Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 00 00 0102 
03 0405 06 070809 
10 1112131415 16 
17 18 19 20 21 22 23 
24 25 26 27 28 29 30 
31

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#161, Januar 2009
#162, Februar 2009
#163, März 2009
#164, April 2009
#165, Mai 2009
#166, Juni 2009
#167, Juli 2009
#168, September 2009
#169, Oktober 2009
#170, November 2009
#171, Dezember 2009

Aktuelles Heft

INHALT #170

Titelbild
Editorial
• das erste: Vereint im deutschen Geist der dialogbereiten Toleranz
Oaklands Seele
Codes in the Clouds, Pg.lost
Shuffle Me!
Prolls mit Verstand
Apoptygma Berzerk
Paradise Lost, Samael, Ghost Brigade
Dritte Wahl
Sechs Jahre ITS YOURS! Party
Vadim Imaginashun-Tour
The Living End
Miss Platnum
Friska Viljor
US Bombs
The Adicts
Jochen Distelmeyer
Fucked Up
Hot Water Music
Imperial Never Say Die! Club Tour 2009
electric island: KANN & friends
Masta Ace
Muff Potter
A Storm of Light, Minsk
Full Speed Ahead, Backfire
• ABC: E wie Emanzipation
• review-corner platte: Ja! Ich rede gern mit mir selbst!
• kulturreport: Like a virgin?
• doku: Post aus Honolulu
• doku: Über Fundamentalkritik und die feinen Unterschiede
• doku: Watch out for a new generation to push things forward!
• doku: Radio Blau von Abschaltung bedroht
• leserInnenbrief: Mit Schaum vor dem Mund
Anzeigen
• das letzte: 100 Zahnstocher inkl. Gebrauchsanweisung

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Codes in the Clouds, Pg.lost

Pg.lost

postland presents:

pg.lost (swe)
codes in the cloudes (uk)

massive explosive instrumental rock action. feels like MONO, RED SPARROWS and family

Pg.lost (Norrköping, Schweden)

Ganz in der Tradition von Mono, Red Sparowes oder auch Explosions in the Sky setzen Pg.lost ganz auf die Kraft des Instrumentalen. Fließende Gitarren, vertrackte Rhythmen und luftige Harmonien, mischen sich zu einer Gefühls- und Soundkaskade, die die Zuhörer abwechseld peitscht und umschmeichelt. Mit einem neuen Album auf Black Star Foundation/Cargo, das im September erscheinen wird.

Allem Anschein nach wird es nicht mehr lange dauern, bis sich Pg.lost bedenkenlos in die Liste der Meister der stummen Instrumentalisten einreihen dürfen. Den Grundstein zumindest haben die vier schwedischen Mannen mit der 2007er EP „Yes I Am“ äußerst beeindruckend gelegt. „For anyone out there planning an instrumental record, listen to this first“, hatten sich die Kritiker beim UK-Musikmagazin The Mag überschlagen, „to hear just how good you need to be to keep someone`s attention without any lyrics.“

Codes in the Clouds (Kent, UK)

Wer sich eingängige Musik ohne Gesang nicht vorstellen kann, wird überrascht sein, wie schnell Codes In The Clouds ihn dies vergessen lassen. Sorgfältig geflochtene Gitarrenmelodien finden ihren Höhepunkt in wütendem Schlagzeuggewitter. Energetisch und zugleich bezaubernd, stets überraschend und unvorhersehbar.
Im Spätsommer 2009 erwartet uns ihr erster Longplayer „Paper Canyon“ auf Erased Tapes Records (Olafur Arnalds, Finn, Kyte), produziert von The British Expeditionary Force-Kopf Justin Lockey (Yourcodenameis:Milo), der bereits für Bands wie Bloc Party und Enter Shikari arbeitete.

Presseinfos

 

27.10.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de