Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 00 01 
02 030405060708 
09 101112131415 
16 17 18 192021 22 
23 24 25 26 27 28 29 
30 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #178

Titelbild
Editorial
• das erste: Die Allmacht des Kapitals
John Robinson, Lewis Parker
Delphic
Zurück in den Club
Spectrasoul
Sommer Tischtennis Turnier
Pagdalan, CN Roundhouse Kick
Fritz Bauer - Tod auf Raten
Maggots and Men
2cl Sommerkino
Little Sista Skate Cup
Veranstaltungsanzeigen
• ABC: W wie Wirtschaftswissenschaft
• review-corner buch: Welche Freiheit?
• review-corner buch: Der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen
Zur Lage Israels
Jahresbericht des Projekt Verein e.V.
• doku: Cronstadt
• doku: Free Gaza from Hamas!
Anzeigen
• das letzte: [sic]

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Project Mooncircle & Conne Island present @ veranda / conne island garten:

John Robinson, Lewis Parker

Plattencover

Support:
PIERRE SONALITY (Tape-Release „Die Funkverteidiger“)
LARS VOM DORF (ThinkLoud)
TELLERWÄSCHER (ThinkLoud)
C`EST LE MONGREL (ThinkLoud)
SCIENTIST (Spitainment)

Der Sommer ist in der Stadt. Lange haben wir darauf gewartet – also keine Zeit verschwenden und raus an die frische Luft! Da passt es doch wunderbar, dass sich findige Menschen im Conne Island gedacht haben, eine überdachte Terrasse – kurz Veranda – wäre doch was. Dann kam wieder ein findiger Mensch und dachte sich, Musik dazu wäre schön, und da wir nun mal Rap mögen, wird es ein Rap-Open-Air-Konzert. Die Gäste: Lewis Parker, John Robinson, Pierre Sonality, Lars vom Dorf, Tellerwäscher, C'est Le Mongrel und Scientist.
Lewis Parker, dessen Namen verdächtig an einen amerikanischen High School-Schüler erinnert, kommt ursprünglich aus London, wohnt mittlerweile aber in New York. Dieser Wohnortwechsel ist auch deutlich in seiner Musik erkennbar. Schon in jungen Jahren veröffentlichte er auf Beats der obersten UK-Produzentenriege seine „B-Boy Antiks“-EP, die sich musikalisch aber eher an Pete Rock und DITC orientierte als an Hijack oder Gunshot. Danach dauerte er es relativ lange, bis er einen Album-Deal an Land ziehen konnte. Erst die Zusammenarbeit mit Massive Attack öffnete ihm die nötigen Türen und ermöglichte es ihm, ausverkaufte Shows als Support-Act zu spielen. 1998 erschien dann endlich das „Masquerades & Silhouettes“-Album und knüpfte nahtlos an die Musikalität seines Erstlings an. Heute kommt er über Project Mooncircle, genau wie John Robinson. Der gebürtig aus der Bronx stammende Rapper ist Mitglied der legendären Scienz of Life-Crew. In seiner langen Karriere hat er schon mit der ersten Garde der US-HipHop-Szene von KRS 1 und The Roots gespielt, ist live-erfahren und managet ganz nebenbei CL Smooth. Soviel zur Fachkompetenz der beiden Project Mooncircle-Künstler.
Musikalisch passt da ein Mann wie Pierre Sonality natürlich wie die Faust aufs Auge. Mit der Idee, „Kein Hip Hop Fame“ auf Kassette rauszubringen, hat er ordentlich für Furore in der Szene gesorgt. Denn eine solche Liebe zu gestern brachte bisher kaum jemand so konsequent rüber. Nun kommt er mit neuem Material um die Ecke, denn gleichzeitig zum kleinen Sommer-Happening bringt er sein zweites Solo „Funkverteidiger“ raus. Eine Releaseparty sozusagen und man darf gespannt auf den frischen Wind im deutschsprachigen HipHop sein. Dabei ist natürlich auch eine Hand voll Featuregäste, die zum Teil vor Ort ihre Parts performen werden. Abgerundet wird das Programm durch Lars vom Dorf mit Tellerwäscher hinter den 1210ern. Lars ist kein Unbekannter im Island mehr. Schon zur Zeit der ersten „Akupunktur“-Tapes trieb er auf der Bühne sein Unwesen und überzeugte durch Dynamik und sein sympathisches Auftreten.
Insgesamt ein absolut rundes Programm für einen gemütlichen Sommerabend mit Grill und kühlem Getränk. Freunde von Sommer, Sonne und HipHop sind damit genau richtig im Conne Island und für alle anderen gilt: be there or be square!

Scientist

 

08.07.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de