Mo Di Mi Do Fr Sa So 
00 00 010203040506 07 08091011 12 
13 141516 17 18 19 
20 2122232425 26 
27 2829 30 

Aktuelle Termine

CEE IEH-ARCHIV

#172, Januar 2010
#173, Februar 2010
#174, März 2010
#175, April 2010
#176, Mai 2010
#177, Juni 2010
#178, Juli 2010
#179, September 2010
#180, Oktober 2010
#181, November 2010
#182, Dezember 2010

Aktuelles Heft

INHALT #180

Titelbild
Editorial
• das erste: Das Deutschland der Sarraziner schafft sich ab – so what?!
Island Deluxe
Option paralysis
Mouse on the Keys /live
»Messing with your emotion«
Hell on Earth Tour
Mice Parade, Laetitia Sadier, Silje Nes
 electric island  fall edition
Samiam, The Casting Out
Austin Lucas, Drag the River, Cory Branan.
DOOM-Europe Tour 2010

Hellnights 2010
Stomper 98, Volxsturm, HardxTimes
Far From Finished
Lesung: Was kostet die Welt
Tocotronic
Veranstaltungsanzeigen
»Das Ende des Kommunismus«
• review-corner buch: Abwarten? Nein Danke!
• doku: Solidarität mit Israel!
• doku: Leipzig / 16. Oktober / Call For Action
• doku: Der destruktive Charakter
• doku: Kapitalismus als Religion
• leserInnenbrief: Brief an die Leser_innen
Anzeigen
• das letzte: Stuttgart 21 – Widerstand wird zum demokratischen Fanal!

LINKS

Eigene Inhalte:
Facebook
Fotos (Flickr)
Tickets (TixforGigs)

Fremde Inhalte:
last.fm
Fotos (Flickr)
Videos (YouTube)
Videos (vimeo)

postland presents:

Mice Parade, Laetitia Sadier, Silje Nes

Mice Parade

„What It Means To Be Left-Handed“ ist das verblüffende neue Album von Mice Parade. Es ist das erste, das in der zweiten Dekade der Band-Existenz veröffentlicht wurde, das sechste, das über FatCat erschien, und ein schimmernder Beitrag zu einem glühenden musikalischen Kanon.

Versehen mit Farbsprengseln von westafrikanischen Highlife, Flamenco, brasilianischem Jazz und sogar 80er Indie-Rock ist das Album ebenso explizit un-hip und unverkennbar-eigenwillig wie die vorherigen Alben der Band.

Gegründet vom Multi-Talent Adam Pierce in den späten 90ern war Mice Parade ursprünglich ein Solo-Projekt, bei dem Pierce jeden Instrumental-Track schrieb und aufnahm. Nun umspannt die Band eine global-zusammengewürfelte Handvoll von Mitspielern, darunter die klassische Gitarristin Caroline Lufkin (aka Temporary Residence's Caroline), Dan Lippel und den Drummer Doug Scharin (von HiM, Codeine, Rex, Loftus, Enablers), die neben Gast-Spieler wie dem Swahili Sänger Somi, Meredith Godreau – aka Gregory & The Hawk (FatCat) – und Mitgliedern der japanischen Bands Clammbon und Toe, neben einer Vielzahl anderer musikalischer Alliierter, ausgewählt von Pierce. Dieser bleibt wie bisher der prominenteste Performer auf der neuen Platte. Seine Percussions sind inspiriert und einzigartig; seine Flamenco-Gitarre ist fließend und graziös; dichte musikalische Texturen geformt von Percussion-Instrumenten, Keyboards und subtilen Samples untermauern eine Reichhaltigkeit an Instrumenten. Wie bei den frühesten Werken von Mice Parade hat Pierce keine festen Grundmuster, die erfüllt sein müssen, bevor er den „record“-Button drückt, sondern produziert nach einem „create-as-you-go“-Prinzip.

Live werden Mice Parade als „six piece two drumming rhythmic future jazz dub world electronic ensemble expierience“ im Conne Island auf der Bühne stehen – Adam Pierce gemeinsam mit Dough Scharin, Laetitia Sadier (Drag City – „the voice of Stereolab – solo“) sowie Silje Nes (Fat Cat) u.a..

Wie immer ein postland-Abend der Extraklasse. See you!

Promoinfos

 

23.09.2010
Conne Island, Koburger Str. 3, 04277 Leipzig
Tel.: 0341-3013028, Fax: 0341-3026503
info@conne-island.de, tickets@conne-island.de