Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 0102030405060708091011 
12 1314 15 16 17 18 
19 20 21 22 232425 
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#192, Januar 2012
#193, März 2012
#194, April 2012
#195, Mai 2012
#196, Juni 2012
#197, September 2012
#198, Oktober 2012
#199, November 2012
#200, Dezember 2012

Aktuelles Heft

INHALT #197

Titelbild
Editorial
• das erste: Jahresbericht Projekt Verein e.V. 2011
electric weekender & 19. Little Sista Skatecup
The Kings of Dub Rock
Ease up^
Nations Afire, Superbutt
DNTEL, Micronaut, faq
Stereo Total
Dirty Beaches
Hell on Earth-Tour 2012
Eglo Label Night
Evil Conduct
End.User
I wrestled a bear once
Meatmen
Oddisee
La Dispute
4 Promille, Bonecrusher, Strongbow
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner film: Falsche Freiheit
• review-corner buch: Deutsche Gleichgültigkeit
Finale Krise in Permanenz
• ABC: O wie Open Source
Anzeigen
• das letzte: Das Letzte

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Cafékonzert

Meatmen

The Meatmen sind Hardcore der ganz alten Schule, The Meatmen sind geschmacklos-clownesker Stadium Rock. Die Bandgeschichte droppt Namen wie Stooges, New York Dolls, MC5, Throbbing Gristle, 999, The Necros, The McDonalds, Negative Approach, The Fix, Violent Apathy, Black Flag, Minor Threat, Frank Zappa, The Misfits, Blight, Samhain, Youth Brigade, AC/DC, Elvis, Judas Priest, Dictators, Nazareth,  Rites of Spring, Beefeaters, Embrace, Dag Nasty, eine Comedy-Sketch-Show, von der eine einzige Ausgabe spätnachts auf MTV America lief, Hate Police, Just Say No, Gang Green, R.E.M., White Flag, True Grit, FEAR, GWAR, D.R.I., Butt Trumpet, Go Kart, Bad Religion, The Smiths, The Stormin' Norman Fiasco, The Chemical People, The Circle Jerks, The Hellions, The Dwarves, The Assmen, Anal Cunt, Gray Matter, Bad Brains, Void, Ramones, Flipper, Decry, SS Decontrol, MDC, künstliche Körperteile, Dildos und die Gründung eines kleinen Fanzines namens Touch & Go, aus dem wenig später eines der wichtigsten Punk/Hardcore-Labels wurde. Zugegeben, Namedropping ist recht einfach, aber diese Band hier war fast überall dabei, notfalls als Köche für's Catering. Die Geschichte des Hardcores lässt sich an den Meatmen erzählen; heute Abend dreckig und intim im Café.

timmy

Klingt wie: „The Meatmen, ihr Ficker!“ und eine warme Mahlzeit

 

28.08.2012
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de