Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 101112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#192, Januar 2012
#193, März 2012
#194, April 2012
#195, Mai 2012
#196, Juni 2012
#197, September 2012
#198, Oktober 2012
#199, November 2012
#200, Dezember 2012

Aktuelles Heft

INHALT #192

Titelbild
Editorial
• das erste: Interview mit dem Booker Jan
Disneyland des Unperfekten
The Bones
ease up^
Titanic Boygroup – die Abschiedstournee
extrem_ist_in
Get sw.amped up
Talib Kweli
Lords of the Underground
• teaser: Februar 2012 im Conne Island
Veranstaltungsanzeigen
• position: Keine Gewalt ist auch keine Lösung?
• leserInnenbrief: Zur sogenannten Gentrifizierung in Connewitz
• doku: 20 Jahre Nebenwiderspruch
• review-corner event: 20 YRS I
• review-corner event: 20 YRS II
• neues vom: Neues aus dem Briefkasten
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Editorial

Wer den Weg aus anderen Stadtteilen in Richtung Conne Island auf sich nimmt, wird seit neustem ab dem Connewitzer Kreuz von drei Fußgängerampeln ausgebremst. Eine linke Mär könnte besagen, dass die Ampeln nur für die neuen BewohnerInnen des Stadtteils gebaut wurden, Yuppies sind sowieso überall und die Stadt will den gemeinen Connewitzer sicher zu Ordnungswidrigkeiten zwingen.
Aus der Ecke der „GentrifizierungsgegnerInnen“ ist bis auf direkte Provokationen via Graffiti am Conne Island sehr wenig zu vernehmen. Schön zu wissen, dass das Conne Island immer noch unter Beobachtung steht. Von wem eigentlich? Vielleicht hat ja die Stadt auch hier ihre Finger im Spiel und will nicht nur regelmäßige Conne Island-BesucherInnen bereits auf dem Weg ins Conne Island ausbremsen, sondern die wirklich harten, die es trotz neuer Ampeln bis nach unten auf die Insel geschafft haben, unter Beobachtung stellen.
In diesem Heft befindet sich ein LeserInnenbrief zum Thema der Gentrifizierung als Antwort auf die in den letzten Wochen erschienenen Texte. Wir sind weiterhin an einer Diskussion interessiert, gerne würden wir in einem der folgenden Hefte auch die soziale Komponente der Connewitzer Stadtteilentwicklung hinterfragen.
Die LeA füllt das Heft gleich mit zwei Texten: Zum Einen bespricht sie das Thema Gewalt in der und unter den Linken. Zum Anderen gibt es den im letzten Heft bereits angekündigten Text zur Veranstaltung „20 Jahre Nebenwiderspruch“. Genau wie der zum gleichen Thema im letzten Heft erschienene Text des AFBL beantwortet auch die LeA die während der Veranstaltung gestellten Fragen schriftlich.

Mit dem Versuch eine neue Reihe zu etablieren, welche sich mit einigen teilweise unbekannten Standards des Conne Islands auseinandersetzt, veröffentlichen wir ein Interview mit einem Conne Island-Booker.

Und schließlich beziehen wir uns nochmal auf das vergangene Jahr, welches geprägt war von den 20 Jahre Festivitäten. Drei Leute, die Veranstaltungen während dieses Zeitraums besucht haben, schrieben ein paar mehr oder weniger persönliche Zeilen, wie sie den 20. Geburtstag des Conne Islands erlebt haben.

Foto: pusteblume fotodesign

Bilder

Die Bilder in dieser Ausgabe wurden uns liebenswerterweise von pusteblume fotodesign zur Verfügung gestellt und dürfen ohne Zustimmung der Fotografin nicht anderweitig verwendet werden. Kontakt und Infos: http://foto-pusteblume.blogspot.com und http://de.dawanda.com/shop/foto-pusteblume.

1a.gif

26.01.2012
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de