmlichen Produktionszyklus umzudrehen ist nicht nur ein künstlerisches, sondern auch ein politisches Statement.” Chapeau!
Bei der „Lebendig 2013 – Songs & Storys” wird der King ausgewählte Brocken seines Oeuvres auf die Bühne bringen und verspricht dabei den Einsatz modernster Showtechnik (Licht, Sound, Bestuhlung) – so einfach wie genial. Raus aus der Gesellschaft, rein in den Rock! 



[tamara tango]

13.jpg

 

25.02.2013
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de