Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02 03 04 0506 07 
08 0910 11 1213 14 
15 1617 18 19 2021 
22 232425262728 
29 30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#161, Januar 2009
#162, Februar 2009
#163, März 2009
#164, April 2009
#165, Mai 2009
#166, Juni 2009
#167, Juli 2009
#168, September 2009
#169, Oktober 2009
#170, November 2009
#171, Dezember 2009

Aktuelles Heft

INHALT #170

Titelbild
Editorial
• das erste: Vereint im deutschen Geist der dialogbereiten Toleranz
Oaklands Seele
Codes in the Clouds, Pg.lost
Shuffle Me!
Prolls mit Verstand
Apoptygma Berzerk
Paradise Lost, Samael, Ghost Brigade
Dritte Wahl
Sechs Jahre ITS YOURS! Party
Vadim Imaginashun-Tour
The Living End
Miss Platnum
Friska Viljor
US Bombs
The Adicts
Jochen Distelmeyer
Fucked Up
Hot Water Music
Imperial Never Say Die! Club Tour 2009
electric island: KANN & friends
Masta Ace
Muff Potter
A Storm of Light, Minsk
Full Speed Ahead, Backfire
• ABC: E wie Emanzipation
• review-corner platte: Ja! Ich rede gern mit mir selbst!
• kulturreport: Like a virgin?
• doku: Post aus Honolulu
• doku: Über Fundamentalkritik und die feinen Unterschiede
• doku: Watch out for a new generation to push things forward!
• doku: Radio Blau von Abschaltung bedroht
• leserInnenbrief: Mit Schaum vor dem Mund
Anzeigen
• das letzte: 100 Zahnstocher inkl. Gebrauchsanweisung

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

US Bombs

Reno Divorce, Wayward Caines

Vielleicht hätten wir mit dem Rückbau der Skate-Ramp noch ein wenig warten sollen, immerhin kehrt mit US Bombs-Frontmann Duane Peters einer der besten Skateboard-Fahrer aller Zeiten zurück auf die Bühne des Conne Island. In den 80er und 90er Jahren war der Kerl eine der absoluten Ikonen der Halfpipe, momentan ist er immer noch Pro-Teamfahrer. Seine zweite große Leidenschaft ist die Musik – ich kenne keine Platte, auf der der Kerl mitgewirkt hat, die irgendwie schlecht ist. Ob D.P.Gunfight, The Hunns, Exploding Fuckdolls oder eben U.S.Bombs – Peters` markante, „fertige“ Alkoholiker-Stimme plus ein meist sehr britisch orientierter Punk-Sound machen das aus, was vielen anderen Bands der amerikanischen Westküste oft abgeht – Einzigartigkeit. Der ganz große Wurf war den Bombs allerdings nie vergönnt, immer wieder standen sich die Typen selbst im Wege...ein perfektes Beispiel, dass Sex & ganz viele Drugs & Rock`n`Roll nicht zwingend eine gute Sache sind. Mit im Gepäck sind Reno Divorce, ebenfalls US of A. Sehr guter, wenn auch schon zu sehr 1:1 übernommener Social Distortion-Sound, da würde der Band wiederum ein wenig mehr Originalität gut zu Gesicht stehen. Hinzu kommt die amerikanisch/tschechisch/sächsische Punkrock-Formation The Wayward Caines. Schnodderiger Punkrock, ganz nach den großen Vorbildern aus Übersee. Lederjacke, Chucks und Buttons an die Jacke – ein Abend ganz im Zeichen von The Clash, Ramones und der Pistols...

-ecke-

US.Bombs

 

27.10.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de