Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 00 010203 04 
05 0607 08 0910 11 
12 13 1415161718 
19 2021222324 25 
26 27 28 29 30

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#161, Januar 2009
#162, Februar 2009
#163, März 2009
#164, April 2009
#165, Mai 2009
#166, Juni 2009
#167, Juli 2009
#168, September 2009
#169, Oktober 2009
#170, November 2009
#171, Dezember 2009

Aktuelles Heft

INHALT #169

Titelbild
Peter
Editorial
• das erste: Bis auf die nackte Haut
Purple Rain
MITTE01
The Legacy, Daggers, Lasting Traces
Ich bin reines Dynamit....
Intro Intim
Sights and Sounds, Men Eater
Mouse on Mars
Sun Of A Bastard Tour
Street Dogs, Civet, Lousy
Moutique Ensemble
Eskimo Joe
Die Fussballmatrix
Station 17
Demo-Aftershow-Party
Hellnightstour
Absu, Pantheon I, Razor of Occam, Zoroaster
electric island
Celan, Dyse, Ulme, Exits to Freeways
Veranstaltungsanzeigen
• ABC: R wie Rassismustheorie
• ABC: H wie Historikerstreit
• review-corner film: Inglourious Basterds
• review-corner film: Die Partei, die Partei, die hat immer recht...
• leserInnenbrief: Das Ende des Nationalsozialismus feiern!
20 Jahre antideutsch-antifaschistischer Widerstandskampf
• doku: Jahresbericht 2008
Anzeigen
• das letzte: In eigener Sache

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Moutique Ensemble

feat.
Do Make Say Think (constellation)
Charles Spearin - The Happiness Project
Years

Vorhang auf für das 4. Moutique Ensemble! Zur Erinnerung: Ein Ensemble ist eine Auswahl von Musikern, die durch ihr Zusammentreffen Erstaunliches darbieten kann.

Ins Leben gerufen werden die Moutique Ensembles von der Konzertagentur Moutique, deren Begründer seit jeher ein Gespür für kommende Größen bewiesen und Bands wie Death Cab For Cutie, The Arcade Fire und Broken Social Scene erstmalig nach Europa holten. Diese jahrelange Erfahrung sowie der spürbare Enthusiasmus und das Herzblut für bezaubernde Konzerte soll nun im Rahmen der Moutique Ensembles an die weite Konzertlandschaft weitergegeben werden.

Ziel der Moutique Ensembles soll es sein, mehrere Künstler musikalisch aufeinander abzustimmen, über längeren Zeitraum zusammenzubringen und so letztendlich ein noch reizvolleres Tour- und Konzerterlebnis für Künstler und Zuschauer zu ermöglichen: Nämlich einen unvergesslichen Abend voller harmonischer Musikalität. In regelmäßigen Abständen werden die Moutique Ensembles daher Künstler renommierter Labels mit ihren aktuellen Veröffentlichungen durch Europa und damit auch in deine Stadt führen.

Beim vierten Moutique Ensemble wollen wir euch Do Make Say Think, Charles Spearin – The Happiness Project & Years ans Herz legen:
Allesamt entspringen der Familie „Do Make Say Think“ und den kanadischen Labels Constellation & Arts&Crafts. Alle involvierten Mitglieder standen schon gemeinsam auf einer Bühne, doch unterschiedlicher kann man sich eine Inszenierung dieser drei verschiedenen „Experimente“ nicht vorstellen. Es erwartet euch ein experimenteller Post-Rock Abend der Extraklasse mit viel laut und leise, hell und dunkel, groß und klein.
DO MAKE SAY THINK
DO MAKE SAY THINK (CAN | Constellation)

Seit mehr als 10 Jahren inszenieren die kanadischen Instrumental-Postrocker Do Make Say Think aus der Labelfamilie Constellation Records (GY!BE) nun schon kleine und große experimentelle Epen: Feierliche, fast sakrale Momente finden sich neben Gitarren, die mal weltentrückt vor sich hinklimpern, um sich ein andermal zu krachigen Gitarren-Eruptionen zu entwickeln. Eine berührende Ansammlung nostalgischer, überschwänglicher und nachdenklicher Momente zum Augenschließen und Genießen, inbesondere live!

CHARLES SPEARIN – THE HAPPINESS PROJECT (CAN | Arts & Crafts)

The Happiness Project erzählt uns vom Glück Charles Spearin`s Nachbarn. Über den Zeitraum eines Jahres hat das „Do Make Say Think“- und „Broken Social Scene“-Mitglied diese zum Thema Glück interviewt und anschließend Rhytmus und Melodie der Sprache als Basis für sein „Happiness Project“ verwandt. Charles zaubert aus den Alltagsgeschichten seiner Nachbarn und der Grundlage des HipHops virtuose und einzigartige Jazzlinien. Wer dazu den Texten von Mrs. Morris, Vanessa oder Anna folgt, darf eintauchen in eines der emotionalsten und interessantesten Projekte des Jahres.

YEARS (CAN | Arts & Crafts)

Ohad Benchetrit: Spielt Gitarre, Bass, Saxophone, Flöte und kommt aus Kanada. Wer hier eins und eins zusammenzählt, wird schnell vermuten, dass Ohad Mitglied des Künstlerkollektivs „Broken Social Scene“ sein muss.
Das ist richtig, doch nur die halbe Wahrheit. Denn Ohad Benchetrit spielt hauptsächlich für die Postrock-Band „Do Make Say Think“ und jetzt auch für sein Soloprojekt „Years“. Sein selbstbetiteltes Debütalbum erschien auf „Arts & Crafts“ und reiht sich nahtlos in all die dort erschienen Projekte um BSS, The Stills und Co. ein. Einen Vergleich zu seiner Musik zu finden, ist nicht einfach. Denn das beste Pendant zu sich, ist er wohl selbst – the music of „Years“.

Presseinfos

 

22.09.2009
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de