Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 10 1112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 2728 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #181

Titelbild
Editorial
• das erste: Was die LVZ Sonntagabend vom Tatort lernen könnte...
Fear and loathing im Moseltal
Runes, Hang the Bastard, Coldburn
65daysofstatic
Einen aufs Haus
MODESELEKTION Vol. 1
Shrinebuilder
Pantéon Rococó
Blood Red Shoes
„Trilingual Dance Sexperience“
dd/mm/yyyy, Women, Baths
»You are stronger than you think«
»Freunde im Groove«
Casper
Rise and Fall, Nails, Harms Way
Winds of Plague u.a.
Veranstaltungsanzeigen
• kulturreport: Campy Panzerluft und antisemitischer Kitsch
• ABC: G wie Gewalt
• review-corner film: Jud Süß – Ein Film ohne Anspruch
Linker Irrtum, schwerer Irrtum
Konzentriertes Ressentiment
Das ist doch alles nicht so einfach...
• doku: Oben bleiben. Weiter gehen.
• doku: Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie Scheiße ist Deutschland?
Anzeigen
• das letzte: Viel Spaß für wenig Geld

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Inbetween presents:

„Trilingual Dance Sexperience“

Dorian Concept

Dorian Concept Live (Affine, Ninja Tune, Vienna)
Front2BlaqSteffen Bennemann & OneTakefran

Endlich, nach unzähligen Versuchen, dürfen wir uns freuen, den „Master of Keyboard Madness“ bei uns begrüßen zu dürfen. Oliver Johnson alias Dorian Concept ist der Geheimtipp auf jedem Festival oder Event, auf dem er auftritt. Ob auf dem Sonar oder dem Splash-Festival, überall hinterlässt er offene Münder mit seiner Performance. Ausgerüstet mit Laptop und zwei Synthesizern hat er trotz weniger Releases schon die ganze Welt bereist, war auf Tour in Asien und Amerika, unterwegs mit Flying Lotus und seiner Brainfeeder-Clique, bestreitet momentan die Zwanzig-Jahre-Ninja Tune-Label-Tour durch Europa und so weiter.
Nebenbei hat er noch sein Studium in Wien beendet und spielt in einer da beheimateten Jazz-Band. Kein Wunder, dass es so schwer ist, ihn zu erwischen.
Wie kommt es, dass jemand relativ Unbekanntes mit wenig Releases so begehrt ist?
Alles hat angefangen, als er Videos mit seinen Künsten auf dem Micro-Korg-Keyboard auf Youtube hochgeladen hatte, die sich in Windeseile verbreiteten und manch Video mittlerweile fast 500.000 Clicks hat.
Aus dem HipHop kommend, ist es Wahnsinn, wie schnell und virtuos er mittlerweile mit den Geschwindigkeiten und Musikrichtungen spielt. Seine Live-Sets sind für mich das Krasseste, was ich in letzter Zeit neben Flying Lotus und Gaslampkiller in Sachen Performance und musikalischer Variation gesehen habe. Absolute Abgeh-Garantie mit Next-Level-Beats, man zweifelt fast, dass das alles live sein soll.
We looking dermaßen FWD>> to this!!
Unterstützung kommt vom lange überfälligen Front 2 Blaq aus Dessau, Fran aus Dresden sowie OneTake & Benneman.

ot

 

25.10.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de