Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 101112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #178

Titelbild
Editorial
• das erste: Die Allmacht des Kapitals
John Robinson, Lewis Parker
Delphic
Zurück in den Club
Spectrasoul
Sommer Tischtennis Turnier
Pagdalan, CN Roundhouse Kick
Fritz Bauer - Tod auf Raten
Maggots and Men
2cl Sommerkino
Little Sista Skate Cup
Veranstaltungsanzeigen
• ABC: W wie Wirtschaftswissenschaft
• review-corner buch: Welche Freiheit?
• review-corner buch: Der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen
Zur Lage Israels
Jahresbericht des Projekt Verein e.V.
• doku: Cronstadt
• doku: Free Gaza from Hamas!
Anzeigen
• das letzte: [sic]

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Drum&Bass @ Conne Island

Spectrasoul

(Shogun Audio. Metalheadz, Critical, London)

Spectrasoul

Support:

BREAKAWAY COLLECTIVE LIVE a.k.a.
JAROED & PEAK (DJ), MICHAEL NAGLER (percussion), SCHNESEN (MC)

LOWCUT (hw massive)

EQUALID (bds.music)

Am 28.08.2010 gibt es für alle, die Drum`n`Bass mögen, wieder einen Termin in der Koburger Straße 3, den man sich im Kalender markieren sollte. Nachdem im Mai zuletzt der Londoner Rockwell experimentierfreudig das Conne Island zerlegt hat, kommt nun mit SpectraSoul ein Act von der Insel, um die gebrochene Musik einfach mal gerade sein zu lassen. Von deepen rollenden Drum`n`Bass ist auszugehen. Genau das richtige also, um sich tanzenden Fußes im Fluss der Musik treiben zu lassen. Der Name SpectraSoul fällt oft im Zusammenhang mit „One of the leaders of the new school“ und repräsentiert die beiden Briten David Kennett und Jack Stevens aus Brighton. Ihre ersten Erfolge gehen in das Jahr 2006 mit Veröffentlichungen auf Labels wie Critical und Shogun Audio zurück. Der Track „III Note Soul“ aus dieser Zeit auf Sgn:Ltd zum Beispiel kommt mir da sofort positiv in Erinnerung. Bis heute konnte das Duo ihr kreatives Schaffen auf vielen namenhaften Labels unterbringen. Dabei auch Teebees Label Subtitles Records, dBridges Exit Records und dem Drum`n`Bass-Aushängeschild Metalheadz, was die Originalität und Qualität ihrer Produktionen unterstreicht. Dass SpectraSoul auch im Club wunderbar selektieren können, beweist ihr zweijähriges Engagement als Residents im Londoner End Club und die Erfahrung ihrer globalen Auftritte.
Vorab kommt es zu einer Premiere eines neuen Projekts von vier Musikern, die sich unter dem Namen Breakaway Collektive zusammengeschlossen haben und sich und ihren Sound selbst wie folgt beschreiben: „Dort, wo die Möglichkeiten durch Vinyl begrenzt werden, fängt der Freiraum des breakaway collective erst an. Ein Percussionist, zwei DJs und ein MC: Die Zusammenstellung ist keine Revolution, eher eine Modifikation, welche die Grenze zwischen DJ-Set und Liveperformance öffnet. Die Platten geben den Takt vor – der Rest ist eingeübte Improvisation.“
Das Warm-Up zum Abend wird vom DJ-Nachwuchs Equalid gestaltet, der mit seinem Kumpel Dublight zusammen die bds.music crew bildet und aus dem Leipziger Südraum stammt.
Lowcut fadet gelassen den Abend mit neuen, alten und warscheinlich eigenen Knallern aus. Er hat übrigens wieder sehr gelungene Tunes auf seiner Soundcloud-Seite.
Sodenn, bis dann!

Klausi

 

08.07.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de