Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02030405060708091011121314 
15 16171819202122232425262728 
29 3031

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#161, Januar 2009
#162, Februar 2009
#163, März 2009
#164, April 2009
#165, Mai 2009
#166, Juni 2009
#167, Juli 2009
#168, September 2009
#169, Oktober 2009
#170, November 2009
#171, Dezember 2009

Aktuelles Heft

INHALT #171

Titelbild
Editorial
• das erste: K.I.Z. zum Ersten
• das erste: K.I.Z. zum Zweiten
Masta Ace & Edo G: Der Tag-Team Abend!
A MOUNTAIN OF ONE
THE GIFT
Oi! The Meeting 2010 – warm up show
Oh my „SIR“ Rodigan – can't wait to see you rock again ...
Ohrbooten
When the bass gets connected...
Hot Christmas Hip Hop Lounge
Edge - the movie
Mr. Symarip (aka Roy Ellis)
New Moon over Europe Tour 2009
Muff Potter
The Adicts
Trip Fontaine, Patsy o' Hara
MITTE02: Dixon, Sevensol
Snowshower
Conne Island NYE clash
Veranstaltungsanzeigen
• review-corner buch: Den Deutschen ins Stammbuch geschrieben...
• review-corner buch: „Nur nicht heute Abend lass uns die Worte finden“
• review-corner film: Über den Pfad der Tugend und sein Ergebnis
• cyber-report: Offene Springquellen des Reichtums
• interview: „Revolutionen haben den Vorteil, daß man sie nicht prognostizieren kann“
• ABC: K wie Klassenkampf
Anzeigen
• das letzte: Wer hat uns verraten?

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Masta Ace & Edo G:
Der Tag-Team Abend!

A&E feat. Masta Ace (EMC)
Edo G (Special Teamz)
Akrobatik & Paten Locke (Perceptionists, Boston)
Illa J (Delicious Vinyl, Illasoul Ent.)
Frank Nitt (of Frank-N-Dank)
J-Heart
Pseudo Slang (Fat Beats/ Buffalo)

Support: Little Anne & DJ Andresnnn

Masta Ace

Akrobatik

J-Heart

Illa J

Frank Nitt

Pseudo Slang
Mittlerweile ist es schon wieder eine halbe Ewigkeit, genauer fast fünf Jahre, her, seit Masta Ace das letzte Mal im Conne Island die Herzen der zu gern reminiszierenden Rapfans höher schlagen ließ. Dass er dies auch mit einem gewissen Anspruch tut, ist unbestritten. Sein Werdegang gleicht einem romantischen Bilderbuch über einen Ideal-MC, weit weg von Standarten kurzlebiger Gassenhauer. Und das danken ihm die Fans mit scheinbar ewiger Treue, denn selten gibt es einen Künstler, den man sich einfach gern auch drei bis gefühlte zehn Mal im Jahr live anhören würde, wenn er einem über den Weg läuft. Wobei er sich selten wirklich neu erfindet, aber ein gutes Gespür für Kollaborationen beweist. Die durchweg erstklassige Beat-Auswahl tut dann ihr übriges.
2006 entschied er sich, seine Solokarriere (endgültig) nach dem hervorragendem „A Long Hot Summer“ (2004) an den Nagel zu hängen und sich nur noch im Kollektiv musikalisch zu verwirklichen. Die Idee zu dieser Zusammenkunft – namentlich MC – entstand schon 2001 während seiner Promotiontour für „Disposable Arts“ und fand den Beginn mit „Four Brothers“ (2006) und dem Album „The Show“ zwei Jahre darauf. Zu den Mitgliedern zählen Wordsworth, Punchline und Strick, die bereits im Vorfeld nach eigenen Angaben circa 20 Featuretracks mit Masta Ace veröffentlicht haben.

Eigentlich muss man nur noch wenig über Duval Clear schreiben, er ist Legende, ohne wenn und aber. Beständiger Begleiter in Deutschland war EdoG. Und bedenkt man die Äußerungen, war es nur der logische Schritt, diese Zusammenarbeit auch in einem gemeinsamen Projekt weiter zu führen. Unter dem einleuchtendem Synonym „A&E“ erscheint am 6. Oktober diesen Jahres das Album „Arts & Entertainment“. Findige Blog-Leser werden sicher die erste Hörprobe „Little Young“, produziert von M-Phazes, bereits gehört haben – eine kurze, aber klare Ansage. Lil'Bow Wow und Young Jeezy, wisster Bescheid! Unterstützung bekommen sie von Large Pro (natürlich!), Posdnuos (De La Soul) und auch KRS One (u.a.). Der wird nach seinem Collabo-Album mit Buckshot („Survival Skills“) sicher den einen oder anderen Tipp für eine gute Zusammenarbeit gehabt haben.

Mit im Gepäck hat der Brooklynese noch Verstärkung, eine bunte Mischung von Detroit bis Boston. Immer wieder gern gesehen ist dabei Akrobatik, der sich mit Paten Locke verstärkt. Illa J wird weiter für das Erbe seines Bruders J Dilla werben und Frank Nitt als eine Hälfte von Frank-N-Dank gibt dem ganzen die nötige „Durchschlagskraft“. Als wahrscheinlich Geheimtipp gehen hingegen J-Heart und Pseudo Slang durch. Auf jeden Fall hatte ich sie noch nicht auf dem Schirm. Bei J-Heart ist der Souleinfluss nicht von der Hand zu weisen, aber wirklich beschreibt das ihre Musik in keinem Fall. Reinhören!

Rundrum kommt der Musikteppich an diesem reichlich vollgepackten Donnerstag (Einlass 21:00 / Beginn 22:30!) von Little Anne und Andresnnn. Läuft!

Scientist

 

23.11.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de