Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 111213141516 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#192, Januar 2012
#193, März 2012
#194, April 2012
#195, Mai 2012
#196, Juni 2012
#197, September 2012
#198, Oktober 2012
#199, November 2012
#200, Dezember 2012

Aktuelles Heft

INHALT #193

Titelbild
Editorial
• das erste: Antidemokratisch und borniert
Austin Lucas
We have Band
WhoMadeWho
This Will Destroy You
Backfire
Bane
Fiva I
Fiva II
Die Leipziger Meuten
Divided We Stand?!
• teaser: März 2012 im Conne Island
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner film: „Wuchtig, emotional, authentisch“???(1)
• doku: Im Osten nichts Neues
• doku: Europäischer Aktionstag gegen den Kapitalismus
• ABC: G wie Muammar al-Gaddafi
• interview: Interview mit einem Mitglied der „Meute Reeperbahn“
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

"Die Stadt gehört wieder mir"-Tour

Fiva I

Fiva

Fiva & Das Phantomorchester
KET (Spitainment, Leipzig) &
BH (Herotapes, Köln)
Amewu (Edit, Berlin)
DJ Skyline

Kennst Du das? Eigentlich würdest Du gerne weggehen – mal wieder auf eine richtig fette Hip-Hop-Party, einfach nur Kultur ohne dumme Sprüche und Gepose. Freude an der Musik und Liebe zur Kultur, „(...) weg von den Clubs mit ner eigenen Szene, weil ich in der Atmosphäre schon nach zwei Stunden gähne (...) weg von Partys mit willigen Chicks und billigem Sekt“ (Fiva).
Wo sollte das besser gehen als im Conne Island!? Zugegeben, Hip-Hop und Geprolle gehören zusammen wie Metal und lange Haare, trotzdem gibt es in jeder Nische einen Lichtblick. Für all diejenigen, die diesen Lichtblick im Hip-Hop noch nicht so richtig gefunden haben: Ohren und Augen auf, denn am 31.03.2012 kommt eine Künstlerin in das Conne Island, die uns für ein paar Stunden von dem „Bling-Bling-Biatch-Planeten“ entführen und retten wird.

Mit bürgerlichem Namen als Nina Sonnenberg bekannt, konnte man sie schon öfter auf Poetry-Slams erleben. Im Conne Island ist Nina aber vielen als Fiva bekannt. Sie hat sich mit ihren kritischen Texten in dieser allgemein männerdominierten Musikkultur eine Stellung geschaffen, auf der sie sich nicht ausruht oder dem Mainstream hingibt, sondern ehrlich ihre Meinung sagt. „Riecht Erfolg! Image macht aus Scheiße Gold.“ (Fiva). Wahrscheinlich macht sie genau das so sympathisch – sie geht ihren eigenen Weg, denn nur so kann sie sich treu bleiben.
Ihr Debütalbum „Spiegelschrift“ erschien 2002 auf dem Hamburger Label Buback.
Das erste Mal im Conne Island trafen wir Fiva allerdings erst 2005, mit ihrem Album „Kopfhörer“. Seitdem konnten wir sie zwei weitere Male mit ihrem darauffolgenden Album „Rotwild“ (2009- Kopfhörer Rec.) sehen und hören. Dennoch war es nicht langweilig, Fiva hat Spaß auf der Bühne und lässt uns spüren, dass das Publikum den auch haben wird.
Nun veröffentlicht Fiva zusammen mit Das Phantom Orchester ihre neue Platte „Die Stadt
gehört wieder mir“ auf Kopfhörer Rec. Dies ist nun ihre vierte eigene Platte auf ihrem eigenen Label. Wer schon einmal reingehört hat, weiß, was auf uns zu kommt. Statt wie üblich von einem DJ unterstützt zu werden, kommt Nina mit der geballten Power eben dieser Liveband.
Für das Conne Island ist es eine Ehre und Selbstverständlichkeit, Fiva wieder bei uns begrüßen zu dürfen, und dabei geht es auch nicht darum, irgendeine Frauenquote abzudecken. Für alle, die Wert darauf legen, tiefgründige Texte zu hören, ist es eine Bereicherung, sich Fiva einmal live anzusehen.

Mary & Emma

 

29.02.2012
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de