Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02 03 04 0506 07 
08 0910 11 1213 14 
15 1617 18 19 2021 
22 232425 26 2728 
29 30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #172

Titelbild
Editorial
• das erste: Eingefahrene Wege verlassen
Geht national auch normal?
The Casualties, Pestpocken, Starts
Untold Storys!
Feel Good Lost Festival
Saint Vitus
Deadline
Loud, fast'n'noisy! Vol. 5
electric island: all dial night long
Benefizdisco
Erich Mühsam - kein Lampenputzer
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner buch: Überwältigende Geschichte(n)
• review-corner buch: Wenn es darauf ankommt
• kulturreport: Die Schönheit setzt sich der Revolution nicht entgegen
• ABC: D wie Die Dialektik der Aufklärung
Zwischen Skylla und Charybdis
• doku: Gespensterjagd
Anzeigen
• das letzte: „Konkret“ inkonkret

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)



„Konkret“ inkonkret

Typ 1

Dem Wirrwarr um die derzeitige pandemische Ausbreitung der Neuen Influenza H1N1 2009 wusste die Konkret in der aktuellen Ausgabe mit überraschend investigativer Berichterstattung ein glänzendes Krönchen aufzusetzen.

In den beiden Artikeln „Kopfgeldjäger – Zwischen Vogel- und Schweinegrippe: das Gesundheitswesen und wer darin tierisch absahnt“ und „Asterix mit Ausschlagüber Tricks und Mittel der bis dato größten Impfaktion in Deutschland“ (immerhin, schon diese Überschriften lassen meine Haare dem physikalischen Gesetz der Erdanziehungskraft widerstehen), geht`s derbe zur Sache.
Dankbar ob der innerlich so sehnsüchtig geforderten Aufklärung in Sachen „Schweinegrippegefahr“ und Impfschutz muss ich nun erkennen: vier Jahre Pharmaziestudium vermögen es nicht, mir solch fundiertes, recherchiertes Hintergrundwissen zu vermitteln.
Up to date wird aufgezeigt, mit welchen hinterhältigen Machenschaften wir es bei der Gesundheitsbehörde und ihren Zentralorganen, dem Robert-Koch-Institut und des Paul-Ehrlich-Instituts (unter Insidern RKI und PEI) zu tun haben. Die gesamte „Milliarden“ Euro teure Impfkampagne, diente allein dazu, den Pharmakapitalisten Aufträge zu sichern.
Man spricht von Pandemie? Und das ganz ohne „weltweite Lähmung und Seuchentod“? Bisher sind Opfer nur unter Kleinkindern, Schwangeren und Jugendlichen zu suchen, der Großteil der Gesellschaft, die Älteren und Alten bleiben unberührt, das sollte die Leserschaft der Konkret also nicht verunsichern.
Vielmehr ist doch von Interesse, wie geschickt das Gesundheitsamt Impfkritiker mundtot zu machen weiß. Sogar Berufsverbote würden verhangen, sobald man die Wahrheit anspricht. Diese laute: „Geimpft werden sollte auf keinen Fall“, „Impfungen sind künstliche Infizierungen“. Ich hatte zwar in Erinnerung, dass immer mit abgeschwächten oder abgetöteten Erregern angereicherter Impfstoff injiziert würde, lasse mich aber gern von dem „einzigen linken (immunologisch versierten) Politikmagazin Deutschlands“ belehren. Auch was die Toxizität des Impfstoffes betrifft, musste ich einiges dazulernen.
Leider jedoch fiel mir die Konkret zu spät in Hände: seit drei Wochen bin ich gegen das H1N1 2009 Virus geimpft. Das Gift zirkuliert also schon seit geraumer Zeit in meinem Blutkreislauf. Seit meiner Aufklärung durch das Politikmagazin bemerke ich als praktisch Todgeweihte immer mehr von der Konkret vorausgesagten Nebenwirkungen: Schwitzen und Muskelschmerzen (vor allem beim Sport), Müdigkeit und Konzentrationsschwäche in der Vorlesung, Schüttelfrost sobald ich mich im Freien aufhalte! Mit Bangen warte ich auf die ersten neuropatholgischen Ausfälle, ausgelöst durch das Guillain-Barré-Syndrom. Was kommt nach geröteten Einstichstellen? Lähmung! Auch wenn bisher von Millionen Geimpfter nur wenige betroffen waren (lässt man uns glauben) und es sich dabei ja eigentlich um eine Autoimmunerkrankung handelt, die nur durch Infektionen ausgelöst werden kann, so weiß ich ja jetzt, dass die Impfung nichts anderes ist als eine „künstliche Infizierung“!
Besonders unverfroren auch die Causa Wirkverstärker: Neben Vitamin E und Polysorbat 80 enthält das Adjuvanz AS03 noch Squalen und Thiomersal. Squalen, klärt mich Konkret auf, löst das Golfkriegssyndrom aus! Wieder schlage ich alle Bedenken und angelesenes Wissen um diese Aussage widerlegende Studien in den Wind: Ohne jemals in Kuwait oder Irak gewesen zu sein, leide nun wohl auch ich bald unter dieser posttraumatischen Belastungsstörung. Und nicht nur das: Auch alle die bisher unbesorgt Olivenöl auf ihren Salat Tröpfelnden, Haileber ihr Leibgericht Nennenden, Weizenkeimöl oder Ziegenmilch zu sich Nehmenden seien hiermit ausdrücklich gewarnt: in all diesen Lebensmitteln ist Squalen enthalten! Sogar in menschlichen Stoffwechsel versteckt sich dieses „Triterpen“. Auf der sicheren Seite ist nur, wer auf den ganzen Biosynthesequatsch verzichtet, aber soweit geht leider nicht mal die Konkret.
Hinter dem harmlosen Namen Thiomersal verbirgt sich eine quecksilberhaltige organische Verbindung, angeblich um die Haltbarkeit des Impfstoffes zu gewährleisten. Und wie jeder, vor allem die Konkret weiß, ist Quecksilber irgendwie böse, auch wenn nur fünf ug pro Impfung enthalten sind, und keine epidemiologische Studie bisher einen Zusammenhang zwischen neurologischen Entwicklungsstörungen und Thiomersal aufzeigen konnte.

Liebe Konkret: Gespannt warte ich auf euren dussligen Siegestaumel, wenn in zwei, drei Jahren alle eurem Rat folgend den Impfungsschutz als unnötiges Bereicherungsmittel der Pharmafirmen betrachtend, ihrer Grundimmunisierung den letzten Garaus machen. Vermutlich erfreut ihr euch dann an der Berechtigung des Begriffes der Pandemie, die dann vielleicht ausgebrochen sein wird, weil sich das Virus in der ungeschützten Bevölkerung hemmungslos ausbreiten und munter mutieren durfte. Aufgrund der Resistenzen werden dann wohl keine der sowieso überteuerten Grippemedikamente mehr helfen. Groß sicherlich auch die Freude über die Wiederkehr von Diphtherie, Masern, Poliomyelitis und all den anderen „harmlosen“ Krankheiten, die durch Einführung von Schutzimpfungen beinahe eliminiert worden wären.

t.tanus

21.12.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de