home | aktuell | archiv | newsflyer | radio | kontakt
[119][<<][>>]

TV, 13.3k

„Turn off the television...

...get off your house, look around you…“


Easter Ska Jam, 11.6k

Aggrolites (USA),
Two Tone Club (Frankreich),
Skatrek (D) + DJ’s

    • „Aus der volkstümlichen Tanzmusik Jamaikas stammende Stilrichtung der Popmusik, deren Rhythmus durch die Hervorhebung unbetonter Taktteile gekennzeichnet ist.“
Nun gut, so weit die Erläuterung für Reggae laut Fremdwörterbuch. Aber was genau Dirty Reggae ist, wissen wahrscheinlich nur jene, welche auch wissen, wer die Aggrolites sind. Denn dies ist nicht nur der Titel ihres ersten Albums, sondern dient vielen gleichzeitig als Beschreibung ihres Stils. Und das nicht zu unrecht.
Meiner Meinung nach jedenfalls gehören die Aggrolites definitiv mit zu dem Besten, was im letzten Jahr zu hören und auch zu sehen war. Im Vergleich zu ihnen fühlte ich mich während der Auftritte diverse deutscher Ska-Bands in Rosslau doch eher an einen mittelklassigen Schulchor zur Weihnachtsfeier erinnert! Denn das was die Fünf aus L.A. da auf der Bühne präsentieren, kann es ohne Zweifel mit den meisten Hardcore-Konzerten aufnehmen. Musikalisch haben sie allerdings eher weniger mit Hardcore am Hut, sondern stehen da anderen Ska/Reggae-Bands mit wesentlich längeren Bandgeschichten in nichts nach.
Angefangen haben sie als Backing Band unter anderem von Robbie Lyn, Phyllis Dillon, Derrick Morgan oder auch Prince Buster.
    • „It reminded me of the old days, I can’t believe that this young band from America could play my music just as good as the day it was recorded“
      (Prince Buster)
Im Laufe der Arbeit mit Derrick Morgan entstand dann nach verschieden Line Up-Wechseln die Band mit J. Bonner (Bass), Brian Dixon (Gitarre), Jesse Wagner (Gitarre/Gesang), Roger Rivas (Piano/Orgel) und Korey Horn (Schlagzeug). Und in dieser Besetzung werden sie uns am 27 März mit ihrem Dirty Reggae beehren, dass die Ränge wackeln. Und wieder mal beweisen, dass in Reggae Bands wesentlich mehr Power stecken kann als manch einer vermuten mag. Wer da zum Luftholen kommt, hat Glück. Aber etwas anderes sind wir von ihnen ja auch nicht gewöhnt.
Liest man die Namen der Mitglieder der zweiten Band der diesjährigen Easter Ska Jam, so drängt sich doch ziemlich stark die Ähnlichkeit mit einem nicht ganz unbekanntem Tarantino-Film auf. So sind es bei Two Tone Club aus Frankreich Mr. Black, Mr. White, Mr. Blue oder auch Mr. Purple, die da in die Saiten, Tasten oder was auch immer hauen.
Ob diese Tarnung aufgrund der französischen Ska-Mafia oder der zu zahlreichen weiblichen Fans nötig war, wird an dieser Stelle leider unbeantwortet bleiben müssen. Nicht unerwähnt sollte allerdings die Tatsache bleiben, dass auch diese Band ein echter Hinhörer ist. Ska vom Feinsten, oft verglichen mit The Specials, beeinflusst von „Urgesteinen“ wie Skatalites oder Laurel Aitken.
Gegründet haben sie sich 1999 aus Exmitgliedern der „Gangsters All Stars“ und diesen März nun wird ihr zweites Album „Turn Off“ (Grover rec.) erscheinen, auf dem u.a. der Ohrmaulwurf „Turn off the television“ enthalten ist.
Die dritte Band des Abends ist gleichzeitig auch die mit der längsten Bandgeschichte: So können Ska Trek auf eine nunmehr 15 Jahre andauernde Reise durch die Ska-Galaxie zurückblicken und gehören damit auch innerhalb der deutschen Ska-Szene mit zu den älteren Bands.
Dass auch sie sehr stark beeinflusst sind durch den Ska und Rocksteady der 60er, fällt bei ihnen natürlich schon an den zahlreichen Coverversionen alter Klassiker auf – welche durchaus gut rüberkommen und nicht so stumpf klingen, wie man es von manch anderer Band gewohnt ist.
Danach ist natürlich wie gewohnt für angenehme Beschallung durch geschultes Personal gesorgt.
Und das letzte Wort überlass’ ich heut mal dem Wörterbuch:
    • Ska der; -[s] <Herkunft ungeklärt>: . . .
Mrs. P
Auch als Kombiticket mit The Inciters (23.3.) erhältlich: Dabei spart Ihr 5 im Vergleich zu den Einzelpreisen.





Aggrolites, 11.5k
www.dirtyreggae.com

Skatrek, 10.6k
www.skatrek.de

Two Tone Club, 10.1k
www.twotoneclub.com



home | aktuell | archiv | newsflyer | radio | kontakt |
[119][<<][>>][top]

last modified: 28.3.2007