Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 03040506070809 10 11121314 15 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#183, Januar 2011
#184, Februar 2011
#185, März 2011
#186, April 2011
#187, Mai 2011
#188, Juni 2011
#189, September 2011
#190, November 2011
#191, Dezember 2011

Aktuelles Heft

INHALT #188

Titelbild
Editorial
„You ain't fresh“
The Ocean
The Adicts
The Sounds
Austra
Erlaubt ist, was nicht stört
Boysetsfire
Cock Sparrer
Neurosis
Battles
Radale
2cl Sommerkino
electronic veranda
Das Filmriss Filmquiz
Halftime
Benefizdisco
Loud Fast & Noisy 6
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Boysetsfire
Boysetsfire

Letlive, Antillectual

The 20th Anniversary of Conne Island starts today! Könnte man denken, wenn Boy Sets Fire am 18. Juni im Conne Island zu Gast sind. Auch wenn die nicht mehr ganz so jungen Männer aus Newark eher in den letzten zehn Jahren zu verorten sind, haben sie es auf eine ganz stattliche Anzahl von Konzerten im Conne Island gebracht. Boy Sets Fire sind ein der wenigen Bands, der ich es zumindest abgenommene habe, wenn es hieß: „best place, best food, best people“ – was sich auch darin widerspiegelte, dass es Zeiten gab, in der sie gefühlt aller halben Jahre im Conne Island zugegen waren.
Dabei haben sie es über die Jahre immer wieder geschafft zu polarisieren, sowohl musikalisch als auch politisch. Sie wollten nie so richtig in eine Schublade passen – so wurde im Booklet ihrer ersten Platte „Das Kapital“ zitiert und nach dem 11. September 2001 auch schon mal äußerst bedenkliche Reaktionen beim Publikum provoziert, während es 2008 auf dem Konzert im Conne Island auch einfach nur darum ging, Spaß zu haben und „das mit der Politik“ auch mal zu vergessen.
Musikalisch recht ähnlich, ging es über einige Abstecher von schwerem 90er Hardcore zu seichteren Pop-Punk-Tönen, die im Nachfolge-Projekt The Casting Out mündeten. Dabei blieben sie aber immer unverwechselbar und einzigartig, irgendwie ihrem Stil auch treu und das nicht zuletzt durch Sänger Nathan Gray. Er hat auch einen großen Anteil daran, dass bei jedem Konzert im Conne Island, egal ob als Boy Sets Fire oder The Casting Out, gute Stimmung und viele glückliche Menschen waren.
So wird auch der 18. Juni kein gewöhnlicher Hardcore-Abend im Conne Island, sondern musikalisch sehr abwechslungsreich, so wie sich auch das Publikum gestalten sollte.

Nutso

 

22.05.2011
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de