Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 0102030405060708091011 
12 1314 15 16 17 18 
19 20 21 22 232425 
26 27 28 29 30 31

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #172

Titelbild
Editorial
• das erste: Eingefahrene Wege verlassen
Geht national auch normal?
The Casualties, Pestpocken, Starts
Untold Storys!
Feel Good Lost Festival
Saint Vitus
Deadline
Loud, fast'n'noisy! Vol. 5
electric island: all dial night long
Benefizdisco
Erich Mühsam - kein Lampenputzer
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner buch: Überwältigende Geschichte(n)
• review-corner buch: Wenn es darauf ankommt
• kulturreport: Die Schönheit setzt sich der Revolution nicht entgegen
• ABC: D wie Die Dialektik der Aufklärung
Zwischen Skylla und Charybdis
• doku: Gespensterjagd
Anzeigen
• das letzte: „Konkret“ inkonkret

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Conne Island und Wingstop präsentieren:

Feel Good Lost Festival

mit Seidenmatt
I Might Be Wrong
A Heart Is An Airport
Trickform

sowie den DJs Reznik (Magnet/Vice)
Kick'n'Rush (Schubladenkonsortium)

Seidenmatt Seidenmatt (Berlin/Sinnbus)

Es ist ja schon eine geraume Zeit her, dass wir Seidenmatt in Leipzig bewundern durften. Die Berliner Jungs gehören zum Besten, was das Genre Postrock herzugeben hat. Grenzüberschreitend, versteht sich. Nach diversem Ausprobieren verschiedener erweiterter Möglichkeiten, neuerdings mit Hang zum Gesang und zu allem bereit, was alle und alles umarmt, zeigen sich SDNMT als Band, die nichts beweisen muss: locker und gelöst, beeindruckend und überwältigend. Wir haben die Ehre.


I Might Be Wrong I Might Be Wrong (Berlin/ Sinnbus)

Die Sinnsuche im eigenen Loop. Von diesem Zustand singt Lisa von Billerbeck mit belegter Zunge, fiebrigem Kopf und aufgewühltem Herzen auf dem neuen Album der Band „Circle The Yes.“ Tatsächlich ist I Might Be Wrong ein wirklich schlaues Popalbum gelungen, welches alle Klischees und Fallen tänzerisch umgeht. Endlich endlich nach einer halben Ewigkeit wieder eine Erscheinung auf einer Leipziger Bühne.


A Heart Is An Airport A Heart Is An Airport (Leipzig)

Was als 3-Mann Projekt begann, wird heute Abend schon in doppelt so großer Besetzung stattfinden. Die Grenzen nach oben sind selbstverständlich offen. Wir reden von Pop, nachhaltigen Songs, dem Bedürfnis, jemanden zu Hoffnung anzustiften. Zwar hört sich einiges bei A Heart Is An Airport nach dem klassischen irdischen Scheitern an. Inhaltlich dennoch immer mit der Dringlichkeit eines aufrichtigen Herzens vorgetragen. Vergleiche zu Red House Painters, Art Of Fighting oder Broken Social Scene dürften der Band nicht weh tun. 


Trickform Trickform (Leipzig)

Trickform ist das Soloprojekt von Martin Enke. Elektronische Klangkompositionen ohne starre Formen brachten ihm schon Supportshows für u.a. Bobby Blumm oder Chris Garneau ein. Auch sonst würde sich sein Schaffen ohne Makel in den Katalog von Morr Music einsetzen lassen.

 

21.12.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de