Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 1112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #181

Titelbild
Editorial
• das erste: Was die LVZ Sonntagabend vom Tatort lernen könnte...
Fear and loathing im Moseltal
Runes, Hang the Bastard, Coldburn
65daysofstatic
Einen aufs Haus
MODESELEKTION Vol. 1
Shrinebuilder
Pantéon Rococó
Blood Red Shoes
„Trilingual Dance Sexperience“
dd/mm/yyyy, Women, Baths
»You are stronger than you think«
»Freunde im Groove«
Casper
Rise and Fall, Nails, Harms Way
Winds of Plague u.a.
Veranstaltungsanzeigen
• kulturreport: Campy Panzerluft und antisemitischer Kitsch
• ABC: G wie Gewalt
• review-corner film: Jud Süß – Ein Film ohne Anspruch
Linker Irrtum, schwerer Irrtum
Konzentriertes Ressentiment
Das ist doch alles nicht so einfach...
• doku: Oben bleiben. Weiter gehen.
• doku: Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie Scheiße ist Deutschland?
Anzeigen
• das letzte: Viel Spaß für wenig Geld

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

schubladenkonsortium, altin village & postland present:

dd/mm/yyyy, Women, Baths

dd/mm/yyyy

DD/MM/YYYY aus Toronto/Kanada begannen 2003 als Noise Band ohne spezifischen Style oder Genre. Nach anfänglichen Auftritten bei Haus-Parties spielten sie schnell große Shows mit Bands wie den Blood Brothers, Aidswolf, Smashing Pumpkins, Blonde Redhead und The Killers auf dem Virgin Festival in Toronto 2007. Im vergangenen Sommer tourten sie mit Japanther aus Brooklyn und trafen u.a. auf Matt & Kim und Dan Deacon. Die Band nahm in Selbstveröffentlichung zwei Alben auf, die in Kanada in College- und Community-Radios in Heavy Rotation liefen. Das neue Album „Are They Masks?“ stieg gleich nach der Veröffentlichung in den wöchentlichen Canadian Campus & Community Radio Charts auf Platz Fünf ein.
DD/MM/YYYY besteht aus fünf Individuen, die ihre jeweiligen speziellen Fähigkeiten einbringen: Matt und Thomas sind dafür bekannt, ihre Herkunft aus den Visual Arts in das Album Artwork, T-Shirt-Designs und limitierte Zines, Poster, Buttons u.ä. einzubringen, Mike ist Tontechniker, Moshe ein talentierter Drummer und Performer, der schon in vielen großartigen Bands gespielt hat, und Jordan ist eine Art musikalischer Pilot, fähig, Musik nach Gehör oder Theorie umzusetzen.
Die zweite Band des Abends, Woman, nahm ihr gleichnamiges Debut über vier Jahre hinweg auf Ghettoblastern und alten Kassetten-Rekordern im Keller und im Freien auf. Das Ergebnis brachte der jungen Band begeistertes Feedback in der Blogosphäre, Tour-Angebote durch Kanada, den USA, Großbritannien und Europa ein und erregte breites Interesse von vielen Lo-Fi-Junkies und versierten Audiophilen. Im Frühjahr 2009 gingen Patrick Flegel (Gesang/Gitarre), Matt Flegel (Bass/Gesang), Chris Reimer (Gitarre/Gesang) und Michael Wallace (Schlagzeug) zurück ins Studio und bastelten herum, immer im Kampf mit den Zeitplänen und Schichten der Bandmitglieder. Über einen Zeitraum von sechs Monaten bastelte die Band mühselig an zeitlosen Aufnahmen über den trostlosen Winter in Alberta in Kanada.
Die vier Mitglieder von Woman haben von Kindesbeinen an in Bands gespielt und dadurch sind sie fähig, dichten experimentellen Noise und verschachtelte Instrumentierung mit feinfühligem melodischen Songwriting in einer scheinbar mühelosen Weise zu kombinieren.

Presseinfos

 

25.10.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de