Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 0102030405060708091011 
12 1314 15 16 17 18 
19 20 21 22 232425 
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #174

Titelbild
Demokratie – mühsam
• das erste: The same proce­dure as last year...
Mouse on the Keys & Rocket Science
BLISSTRAIN 2010
Swollen Members
20 Years Hardwax Special
Smoke Blow
Agnostic Front
»in the end, i want you to cry«
Fantasietriologie
Katatonia
Benefizdisco
Madball
War from a Harlots Mouth
Legacy of Blood-Tour
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner platte: Zur Problematik der Kleinen Glücksmomente im Großen Falschen
• cyber-report: Übersetzungsfehler? Selber Schuld!
• doku: Der Humbug der Wahlen
• doku: Gemeinsam gegen jeden Extremismus? Nicht mit uns!
Anzeigen
• das letzte: Das behinderte Kind von Gewalt und Politik

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Anzeigen

Antisemitismus.

Die negative Aufhebung der Dialektik der Aufklärung

– Ein Seminar zu Horkheimers und Adornos Beantwortung der Frage:

"warum die Menschheit, anstatt in einen wahrhaft menschlichen
Zustand einzutreten, in eine neue Art von Barbarei versinkt"
(Dialektik der Aufklärung, Vorrede)

Im Seminar wird das letzte zusammenhängende Kapitel der Dialektik der Aufklärung im Argumentationszusammenhang des Buches besprochen, dabei wird besonders auf das V. und VI. Element des Antisemitismus eingegangen. Die beiden aufeinanderaufbauenden Texte behandeln psycho-soziale Ursachen des Antisemitismus. Wer sich der Frage „Was ist Antisemitismus?“ stellt, stößt unweigerlich auf die Bestimmung des Antisemitismus als ideologische und reaktionäre Welterklärung einer undurchsichtigen Gesellschaft. Der Antisemitismus nimmt die Welt als von fremden und bösen Mächten gelenkt wahr. Wie kommen Menschen darauf, sich die Welt antisemitisch zu erkären? Wie kommt diese Ideologie in die Köpfe der Menschen? Durch Manipulation? Eine Psychoanalyse des Antisemitismus begreift diesen als eine Folge der undurchschauten Psyche. Nicht nur der Weltenlauf, auch die eigene Seele bleibt unverstanden. Sigmund Freuds Bestimmung des bürgerlichen Individuums als Unterworfenes des eigenen Unbewussten wird zum Schlüssel des Verständnisses und der Kritik des Antisemitismus.

Ein Seminar mit Micha Böhme und Martin Dornis.

20./21. März 2010 ab 12:00 Uhr.
Der Ort wird auf http://www.left-action.de rechtzeitig bekannt gegeben. Eine Anmeldung bei bmichaa@web.de ist erwünscht.

22a.gif

22b.jpg

22.02.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de