Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02 03 04 0506 07 
08 0910 11 1213 14 
15 1617 18 192021 
22 232425 26 2728 
29 30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #173

Titelbild
Editorial
• das erste: Trübsal in der Krise?
„We only die once“
JMT
Skindred, Forever Never
Erich Mühsam - kein Lampenputzer
MITTE03
HALFTIME
electric island
Martsman
Shoah
Benefizdisco
Saint Vitus
Toxpack
Joey Cape, Tony Sly, Jon Snodgrass
Veranstaltungsanzeigen
• ABC: M wie Metaphysik
• review-corner buch: „Die Zukunft der Erinnerung“
• review-corner buch: Alles nur Wahn?
Von der Volksgemeinschaft zur Weltgemeinschaft
1917 – Anfang und Ende des Kommunismus?
Anzeigen
• das letzte: Die Fäuste ballen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Skindred, Forever Never

Was ist es genau, das Skindred so einzigartig macht? Der Einfluss der einfachen Newporter Straße in South Wales? Ihre Dancehall-Wurzeln? Ihre Punk-Attitüde? Drum`n`Bass kombiniert mit sattem Metal-Riffing?

Man könnte sicherlich tagelang eine Antwort auf diese Frage suchen und würde doch jedesmal zum selben Ergebnis kommen: Es ist schlicht und einfach die Musik, die aus dem Wechselspiel dieser vier ungleichen Bandmitglieder entsteht. Daniel Pugsley, Michael Fry, Arya Goggin und Benji Webbe sind Skindred. Ein Aufeinandertreffen verschiedenster Kulturen und Ideen, die sich in einer musikalischen Version entladen: Unkonform, schillernd und abseits ausgetretener Pfade.

Benji Webbe ist dabei nicht nur der vielseitigste Frontmann der gegenwärtigen Rockszene, der mit seiner Energie alles, was sich ihm in den Weg stellt, niederzureißen vermag, er ist auch ein Mensch, der seine Wurzeln nie vergisst. Abseits der Glamour-Welt hat er stets ein Auge für seine Mitmenschen und die alltäglichen Widrigkeiten, die das Leben bereithält. Und es ist genau diese Auffassung, die sich in Skindred widerspiegelt: Gerade heraus, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen und doch immer bescheiden, ohne Hang zur Selbstdarstellung.

Große Dinge entstehen immer dann, wenn Gewalten aufeinandertreffen und das Produkt dieses Prozesses ist Skindred. Wer kann von sich behaupten, mit Gogol Bordello, Flogging Molly, Korn und Disturbed auf Tour gewesen zu sein und all diese Welten zu vereinen?! Skindred.

Pressetext

Skindred

 

22.01.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de