home | aktuell | archiv | newsflyer | radio | kontakt
[117][<<][>>]

Problem Cigarettes: Moslem, 60.0k

Editorial.

Ausstellung am Zoo: Im Reich der Hausfrau und Mutter, 37.6k
Schönes neues Jahr Da auf das Jahr 2004 bekanntlich Hartz IV folgt, wird die Zuneigung zu Arbeitsscheuen dem Conne Island noch mehr Lippenbekenntnis bleiben müssen. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen muss sich das Conne Island Besucherinnen und Besucher erhoffen, die Geld an der Bar lassen, also einer manchmal sogar geregelten, zumeist aber prekären Arbeit nachgehen.
In der Monats-Summe, die Arbeitslosengeld-II-Empfängerinnen und -Empfänger bekommen, sind 8 Euro und ein paar Cent pro Woche für Freizeitaktivitäten (Kneipe, Zirkus, Bücher, Schwimmhalle, Fußballstadion, Theater etc.) eingeplant. In CI-Angeboten ausgedrückt, wären das beispielsweise zwei Konzerte, 6 Bier und ein Essen pro Monat. Wem der solcherweise „Begünstigten“ soll man es da verübeln, nicht ins Conne Island zu gehen, sondern zu Hause zu bleiben, genug Sternburg zu trinken und alte Platten zu hören: „I believe in miracles / I believe in a better world for me and you“ (Ramones).

Bilder.


Die Bilder im Heft zeigen (vor allem Leipziger) Werbemarken aus verschiedenen Jahrzehnten.

home | aktuell | archiv | newsflyer | radio | kontakt |
[117][<<][>>][top]

last modified: 28.3.2007