Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 01 02 030405 06 
07 0809 10 1112 13 
14 1516 17 18 1920 
21 2223 24 2526 27 
28 2930 31 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #178

Titelbild
Editorial
• das erste: Die Allmacht des Kapitals
John Robinson, Lewis Parker
Delphic
Zurück in den Club
Spectrasoul
Sommer Tischtennis Turnier
Pagdalan, CN Roundhouse Kick
Fritz Bauer - Tod auf Raten
Maggots and Men
2cl Sommerkino
Little Sista Skate Cup
Veranstaltungsanzeigen
• ABC: W wie Wirtschaftswissenschaft
• review-corner buch: Welche Freiheit?
• review-corner buch: Der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen
Zur Lage Israels
Jahresbericht des Projekt Verein e.V.
• doku: Cronstadt
• doku: Free Gaza from Hamas!
Anzeigen
• das letzte: [sic]

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Maggots and Men

Maggots and Men

"Maggots and Men" spielt im post-revolutionären Russland der frühen 20er Jahre und erzählt die Geschichte des Kronstädter Matrosenaufstands gegen die machthabenden Bolschewiki. Im Unterschied zu gewöhnlichen Darstellungen verleihen die FilmemacherInnen der Geschichte einen "gender-anarchischen" Subtext. Die hier gelebte Zärtlichkeit ist keine der Völker, wie Generationen von Nationalrevolutionären sie proklamierten, sondern eine der von allen Zwangsnormierungen der alten Welt befreiten Individuen. Der Kampf gegen Staat und Kapital konvergiert somit mit der Befreiung von geschlechtlichen Zwangsidentitäten. Dabei geht es dem Film eher um die Konstruktion einer konkreten Utopie, als um die Abbildung historischer Tatsachen. Gleichzeitig versteht sich der Film als Hommage an den avantgardistischen Stummfilm in der frühen Sowjetunion, dessen Ästhetik er gekonnt zitiert.

Der Film wird mit einem Einleitungsreferat gezeigt. Anschließend gibt es die Möglichkeit zur Diskussion. Der Eintritt ist frei.

 

08.07.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de