Mo Di Mi Do Fr Sa So 
01 02030405060708091011121314 
15 16171819202122232425262728 
29 3031

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#183, Januar 2011
#184, Februar 2011
#185, März 2011
#186, April 2011
#187, Mai 2011
#188, Juni 2011
#189, September 2011
#190, November 2011
#191, Dezember 2011

Aktuelles Heft

INHALT #184

Titelbild
Editorial
• das erste: Formal ungenügend
Darkest Hour, Protest the Hero
Darkest Hour, Protest the Hero (II)
the cycle continues
„My Bonnie is over the Ocean“
The Kids we used to be Tour
Into Outer Space
„La Colombe“-Tour
Zen Zebra, Kenzari's Middle Kata, The Hirsch Effekt
Wooohooooooo!
Kayo Dot
Aucan
Casualties
Electric Island
Veranstaltungsanzeigen
Sanierungs-Info
Aus dem Nähkästchen geplaudert
Eher ein schlechter als ein (r)echter Konsens
„CEE IEH“ and „bonjour tristesse“ go „Zoro“!
• review-corner buch: Eine Schwäche für die Gegenwart
• cyber-report: Neues aus dem Kasperletheater der Toleranz
• doku: Infantile Inquisition
• doku: Kultur als politische Ideologie
• doku: Bye, bye Multikulti – Es lebe Multikulti
Anzeigen

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

Darkest Hour

Darkest Hour, Protest the Hero (II)

Born of Osiris, Purified in Blood

Ein Tag der dunkelsten Stunde? Keineswegs! Vier Götter des Geschrammels machen uns die Hölle heiß!

Die Amerikaner von Darkest Hour zaubern uns mit ihrem sehr melodischen Death Metal/Metalcore eher Feuer in den Himmel und treiben gemeinsam mit uns weiter und weiter auf einer anderen Ebene der Existenz – wie es im selbigen Lied „Fire In The Sky“ heißt ("we keep drifting on and on / across this barren wasteland / seared earth laid waste / on another plane of existence"). Dies ist nur eines von zahlreichen Schmuckstücken. Zwar wechselte die Besetzung ständig, nur Gitarre und Gesang blieben bisher gleich, doch hinderte dies die Band nicht an einer Vielzahl von Veröffentlichungen: seit der Gründung 1995 sind mittlerweile zwei EP`s, zwei Kompilationen, drei Splits, eine DVD und schlussendlich sieben Studioalben erschienen, das achte Album soll es noch dieses Jahr geben.

Ihre kanadischen Kollegen von Protest The Hero gründeten sich 1999. Die damals 14-Jährigen nannten sich zuerstHappy Go Lucky und veröffentlichten unter diesem Namen eine EP. Mit der Namensänderung 2003 folgte dann auch die zweite EP. Das erste Album erschien schließlich 2005 nach dem Gewinn des Canadian Independent Music Award in der Kategorie „Favourite Metal Artist/Group“. Es trägt den Namen „Kezia“ und handelt von einer Frau (Kezia), die durch ein Erschießungskommando hingerichtet wurde. Die Texte sind aus drei Perspektiven geschrieben worden: der eines Priesters, eines Gefängniswärters und Kezia selbst. 2008 folgte dann das zweite Album („Fortress“), das dritte ist in Arbeit.

Namensänderungen gab es auch bei der amerikanischen Deathcore-Band Born of Osiris, und zwar einige: DiminisheD, YourHeartEngraved, Rosecrance. Letztendlich ließen sie sich von Osiris, dem ägyptischen Gott des Jenseits, der Wiedergeburt und des Nils inspirieren und veröffentlichten 2008 nach zahlreichen EP`s ihr Debutalbum „The New Reign“. 2009 erschien „A Higher Place“, das dritte Album soll im März diesen Jahres erscheinen.

Die Norweger Purified in Blood gründeten sich 2003 – um sich nur fünf Jahre später unbegründet wieder aufzulösen. Doch lang schienen sie es ohne die Musik nicht auszuhalten, denn nur ein Jahr später, 2008, gab es die Wiedervereinigung. Die Vegan-Straight-Edge-Band wird dem Metalcore zugerechnet, wobei ihre Lieder deutliche Einflüsse des Thrash und Death Metal aufweisen. 2004 gewannen sie nach mehreren Touren den norwegischen „Zoom“, den Preis für die beste Band ohne Plattenvertrag. Dieser folgte schließlich 2006 und mit ihm auch das Album „Reaper of Souls“. 2010 erschien ihr aktuelles Album „Under Black Skies“.

Doch wie schwarz der Himmel in dieser Nacht auch sein mag, überzeugt euch selbst vom Können all dieser Metal-Götter, schwingt euer Hinterteil am 4.2. ins Conne Island, „take a seat and a number […] Everyone is staring / Everyone is watching / This is not reality / Decide on where your soul should be“ (Born Of Osiris „The Takeover“)

wf

Darkest.Hour

 

22.01.2011
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de